ANZEIGE

Unfälle am Berg

Hier kann ein allgemeiner Austausch erfolgen.

Moderatoren: Erik, Sandra

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Apicius » 12 Juli 2019 11:07

gambl3r hat geschrieben:der Zustieg über die Schneefelder ist nicht ohne.
https://www.blo24.at/nachrichten/8608-a ... r-verletzt


.........bei uns wars nicht ganz so dramatisch :wink:

Bild wir musten nur ein wenig Umweg über ein Geröllfeld gehen 8)

Zustieg zur Tajakante Bild
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1003
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 66 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon ziller » 12 Juli 2019 13:07

EfBieEi hat geschrieben:Außerdem stimmt das dass Anseilen erst mit steigender Gruppengröße sicherer wird? Ich meine je mehr miteinander verbunden sind desto niedriger ist die Chance dass alle mitgerissen werden. Wobei je nachdem wie Steil der Hang ist kann es trotzdem passieren :gruebel:
korrigiert mich wenn ich falsch liege ^^


Anseilen ist ja nicht Anseilen.
Daher hab ich den Artikel der Bergundsteigen verlinkt.
Wenn man den aufmerksam liest, lässt sich überschauen, wann was wo und wie am besten ist.
Oder halt nicht.
Es gibt zu dem Thema keine allgemeingültige Antwort und kein Richtig oder Falsch, was allein schon aus dem Umstand sichtbar wird, dass der SAC dazu ne ganz andere Sichtweise hat.
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1930
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Bayerisch Nizza
Has thanked: 44 times
Been thanked: 136 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Fattel » 13 Juli 2019 18:24

@stroty:

Wirklich traurig. Und wer die Stelle kennt weiß, dass jeder Einheimische den kurzen Grat ohne jede Sicherung - z.T. rennend(Sportschuhe!) - überquert. Womöglich war der Felsen nass; ich persönlich würde dann zumindest eine Bandschlinge am Drahtseil einklinken.
Fattel
Wanderer
Wanderer
 
Beiträge: 75
Registriert: 30 Juli 2015 18:34
Wohnort: Westpfalz
Has thanked: 4 times
Been thanked: 9 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Stroty » 16 Juli 2019 8:35

Fattel hat geschrieben:@stroty:

Wirklich traurig. Und wer die Stelle kennt weiß, dass jeder Einheimische den kurzen Grat ohne jede Sicherung - z.T. rennend(Sportschuhe!) - überquert. Womöglich war der Felsen nass; ich persönlich würde dann zumindest eine Bandschlinge am Drahtseil einklinken.


ich persönlich kenne die stelle nicht, nur von bildern. einfach ein gesichertes gratstück, oder? naja, leider passieren solche missgeschicke.
Benutzeravatar
Stroty
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6087
Registriert: 20 Oktober 2008 12:54
Wohnort: Pfalz
Has thanked: 71 times
Been thanked: 43 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon EfBieEi » 16 Juli 2019 10:42

150m tief stürzen und dann noch leben. Kaum Vorstellbar das ist ja so hoch wie der Kölner Dom :?
EfBieEi
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 118
Registriert: 18 Juli 2018 9:52
Has thanked: 2 times
Been thanked: 10 times

Vorherige

Zurück zu Allgemeines & Tips

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


via-ferrata.de ©2019    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account