ANZEIGE

eMountainbiken ist kein Sport

Hier kann konkret nach einer bestimmten Tour gefragt werden, sofern diese noch nicht in der Datenbank vorhanden ist.

Moderator: via-ferrata.de

eMountainbiken ist kein Sport

Beitragvon Ralf » 14 Oktober 2016 8:20

Da redet einer Klartext und ich kann es eigentlich genau so unterschreiben...
erst Video anschauen, dann kommentieren :wink:

[facebook]https://www.facebook.com/EMTB.Community/videos/557403034430046/[/facebook]
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 8155
Registriert: 13 März 2002 13:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 279 times
Been thanked: 404 times

Re: eMountainbiken ist kein Sport

Beitragvon Oldie » 14 Oktober 2016 8:44

Die Diskussion hatten wir irgendwo doch schon mal so ähnlich. Als Fortbewegungmittel ist ein e-Bike sicher interessant, als Sportgerät bevorzuge ich (noch) ein normales Bike. Aber vielleicht mache ich in meinem nächsten Urlaub mal so eine e-Bike Testfahrt. Die Verleihstationen schießen ja wie Pilze aus dem Boden.
Genuss kann man nicht in Höhenmetern messen!
mit sportlichen Grüßen
Volker
Benutzeravatar
Oldie
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5220
Registriert: 24 Oktober 2012 6:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 6 times
Been thanked: 103 times

Re: eMountainbiken ist kein Sport

Beitragvon Ralf » 14 Oktober 2016 8:54

Ja, mach das mal @oldie
ich war ja in der Vergangenheit auch eher reserviert dem Thema gegenüber, aber nach einer ersten (Test) Fahrt war ich infiziert ;-)
wer es richtig sportlich brauchst, kann die Tretunterstützung ja auch vollends ausschalten ;-)
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 8155
Registriert: 13 März 2002 13:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 279 times
Been thanked: 404 times

Re: eMountainbiken ist kein Sport

Beitragvon Oldie » 14 Oktober 2016 9:11

Um ganz ehrlich zu sein, ich bin vielleicht dreimal im Jahr mit dem Fahrrad unterwegs, da lohnt sich eine solche Anschaffung einfach nicht. Ich nehme mir zwar jedes Jahr vor, es besser zu machen, aber wenn ich dann am Wochenende die Wahl haben Joggen, Klettern oder Fahrradtour, dann verliert meist das Fahrrad. Vielleicht sollte ich mir ja ein e-Bike kaufen und damit zum Klettern fahren. :D :?:
Genuss kann man nicht in Höhenmetern messen!
mit sportlichen Grüßen
Volker
Benutzeravatar
Oldie
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5220
Registriert: 24 Oktober 2012 6:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 6 times
Been thanked: 103 times

Re: eMountainbiken ist kein Sport

Beitragvon ziller » 14 Oktober 2016 10:04

Oldie hat geschrieben:...ich bin vielleicht dreimal im Jahr mit dem Fahrrad unterwegs...

Die Klientel kenn ich.
Das wird schnell mehr...

Ein Kollege von nem Kumpel hatte mal ein Bike von meinem Ex-Chef gekauft 'um ab und zu bei schönem Wetter mal damit in die Firma zu radeln'.
Das ging so schnell so weit, dass er mehrere Ersatzakkus hatte, sich sonntagmittags mit seiner Frau irgendwo zum Essen verabredet hat, er ist hingeradelt, sie kam mitm Auto und hat frischen Strom mitgebracht.
Ich sag nur "jede freie Minute"...
Das ist natürlich ein extremes Beispiel (aus dem sich dann aber auch das Unternehmen, für das ich jetzt arbeite, entwickelt hat), aber ich hab noch einige mehr erlebt, die sich gemässigter, aber in die gleiche Richtung entwickelt haben.

Auch der Vorsatz, die Unterstützung nur zu benutzen, wenns wirklich nötig ist, bergauf oder bei Gegenwind also, ist schnell erledigt...

Vielleicht sollte ich mir ja ein e-Bike kaufen und damit zum Klettern fahren. :D :?:


Das wär doch schon ein Ansatz...:mrgreen:
Verknüpft mit meinen Zeilen oben also : mehr Radeln, mehr Klettern... :wink:
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2191
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 57 times
Been thanked: 156 times

Re: eMountainbiken ist kein Sport

Beitragvon ziller » 14 Oktober 2016 10:37

Ralf hat geschrieben:Da redet einer Klartext und ich kann es eigentlich genau so unterschreiben...
erst Video anschauen, dann kommentieren :wink:



Naja, das ist ne Einzelmeinung vom Tschugg.
Der ist ja nicht völlig unvoreingenommen.
Im Laden hör ich mich bisweilen auch anders an als am Stammtisch und es wird mich kein Guido Tschugg und auch sonst niemand von der Meinung abbringen, dasses Leute gibt, die mit den Dingern an Orte gelangen, wo sie nix verloren haben und dass die keine Ausnahmeerscheinung sind.

Und auch wenn ich grad wieder mit meinem Stromgerät und mit nem fetten Grinsen im Gesicht in die Firma geritten bin, radelt das schlechte Gewissen immer mit.
Für die gleiche Strecke brauch ich mitm normalen MTB mehr als das Doppelte (da iss nix mehr mit nicht-mehr-Umziehn-müssen-in-der-Firma), und selbst wenns mir vollkommen entspannt vorkommt wenn ich an irgendwelchen Hundeführern vorbeirolle;- schaue ich aufn Tacho wird regelmässig klar, dass sich das aus Fussgängersicht deutlich anders präsentieren dürfte weil immer noch deutlich über 20KaEmmHa auf der Uhr stehn.
Auf der Habenseite kann ich anführen, dass ich ne Bärenglocke am Rad hab, so dass mich alle frühzeitig wahrnehmen sollten, aber da bin ich mit meinen Kollegen zusammen die Ausnahme.
Wenn ich mir vorstelle, wie diverse Herrschaften mit ihren eMTBs an mir vorbeirauschen, wenn ich mitm normalen MTB unterwegs bin und das auf Fussgängerperspektive übertrage..., puuuuh...

Ich hab weissgott nix gegen E-Bikes an sich, aber MTB muss echt nicht sein und daher bin ich voll d'accord mit der These, dass es reicht, wenn ein paar Rentner die es sonst nimmer packen, aufm Radweg rumgurken.
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2191
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 57 times
Been thanked: 156 times

Re: eMountainbiken ist kein Sport

Beitragvon Julian » 14 Oktober 2016 15:28

Jedem Tierchen sein Plaisierchen!!!

Das hier ist meins:



Allerdings komplett mit Straßenausrüstung und Beleuchtung!

EDIT: Das Teil wird fast arbeitstäglich bewegt. Zeit zur Arbeit MIT RAD: 6,5 Minuten am Stau vorbei. Zeit zur Arbeit mit dem Auto: 12 Minuten IM STAU.
Da fällt die Wahl nicht schwer....

Heimwärts geht´s etwas langsamer, da es dann bergauf geht...trotzdem ist es mir so lieber. Wegen 3,5 km ins Auto steigen mach ich eigentlich nur, wenn es schifft wie Sau, ich nach der Arbeit noch Getränke :bier: holen will, oder "sauber" zu einem Vortrag kommen muss...
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9917
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 217 times
Been thanked: 198 times

Re: eMountainbiken ist kein Sport

Beitragvon ziller » 14 Oktober 2016 23:26

Julian hat geschrieben:Das hier ist meins:...


Crosser rult!
Ich hoffe aber, deine Schweissnähte sehn besser aus als die im Film... :?



N paar von der Sorte stehn hier auch rum, immer mal je nach Einsatz mit wechselnder Ausstattung.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild

Bild


Die blaue Rodel ganz am Ende und das Hellblaue aufm zweiten Bild sind allerdings die selben Räder, nur mal umgestyled zwischendurch und anders ausgestattet.

An sich fahr ich im Normalfall genau die Dinger, aber was den Weg in die Firma angeht, bin ich mittlerweile pragmatisch. Früher waren das 20km mit 300hm, heute sinds n paar weniger und mehr oder weniger flach. Und fast komplett durch besiedeltes Gebiet. Da gestatte ich mir den Zusatzantrieb und die damit entweder geschwindere Anreise oder den Fez mitm MTB, wo nur der erste und die anderthalb letzten Kilometer Asphalt und auch gut 300hm reingepackt sind.

Bild
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2191
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 57 times
Been thanked: 156 times

Re: eMountainbiken ist kein Sport

Beitragvon Steeler » 16 Oktober 2016 22:50

ziller hat geschrieben:
Ralf hat geschrieben:Da redet einer Klartext und ich kann es eigentlich genau so unterschreiben...
erst Video anschauen, dann kommentieren :wink:



Naja, das ist ne Einzelmeinung vom Tschugg.
Der ist ja nicht völlig unvoreingenommen.
Im Laden hör ich mich bisweilen auch anders an als am Stammtisch und es wird mich kein Guido Tschugg und auch sonst niemand von der Meinung abbringen, dasses Leute gibt, die mit den Dingern an Orte gelangen, wo sie nix verloren haben und dass die keine Ausnahmeerscheinung sind.

Und auch wenn ich grad wieder mit meinem Stromgerät und mit nem fetten Grinsen im Gesicht in die Firma geritten bin, radelt das schlechte Gewissen immer mit.
Für die gleiche Strecke brauch ich mitm normalen MTB mehr als das Doppelte (da iss nix mehr mit nicht-mehr-Umziehn-müssen-in-der-Firma), und selbst wenns mir vollkommen entspannt vorkommt wenn ich an irgendwelchen Hundeführern vorbeirolle;- schaue ich aufn Tacho wird regelmässig klar, dass sich das aus Fussgängersicht deutlich anders präsentieren dürfte weil immer noch deutlich über 20KaEmmHa auf der Uhr stehn.
Auf der Habenseite kann ich anführen, dass ich ne Bärenglocke am Rad hab, so dass mich alle frühzeitig wahrnehmen sollten, aber da bin ich mit meinen Kollegen zusammen die Ausnahme.
Wenn ich mir vorstelle, wie diverse Herrschaften mit ihren eMTBs an mir vorbeirauschen, wenn ich mitm normalen MTB unterwegs bin und das auf Fussgängerperspektive übertrage..., puuuuh...

Ich hab weissgott nix gegen E-Bikes an sich, aber MTB muss echt nicht sein und daher bin ich voll d'accord mit der These, dass es reicht, wenn ein paar Rentner die es sonst nimmer packen, aufm Radweg rumgurken.






Naja, den letzten Absatz lass ich jetzt einfach mal so stehen, aber er doch eine gehörige Portion Intoleranz beinhaltet und ich mich da durchaus angesprochen fühle und das obwohl ich noch kein Rentner bin.
February 10th 2014, i survived
Benutzeravatar
Steeler
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5186
Registriert: 1 Juli 2008 14:23
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Has thanked: 165 times
Been thanked: 73 times

Re: eMountainbiken ist kein Sport

Beitragvon Steeler » 16 Oktober 2016 22:53

Achja, genau wie Tschugg seine persönliche Meinung darlegt, stufe ich deine Ansicht ebenso als individuell und keineswegs repräsentativ ein :wink:
February 10th 2014, i survived
Benutzeravatar
Steeler
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5186
Registriert: 1 Juli 2008 14:23
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Has thanked: 165 times
Been thanked: 73 times

Re: eMountainbiken ist kein Sport

Beitragvon Julian » 17 Oktober 2016 7:50

ziller hat geschrieben:
Julian hat geschrieben:Das hier ist meins:...


Crosser rult!
Ich hoffe aber, deine Schweissnähte sehn besser aus als die im Film... :?


Hübscher Fuhrpark. Wie sagt mein Kollege: "Die korrekte Anzahl Fahrräder ist n+1, die Obergrenze bestimmt allerdings immer die Frau!”

(also eins zu wenig...)

Meine Schweißnähte hab ich mir im Detail noch nicht angeschaut - aber nach knapp 2,5 Jahren und einigen Kilometern über Stock und Stein hat sich noch kein Riss gebildet. Ich gehe also mal davon aus, dass die passen! :mrgreen:
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9917
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 217 times
Been thanked: 198 times

Re: eMountainbiken ist kein Sport

Beitragvon ziller » 17 Oktober 2016 13:22

Steeler hat geschrieben:Achja, genau wie Tschugg seine persönliche Meinung darlegt, stufe ich deine Ansicht ebenso als individuell und keineswegs repräsentativ ein :wink:


Anders würd ichs auch nicht eingeschätzt haben wollen... :wink:
Lebbe und lebbe losse...

Julian hat geschrieben:Meine Schweißnähte hab ich mir im Detail noch nicht angeschaut - aber nach knapp 2,5 Jahren und einigen Kilometern über Stock und Stein hat sich noch kein Riss gebildet. Ich gehe also mal davon aus, dass die passen! :mrgreen:



Ooch, an der Haltbarkeit macht die Optik nix, da brauchste keine Sorge zu haben.
Eher im Gegenteil: wenn das aussieht, als könnts (und würds) in China jeder schweissen, der bei Drei nicht aufm Baum ist, spricht das für hohe Reserven... :wink:

Wie sagt mein Kollege: "Die korrekte Anzahl Fahrräder ist n+1, die Obergrenze bestimmt allerdings immer die Frau!”

n ist die Zahl, bei der die Frau die Scheidung einreicht, ja... :mrgreen:
Man kann die aber durch Kompensationskäufe raufsetzen... :thumbup:
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2191
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 57 times
Been thanked: 156 times


Zurück zu Mountainbike-Touren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


via-ferrata.de ©2021    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern





Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account