Wanderstock als Stativ – Marke Eigenbau – Wanderstock als Selfiestick

Ihr kennt das sicherlich auch zu Genüge. Man ist unterwegs, hat kein Stativ dabei und auch vor Ort sind keine passenden Möglichkeiten um die Kamera für ein Selfie oder eine Langzeitbelichtung fixiert wohin zustellen.

Schon lange wollte ich daher meine Wanderstöcke als Stativ umfunktionieren und habe dies nun mit einfachsten Mitteln umgesetzt. Wir zeigen euch hier Schritt für Schritt wie man einen normalen Wanderstock in einen Wanderstock mit Stativgewinde umwandeln kann. Das Ergebnis ist aus meiner Sicht super und kann sowohl für (nicht allzuschwere Kameras) als auch für Smartphones verwendet werden.

Man braucht folgendes für den Umbau in einen Wanderstock als Kamerahalterung

  • 1x Mutter M6
  • 1x Stockschrauben M6x50 (gibt es als 4er Pack für 2,99 € bei OBI)
  • 1x Gummi  für Einmachgläser

Am besten funktioniert es mit Wanderstöcken, die oben eine Kreuzschlitzschraube haben über die die Handschlaufe fixiert ist.

Man schraubt diese (Kreuzschlitz)Schraube raus und schraubt mit einem Sternschraubenzieher (Größe TX15) die Stockschraube M6x50 hinein.

In meinem Fall ging dies sehr einfach. Es kann aber sein, dass man gegebenenfalls (wenn beim Reinschrauben zu starker Widerstand ist) mit der Bohrmaschine ein bisschen in den Stock vorbohren muss, damit die Schraube sich reinschrauben lässt (nicht zu großen Bohrer wählen). Final sichert man die Stockschraube M6x50 noch mit der passenden Mutter gegen. Somit hat man ein tolles Einbeinstativ, das für kleine (und nicht allzuschwere) Kameras gut verwendet werden kann. Man kann das Gewinde natürlich noch durch einen Kugelkopfadapter erweitern, so dass die Kamera auf dem Wanderstock auch noch in verschiedene Neigungswinkel ausgerichtet werden kann. Natürlich kann dieser Umbau auch bei Skistöcken angewendet werden!

Wanderstock als Einbeinstativ

Wanderstock als Einbeinstativ

 

Auch als Selfiestick lässt sich ein Wanderstock mit einfachsten Mitteln umfunktionieren. Hierfür bedarf es nur eines Gummis für Einmachgläser. Man sollte bei der Befestigung des Gummis darauf achten, dass das Touchscreen und v.a. die Objektivlinsen der Kamera nicht vom Gummi überdeckt werden!

Tags:

Bitte kommentiere hier...

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Loading Facebook Comments ...

via-ferrata.de ©2017    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account