ANZEIGE

Rekorde, die die Welt nicht braucht?

Hier kann ein allgemeiner Austausch erfolgen.

Moderator: Erik

Rekorde, die die Welt nicht braucht?

Beitragvon Julian » 17 September 2014 9:40

Vier Alpinisten starten aktuell zu einem Rekordversuch: 2 Achttausender in 7 Tagen.

Rekordversuch

Ehrlich gesagt, ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Da riskieren vier Männer ihre Gesundheit oder sogar das Leben für einen, wie ich finde, ziemlichen Blödsinn...aber urteilt selbst.
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9276
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 200 times
Been thanked: 179 times

Re: Rekorde, die die Welt nicht braucht?

Beitragvon Ralf » 17 September 2014 9:45

Julian hat geschrieben:Vier Alpinisten starten aktuell zu einem Rekordversuch: 2 Achttausender in 7 Tagen.

Rekordversuch

Ehrlich gesagt, ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Da riskieren vier Männer ihre Gesundheit oder sogar das Leben für einen, wie ich finde, ziemlichen Blödsinn...aber urteilt selbst.


Hat nicht Messner selbst schon 2 8000er an nur einem Tag überschritten??
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 7804
Registriert: 13 März 2002 13:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 265 times
Been thanked: 389 times

Beitragvon Julian » 17 September 2014 9:49

Mag sein, aber die wollen ja richtig rauf und runter und nicht nur von Gasherbrum I zum Gasherbrum II (oder sowas in der Art wird der Messner gemacht haben).

Tag 1: Rauf auf Shisma Panga, Tag zwei wieder runter, dann mit dem Mountainbike zum Cho Oyu und da am Tag 7 rauf.
Also Speedbegehung mal 2 innerhalb einer Woche an zwei verschiedenen 8000ern. :roll:
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9276
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 200 times
Been thanked: 179 times

Beitragvon Stroty » 17 September 2014 10:00

Sie sind für ihre Leben selber verantwortlich, wenn was passiert, hält sich mein Mitleid in Grenzen :!:
Benutzeravatar
Stroty
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6559
Registriert: 20 Oktober 2008 12:54
Wohnort: Pfalz
Has thanked: 86 times
Been thanked: 56 times

Beitragvon Timmy » 17 September 2014 15:28

So siehts aus sind selber für sich verantwortlich. Ehrlich gesagt reizt mich auch überhaupt nicht auf nem 8000er rumzuhängen. Die damit verbundene Akklimatisierung und Gefahren sind mir so einen Gipfel einfach nicht wert. Da gibt es genügend andere Herrausforderungen im Bergsport die auch ohne Lungenödäm, Erfrierungen oder Hirnblutungen zu bewältigen sind ;)
Benutzeravatar
Timmy
Himalaya-Bezwinger
Himalaya-Bezwinger
 
Beiträge: 949
Registriert: 26 Juni 2013 21:29
Wohnort: Hessen
Has thanked: 120 times
Been thanked: 64 times

Beitragvon harwin » 18 September 2014 7:22

Timmy hat geschrieben:So siehts aus sind selber für sich verantwortlich. Ehrlich gesagt reizt mich auch überhaupt nicht auf nem 8000er rumzuhängen. Die damit verbundene Akklimatisierung und Gefahren sind mir so einen Gipfel einfach nicht wert. Da gibt es genügend andere Herrausforderungen im Bergsport die auch ohne Lungenödäm, Erfrierungen oder Hirnblutungen zu bewältigen sind ;)

so siehts aus. Und die Anzahl erreichbarer Gipfelziele in den Alpen reichen für mich bis zum Lebensende :D
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3432
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Has thanked: 272 times
Been thanked: 148 times

Den Bergen ist es egal,

Beitragvon Julian » 19 September 2014 8:25

...was diese komischen Ameisen namens Menschen an ihm versuchen.

Rekordversuch gescheitert

Das Wetter hat nicht mitgespielt. Und die Herren waren dann doch vernünftig genug, das auch einzusehen und entsprechend zu handeln - damit haben sie sich bei mir mehr Respekt verdient als mit ihrer geplanten Rekordjagd! :thumbup:

Gut, dass der gesunde Menschenverstand sich durchgesetzt hat, und nicht alle Warnungen der Natur (und der Körper?) ignoriert wurden, wie man das sehr eindrücklich im Mai 1996 am Everest beobachten konnte... :(
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9276
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 200 times
Been thanked: 179 times

Beitragvon Julian » 25 September 2014 13:45

Übrigens lief ich beim Shisha Pangma - Googeln diesem Blog hier übern Weg:

Andy Holzer blind climber

Er schreibt nach seinem Gipfel-Versuch sehr treffend:

"Genau an diesem Punkt hatte mich mein Schicksal wieder überzeugt, wie richtig meine Entscheidung, oben, in über 7.500 m vielleicht gewesen ist, mit meinen Freunden gemeinsam umzukehren. Hier unten in der Steinwüste währe ich ohne sie binnen Kurzen verkommen. Wie unsinnig das Achttausenderbergsteigen für mich als blind climber eigentlich ist, ist mir in diesen Stunden auch so richtig bewusst geworden."
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9276
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 200 times
Been thanked: 179 times

Beitragvon banana joe » 25 September 2014 20:19

Oh nein!! :cry: :cry: :cry: Ich wünsche den Angehörigen viel Kraft! RIP


Lawinenunglück
Benutzeravatar
banana joe
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 101
Registriert: 16 Januar 2014 14:04
Wohnort: Hannover
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon Julian » 26 September 2014 8:08

Einfach nur scheiße. Mein Mitgefühlt gilt den Angehörigen.
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9276
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 200 times
Been thanked: 179 times

Beitragvon gambl3r » 26 September 2014 9:06

Mir erschließt sich nicht ganz, warum sie es auf Gedeih und Verderb noch auf einen weiteren Anlauf angesetzt haben, nachdem die Woche zuvor (beim ersten Versuch) bereits die Bedingungen sehr heikel (hohe Lawinengefahr) waren. Das ist dann im wahrsten Sinne russisches Roulette, das nicht mehr kalkulierbar ist.
Mein tiefstes Beileid gehört den Freunden, Familien und Angehörigen der Verunglückten, die sich evtl. die gleichen Fragen wie ich mir hier stelle.
Aus meiner Sicht war es auch nur eine Frage der Zeit bis es bei dieser "Rekordjagd" zu einem (nicht kalkulierbaren) Unglück kommt. Bene Böhm und Ueli Steck waren beim russischen Roulette diesmal die "Glücklichen".
Apropos Ueli Steck - ich bin verwundert, dass er wieder an den 8000er mit unterwegs war. Wollte er sich nach seinen letzten Erlebnissen (Annapurna, Sherpa-Streit, Mount Everest) nicht aus dem Himalaya zurückziehen :?: :roll:
Benutzeravatar
gambl3r
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 149
Registriert: 24 Juli 2012 18:06
Has thanked: 1 time
Been thanked: 3 times

Beitragvon Julian » 26 September 2014 9:55

Ach das ist alles so blöd. Und die armen Eltern. Denn der Bruder von Haas ist ja auch in den Bergen umgekommen.
Ich weiß nicht, wie ich das verkraften würde.

Und mir hat sich das ganze Projekt von Anfang an nicht erschlossen, aber das ist eine andere Geschichte.
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9276
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 200 times
Been thanked: 179 times

Beitragvon Ralf » 10 Oktober 2014 15:11

In der Bergauf Bergab Sendung am kommenden Sonntag im BR wird der Lawinentod von Basti Haag und Andrea Zambaldi aufgearbeitet. Expeditionsmitglied Bene Böhm stellt sich hierbei den Fragen von Moderator Michael Pause. Man darf gespannt sein...
http://www.br.de/fernsehen/bayerisches- ... 31104.html
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 7804
Registriert: 13 März 2002 13:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 265 times
Been thanked: 389 times

Beitragvon verticalo » 17 Oktober 2014 15:34

In memory of Sebastian Haag and Andrea Zambaldi

https://www.youtube.com/watch?v=8CV0Uy_KLow&sns=fb
Viele Grüße,
Bernd
Benutzeravatar
verticalo
Hochtourenexperte
Hochtourenexperte
 
Beiträge: 335
Registriert: 18 Mai 2012 15:42
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times

Beitragvon Kraxel-Tobi » 19 Oktober 2014 10:30

verticalo hat geschrieben:In memory of Sebastian Haag and Andrea Zambaldi

https://www.youtube.com/watch?v=8CV0Uy_KLow&sns=fb


Sehr bewegendes Video... :cry:
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Nächste

Zurück zu Allgemeines & Tips

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account