ANZEIGE

Bikeverbot in hessischen Wäldern!

Hier kann konkret nach einer bestimmten Tour gefragt werden, sofern diese noch nicht in der Datenbank vorhanden ist.

Moderator: via-ferrata.de

Bikeverbot in hessischen Wäldern!

Beitragvon mkoch » 4 Juli 2012 12:53

Liebe Kletterer,

Die hessische Landesregierung möchte das Radfahren in hessischen Wäldern durch das Landesparlament beschränken lassen.
Der Gesetzesentwurf sieht folgendes vor:
Radfahrer sollen nur noch Wege befahren dürfen, die fest sind und „von nicht geländegängigen, zweispurigen Kraftfahrzeugen ganzjährig befahren werden können" (siehe § 15 Abs. 2).
Damit nicht genug, soll das gemeinsame Fahren von mehreren Personen ggfs. nicht mehr vom allgemeinen Betretungsrecht umfasst sein und bedarf der Genehmigung des Eigentümers (siehe § 15 Abs. 4).
Der Gesetzesentwurf sieht für Verstöße gegen das Betretungsrecht Bußgelder bis zu 100.000 Euro vor (siehe § 28 )!
Darüber hinaus soll sogar ggfs. das Bike eingezogen werden dürfen, mit dem ein „falscher" Weg befahren wurde (siehe § 29).

Bitte unterstützt die Online-Petition, um dieses Gesetz zu verhindern !
http://openpetition.de/petition/online/ ... s-waeldern

Bitte gebt den Link auch an Freunde weiter, die noch nichts davon gehört haben.

Danke,
Michael
mkoch
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 17
Registriert: 31 August 2011 8:37
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon wolf » 4 Juli 2012 21:40

moin.
na das kann ja wieder ein hauen-und-stechen fred werden. :wink:

ich bin selbst monti-biker....aber eher der von der 'kommoden' sorte. ich fahre auch mal gerne singletrails, halte mich jedoch meist auf forst- und feldwegen auf. ich uebe ruecksichtnahme gegenueber fussgaengern, anderen radlern wie auch hundehaltern. ein bisschen bremsen, ein gruss und oft auch ein 'danke' fuers vorbeilassen entspannen meine radlausfluege ungemein. :)

sicher hat die hessische landesregierung einen konkreten anlass fuer diese doch sehr marginalen gesetzesanpassungen.
leider stelle auch ich haeufig fest (sehr gravierend am koenigstuhl in heidelberg), dass einige der biker, vornehmlich downhiller, die singletrails wie auch andere forstwege als 'ihr privatspielzeug' ansehen und dementsprechend aggresiv unterwegs sind. spaziergaenger und wanderer werden unnoetig erschreckt, teilweise gefaehrdet und obenauf noch beschimpft.
daneben sind singletrails haeufig kuenstlich von bikern angelegte 'wege', wildwechsel oder jaegerpfade und fuehren durch rueckzugsgebiete des wildes.
auch diesen aspekt sollte der biker im sinne des umweltschutzes/tierschutzes respektieren.
moeglicherweise sind es diese dinge die die hess. landesregierung zu diesem krassen schritt veranlassten.

alles in allem ist bei mir in der gegend zu 99% die 'radlwelt' soweit noch in ordnung. :)

die hessische landesregierung wird gute gruende fuer dieses ansinnen haben, aus der ferne kann ich die richtigkeit/unrichtigkeit der geplanten massnahmen nicht beurteilen und werde somit die petition nicht unterstuetzen.



p.s. an alle: eine kleine 1 Euro-bimmel am 1500 euronen-bike spart nerven und vermeidet konflikte. :wink:
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10500
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

Beitragvon mkoch » 5 Juli 2012 8:01

wolf hat geschrieben: ... ich fahre auch mal gerne singletrails, halte mich jedoch meist auf forst- und feldwegen auf.


Damit wäre es dann vorbei, wenn du in Hessen wohnen würdest und wenn dieser Gesetzentwurf tatsächlich umgesetzt wird.
Bitte lest noch mal ganz genau die Definition, wann ein Weg befahren werden darf:

"Wege, die fest sind und von nicht geländegängigen, zweispurigen Kraftfahrzeugen ganzjährig befahren werden können"

Das heisst, ein Weg darf nur dann befahren werden, wenn dort ein PKW _ganzjährig_ fahren könnte. Die Betonung liegt auf dem Wort "ganzjährig". Ein Weg ist nur dann ganzjährig befahrbar, wenn er im Winter geräumt wird. Das bedeutet, alle Wege die im Winter nicht geräumt werden, wären für Radfahrer tabu, und zwar auch im Sommer. Völlig unabhängig davon wie breit der Weg ist. Und jetzt überlegt euch mal, wieviele Wald- und Forstwege im Winter geräumt werden, und wieviele Wege dann noch als legal befahrbar übrigbleiben.

Gruß
Michael

P.S. Zum Vergleich die entsprechende Passage aus dem Waldgesetz von Baden-Württemberg, in der das Wort "ganzjährig" nicht vorkommt:
§ 37 Betreten des Waldes
(3) ... Nicht gestattet sind ... das Radfahren auf Wegen unter 2 m Breite ...
Zuletzt geändert von mkoch am 5 Juli 2012 8:36, insgesamt 1-mal geändert.
mkoch
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 17
Registriert: 31 August 2011 8:37
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon wolf » 5 Juli 2012 8:31

zugegeben, die hessische regierung geht da ziemlich drastisch ran.

euer eigentliches problem sind m.e. aber die bekloppten downhiller die kreuz und quer durch den wald fahren, wild verschrecken und vom gipfel bis ins tal breite, erodierende schneissen hinterlassen. das gefaellt weder der forstverwaltung noch dem land und auch nicht dem normalobiker und wanderer der sich so ne wuestenlandschaft anschauen muss.

p.s. wenn ich singletrails schrieb meinte ich natuerlich ausgewiesene trails und nicht illegale, selbstplanierte pisten.

irgendwie scheint auch hier wieder eine kleiner teil der sportler den gesamtsport in den dreck zu ziehen und solche massnahmen heraufzubeschwoeren.

dieses gesetz wird so drastisch nicht kommen wie es dargestellt wird, trotzdem muessen die benutzungsregeln des waldes gewissen sportarten gegenueber angepasst werden.
Sollte "eine bestimmte klientel biker" dann immer noch uneinsichtig sein werden eben bussgelder faellig.
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10500
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

Beitragvon mkoch » 5 Juli 2012 9:14

wolf hat geschrieben:euer eigentliches problem sind m.e. aber die bekloppten downhiller die kreuz und quer durch den wald fahren, wild verschrecken und vom gipfel bis ins tal breite, erodierende schneissen hinterlassen. das gefaellt weder der forstverwaltung noch dem land und auch nicht dem normalobiker und wanderer der sich so ne wuestenlandschaft anschauen muss.


Ich wohne übrigens gar nicht in Hessen, bin also selber gar nicht direkt davon betroffen. Aber ich rege mich trotzdem über solchen Regulierungswahnsinn auf. Ich bin viel mit dem MTB im Harz unterwegs und ich habe hier noch nie irgendwelche Schäden gesehen, die durch MTB's entstanden sind. Eroierende Schneiden, Wüstenlandschaft? Ob das für deine Gegend zutrifft kann ich nicht beurteilen, hier habe ich sowas jedenfalls noch nicht gesehen. Und wir haben in Niedersachen keine 2m-Regel. Die einzigen Schäden, die mir hier im Wald wirklich auffallen, sind die Schneisen, tiefen Fahrspuren und Ölspuren der Harvester.
Wenn Jugendliche selber Downhill-Pfade anlegen ist das aus Sicht des Waldeigentümers zwar nicht in Ordnung, aber wenn sie sich dadurch sportlich betätigen ist das immer noch sinnvoller als wenn sie irgendwo besoffen rumhängen würden. Die dadurch entstandenen Schäden am Wald scheinen mir doch eher gering zu sein. Und das arme Wild? Das läuft dann eben ein Stück weiter. Die Downhiller sind ja nicht überall gleichzeitig -- im Gegenteil, die fahren doch immer die gleiche Strecke runter.

Gruß
Michael
mkoch
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 17
Registriert: 31 August 2011 8:37
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon wolf » 5 Juli 2012 9:51

siehste. deinen aussagen zum wild und den downhill strecken entnehme ich, dass du dich wenig mit den beiden thematiken befasst hast.
das ist genau die eintsellung die die hess. landesregierung hoeren will...weil es die sache einfacher macht das gesetz zu verabschieden.

aber, zur beruhigung (sollte die ministerin ihre absicht beibehalten), dann wirds wohl nicht so schlimm: Klick
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10500
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

Beitragvon mkoch » 5 Juli 2012 10:08

wolf hat geschrieben:aber, zur beruhigung (sollte die ministerin ihre absicht beibehalten), dann wirds wohl nicht so schlimm: Klick



Die Aussagen, mit denen die Ministerin hier zitiert wird stimmen aber überhaupt nicht mit dem überein was im Gesetzentwurf drinsteht. Hinterher wird nicht das zählen was die Minsterin gesagt hat oder welche Absicht sie hatte, sondern das, was tatsächlich im Gesetz steht.

Gruß
Michael
mkoch
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 17
Registriert: 31 August 2011 8:37
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon wolf » 5 Juli 2012 11:37

nun, dann hoffe ich, dass ich zugunsten aller normalbiker trotzdem recht behalte, so dass biken in hessen, mit ruecksicht auf die natur und die interessen anderer, auch weiterhin moeglich ist.

so long.
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10500
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

Beitragvon mkoch » 5 Juli 2012 13:54

wolf hat geschrieben:irgendwie scheint auch hier wieder eine kleiner teil der sportler den gesamtsport in den dreck zu ziehen und solche massnahmen heraufzubeschwoeren.


Da hast du völlig Recht. Aber das Radfahren quer durch den Wald (abseits der Wege) ist ohnehin schon verboten. Man darf den Wald zwar abseits der Wege betreten, aber nicht befahren. Daher besteht gar keine Notwendigkeit das Gesetz noch weiter zu verschärfen. Die konsequente Anwendung bestehender Gesetze würde doch schon ausreichen.

Gruß
Michael
mkoch
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 17
Registriert: 31 August 2011 8:37
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Verbot

Beitragvon BlondeFrau2 » 5 Juli 2012 18:00

ich hoffe auch, dass das Biken dort nicht verboten wird..
BlondeFrau2
 

Beitragvon Kmee » 9 Dezember 2014 15:12

Glücklicherweise wohne ich nicht in Hessen und habe auch nicht vor, dort Mountainbike zu fahren. :dagegen:
Kmee
 
Beiträge: 3
Registriert: 9 Dezember 2014 15:06
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon dermaik » 13 Januar 2015 19:07

Politik, also ob es keine anderen Sorgen in Deutschland gibt. Alles muss reguliert werden, am besten gleich verboten. Bin gespannt, wann sie das wandern untersagen. Wobei ich schonsagen muss, das manche Biker böse um die Ecke geschossen kommen.hab das erst vor ein paar Wochen erlebt, also so eine Horde um die Kurve kam, voll Karacho ohen recht oder links zuschauen. Trotzdem muss man doch nicht alles verbieten!
Ich bin der Maik aus dem Harz!
Benutzeravatar
dermaik
Wanderer
Wanderer
 
Beiträge: 55
Registriert: 4 Januar 2015 15:18
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon wolf » 13 Januar 2015 21:19

dermaik hat geschrieben:Politik, also ob es keine anderen Sorgen in Deutschland gibt. Alles muss reguliert werden, am besten gleich verboten. Bin gespannt, wann sie das wandern untersagen. Wobei ich schonsagen muss, das manche Biker böse um die Ecke geschossen kommen.hab das erst vor ein paar Wochen erlebt, also so eine Horde um die Kurve kam, voll Karacho ohen recht oder links zuschauen. Trotzdem muss man doch nicht alles verbieten!


hm, was hilft uns und deutschland nun ein beitrag in einem thread der 2,5 jahre lang brachlag und ohne die derzeitige gesetzeslage in hessen einzubeziehen wiederbelebt wurde? :shock:
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10500
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

Beitragvon dermaik » 19 Januar 2015 15:01

Ups, mal wieder nicht aufgepasst, sorry. Ich schau halt nicht immer aufs Datum! Warum werden solche extrem alten Threads nicht auch einfach geschlossen? Dann kann sowas nicht ständig passieren!!!
Ich bin der Maik aus dem Harz!
Benutzeravatar
dermaik
Wanderer
Wanderer
 
Beiträge: 55
Registriert: 4 Januar 2015 15:18
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon möhrchen857 » 19 Januar 2015 17:31

dermaik hat geschrieben:Ups, mal wieder nicht aufgepasst, sorry. Ich schau halt nicht immer aufs Datum! Warum werden solche extrem alten Threads nicht auch einfach geschlossen? Dann kann sowas nicht ständig passieren!!!

Warum sollte man? Es kann doch sein, dass jemand zu diesem Beitrag eine neue wichtige Ergänzung hat.

Hier ist bes wie in jedem anderen Fotum - je weiter Hinten, um so älter!
Dann wäre das Lesen vom Datum angebracht :schlau:
LG Walter
Benutzeravatar
möhrchen857
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1835
Registriert: 22 Dezember 2006 21:27
Has thanked: 263 times
Been thanked: 69 times

Nächste

Zurück zu Mountainbike-Touren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


via-ferrata.de ©2021    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern





Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account