ANZEIGE

Höllentalangerhütte offen

Hier kann ein allgemeiner Austausch erfolgen.

Moderatoren: Erik, Sandra

Höllentalangerhütte offen

Beitragvon Steeler » 28 Mai 2019 15:08

E Mail von der Höllentalangerhütte heute bekommen

Die Höllentalangerhütte öffnet am 30.5.

Tourenverhältnisse um die Höllentalangerhütte
Aktuelle Situation für den Anstieg zur Zugspitze durchs Höllental und sonstige wichtige Informationen!


Samstag, 25. Mai 2019

Sollten keine unvorhersehbaren Dinge eintreten, steht einer Öffnung der Höllentalklamm und der Höllentalangerhütte wie geplant am kommenden Donnerstag, 30. Mai 2019 nichts mehr im Wege. Die notwendigen Sanierungsarbeiten in der Klamm und weiter zur Höllentalangerhütte sind kurz vor der Fertigstellung!

Liebe Bergfreunde!

Schön langsam kehrt im Höllental der Frühling ein. Überraschend schnell verwandelt sich die weiße Pracht in ihren flüssigen Urzustand zurück und gibt Gräser und Büsche frei. Schön zu beobachten, wie täglich weitere Berghänge aus der Schneedecke hervorkommen.

Die Arbeiten für die Zustiege durch die Höllentalklamm und über den Stangensteig sind in der finalen Phase. Zahlreiche Bäume und Felsen sind mit unzähligen Lawinen ins Tal gedonnert und haben die Wege teilweise meterhoch verschüttet, bzw. Teile des Weges und der Abzäunungen mitgerissen. Dank des unermüdlichen Einsatzes der örtlichen Firma Dörfler werden die Wege jedoch bis zur Hütten- und Klammöffnung am kommenden Donnerstag wieder in einwandfreiem Zustand begehbar sein.

Um sich selbst nicht zu gefährden bzw. um die Arbeiten an den Wegen möglichst zügig voranschreiten zu lassen, bitten wir Sie höflichst das Höllental vor Christi Himmelfahrt nicht zu betreten! Es herrscht hierbei auch absolute Lebensgefahr, da nach wie vor sowohl Spreng- als auch Felsräumarbeiten im Bereich der Hüttenwege und der Höllentalklamm notwendig sind.

Was können Sie sich ab Donnerstag, den 30. Mai 2019 beim Hüttenanstieg durch die Höllentalklamm erwarten?

Die Höllentalklamm selber erscheint auf Grund der Restschneelawinen in einem noch schöneren Glanz als bisher schon bekannt. Neben den urigen Felsstollen können auch wunderschöne Schnee- und Eisskulpturen, welche "Mutter Natur" über den Winter und Frühjahr unvergleichbar in den Schnee gezaubert hat, bewundert werden. Der Weg durch die Klamm ist bereits absolut schneefrei.

Auch nach der Klamm bis zur Hütte ist lediglich im obersten Bereich (ca. 10 bis 15 Minuten vor der Hütte) mit der Überquerung einzelner Schneefelder zu rechnen. Da sich diese jedoch in einem Bereich befinden, in welchem keine Absturzgefahr besteht, können diese recht sicher und unbeschwert überquert werden.

Inwieweit bis zum kommenden Donnerstag auch schon ein Zustieg über das Hupfleitenjoch bzw. über den Rinderschartenweg machbar ist, kann derzeit nur schwer abgeschätzt werden. Wir halten Sie jedenfalls weiterhin auf dem Laufenden.

Zugspitzaufstieg über den Höllentalklettersteig?

Derzeit ist ein Anstieg auf die Zugspitze durch das Höllental über den Höllentalklettersteig absolut noch nicht möglich! Trotz unserer Infos haben einige den Anstieg schon versucht und sind dabei kläglich gescheitert. Die ersten Bergeeinsätze durch die Bergwacht Grainau waren erforderlich. Für uns als Hüttenpächter ist es unverständlich, wie man sich selbst, aber auch die Bergemannschaften trotz vieler Warnungen so in Gefahr bringen kann. Wir möchten hiermit nochmals eingehend an die Vernunft appellieren und von einer Besteigung der Zugspitze derzeit noch dringend abraten!

Vorschau:

Wie uns die Erfahrungen in den letzten Jahren gezeigt haben, ist der Aufstieg zur Zugspitze über den Höllentalklettersteig im Frühsommer meist besser als im Herbst machbar. Der Zeitpunkt für einen sicheren Zustieg wird vor allem vom weiteren Witterungsverlauf abhängen. Derzeit ist neben der sonstigen alpinen Gefahren auch die Lawinengefahr noch ein Thema. Sobald die Sicherungsseile aus dem Schnee hervorgekommen sind und sich die Hänge von ihrer weißen Pracht verabschiedet haben, steht einem sicheren Anstieg nichts mehr im Wege. Durch die dann stark anwachsende Frequenz an Bergsteigern gibt es meist sehr bald eine gute Spur im Altschnee, wodurch der Anstieg oft angenehmer als im Spätsommer/Herbst ist, wenn der Gletscher blank und rutschig wird und sich die Randkluft langsam zu öffnen beginnt. Soweit derzeit abschätzbar dürfte sich die Situation jedoch bis zum "Himmelfahrtswochenende" nur langsam bessern, weshalb derzeit eher davon auszugehen ist, dass sich die Situation bis dorthin noch nicht so weit entspannt hat, dass ein sicherer Anstieg auf die Zugspitze über den Höllentalklettersteig möglich ist. Dasselbige wird wohl auch für die sonstigen höheren Gipfel und Wege wie Alpspitze, Riffelscharte, Waxenstein etc. gelten.

Über die aktuellen Bedingungen für den Zugspitzanstieg sowie aller anderen Gipfel und Wege rund um die Höllentalangerhütte werden wir Sie wie in den letzten Jahren laufend auf dieser Seite informieren.

Wir freuen uns jedenfalls schon heute auf die neue Sommersaison und verbleiben mit einem kräftigen "Berg Heil"!

Ihre Pächterfamilie
Silvia und Thomas mit Lisa und Michael
February 10th 2014, i survived
Benutzeravatar
Steeler
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3940
Registriert: 1 Juli 2008 14:23
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Has thanked: 96 times
Been thanked: 49 times

Zurück zu Allgemeines & Tips

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


via-ferrata.de ©2019    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account