ANZEIGE
Hall in Tirol
Hall in Tirol

Alpenverein sagt NEIN zu Olympia 2022 in München

Mit seiner Positionierung gegen olympische Winterspiele 2022 in München hat der Alpenverein auf einer Wellenlänge mit der Mehrheit der Bürger in den 4 Wahlkreisen gelegen.

Am heutigen Sonntag, den 10.11.2013, sollten die Weichen für eine erfolgreiche Bewerbung von München für die Winterolympiade 2022 gestellt werden – doch es kam ganz anders.
In 4 Bürgerentscheiden, die in den jeweiligen Olympia-Standorten München, Garmisch-Partenkirchen, im Kreis Traunstein sowie Berchtesgadener Land durchgeführt wurden, sollte sich zeigen ob die Olympia 2022 in München bei den Bürgern dort befürwortet oder abgelehnt wird. Pikant hierbei: bereits nur ein einziger negativer Bürgerentscheid in einem der 4 Orte würde das vorzeitige AUS einer Bewerbung von München bedeuten.
Es wurde allerdings final eine glasklare Angelegenheit: ALLE 4 Bürgerentscheide fielen GEGEN eine Winter Olympiade in München aus.
Besonders deutlich fiel das Ergebnis mit fast 60% im Kreis Traunstein aus. In Garmisch und in München votierten knapp über 50% und im Kreis Berchtesgaden knapp 55%!
Im Vorfeld hatten sich bereits der deutsche Alpenverein sowie andere Umweltorganisationen deutlich gegen olympische Winterspiele in München ausgesprochen – Hauptargument dagegen war die zu starke Belastung der alpinen Umwelt!
Quellen: alpenverein.de, bild.de, kicker.de; Bild: Thomas Bucher, DAV

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen