Historie der Klettersteige

Historie Klettersteig – die Geschichte der Klettersteige

Der erste Klettersteig wurde 1492 im französischen Dauphiné gebaut, als König Charles VIII. den Mont Aiguille, den “Unbesteigbaren”, von seinem Offizier einnehmen ließ. Ein Sturmleiterspezialist begleitete den Offizier, so war die Besteigung des imposanten Felsens überhaupt erst möglich. Es war die Geburtsstunde des Alpinismus. In Mode kamen Klettersteige erst rund 400 Jahre später.

Historie der Klettersteige - Bild: TVB Ramsau am Dachstein

Historie der Klettersteige – Bild: TVB Ramsau am Dachstein

Ab 1843 wurde der Dachstein in der Steiermark mit Eisen gesichert, ab 1873 die Zugspitze. Schon damals fürchtete man die Invasion der Berguntauglichen. Reinhold Messner war eigentlich immer ein Gegner des Klettersteigs. Doch letztlich haben ihn die glücklichen Gesichter der Klettersteiggeher umgestimmt. Er soll gesagt haben: “Wer so ergriffen ist, dem kann man das Erlebnis Berg nicht abspenstig machen”.

Einst war man darauf bestrebt bestimmte Bergziele, sei es Hütten oder einzelne Gipfel, durch möglichst wenig Eiseneinsatz auch dem Normalbergsteiger zugänglich zu machen. Beispiele für diese Art der Klettersteigerschließung sind berühmte Klassiker, wie der Jubiläumsgrat auf die Zugspitze oder auch der Alpinisteig in den Sextener Dolmiten. Mittlerweile geht der Trend in Sachen Klettersteigen weg von diesem ursprünglichen Gedankengut eines Klettersteiges hin zum Freiklettern.

Die heutige Via Ferrata, die neu erschlossen wird, kann gar nicht steil, extrem und spektakulär sein. Als Kulisse dienen mehr und mehr senkrechte bis überhängende Wände, die bisher den Freikletterern überlassen worden waren. Aushängeschilder dieser Vie Ferrate, die schon nach kurzer Zeit auf Grund ihrer klettertechnischen Anforderungen bekannt geworden sind, sind zum Beispiel der Kaiser-Max-Klettersteig in der Zirler Martinswand bei Innsbruck oder der Klettersteig Tajakante auf den Vorderen Tajakopf bei Ehrwald.

Doch durch das heutige Gesellschaftsbild, dass alles nur höher, schneller, weiter und immer extremer werden soll, spiegeln diese Vie Ferrate auch die heutige Gesellschaft wieder. Vie Ferrate erfreuen sich durch die immer spektakulärer angelegten Steiganlagen immer mehr an Beliebtheit. Ersichtlich wird dieser Trend am Bau immer neuer Vie Ferrate und an der Vielzahl an neu erschienen Klettersteigführern, die mittlerweile fast die Anzahl an reiner Kletterliteratur überholt! Via Ferrata als die neue, erlebnisreichere und sportlichere Form die Berge zu genießen!

Allgemeine Infos zu Klettersteigen

Klettersteigfibel (pdf) DIE Klettersteigfibel – für alle Beginner dieser Sportart ein sehr nützliches Nachschlagewerk…. Schwierigkeitsskala (pdf) Schwierigkeitsbewertung von Klettersteigen…
Klettersteige Schweiz (pdf) Eine Auflistung der schönsten Klettersteige in der Schweiz Checkliste Ausrüstung  (pdf) Checkliste Basisausrüstung für Klettersteige Alpin

via-ferrata.de ©2017    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account