ANZEIGE

Trauung auf Berg

Hier kann ein allgemeiner Austausch erfolgen.

Moderator: Erik

Trauung auf Berg

Beitragvon lisa2103 » 22 Mai 2012 13:19

Hallo :-)

Wir möchten heiraten und die standeamtliche Trauung am liebsten auf einem Berg machen....
Daraufhin haben wir mal das Standesamt in Oberstdorf angeschrieben. Die meinten, dass ein Raum für die
Trauung gewidmet sein muss :roll: Deshalb ist das nur an bestimmten Orten möglich. Da käme z.B. das Nebelhorn in
Frage.. leider ist dieser Berg total überlaufen und auch schon komplett ausgebucht für dieses Jahr...

Gibt es da vielleicht noch andere Berge? Oder kennt jemand einen Standesbeamten der eine Trauung auch schonmal
außerhalb von so einem gewidmeten Zimmer gemacht hat?

Wir hätten nicht gedacht, dass das so kompliziert ist :(
Benutzeravatar
lisa2103
Hochtourenexperte
Hochtourenexperte
 
Beiträge: 252
Registriert: 10 Juni 2009 7:17
Wohnort: Stuttgart
Has thanked: 0 time
Been thanked: 24 times

Trauung auf Berggipfel

Beitragvon verticalo » 22 Mai 2012 13:40

Hallo Lisa,

schöne Idee - gefällt mir! (wo ist der Like-Button? ;-) )

mir fallen hierzu spontan folgende Berggipfel ein, auf denen Bergtrauungen möglich sind:
- Säntis
- Hörnle
- Zugspitze
- Herzogstand
- Wendelstein

Falls du dich ein wenig aus dem "Allgäu" lösen kannst, ist hier vll. die ein oder andere Alternative für dich dabei!

Gruss, Bernd
Benutzeravatar
verticalo
Hochtourenexperte
Hochtourenexperte
 
Beiträge: 335
Registriert: 18 Mai 2012 15:42
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times

Re: Trauung auf Berggipfel

Beitragvon Stroty » 22 Mai 2012 13:45

verticalo hat geschrieben:Hallo Lisa,

schöne Idee - gefällt mir! (wo ist der Like-Button? ;-) )

mir fallen hierzu spontan folgende Berggipfel ein, auf denen Bergtrauungen möglich sind:
- Säntis
- Hörnle
- Zugspitze
- Herzogstand
- Wendelstein

Falls du dich ein wenig aus dem "Allgäu" lösen kannst, ist hier vll. die ein oder andere Alternative für dich dabei!

Gruss, Bernd


Wendelstein wäre doch was, da können alle mit der Bahn hochfahren. Neulich noch einen Bericht darüber gesehen.
http://gemeinde.bayrischzell.de/buerger ... stein.html
Benutzeravatar
Stroty
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6537
Registriert: 20 Oktober 2008 12:54
Wohnort: Pfalz
Has thanked: 84 times
Been thanked: 54 times

Berghochzeit - Hochzeit auf Berg

Beitragvon harwin » 22 Mai 2012 13:57

was ich noch gefunden habe zum Thema Berghochzeit - Hochzeit auf Berg

nicht ganz so hoch am Arber:
http://www.ihr-hochzeitsservice.de/gipf ... en-bergen/

auf der Sonnenalm an der Kampenwand:
http://www.kampenwand.de/index.php?arti ... 85&clang=0
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3422
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Has thanked: 270 times
Been thanked: 145 times

Re: Trauung auf Berg

Beitragvon Manni-Fex » 22 Mai 2012 14:16

Du könntest es auch auf der höchtgelegenen Schutzhütte in Südtirol, dem Becherhaus versuchen. Dort gibt es die kleine "Kapelle im Schnee".
Natürlich ist der Aufstieg nicht sehr kurz...

Schau mal auf der Homepage

Ob dort aber getraut wird kann ich dir nicht sagen.

EDIT: haber erst jetzt gelesen, dass du standesamtlich am Berg heiraten möchtest.
Benutzeravatar
Manni-Fex
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1186
Registriert: 13 Juli 2007 19:26
Wohnort: Percha / Südtirol
Has thanked: 15 times
Been thanked: 43 times

standesamtliche trauung in den bergen

Beitragvon timo » 22 Mai 2012 17:07

Hallo Lisa,

vor zwei Wochen hatte der Schmidt Max im BR Erlebnisgondeln getestet. Da ist zwar die standesamtliche trauung in den bergen nicht dabei, aber dafür gibt es einen Tag lang eine private Gondel am Wallberg.
Vielleicht ist es ja trotzdem was für euch.
Schmidt Max - Freizeit - Erlebnisgondeln
Ciao
Timo
---
Übrigens: Das Bergsteigen wird durch die Existenz von Bergen sehr erschwert.
Benutzeravatar
timo
Hochtourenexperte
Hochtourenexperte
 
Beiträge: 382
Registriert: 5 April 2005 19:44
Wohnort: Miaschboch
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Trauung auf Berg

Beitragvon Nobby » 23 Mai 2012 9:37

lisa2103 hat geschrieben:Hallo :-)

Wir möchten heiraten und die standeamtliche Trauung am liebsten auf einem Berg machen....
Daraufhin haben wir mal das Standesamt in Oberstdorf angeschrieben. Die meinten, dass ein Raum für die
Trauung gewidmet sein muss :roll: Deshalb ist das nur an bestimmten Orten möglich. Da käme z.B. das Nebelhorn in
Frage.. leider ist dieser Berg total überlaufen und auch schon komplett ausgebucht für dieses Jahr...

Gibt es da vielleicht noch andere Berge? Oder kennt jemand einen Standesbeamten der eine Trauung auch schonmal
außerhalb von so einem gewidmeten Zimmer gemacht hat?

Wir hätten nicht gedacht, dass das so kompliziert ist :(



Hi Lisa,

ich habe da einen Auszug aus einem Beitrag des DAV-Forums gefunden. Vielleicht ist das ja ganz interessant für Dich ;-)

Auszug:

eine weitere Möglichkeit ist in Bad Kohlgrub auf dem Hörnle. ---> in der Gemeinde dort nachfragen.
(Der dortige Bürgermeister ist öfters mal mit einem Hochzeitspaar am Gipfelkreuz in der Zeitung abgebildet)

Grundsätzliches in dieser Sache:
Es ist vom Gesetzgeber her vorgeschrieben, daß die beiden Fragesätze bei denen die Antwort am Ende "JA" lauten sollte, in einem sog. "gewidmeten Raum" vom Standesbeamten gestellt und auch dort vom Hochzeitspaar beantwortet werden müssen. Dies hängt damit zusammen, daß man frei von Einflüssen von außen, wie etwa unter freiem Himmel, ist. Dies ist auch eine Voraussetzung daß die Ehe überhaupt gültig ist. Jeder Standesbeamte MUß sich daran halten.
Danach kann man quasi auf jeden beliebigen Gipfel gehen und dort die eigentliche Zeremonie mit der Ansprache machen, oder auch diese beiden Sätze nochmals wiederholen.
Es geht beim "Eheschließen" sehr genau, da vielleicht nicht immer jeder mit der Eheschließung des Paares einverstanden ist. Damit das Schließen einer Ehe nicht anfechtbar ist, müssen diese Vorschriften beachtet werden. Schließlich werden dadurch neben dem Zusammensein auch Erbströme umgelenkt, und dies passt manchmal manchem nicht. Auch Jahre später wurde schon versucht von Außenstehenden oder auch Angehörigen, soetwas anzufechten.
Im Sonnalpin gibt es deshalb einen "gewidmeten Raum", auch in Burgen oder sonstigen Baudenkmälern gibt es solche Räume. Diese müssen vor einer Widmungserteilung von vielen Ämtern erst begutachtet und für geeignet befunden werden. Ansonsten geht da nichts.
Im Rathaus oder Standesamt jeder Gemeinde befindet sich ebenfalls ein solcher Raum.

z.B. müssen Eheschließungen die nicht unter solchen Voraussetzungen geschlossen wurden, wie beispielsweise in Las Vegas, oder sog. "Massenhochzeiten" bei denen viele auf einmal getraut werden, um Gültigkeit in Deutschland zu erhalten nochmals in einem gewidmeten Raum wiederholt werden. (nur die beiden "JA"-Sätze).

Ach ja, noch etwas: Ab WANN ist eine Ehe unwiderruflich geschlossen?
Antwort: Nach dem zweiten "Ja". Unterschriften oder die Ansprache spielen dabei keine Rolle. Allein das zweite "JA" zählt.


Gruß
Nobby
Bild Ein Berg gehört Dir erst, wenn Du wieder unten bist, denn solange gehörst Du ihm.
Benutzeravatar
Nobby
Rocky-Mountains-Rambo
Rocky-Mountains-Rambo
 
Beiträge: 545
Registriert: 5 Mai 2008 18:59
Wohnort: Nürnberger Land
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

OT

Beitragvon wolf » 23 Mai 2012 9:48

sorry, ich komme nicht umhin..... :lol:

Lebensende mit 3 buchstaben?
EHE. :lol:
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10499
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

heiraten in den bergen zu zweit

Beitragvon Nobby » 23 Mai 2012 9:55

wolf hat geschrieben:sorry, ich komme nicht umhin..... :lol:

Lebensende mit 3 buchstaben?
EHE. :lol:


Na sowas, dann bin ich sozusagen Wiederauferstanden.... :roll: :lol: :lol: :lol:
Bild Ein Berg gehört Dir erst, wenn Du wieder unten bist, denn solange gehörst Du ihm.
Benutzeravatar
Nobby
Rocky-Mountains-Rambo
Rocky-Mountains-Rambo
 
Beiträge: 545
Registriert: 5 Mai 2008 18:59
Wohnort: Nürnberger Land
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: OT

Beitragvon wolf » 24 Mai 2012 11:57

Nobby hat geschrieben:Na sowas, dann bin ich sozusagen Wiederauferstanden.... :roll: :lol: :lol: :lol:


oh! :shock:
dann musst du ein heiliger sein (jedenfalls wenn man peter maffay und carl carlton glauben darf) :wink: :

>>Resurrection is a skill only saints are good at<<

Song
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10499
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

heiraten am berg

Beitragvon Nobby » 24 Mai 2012 12:14

wolf hat geschrieben:oh! :shock:
dann musst du ein heiliger sein


Nomen est omen :lol: :lol: :lol:
Bild Ein Berg gehört Dir erst, wenn Du wieder unten bist, denn solange gehörst Du ihm.
Benutzeravatar
Nobby
Rocky-Mountains-Rambo
Rocky-Mountains-Rambo
 
Beiträge: 545
Registriert: 5 Mai 2008 18:59
Wohnort: Nürnberger Land
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

standesamtliche trauung auf dem berg

Beitragvon Ralf » 17 Januar 2017 9:55

weil ich den thread standesamtliche trauung auf dem berg jetzt hier gerade (facebook bedingt) wieder finde...

@lisa2103 habt ihr letztlich am Berg geheiratet und wenn ja wo?
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 7767
Registriert: 13 März 2002 13:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 257 times
Been thanked: 382 times

Re: Trauung auf Berg

Beitragvon ziller » 17 Januar 2017 12:43

Ne Freundin von mir hat in ner Bergkapelle geheiratet.
Der Pastor ist nach der Trauung mitm Gleitschirm wieder runter...
Wenn mich nicht alles täuscht, müsste es die Bergkapelle am Krippenstein bei Hallstatt in Österreich gewesen sein.
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2052
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 53 times
Been thanked: 146 times

Standesamt in den Bergen

Beitragvon Julian » 17 Januar 2017 22:58

Also Neffy. :stumm:

WAS BITTE wäre denn interessant an einer Scheidung am Berg?!? :shock:

Und außerdem passiert sowas doch andauernd am Berg! "Scheiden" wir schon am Einstieg des Klettersteigs, oder erst am Ausstieg? Hoffentlich doch nicht in der Mitte?!
Und dann die Aus - SCHEIDUNG - en am Berg! Don't eat yellow snow! (Take the orange one)

Und andauernd Ent- SCHEIDUNG - en! Gehen wir oder gehen wir nicht? Fahren wir den Hang ab oder nicht?

Das macht einen fertig...
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9254
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 198 times
Been thanked: 178 times

Re: Trauung auf Berg

Beitragvon harwin » 18 Januar 2017 7:32

Julian hat geschrieben:Also Neffy. :stumm:

WAS BITTE wäre denn interessant an einer Scheidung am Berg?!? :shock:

Und außerdem passiert sowas doch andauernd am Berg! "Scheiden" wir schon am Einstieg des Klettersteigs, oder erst am Ausstieg? Hoffentlich doch nicht in der Mitte?!
Und dann die Aus - SCHEIDUNG - en am Berg! Don't eat yellow snow! (Take the orange one)

Und andauernd Ent- SCHEIDUNG - en! Gehen wir oder gehen wir nicht? Fahren wir den Hang ab oder nicht?

Das macht einen fertig...

:lol:
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3422
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Has thanked: 270 times
Been thanked: 145 times

Nächste

Zurück zu Allgemeines & Tips

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account