ANZEIGE

eMountainbiken als Klettersteig Zustieg

Hier kann konkret nach einer bestimmten Tour gefragt werden, sofern diese noch nicht in der Datenbank vorhanden ist.

Moderator: via-ferrata.de

eMountainbiken als Klettersteig Zustieg

Beitragvon via-ferrata.de » 5 Juni 2016 18:13

Eben gerade kam die Sendung bergauf-Bergab - dabei wurde auch das eMountainbike im Kaiserwinkl vorgestellt.

[facebook]https://www.facebook.com/klettersteigportal/posts/10154196772253416[/facebook]

Auch wir waren dort vor 5 Jahren bereits mit einem eBike unterwegs. Diesen Sommer werden wir auch mal wieder das eBike als zustieg für den ein oder anderen Klettersteig mal ausprobieren. Wir haben da eine Kooperation mit einem eBike-Hersteller und werden im Rahmen dessen einen Test machen.

Wer von euch hat auch schon mal das eBike in den Alpen als Zustieg verwendet und wie findet ihr diesen "Trend". Vor allem beim Zustieg zum Pidinger Klettersteig fallen uns immer mehr eBikes auf, die dort am Einstieg abgestellt sind.
Dateianhänge
DSC03519 (Groß).JPG
DSC03519 (Groß).JPG (341.52 KiB) 964-mal betrachtet
Benutzeravatar
via-ferrata.de
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 201
Registriert: 14 August 2006 14:10
Danke gesagt: 38 mal
Danke erhalten: 22 mal

Re: eMountainbiken als Klettersteig Zustieg

Beitragvon möhrchen857 » 5 Juni 2016 20:29

Das hat für mich den Charakter von

Klettern oder Klettersteigen mit Liftunderstützung

oder

Rudern mir Außenborder

oder

Joggen mir motorisierten Rollschuhen

Mir fehlt dazu regliches Verständnis. Eine echte MTB - Klettersteig- (Kletter-) -Kombination finde ich dagegen klasse.
LG Walter
Benutzeravatar
möhrchen857
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1835
Registriert: 22 Dezember 2006 21:27
Danke gesagt: 263 mal
Danke erhalten: 69 mal

Re: eMountainbiken als Klettersteig Zustieg

Beitragvon Steeler » 5 Juni 2016 21:37

Warum hackt eigentlich so ziemlich jeder auf den E Bikes bzw deren Nutzer rum? Wo liegt das Problem ob mit einem normalen oder E Bike - es geht doch nicht um das Bike selbst sondern darum dass ein Motor dran ist. Ich fahre selbst E Bike seit knapp einem Jahr und kann es den Nörgeln nur empfehlen auszuprobieren. Ich jedenfalls möchte mein E Bike nicht mehr missen. Meine Sella Ronda Tour letztes Jahr war das letzte i Tüpfelchen das ich noch gebraucht habe um mir so ein Ding zu kaufen.
February 10th 2014, i survived
Benutzeravatar
Steeler
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5186
Registriert: 1 Juli 2008 14:23
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Danke gesagt: 165 mal
Danke erhalten: 74 mal

Re: eMountainbiken als Klettersteig Zustieg

Beitragvon wolf » 6 Juni 2016 10:35

Steeler hat geschrieben:Warum hackt eigentlich so ziemlich jeder auf den E Bikes bzw deren Nutzer rum? Wo liegt das Problem ob mit einem normalen oder E Bike - es geht doch nicht um das Bike selbst sondern darum dass ein Motor dran ist. Ich fahre selbst E Bike seit knapp einem Jahr und kann es den Nörgeln nur empfehlen auszuprobieren. Ich jedenfalls möchte mein E Bike nicht mehr missen. Meine Sella Ronda Tour letztes Jahr war das letzte i Tüpfelchen das ich noch gebraucht habe um mir so ein Ding zu kaufen.



E-Bikes ja, im Gebirge bei den z.T. sehr langen und schweren Zustiegen. Pidinger ist so einer.....recht langweilig da in 1,5-2 Std raufzulatschen.

E-Bikes ja, für alle die ohne Unterstützung gar nicht mehr Rad fahren könnten/würden. So viele Senioren sind plötzlich wieder mobil! :thumbup:

E-Bikes ja, für jene die es z.B. für den Weg zur Arbeit nutzen wo Entfernung und/oder Hm die tägliche Nutzung eines herkömmlichen Bikes aber unmöglich machen würde.

E-Bikes nein, für die 30jährigen Typen die bei uns im Hügelland rumdüsen und schlichtweg zu faul sind selbst zu strampeln aber offensichtlich genügend Kohle für ein E-Bike, Cola und Chips haben. :twisted:

P.S. Irgendwann sind auch wölfe, stahlmänner und Karotten alt...dann besser ein e-bike als Ohrensessel! :thumbup:
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10500
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Danke gesagt: 177 mal
Danke erhalten: 145 mal

Re: eMountainbiken als Klettersteig Zustieg

Beitragvon Steeler » 6 Juni 2016 11:13

Vor allem ist das Fahrrad fahren deutlich entspannter und angenehmer mit der Akkuunterstützung geworden, ohne dabei den sportlichen Charakter des Radfahrens auszublenden. Ich bin die meisten meiner bisher 4000km im ECO Modus, dem niedrigsten, gefahren aber in Situationen wo man einfach mal zu ausgepowert für den Anstieg ist oder nen fiesen Gegenwind bergauf hat ist es ein angenehmer Luxus eine oder zwei Fahrstufen hoch zu schalten.
Es ist ganz sicher ein Trugschluß Radfahren mit Akkupower sei kein Sport mehr oder nur für Alte und/oder Gebrechliche eine Option.
February 10th 2014, i survived
Benutzeravatar
Steeler
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5186
Registriert: 1 Juli 2008 14:23
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Danke gesagt: 165 mal
Danke erhalten: 74 mal

Re: eMountainbiken als Klettersteig Zustieg

Beitragvon Erik » 6 Juni 2016 11:47

Also ich hab da mal richtrig Bock drauf das zu probieren. Vorallem wenn es sich beim Bike dann mal um ein gscheites Downhill Bike handelt.

Mal schauen wie die Wendigkeit unter dem Akku leidet.

Und ja, für lange Zustiege (egal wie alt mna ist) ist es vollkommen okey. Die Abfahrtsperformance sollte halt nicht zu kurz kommen.
Lg Erik
Benutzeravatar
Erik
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2741
Registriert: 6 März 2011 19:43
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Danke gesagt: 69 mal
Danke erhalten: 84 mal

Re: eMountainbiken als Klettersteig Zustieg

Beitragvon möhrchen857 » 6 Juni 2016 11:53

Steeler hat geschrieben:Warum hackt eigentlich so ziemlich jeder auf den E Bikes bzw deren Nutzer rum? Wo liegt das Problem ob mit einem normalen oder E Bike - es geht doch nicht um das Bike selbst sondern darum dass ein Motor dran ist. Ich fahre selbst E Bike seit knapp einem Jahr und kann es den Nörgeln nur empfehlen auszuprobieren. Ich jedenfalls möchte mein E Bike nicht mehr missen. Meine Sella Ronda Tour letztes Jahr war das letzte i Tüpfelchen das ich noch gebraucht habe um mir so ein Ding zu kaufen.

Ich hacke ja nicht auf E-Bikes herum, es geht ja nur um den Umgang mit ihnen. Wolf hat es ja teilweise richtig getroffen.

Wenn ich das E-Bike mit Mopeds und Autos vergleiche, dann hat es durchaus in der heutigen Zeit seine Berechtigung. Das ist dann eine tolle Alternative für Fahrten in die Arbeit und für Erledigungen auf Kurzstecken - die Umwelt wird es danken.

Es wäre ja auch sehr gut für einfache Familienausflüge zu Biergärten und Co geeignet - auch hier eine tolle alternative zum Auto.

Auch für Menschen die körperlich nicht mehr so radfahren können - Senioren usw. - bedeutet das eine gewisse Mobilität bei der sie sich noch bewegen können.

Aber wenn ich sportel, Radfahren, Klettern usw, den fehlt mir jeglichs Sinnhaftigkeit.
Allein wenn ich radfahre, dann will ich doch wisssen, was ICH kann und nicht was das E-BIKE kann.

Das ist meine ganz persönliche Meinung
LG Walter
Benutzeravatar
möhrchen857
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1835
Registriert: 22 Dezember 2006 21:27
Danke gesagt: 263 mal
Danke erhalten: 69 mal

Re: eMountainbiken als Klettersteig Zustieg

Beitragvon Ralf » 6 Juni 2016 19:22

Erik hat geschrieben:Also ich hab da mal richtrig Bock drauf das zu probieren. Vorallem wenn es sich beim Bike dann mal um ein gscheites Downhill Bike handelt.


Mach mer bald mal zusammen, @erik ;-))))

Also ich finde so ein eBike auch persönlich (v.a. im alpinen Bereich) sehr praktisch... da kann man schon mal ne Karwendeldurchquerung an einem Tag machen oder auch einfach mal an einem Tag um die zugspitze fahren und dabei kann man dann sogar noch den Seebener Klettersteig mit einbauen, was sonst nur an 2-3 Tagen (für mich) möglich wäre...

Es ergeben sich also komplett neue Radien, die man als Tagestour in den Alpen in Angriff nehmen kann... I like that!!
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 8194
Registriert: 13 März 2002 13:46
Wohnort: Erlangen
Danke gesagt: 291 mal
Danke erhalten: 410 mal

Re: eMountainbiken als Klettersteig Zustieg

Beitragvon wolf » 6 Juni 2016 19:35

:mrgreen:
Ralf hat geschrieben:
Erik hat geschrieben:Also ich hab da mal richtrig Bock drauf das zu probieren. Vorallem wenn es sich beim Bike dann mal um ein gscheites Downhill Bike handelt.


Mach mer bald mal zusammen, @erik ;-))))

Also ich finde so ein eBike auch persönlich (v.a. im alpinen Bereich) sehr praktisch... da kann man schon mal ne Karwendeldurchquerung an einem Tag machen oder auch einfach mal an einem Tag um die zugspitze fahren und dabei kann man dann sogar noch den Seebener Klettersteig mit einbauen, was sonst nur an 2-3 Tagen (für mich) möglich wäre...

Es ergeben sich also komplett neue Radien, die man als Tagestour in den Alpen in Angriff nehmen kann... I like that!!


bei aller Euphorie....bedenkt dass das e-bike euch eventuell die tollen einsamen touren mit viel zustiegsmetern verleiden koennte....einfach weil ploetzlich sogar das Karwendel "erschlossen" wird. I disklike that! :thumbdown:

however....wir koennen den fortschritt eh nicht aufhalten.....lediglich die jungen biker die mit e-bike an mir (versuchen :mrgreen: ) vorbeizuziehen belaechle ich nachher beim weissbier am ziel... und...wie man an den Gesichtern ablesen kann.....sind sie sich ihrer schande auch bewusst. :lol: :lol:
das ist mir bestaetigung genug! :mrgreen: :mrgreen:
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10500
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Danke gesagt: 177 mal
Danke erhalten: 145 mal

Re: eMountainbiken als Klettersteig Zustieg

Beitragvon Erik » 6 Juni 2016 20:26

ich kann auch ohne Sport Weissbier an egal welchen Zielen haben ^^
Lg Erik
Benutzeravatar
Erik
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2741
Registriert: 6 März 2011 19:43
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Danke gesagt: 69 mal
Danke erhalten: 84 mal

Re: eMountainbiken als Klettersteig Zustieg

Beitragvon harwin » 7 Juni 2016 6:43

Erik hat geschrieben:ich kann auch ohne Sport Weissbier an egal welchen Zielen haben ^^

aber nach dem Sport oder der Anstrengung schmeckt es einfach besser. :D
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3774
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Danke gesagt: 290 mal
Danke erhalten: 172 mal

Re: eMountainbiken als Klettersteig Zustieg

Beitragvon Erik » 7 Juni 2016 7:22

harwin hat geschrieben:
Erik hat geschrieben:ich kann auch ohne Sport Weissbier an egal welchen Zielen haben ^^

aber nach dem Sport oder der Anstrengung schmeckt es einfach besser. :D


:mrgreen: das lass ich mal dahin gestellt
Lg Erik
Benutzeravatar
Erik
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2741
Registriert: 6 März 2011 19:43
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Danke gesagt: 69 mal
Danke erhalten: 84 mal

Re: eMountainbiken als Klettersteig Zustieg

Beitragvon Julian » 7 Juni 2016 10:19

Wers mag, solls machen. Wie Wolf schon sagte: Der Fortschritt ist nicht aufzuhalten. Persönlich halte ich es lieber wie Walter, ich will die Leistung selber erbracht haben. Ich stamme aber auch einer Zeit, in der MTBs ganz normal 15 kg gewogen haben, OHNE dass das Full Suspension Räder mit Scheibenbremsen waren. Dieses Gewicht mußten wir immer den Berg hochradeln, und in der Abfahrt OHNE Federung kontrollieren...
Wer das noch im Gefühl hat, weiß ein Fully wirklich zu schätzen. Nur hochfahren wollen es die meisten nicht, und ein reinrassiges Fully, so, wie es zum Beispiel mein Schwager bei YT in Forchheim baut, macht auch keinen Spaß zum radeln, eben nur zum Runterballern!

Ein Punkt zu eBikes im Allgemeinen, weniger zu Mountainbikes:
Ettliche alte Leute (75+), die ich auf eBikes sehe, kommen mit der Geschwindigkeit der Dinger nicht zurecht. Die waren bisher ohne Motorunterstützung mit max. 10km/h unterwegs, und machen plötzlich fast 30...die bremsen alle viel zu spät! Und dann stehen sie mitten auf der Kreuzung und wundern sich...und alle anderen auch. Das hab ich schon mehrfach beobachtet. Gott sei Dank haben bisher die Autofahrer gut reagiert...
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9956
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Danke gesagt: 219 mal
Danke erhalten: 200 mal

Re: eMountainbiken als Klettersteig Zustieg

Beitragvon Stef-089 » 7 Juni 2016 13:48

Ich seh das Thema auch ähnlich wie Julian und Walter.
Ich hab nichts gegen ebikes, vor allem auf dem Weg zur Arbeit können die echt ganz praktisch sein. Aber sobalds in die Berge geht, bin ich da wohl ziemlich oldschool. Ich versuche bei allen Touren möglichst vom Tal zu starten und weder ebikes, noch Sessellifte, Gondeln etc. zu nutzen.
Da bin ich dann lieber 2-3 Tage im Gebirge und hab alles selbst erlaufen/erklettert. Mir gehts dabei auch mehr um das Gesamterlebnis Bergsteigen und weniger um "nur 2-3 Klettersteige gemacht zu haben.

Aber natürlich versteh ich auch jeden, der solche künstlichen Hilfen in Anspruch nimmt, um gewisse Touren an einem und nicht mehreren Tagen zu schaffen.
Ist wie gesagt nur so ein persönlicher Spleen von mir :D

PS: Gestern lief in München im Mond und Sterne Kino (Seebühne Westpark) der European Outdoor Film. Dabei hat eine junge Südtirolerin den K2 ohne Sauerstoff, ohne Sherpas etc im alpinen Stil erklommen (war sogar schneller als Expeditionen MIT Sauerstoff).
Das ist genau das was auch mir so taugt (auch wenn ich persönlich das wohl niemals packen werde)
Nur wo Du zu Fuß warst, warst Du wirklich!
Benutzeravatar
Stef-089
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 49
Registriert: 4 April 2016 10:59
Danke gesagt: 10 mal
Danke erhalten: 15 mal

Re: eMountainbiken als Klettersteig Zustieg

Beitragvon wolf » 7 Juni 2016 16:44

Stef-089 hat geschrieben:Ich seh das Thema auch ähnlich wie Julian und Walter.
Ich hab nichts gegen ebikes, vor allem auf dem Weg zur Arbeit können die echt ganz praktisch sein. Aber sobalds in die Berge geht, bin ich da wohl ziemlich oldschool. Ich versuche bei allen Touren möglichst vom Tal zu starten und weder ebikes, noch Sessellifte, Gondeln etc. zu nutzen.
Da bin ich dann lieber 2-3 Tage im Gebirge und hab alles selbst erlaufen/erklettert. Mir gehts dabei auch mehr um das Gesamterlebnis Bergsteigen und weniger um "nur 2-3 Klettersteige gemacht zu haben.

Aber natürlich versteh ich auch jeden, der solche künstlichen Hilfen in Anspruch nimmt, um gewisse Touren an einem und nicht mehreren Tagen zu schaffen.
Ist wie gesagt nur so ein persönlicher Spleen von mir :D

PS: Gestern lief in München im Mond und Sterne Kino (Seebühne Westpark) der European Outdoor Film. Dabei hat eine junge Südtirolerin den K2 ohne Sauerstoff, ohne Sherpas etc im alpinen Stil erklommen (war sogar schneller als Expeditionen MIT Sauerstoff).
Das ist genau das was auch mir so taugt (auch wenn ich persönlich das wohl niemals packen werde)


dem entgegen setze ich dass wohl nur 10% aller klettersteigler die den z.b. Innsbrucker-ks machen da zu fuß rauf gehen und auch wieder runter...ebenso z.b. beim lachenspitz-ks.
lasst allen ihren spass!
....und jener werfe den ersten stein der noch nie einen Sessellift oder seibahn als aufsteighilfe genutzt hat.....vor allem wenn er nur tagestouren machen kann/will.
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10500
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Danke gesagt: 177 mal
Danke erhalten: 145 mal

Nächste

Zurück zu Mountainbike-Touren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


via-ferrata.de ©2021    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern





Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account