Neue Klettersteige

Hier kann konkret nach einer bestimmten Tour gefragt werden, sofern diese noch nicht in der Datenbank vorhanden ist.

Moderatoren: Kaiser, wolf

Re: Neue Klettersteige

Beitragvon Ralf » 11 Mai 2018 13:47

Oldie hat geschrieben:Um solche Situationen zu erleben, musst Du nicht in Klettersteige gehen, dazu reichen einfache Bergpfade. :evil:


richtig! deswegen habe ich ja oben auch von "Freizeitsport" geschrieben ;-)
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6554
Registriert: 13 März 2002 14:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 196 times
Been thanked: 330 times

Re: Neue Klettersteige

Beitragvon Kraxel-Tobi » 11 Mai 2018 14:00

@Oldie: wie Recht du hast, auch auf normalen Bergpfaden kommt das immer mehr vor.
Ich hatte mal ein Erlebnis, da haben mich wirklich ernsthaft Leute gefragt, wo denn die
Bergstation der Seilbahn wäre - und wir standen nur 200 m davon entfernt... :stumm:
So wie die aussahen, waren die nicht zu Fuß auf den Berg hinauf gekommen...

Ich für meinen Teil meide ja wann immer es geht mittlerweile Berge, wo Seilbahnen,
Sessellifte etc. hoch gehen. Suche mir ab und zu auch mal in ner AV-Karte schwarz
gestrichelte aufgelassene Wege raus (die z.B. parallel zum markierten Fahrweg auf
den Berg führen). Oder baue gern auch mal ein wenig wegloses Gelände mit ein
oder bin auf Pfaden mit verblassten Markierungen unterwegs.
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5520
Registriert: 20 Januar 2013 12:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 122 times
Been thanked: 119 times

Re: Neue Klettersteige

Beitragvon Oldie » 11 Mai 2018 14:36

Also je nachdem, was ich vorhabe, finde ich es gar nicht verkehrt, wenn ich eine Seilbahn als taktische Auf/Abstiegshilfe einbauen kann, das hat mir schon so manchen blöden langweiligen Hatscher erspart. Mir war auch eher eine Busladung Senioren in den Sinn gekommen, die vor einigen Jahren einmal bei suboptimalen Gripverhältnissen versucht haben mit Ihren Heimturnschuhen den Gipfel der Kanzelwand zu erklimmen. War aber auch von dem Reiseleiter eine vollkommen verantwortungslose Aktion, aber vermutlich hatte der auch nicht viel Bergerfahrung.
Genuss kann man nicht in Höhenmetern messen!
mit sportlichen Grüßen
Volker
Benutzeravatar
Oldie
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3026
Registriert: 24 Oktober 2012 7:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 2 times
Been thanked: 45 times

Re: Neue Klettersteige

Beitragvon Ralf » 6 Juli 2018 8:31

Noch in diesem Monat wird an der Madrisella im Montafon ein neuer Klettersteig eröffnet

https://www.silvretta-montafon.at/blog/ ... ke_b408802
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6554
Registriert: 13 März 2002 14:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 196 times
Been thanked: 330 times

Re: Neue Klettersteige

Beitragvon waeller » 12 Juli 2018 16:52

Benutzeravatar
waeller
Hochtourenexperte
Hochtourenexperte
 
Beiträge: 252
Registriert: 27 Mai 2014 12:50
Has thanked: 84 times
Been thanked: 49 times

Re: Neue Klettersteige

Beitragvon Ralf » 21 September 2018 12:39

vielleicht gibt es ja schon bald eine gute Ergänzung zum Höhenglücksteig bei uns in der Fränkischen ;-)
Ich bin im Gespräch und halte euch auf dem Laufenden: https://www.via-ferrata.de/klettersteig ... n-schweiz/
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6554
Registriert: 13 März 2002 14:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 196 times
Been thanked: 330 times

Re: Neue Klettersteige

Beitragvon Oldie » 21 September 2018 12:59

Muss das wirklich sein, dass ein so geiles Sportklettergebiet durch Stahlseile verschandelt wird um damit "Familienkletterer" anzulocken? Für mich der falsche Weg.
Genuss kann man nicht in Höhenmetern messen!
mit sportlichen Grüßen
Volker
Benutzeravatar
Oldie
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3026
Registriert: 24 Oktober 2012 7:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 2 times
Been thanked: 45 times

Re: Neue Klettersteige

Beitragvon Ralf » 21 September 2018 13:53

ich glaube nicht, dass der Klettersteig eine "Verschandlung" für die dortigen Felsen sein wird. Der Klettersteig wird mit Sicherheit nicht über bestehende (beliebte) Kletterrouten gebaut werden. Eine (Ver)Schande(lung) ist eher, dass in Pottenstein nun eine Hängebrücke gebaut wurde, statt des damals auch zur Diskussion stehenden Klettersteigs (der einen viel kleineren Eingriff in die Natur bedeutet hätte)

Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6554
Registriert: 13 März 2002 14:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 196 times
Been thanked: 330 times

Re: Neue Klettersteige

Beitragvon Oldie » 21 September 2018 14:04

Haben wir im Nachbarort auch, das Ding hat rasenden Zulauf, ich muss aber auch zugeben, es ist klasse gemacht:
https://wildline.de/
Mir geht es auch weniger um das eine Stahlseil, sondern um diese Grundhaltung, die im Text vermittelt wird. Familienfreundlich, einfach, etc. Wenn man mehr Familien mit Kindern zum Klettern bringen will, dann soll man eben noch ein paar leichtere Routen erschließen. Das Kletterleben beginnt eben nicht bei der 8. Oder in so manche bestehende Route noch mal 1,2 Haken mehr einbohren. Nichts gegen Klettersteige, aber gerade im Frankenjura werden die am wenigsten gebraucht. Meine Meinung.
Genuss kann man nicht in Höhenmetern messen!
mit sportlichen Grüßen
Volker
Benutzeravatar
Oldie
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3026
Registriert: 24 Oktober 2012 7:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 2 times
Been thanked: 45 times

Re: Neue Klettersteige

Beitragvon Ralf » 21 September 2018 14:17

ah ok. ja das stimmt. V.a. in der fänkischen Schweiz hängt bei leichten Routen der erste Haken ja meist erst auf 4-5m Höhe. Das könnte man in der Tat was machen. Ich denke bzgl. Klettersteig geht es darum einen Klettersteig zu haben, der dann sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene anspricht. Es ist halt nicht im Sinne des Erfinders da ne Extrem-Ferrata zu errichten, die dann nur 5% der Klettersteigler anlocken würde ;-)
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6554
Registriert: 13 März 2002 14:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 196 times
Been thanked: 330 times

Re: Neue Klettersteige

Beitragvon Oldie » 21 September 2018 14:58

Nicht nur der erste :P
Genuss kann man nicht in Höhenmetern messen!
mit sportlichen Grüßen
Volker
Benutzeravatar
Oldie
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3026
Registriert: 24 Oktober 2012 7:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 2 times
Been thanked: 45 times

Re: Neue Klettersteige

Beitragvon ziller » 22 September 2018 20:10

Naja, andererseits gibts durchaus auch genug gut abgesicherte, einfache Routen und mit frankenjura.com inkl. deren App eine Plattform, mithilfe derer man die auch dann finden kann, wenn man nicht sein halbes Leben dort verbracht hat.

Zudem glaube ich, dass der Grossteil der Fränkische Schweiz-Urlauber nicht speziell bzw. ausschliesslich zum Klettern dorthin fährt oder diesbezüglich gar keine Ambitionen hat.
Daher denke ich auch, dass ein Klettersteig (wie diese depperte Brücke, letzte Woche bin ich da vorbeigefahren, wusste nix davon und dachte nur "OMG!") weniger als Touri-Magnet dienen würde, denn als zusätzliches Freizeitangebot für jene, die eh da sind.
Von daher schlagen zwei Herzen in meiner Brust: einerseits begrüsse ich eine Alternative zum HGS (und ne Entlastung für selbigen, der ist mittlerweile echt ganz schon speckig und abgefotzt), andererseits hab ich wie wahrscheinlich viele von uns wenig Interesse, dass noch mehr Leute auf so ne Weise angefixt werden und hinterher in die Berge, auf die Klettersteige und Hütten rennen.
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1765
Registriert: 16 August 2016 0:16
Wohnort: Bayerisch Nizza
Has thanked: 35 times
Been thanked: 126 times

Re: Neue Klettersteige

Beitragvon EfBieEi » 23 September 2018 3:10

Also für mich sind Klettersteige eine ernste Sache und familienfreundlich hört sich in diesen Zusammenhang arg seltsam an.
Ernst, weil sie im Vergleich zum "Am Seil Klettern" eine stetige Absturzgefahr inne haben und man für seine eigene Sicherheit jederzeit selbst sorgen muss. Was auch heißt dass mit Kindern auf Steige gehen ich für relativ gefährlich halte weil die schließlich auch ein etwas anderes Gefahrenbewusstsein haben.
EfBieEi
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 34
Registriert: 18 Juli 2018 10:52
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time

Re: Neue Klettersteige

Beitragvon Apicius » 23 September 2018 8:14

Familienfreundlich und anspruchsvolle Klettersteiggeher unter einen Hut bringen ist in meinem Augen ein Wiederspruch in sich.
Familienfreundlich bedeutet das Kinder die auf dem Steig gehen bei einem Sturz vertikal kaum Fallen und das Risiko auf ein Paar Abschürfungen und Blaue Flecken reduziert ist. Des weiteren darf er nicht zu ausgesetzt sein wegen der Höhenangst und die Länge muss auch so bemessen sein das die meist bescheidenen Kondition ausreicht.
Der Zu - und Abstieg sollten auch dementsprechend angepast sein.

Wer um gotteswillen braucht so was :dagegen:

Noch eine Sportart die so verbogen wird das sie auch ja jeder körperliche Offenbahrungseid betreiben kann statt Bewustsein und Spaß zu wecken.

Am Wanderweg entlang einfach mal ein paar einfache Boulderfelsen so präpariert (Spielplätze haben mittlerweile wetterfeste Fallmatten oder Rindenmulch ausliegen )das die Kinder einfach mal immer wieder ein wenig Kraxeln können und schon haben alle Spaß.

Wenn dann auch noch ein paar Kletterfeslsen mit einfachen Routen im Sichtberich sind wird vieleicht mehr draus.

Die Fränkische Schweiz hat mit Ihren Höhlen, Wanderungen den Klettergebieten und vor allem Ihren moderaten Preise da genug zu bieten um darüber hinaus aletrnative Ideen zu entwickeln statt auf den Alpenzug "Klettersteig für Jedermann" aufzuspringen.
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
Himalaya-Bezwinger
Himalaya-Bezwinger
 
Beiträge: 985
Registriert: 5 Oktober 2014 13:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 64 times

Re: Neue Klettersteige

Beitragvon sevo » 7 Oktober 2018 21:41

Apicius hat geschrieben:Familienfreundlich und anspruchsvolle Klettersteiggeher unter einen Hut bringen ist in meinem Augen ein Wiederspruch in sich.
Familienfreundlich bedeutet das Kinder die auf dem Steig gehen bei einem Sturz vertikal kaum Fallen und das Risiko auf ein Paar Abschürfungen und Blaue Flecken reduziert ist. Des weiteren darf er nicht zu ausgesetzt sein wegen der Höhenangst und die Länge muss auch so bemessen sein das die meist bescheidenen Kondition ausreicht.
Der Zu - und Abstieg sollten auch dementsprechend angepast sein.


Das ist aber doch eine Frage der Definition. Ich würde Klettersteige für ganz grundsätzlich familienfreundlich halten, denn sie sind für viele kletternde Familien und Paare die einzige Gelegenheit, gemeinsam trotz größeren Gewichtsunterschieden längere Distanzen in der Natur zu klettern. Mehrseillängen mit der 25kg leichteren Tochter gehen halt kaum (jedenfalls nicht mit vernünftigen Ansprüchen an die Sicherheit), selbst wenn die Kreise um dich klettern kann...

Schwierigkeit ist ein anderes Problem - "für Familien mit Nichtkletterern oder kleinen Kindern" wäre eine andere Kategorie, die auch nicht unbedingt leicht sein, sondern komplett umgehbare Schwierigkeiten haben muss. Es gibt Talklettersteige, die das durchaus erfüllen (z.B. Churfrankensteig, Norissteig), ohne für Kletterer unzumutbar langweilig zu sein...
sevo
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 25
Registriert: 20 September 2017 17:54
Has thanked: 5 times
Been thanked: 1 time

VorherigeNächste

Zurück zu Klettersteige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


via-ferrata.de ©2018    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account