ANZEIGE

ein Reisebricht eines älteren Herren mit Kletterausflug

Hier kann ein allgemeiner Austausch erfolgen.

Moderator: Erik

ein Reisebricht eines älteren Herren mit Kletterausflug

Beitragvon Apicius » 6 November 2014 0:42

Es ist Mittwoch morgen 4 Uhr Ende August und ich bringe meine Familie zum Flughafen, dass bedeutet
ich habe eine Woche Zeit für geplant 3 Übernachtungen die Alpen unsicher zu machen.
Um 5 Uhr bin ich wieder zuhause.....Frau , Kinder samt Schwiegereltern auf dem Weg nach
Griechenland und ich sitze vor Wetter. com und studiere das Wetter vom Allgäu bis zum Gardasee.....

Ohhh Sch..e

Nicht mal 2 zusammenhängende Tage gutes Wetter, egal wo.

Mittlerweile ist Freitag, das Thema klettern so gut wie abgehakt und ein Freund von mir macht mir den
Vorschlag eine Spritztour an den Gardasee zu machen....aber selbst zum relaxen ist die Vorhersage zu
bescheiden 700 km um im Regen zu sitzen brauch ich auch nicht.

Es ist Samstag ich hab Ihm abgesagt und die Wettervorhersagen sind bis zur Toskana hin ein Trauerspiel,
meine Laune dementsprechend.

Am Sonntag Mittag läuft Mittags Roraima, Climbinmg the lost World im Fernsehen...Ok den nem ich auf,
und geb mich weiter dem „Strohwitwerblues“ hin...wegfahren ist nicht, Sport geht auch nur eingeschränkt
(Knieverletzung im Mai die noch nicht richtig ausgeheilt ist), nur Fleischorgien futtern ( Frau die
motzt....du ist zu viel Fleisch ist ja nicht da) macht auf Dauer auch kein Spaß und Alkohol trinke ich ausschließlich
zum Genuss in recht überschaubahren Mengen.

Leicht frustig lege ich mich Abends hin und schau mir Roraima an................toller Film, bin ein wenig
traurig wegen Kurt Albert und frage mich wieso darf der Glowatsch derart Spaß haben und in
Venezuela rumturnen darf und ich hocke hier rum und Jammer wegen Regen....
OK er ist der Glowatsch und klettert mit verbundenen Augen und zusammengebundenen Händen
wahrscheinlich besser als ich..aber verdammt noch eins, mehr als Spaß haben kann er auch nicht
dabei ...nur hockt er auch nicht auf seinem Hintern und jammert !

Ab vor den Computer, Wetterberichte , Regenwolkenanimationen und machbahre Routen gescheckt,
ich hab bis Mittwoch Nachmittag Zeit.

Ab dem Rechenpass ist fürs westliche Südtirol ab Montag Morgen bis Mittwoch gutes Wetter angesagt,
für die Gegend um Bozen ab Dienstag und für das Ötztal bis in den Allgäu sieht der Mittwoch gut aus für
die Heimreise (halt nur 2 Übernachtungen, aber besser als nix).

Da ich alleine bin ( in meiner Altergruppe finde ich zwar schnell Kumpels zum Essen und trinken, aber
körperliche Verausgabungen sind da eher nicht angesagt) geht zum klettern ausschließlich Klettersteig.
Es soll eine ordentliche Tour sein, incl. Klettern so 5-7 Std. ohne Pause, der Steig darf ruhig etwas
schwieriger sein und sollte viel Felskontakt bieten.
Anschließend will ich weiter auf den Ritten in mein Lieblingshotel in den Alpen um vor allem gut zu Essen
und mich nach einer ausgiebigen Pässetour zu entspannen.
Auf dem Heimweg am Mittwoch noch schnell über das PenserJoch, den Jaufenpass, dass Timmelsjoch
und dann vielleicht noch mal den Schissl Steig im Ötztal klettern bevor es wieder nach Hause geht.

Dank Klettersteigführer Dolomiten - Südtirol - Gardasee war ein lohnendes Ziel schnell gefunden, der
Tabarettasteig in Sulden......um 10 Uhr noch ein Hotel ausgesucht und per mail ein Zimmer reserviert,
Kletterzeug, und ein paar Klamotten gepackt, schnell noch überlegt mit was ich fahre, dass Auto
durchgecheckt und gepackt und ab ins Bett.

Montag morgen 3 Uhr..es ist trocken und warm...also fahre ich in T-Shirt und Steppwesete los... das war so
bis kurz hinter Hanau ein gute Entscheidung, danach wurde es fröstelig.
Aber Männer auf dem Weg zum Abenteuer halten doch nicht an, dass geht ja gar nicht.
Dicke Jacke liegt auf dem Beifahrersitz, sieht verführererisch aus, nur anziehen geht nicht, da ich
Hosenträgergurte an habe.
Aber frieren macht erfinderisch, ich kann ja (sitze auf der rechten Seite/Engländer) mit dem linken Arm
in den Ärmel schlüpfen und den Rest dann so irgendwie um mich rum wurschteln.
Gesagt getan....ab Aschaffenburg wusste ich dann, frieren ist blöder als anhalten, also auf den nächsten
Parkplatz und erst mal ordentlich angezogen.

Ab Ulm, wie sollte es auch anders sein (die Wettervorhersage sprach von vereinzelt leichte Schauer)
fing es an zu Nieseln, bis Kempten regnete es und vor Füssen zeigte mir der Regen das er so langsam
eine Intensität erreichte wo er nicht mehr übers Auto drüber ging.
Ich sagte mir mal abwarten was der Tunnel nach Österreich ergibt, vielleicht ändert sich das Wetter ja
hinter dem Berg.
Und tatsächlich der Regen änderte sich von ergiebig auf Platzregen.
Also hinter der Grenze direkt raus auf die Tankstelle, musste eh Tanken und das Verdeck drauf machen
(ich glaub mein Rekord liegt bei ca. 5 Minuten und das Teil ist sogar recht dicht).
Da ich vor einiger Zeit mal mit Yoga angefangen habe um beweglicher zu werden, war ich mir recht sicher
das ich auch mit geschlossenem Verdeck ( das ist bei meiner Statur schon bei offenen verdeck ein Kunststück)
wieder ins Auto komme, zwar nicht ohne mich der Lächerlichkeit preis zu geben ob der Verrenkungen, aber
immerhin es geht.
Nun ging es recht piano Richtung Reschenpass, ab Imst hörte es sogar auf zu regnen, aber entgegen
meiner Natur war ich definitiv zu faul das Verdeck auf zu machen, zumal es nach wie vor bewölkt war.
Zumindest konnte ich wieder an Geschwindigkeit zulegen.

Gegen 9.30 Uhr bin ich dann in Sulden im Hotel angekommen, und schaute auf einen wolkenverhangenem
Berg.

Tabaretta schüttelte die Wirtin mit dem Kopf, dass wird wohl nix.
Also erst mal Frühstücken, die Kletterei gegebenenfalls auf Morgen verschieben...Mist !
Um 11.30 klarte es auf, um 11.45 hatte ich den Rucksack gepackt und bin ab zum Sessellift, der Wirtin noch ein" ich
gug wenigstens mal bei der Hütte wies oben so ausschaut" zugerufen und weg war ich.

Bild es klart auf

45 Minuten nachdem ich aus dem Sessellift gestiegen bin sass ich in der Tabarettahütte und bestellte mir ein
Backerbesensuppe zum aufwärmen und einen Kaiserschmarn als Energiedepot.

Ich hab dann mit der Wirtin gesprochen wie die Wetterverhältnisse und das Zeitfenster für den Tabaretta sind,
und bin zu dem Ergebniss gekommen machbar.

Oben hat es zwar ein wenig geschneit, aber der Steig und die Wege sind frei.

es klart immer mehr auf Bild

Ziel war es bis 17.30 Uhr auf der Payer Hütte zu sein, und im hellen wieder in Sulden. Notfallplan auf der Hütte
übernachten und am nächsten Morgen absteigen.
Hätte mir allerdings meine Pässetour auf ein Minimum reduziert.

Also gings los, auf dem Weg das wohl meist photographierte Verkehrzeichen der Berge und dann eine vereiste
Schneewehe.

Bild

Den Versuch oben herum dran vorbei zu kommen abgebrochen, da zwar kletterbar aber an der schwierigsten
Stelle war leider ein tiefes Loch in das ich absolut nicht reinfallen wollte.

Zum drüber gehen sagten die Sohlen meiner Vorstiegsschuhe, wenn du lust auf eine Bobfahrt ohne Bob hast mach doch.
Also stieg ich das steile Schotterfeld erst auf der eine Seite runter und dann auf der anderen wieder hoch,
unnötig zu sagen ich hasse diese Schotterkraxelei.
Der Spaß hat mich eine gute halbe Stunde und ein paar Schweißperlen gekostet aber ich war am Einstieg.

Bild endlich am Steig

Es ging gleich recht zünftig los, und man hat wirklich die ganze Zeit einen super Felskontakt. nach einigen Höhenmetern
sah ich dann zwei weitere Kletterer die erst versuchten an dem Schneestück oberhalb vorbei zu klettern
(dies aber auch wegen der Höhle gelassen haben) und dann versuchten über den Schotter zu gehen,
dass aber wieder abgebrochen haben und satt dessen lieber direkt über den Schnee gegangen sind.

Bild Schnee mit den Jungs (rechts oberhalb vom Schnee)

Nach einigen weiteren Höhenmetern merkte ich das die Jungs (geschätzt weniger alt zusammen wie ich
allein...bitte last mir diese Illusion) erheblich schneller waren als ich.
Da ich gerade ein paar Meter in einem steileren Stück unterwegs war also wieder runter und die Jungs vorbeigelassen eh
man an irgendeiner blöden Stelle damit anfängt.
Kurze Zeit später kam dann auch zum geelen Knott der mich in der Beschreibung (geht halt schräg hoch..na und) wenig
beeindrucke hat.
Ach du schei..e ! wo bitte haben die Füße halt ? Eine gefühlte Ewigkeit und doppelt so langen Armen später war ich
schnaufend dran vorbei.

Danach blieb der Steig zwar schwierig aber eher auf Grund seiner Länge insgesamt anstrengend als wegen einzelner
Passagen.

Bildfrisch wars

Insgesamt hab ich ein Päcken Minidextros gebraucht und merkte auch das mich die Höhenluft und das mittlerweile lange
Auffsein sowie die Autofahrt doch ein wenig in den Knochen steckten und ich etwas langsamer war als gewohnt.
Zwischendurch doch mal gedacht, das Ding zieht sich wie eine Woschthaut und will und will nicht aufhören.

Bild angekommen

Aber irgendwann war er doch zu Ende und bei mittlerweile schönem Wetter präsentierte sich eine traumhafte
Berglandschaft mit einem tollen Blick auf die Payerhütte.

Bild

Einfach schön, das war es wert...mehr brauchts nicht um glücklich und zufrieden zu sein.

Bild Blick Richtung Stilfser

Mein Zeitziehl hatte ich mit 17.45 Uhr nur knapp verfehlt, und so ging es nach eine kurzen Pause in der Payerhütte
wieder runter zur Tabaretta.
Dort gab's einen schnelle Espresso und nach Absprache mit der Wirtin ob ich bis Sonnenuntergang ins Tal komme gings
wieder runter nach Sulden .

Mein Entscheidung den direkten geraden Weg entlang des Waldes nach unten zu gehen ziehe ich im Nach hinein ein wenig in Zweifel,
da ich zwar im letzten Licht die Steilen Bergwege verlassen konnte, aber im Tal noch einige Zeit im Dunkeln auf breiten wegen
zurück nach Sulden musste.
Ich denke anders währe schneller gewesen.
So gegen 9 war ich dann wieder im Hotel wo ich zwar noch einen Wurstteller hätte bekommen können, aber leider nix warmes mehr.

Also war der Plan kurz duschen und dann was zu Essen suchen

Theorie und Praxis. Duschen ging noch, aber danach brauchte ich erst mal eine 45 Minuten um wieder vom Bett hoch zu kommen
und mir was anzuziehen.

Laufen.......ne, also ins Auto geschwungen und was zu Essen gesucht. nach dem fünften Anlauf..schon zu, einen superfreundlichen
Hotelwirt gefunden..."wir haben zwar schon zu aber eine Pizza kann ich Ihnen noch machen", dann auch noch was leckeres zu Essen
bekommen. Super vielen dank noch mal dafür, wenn ich wieder ins Sulden bin (werd ich) schau ich vorbei.

So gegen 12 war ich dann nach 21 Stunden endlich im Bett.

Am nächsten Morgen Traumwetter ! Nur paste mein Bewegungsapparat so gar nicht zu dem Sonnenschein, wie sang Nina Hagen
(wenn auch in einem anderen Zusammenhang) doch einmal „Micha mein Micha und alles tut so weh“.
Die Beine steif, ein großer Fußnagel vom schnellen abgehen blau und der Boneboost vom Knie um mindestens 6
Wochen zurück geworfen........aber ein zufriedenes Grinsen im Gesicht.

Also ab zu Frühstück und dann ein wenig Pässe räubern.

So gegen 10.30 gings übers Stilfser Joch, dass für seine Verhältnisse recht wenig befahren war, weiter durch Bormeo zu
einer meiner Lieblingstrecken von Bormeo auf den Gavia Pass.

Bild Mittagspause am Gavia

Bild top Wetter

Auf dem Gavia lecker Pause gemacht und dann, nicht ohne mir einen ordendlichen Sonnenbad zu holen gings über den
Tonale und den Mandel Pass nach Klobenstein.

Bild Entspannen

Nach einer gemütlichen Pause dann noch eine wenig Bogenschießen gewesen (ein schöner Ausgleich zum Pässefahren) und
ein wunderbares Abendessen und einen guten Lagrein genossen.

Leider verschlechterte sich am Abend das Wetter schon wieder, so dass ich am Mittwoch nach dem Penser Joch auf
weiter Pässefahrten und Keltereien (währe eh nicht gegangen) verzichtet habe und direkt nach Hause bin.

Gut hat es getanBild
Zuletzt geändert von Apicius am 6 November 2014 13:14, insgesamt 4-mal geändert.
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1042
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 75 times

Beitragvon harwin » 6 November 2014 7:46

unterhaltsamer Bericht, musste mehrmals grinsen. :D
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3423
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Has thanked: 271 times
Been thanked: 145 times

Beitragvon Julian » 6 November 2014 8:54

Also den Bericht zu tippen hat midestens so lange gedauert wie der Tabaretta-Steig!!! ;-)

Gott sei Dank hast Du das Auto auch im Bericht drin gehabt - ich hätte sonst sofort sehen wollen, was das für eine Kiste ist!
Anfangs habe ich überhaupt nicht kapiert, warum Du frierst im Auto - meins hat eine Heizung - später wurde es dann klar: Wer offen durch den Regen fährt, kann schon mal frieren, zumal, wenn er nicht geschlafen hat!

Schöner Bericht, netter Einblick in Deine Art, Ausflüge zu machen!
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9257
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 198 times
Been thanked: 178 times

Beitragvon felix » 6 November 2014 8:54

Hallo,

mal ein Bericht in anderer Art und Weise! Was doch die älteren Herren manchmal für Abenteuer erleben... :lol: :lol: :lol:
Gruß
Lars

Rein physikalisch können Hummeln nicht fliegen, aber der Hummel ist das scheißegal...
Benutzeravatar
felix
Himalaya-Bezwinger
Himalaya-Bezwinger
 
Beiträge: 852
Registriert: 6 Juni 2008 13:53
Wohnort: Eisenach/ Thüringen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 6 times

Beitragvon wolf » 6 November 2014 9:01

Julian hat geschrieben:Anfangs habe ich überhaupt nicht kapiert, warum Du frierst im Auto - meins hat eine Heizung - später wurde es dann klar: Wer offen durch den Regen fährt, kann schon mal frieren, zumal, wenn er nicht geschlafen hat!


wegen dem frieren und dem paesse-fahren dachte ich erst an ein motorrad. er fuhr aber in t-shirt und weste los....unverantwortlich, dachte ich.
erst beim Thema 'rechtslenker' hats dann geschnackelt. :)

sehr schoener unkonventioneller bericht! :thumbup:
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10499
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

Re: ein Reisebricht eines älteren Herren mit Kletterausflug

Beitragvon gambl3r » 6 November 2014 15:14

Apicius hat geschrieben:
Also gings los, auf dem Weg das wohl meist photographierte Verkehrzeichen der Berge und dann eine vereiste
Schneewehe.

Bild


Klasse Erlebnisbericht und das Schild ist auch genial. So etwas habe ich noch nicht auf meinen Touren gesehen! :thumbup:
Benutzeravatar
gambl3r
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 148
Registriert: 24 Juli 2012 18:06
Has thanked: 1 time
Been thanked: 3 times

Beitragvon Oldie » 6 November 2014 15:50

Netten Rollator hast Du da. Ist das ein Caterham oder ein Original Super 7?
Benutzeravatar
Oldie
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 4777
Registriert: 24 Oktober 2012 6:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 5 times
Been thanked: 86 times

Beitragvon Apicius » 6 November 2014 16:16

Gute Frage, ist ein Caterham S3, also die kleine Karosserie exakt so wie sie von Lotus gebaut wurde (68-70), wobei die Bezeichnung Super Seven zwar auch bei Lotus schon aufgetaucht ist aber eigendlich erst von Caterham dauerhaft gebraucht wurde.
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1042
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 75 times

Beitragvon Julian » 6 November 2014 16:18

Einigen wir uns auf "Go-Kart"?

[Duck und wech] :lol: :lol: :lol:
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9257
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 198 times
Been thanked: 178 times

Beitragvon Apicius » 6 November 2014 16:39

Benutzer-Profile anzeigen Julian » 6 November 2014 8:54
Also den Bericht zu tippen hat midestens so lange gedauert wie der Tabaretta-Steig!!! Wink


Bild 1. hats mir Spaß gemacht, den zu schreiben und
2. ist es tatsächlich ein Stück Therapie für mich, dass mir hilft zumindest einen halbwegs lesbahren Standard zu halten,
und was macht mehr Spaß als über etwas zu schreiben was einem Vergnügen bereitetBild


harwin » 6 November 2014 7:46
unterhaltsamer Bericht, musste mehrmals grinsen


Das Klettern ist ja etwas emotionales und Vergügen bringendes und ich hab halt versucht das ein wenig selbst belächelnd rüber zu bringenBild

Wenn das lesen Spaß gemacht hat, hab ich alles erreichrt was ich damit bezwecken wollte :D

ein Reisebricht eines älteren Herren mit Kletterausflug Benutzer-Profile anzeigen Julian » 6 November 2014 16:18
Einigen wir uns auf "Go-Kart"?

[Duck und wech] Laughing Laughing Laughing


Bild...Frechheit der ist doch mindestens 12 cm länger und 6 cm höher

Bild go-kart ist eher ein KomplimentBild
Zuletzt geändert von Apicius am 7 November 2014 7:32, insgesamt 1-mal geändert.
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1042
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 75 times

Beitragvon Julian » 6 November 2014 16:43

Apicius hat geschrieben:
Benutzer-Profile anzeigen Julian » 6 November 2014 8:54
Also den Bericht zu tippen hat mindestens so lange gedauert wie der Tabaretta-Steig!!! Wink


Bild 1. hats mir Spaß gemacht, den zu schreiben und
2. ist es tatsächlich ein Stück Therapie für mich, dass mir hilft zumindest einen halbwegs lesbahren Standard zu halten,
und was macht mehr Spaß als über etwas zu schreiben was einem Vergnügen bereitetBild



Uh oh bitte hab mich hier nicht falsch verstanden! Ich wollte eigentlich damit nur ausdrücken, dass wenige hier so ausführlich berichten!!!
Mit der anderen Thematik sollte die Bemerkung nichts zu tun haben. Wenn das falsch angekommen ist: War nicht so gemeint!!! :oops:
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9257
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 198 times
Been thanked: 178 times

Beitragvon Apicius » 6 November 2014 16:55

he alles ist gut ! gar nix ist falsch angekommenBild
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1042
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 75 times

Beitragvon Oldie » 7 November 2014 7:24

Julian hat geschrieben:Einigen wir uns auf "Go-Kart"?

[Duck und wech] :lol: :lol: :lol:


Vorsicht mit diesem Ausdruck, sonst könnte man glauben, Du hälst einen Frisierumhang für ein Superheldencape. Zumindest will uns das die Werbung für ein Auto, das seinen Namen schon lange nicht mehr verdient, suggerieren.
Benutzeravatar
Oldie
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 4777
Registriert: 24 Oktober 2012 6:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 5 times
Been thanked: 86 times

Beitragvon wolf » 7 November 2014 7:31

Oldie hat geschrieben:Du hälst einen Frisierumhang für ein Superheldencape.


das ist ja in erster Linie nicht so schlimm.....so lange man nicht versucht sich mit dem frisierumhang von nem wolkenkratzer zu stuerzen um ein bisschen in den haeuserschluchten von gotham-city "rumzusurfen". :lol:
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10499
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

Beitragvon Apicius » 7 November 2014 7:34

das ist ja in erster Linie nicht so schlimm.....so lange man nicht versucht sich mit dem frisierumhang von nem wolkenkratzer zu stuerzen um ein bisschen in den haeuserschluchten von gotham-city "rumzusurfen". Laughing


wieso Bild? die moderne Welt nennt das SkysurfenBild

Zumindest will uns das die Werbung für ein Auto, das seinen Namen schon lange nicht mehr verdient, suggerieren.


zum Verständniss geht das in die Richtung Luft versus Wasserkocher ? Bild
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1042
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 75 times

Nächste

Zurück zu Allgemeines & Tips

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account