ANZEIGE
Pala
pala

ISPO München – Sportmesse mit neuem Rekord

ISPO Outdoor Messe

Vom 3.-6.02, besuchten über 81.000 Fachbesucher aus 109 Ländern die ISPO 2013 in München. Das sind gut 4% mehr als 2012. 66% der Fachbesucher kamen aus dem Ausland, die meisten davon aus Italien, Österreich, Schweiz, Frankreich und Großbritannien.

Die Stimmung während der vier Tage war sehr positiv. Rund 74 Prozent der Fachbesucher beurteilten die Sportmesse ISPO München 2013 als ausgezeichnet bis sehr gut, weitere 24 Prozent als gut. Vor allem die guten Ergebnisse des Sportfachhandels in 2012 lassen zuversichtlich in die Zukunft blicken. Einer der wesentlichen Gründe dafür ist, dass der Sport im Gesundheitsmarkt enorm an Relevanz gewinnt. Zu diesem Ergebnis kam auch das zweite ISPO Health Forum, das am 5. Februar im Internationalen Congress Center München (ICM) stattfand.
Nach der Perspektive für die kommenden zwölf Monaten gefragt, gaben 45 Prozent der Besucher an, dass die ISPO München an Bedeutung gewinnen wird, 50 Prozent attestierten der Veranstaltung eine gleichbleibend hohe Bedeutung. Ein positives Feedback erhielten auch die neuen Serviceangebote: Sehr gut bis gut fanden 89 Prozent die Online-Plattform ISPO CONNECT, die Ausstellern und Besuchern die Kontaktaufnahme im Vorfeld der Messe erleichterte. Den ISPO AWARD, das Gütesiegel der Sportbranche, bewerteten 93 Prozent mit sehr gut bis gut. Und die neue Fortbildungsplattform ISPO Academy bewerteten 86 Prozent der Besucher als sehr gut bis gut. Klaus Dittrich freut sich über diese Ergebnisse, „damit können wir zuversichtlich in die Zukunft blicken. Wir möchten uns noch stärker als ganzjähriger Fullservice-Dienstleister der Sportbranche etablieren und die Kompetenzen aus aller Welt vernetzen und Entwicklungen sowie Trends im SportBusiness aktiv voran treiben.“
Statements zur Sportmesse ISPO München 2013:
Dr. Michael Schineis, Präsident Winter Sports Equipment Amer Sports Corporation:
Die Messe verlief durchaus positiv. Alle wichtigen Kunden waren vor Ort. Es gab eine hohe internationale Beteiligung, auch der asiatische Markt ist weiter gewachsen. Die ISPO München liefert sowohl einen guten Überblick über die traditionellen Segmente wie Skier, als auch einen breiten Überblick über neue wachsende Segmente wie Bekleidung, Helme und Brillen. Jørgen Jørgensen, Inhaber und Geschäftsführer Norrøna:
Die diesjährige ISPO München war sehr arbeitsreich, voll mit Verkaufsgesprächen und für uns sehr gut organisiert. Die Messe bringt uns auf unserem Weg einen guten Schritt voran.
Peter Knoll, General Manager Quiksilver Deutschland und Österreich: Das war die beste ISPO München, die ich in 17 Jahren erlebt habe. Wir hatten so viele Kunden wie noch nie und sind geradezu überrannt worden. Unser Comeback hat sich in jedem Fall mehr als rentiert.
Giulio Colombo, CEO Manifattura Mario Colombo: Diese Ausgabe der ISPO MUNICH war die wichtigste Sport Business Messe für Colmar, wir haben unsere Anwesenheit dem Start unseres 90. Jubiläums gewidmet. Unser Hauptziel ist die Export Entwicklung und die ISPO MUNICH ist die beste Plattform hierfür auf dem internationalen Markt.
Tom Foley, General Manager, Intersport UK and Ireland:
Die ISPO ist inzwischen weit mehr als eine Messe. Sie fungiert als NetzwerkPlattform und lenkt die Aufmerksamkeit auf die Kreativität und Business-Trends. Dies unterstreicht unsere Entscheidung die ISPO München zu einem wichtigen Bestandteil in unserem Einkaufsprogramm für das Vereinigte Königreich und Irland zu machen.
Ralf Lindner, Vorsitzender des Vorstands, Medisana AG:
Wir haben bereits in den ersten beiden Tagen Kontakte zum Sporteinzelhandel knüpfen können, die über die kurzfristige Platzierung unserer Produkte in ihren Geschäften nachdenken. Darüber hinaus hatten wir ein hohes Interesse von Presse und Medien am Stand.
Die ISPO MUNICH 2014 findet vom 26. bis 29. Januar auf dem Gelände der Messe München statt. Weitere Informationen zur ISPO MUNICH finden Sie unter http://www.ispo.com/munich
Quelle: ISPO Munich, Fotos: via-ferrata.de

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen