ANZEIGE

Unfälle am Berg

Hier kann ein allgemeiner Austausch erfolgen.

Moderatoren: Erik, Sandra

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Stroty » 16 August 2019 10:13

harwin hat geschrieben:
Stroty hat geschrieben:Und an der Höfats hat es sicherlich auch leider schon viele getroffen. Wäre auch etwas, aber wenn ich mir die Grashänge anschaue, puh........

Zustimmung, Grashänge muss man mögen. Da waren Leute schon mit Steigeisen unterwegs...


ist das mit den Steigeisen oder alternativ grödel eine gute Idee? :gruebel:
Benutzeravatar
Stroty
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6113
Registriert: 20 Oktober 2008 12:54
Wohnort: Pfalz
Has thanked: 72 times
Been thanked: 46 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Erik » 16 August 2019 10:25

An der Höfats ist es definitiv eine gute Idee mindestens Steigeisen mitzunehmen. Pickl kann auch nicht schaden. Es dauert gerade an den Hängen ziemlich lang bis es trocken ist und wie ja schon festgestellt habt sind Nässe und Gras ne geile Partie.
Nicht umsonst zählt sie zu den gefährlichsten Bergen des Allgäu.
Lg Erik
Benutzeravatar
Erik
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2475
Registriert: 6 März 2011 19:43
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Has thanked: 50 times
Been thanked: 58 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon DannyBoy » 16 August 2019 17:11

Dass Steigeisen helfen können keine Frage. Aber beschädigt man damit nicht die Grashänge und beschleunigt Erosion?
Würden sämtliche Berge der ganzen Welt zusammengetragen und übereinander gestellt. Und wäre zu Füßen dieses Massivs ein riesiges Meer, ein breites und tiefs. Und stürzte dann unter donnern und blitzen der Berg in dieses Meer - Das würd spritzen.
Benutzeravatar
DannyBoy
Hochtourenexperte
Hochtourenexperte
 
Beiträge: 348
Registriert: 11 April 2015 8:16
Wohnort: Köln
Has thanked: 15 times
Been thanked: 30 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon harwin » 16 August 2019 17:53

DannyBoy hat geschrieben:Dass Steigeisen helfen können keine Frage. Aber beschädigt man damit nicht die Grashänge und beschleunigt Erosion?

ich bin mir da nicht so sicher. Wenn Du mit Bergschuhen am Grashang wegrutscht kannst Du auch schnell ne Grasnarbe lösen. Ich sehe das ein wenig als vertikutieren an. Ich denke wenn man vorsichtig geht sollte das nicht so schlimm sein. Sind ja auch keine Menschenmassen.
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3355
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Has thanked: 246 times
Been thanked: 134 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon DannyBoy » 17 August 2019 13:37

Beim ersten Notruf schon gewarnt: Mann geht trotzdem weiter auf Zugspitze - dann schlägt ein Blitz ein

https://www.merkur.de/lokales/garmisch- ... 20786.html
Würden sämtliche Berge der ganzen Welt zusammengetragen und übereinander gestellt. Und wäre zu Füßen dieses Massivs ein riesiges Meer, ein breites und tiefs. Und stürzte dann unter donnern und blitzen der Berg in dieses Meer - Das würd spritzen.
Benutzeravatar
DannyBoy
Hochtourenexperte
Hochtourenexperte
 
Beiträge: 348
Registriert: 11 April 2015 8:16
Wohnort: Köln
Has thanked: 15 times
Been thanked: 30 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Fattel » 18 August 2019 0:14

DannyBoy hat geschrieben:Beim ersten Notruf schon gewarnt: Mann geht trotzdem weiter auf Zugspitze - dann schlägt ein Blitz ein

https://www.merkur.de/lokales/garmisch- ... 20786.html


Es ist schade, dass die Forenregeln es verbieten den Geretteten als das zu bezeichnen wofür ich persönlich ihn halte :roll:
Fattel
Wanderer
Wanderer
 
Beiträge: 77
Registriert: 30 Juli 2015 18:34
Wohnort: Westpfalz
Has thanked: 4 times
Been thanked: 9 times

Vorherige

Zurück zu Allgemeines & Tips

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


via-ferrata.de ©2019    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account