Flyer Uproc

Hier kann konkret nach einer bestimmten Tour gefragt werden, sofern diese noch nicht in der Datenbank vorhanden ist.

Moderator: via-ferrata.de

Re: Flyer Uproc

Beitragvon Apicius » 1 November 2018 0:24

...schickes Teil :thumbup:

Wobei schick auch einen Nachteil hat, mein neues Focus sieht so gut aus das meine Frau es fast nicht mehr rausrückt :roll: :mrgreen:

Das mit dem "sparsamen" Cockpit find ich echt Käse, Kilometerzähler und Tacho reicht mir ja eigenlich schon, auf der anderen Seite bin nich so gezwungen den Garmin dran zu pinnnen und hab halt gleich eine vielzahl von Infos dadurch.
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
Himalaya-Bezwinger
Himalaya-Bezwinger
 
Beiträge: 982
Registriert: 5 Oktober 2014 13:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 63 times

Re: Flyer Uproc

Beitragvon ziller » 1 November 2018 0:48

Erik hat geschrieben:sehr gern ;)

Soll der 'maître du forum' doch mal wieder n lässiges Event in der Fränkischen ausm Hut zaubern.
Radltour, Noris- und Hohenglücksteig hatten wir zwar neulich erst, das läuft mir aber durchaus auch nochmal kerzengerade rein.
Oder mal wieder ne Odenwaldtrilogie ähnlicher Art.

Apicius hat geschrieben: Wobei schick auch einen Nachteil hat, mein neues Focus sieht so gut aus ...


Da wird voraussichtlich auch kein Giant mitkommen. Aus der Ferne siehts schon ganz schick aus, sogar der Lack ist Metallic, aber bei den Schweissnähten beispielsweise grausts der Sau.

Das mit dem "sparsamen" Cockpit find ich echt Käse, Kilometerzähler und Tacho reicht mir ja eigenlich schon, auf der anderen Seite bin nich so gezwungen den Garmin dran zu pinnnen und hab halt gleich eine vielzahl von Infos dadurch.


Mir reicht eigentlich n Knopf, die Unterstützung zu regeln und ne Batterieanzeige. Ansonsten guck ich lieber wo ich hinfahr als aufn Tacho, wie schnell...
Das Mäusekino vom Flyer hab ich so gut wie nie genutzt (und werds weiter nicht nutzen, der Hobel iss ja auch noch da, nur muss ich jetzt erstmal 15-20Betriebsstunden auf den Riesen spulen) und im Dunkeln blendets selbst auf der niedrigsten Helligkeitsstufe.
Wenn ich MTB-fahren geh hab ichs Telefon eh zur Navigation am Lenker, da isses Jacke wie Hose.
Genauer: ich hab nur ein Ding am Lenker hängen und sogar auch Platz dafür.
Am Flyer wirds eng mit meinem Bajonettverschluss, wo man zum Ver- und Entriegeln s Telefon 45° drehen muss. Das geht nicht so ohne weiteres.

Was die Deppen aber gerne noch hätten hinzimmern dürfen: nen USB-Anschluss zum Laden. Weiss nicht, was die für ne Kundschaft für den Schlitten sehn, für lange Touren mit Smartphone immer an und entriegelt, ggf. noch Navifunktion aktiv, wirds nedd reichen.
Aber 500Wh-Akku am Bike und noch ne Powerbank fürs Smartphone mitnehmen?
Verrückt... :thumbdown:

Aber irgendwo habense geschrieben, dass man sich aus ihrem Baukasten bedienen darf, also die andern Displays und Bedieneinheiten alle passen und funktionieren würden. Da gibts welche, die haben nen USB-Ausgang.

Ausserdem fehlend: Auto-Modus.
Der iss zwar nu nedd grad zum Stromsparen geeignet, aber wennst mal dran gewöhnt bist, gehts dir schon aufn Senkel, links (Unterstützung) fast genausoviel zu schalten wie rechts (Gänge).
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1763
Registriert: 16 August 2016 0:16
Wohnort: Bayerisch Nizza
Has thanked: 35 times
Been thanked: 126 times

Re: Flyer Uproc

Beitragvon Apicius » 1 November 2018 10:13

... da jammerst du auf hohem Niveau :mrgreen:

Die Fazua...Denker, oder wohl eher Nasebohrer sind eher der Meinung das man den Akku nach 8 Stunden nur am Akku aber nicht an der Steuereinheit einschalten kann, ebenso finden sie einen außenliegenden Ladeanschluss eher sinnfrei also auch wieder Akku raus zum einschalten :evil:

Damit das Ganze aber auch schön spannend beleibt ist wohl auch die Schlosseinheit eher ein noch nicht so ganz ausgereiftes Ding passend zur Planung :roll: .

So war sowohl beim Cube als auch beime Focus bei der Übergabe die Schließeinheit nicht in Ordnung und mußte repariert werden.
Die am Focus hakelt immer noch bzw. die Schließnase bleibt teilweise hängen.

Echt schade das man mit solchen leider wichtigen Details so negativ auffällt bei einer sonst wirklich coolen Idee.

Das Teil ist nicht nur wunderschön, es rennt auch wie sau :mrgreen:
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
Himalaya-Bezwinger
Himalaya-Bezwinger
 
Beiträge: 982
Registriert: 5 Oktober 2014 13:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 63 times

Re: Flyer Uproc

Beitragvon ziller » 1 November 2018 14:18

Geb ich dir in allen Punkten recht, nur: du weisst nicht, was hinter den Kulissen abläuft.
Was du beschreibst, sind ja nur Ärgerlichkeiten, keine wirklichen Defekte und wir wissen nicht, ob Cube oder Focus mit ihren Bikes die Idee von Fazua 1:1 umgesetzt hat oder da noch irgendn Marktstratege reingegrätscht hat.
(Btw, bei den Fazua-Bikes die ich bisher in den Fingern hatte, ging der Akku super raus und vorallem wieder rein)(vorallem angesichts der Aktion gestern, nen Bosch-Gepäckträgerakku wieder sicher ans Rad zu bringen. Wenn ich mir vorstelle, das versucht irgendn 70jähriger, der das erst dreimal gemacht hat, dann gute Nacht...)

Ich finde nichtmal, dass du da Beta-Tester bist. Gegenüber dem Markatuftritt von Bosch beispielsweise ist das alles Peanuts.
Da waren in der Anfangszeit dreiviertel alle Räder mit Motorschäden gesegnet und bekamen nen neuen*.
Bosch als Fahrradantriebshersteller hat das (auch hinsichtlich der schleppenden und ungeschmeidigen Schadensabwicklung über Magura, ebenfalls ein Automobilzulieferer, was viele, die den Laden nur von Fahrradbremsen her kennen, nicht wissen) nur aufgrund seiner eh schon vorhandenen Marktmacht und des 'Weltnamens' überlebt.
Wenn ne unbekannte Klitsche wie Fazua sich solche Faux Pas erlauben würde (was ich nicht hoffe, ich finde das Konzept an sich spitze und ebenso klasse umgesetzt)(wenns dauerhaft funktioniert), wären sie sicherlich innerhalb kürzester Zeit weg vom Fenster.

Zwei Dinge wären aber wirklich verbesserungswürdig, eher drei:
-ein Rastmechanismus, der den losen Akku am Rausfallen hindert, ähnlich wie ne Motorhaube nochmal nen Haken hat, der sie am Hochklappen hindert,
-dass zum Laden und Einschalten die Antriebseinheit nicht rausgenommen werden muss, und
-dass man über ne verbundene App ne etwas üppigere Tacho- und vielleicht Steuerungsfunktion kriegt, die über die Bedieneinheit (die als solche auch schon pfiffig ist, finde ich), hinausgeht.
Schau dir Cobi an, Stromer, was da alles möglich ist. Wenn die Option da wäre, es nutzen zu können, aber nicht zu müssen, wär das doch super.
Nicht zu reden von ner Alarm-, Tracking- und Immobilisierungsfunktion im Falle eines Diebstahls...

*) zumindest bei uns damals. Da kommen die Nasen von Osram, Infineon, Siemens/Continental Automotive und den andern dort angesiedelten Technologieführern, und was wollen die natürlich? Bosch, eh klar und da braucht man nicht versuchen, denen das auszureden. Ich glaub aber nichtmal, dass wir da nur ein mieses Karma hatten, denn wenn man bei Bosch/Magura anrief, wussten die immer schon, an welcher Stelle der Produktionskette welcher Fehler gemacht wurde. Deshalb denke ich, dass das keine Einzelfälle waren.
Das an sich war auch nichtmal das Problem, sondern die hochnäsige Abwicklung à la 'stellt euch mal nicht so an, wir rechnen in PPM (parts per million)...'
Klar, 800.000 ppm sind auch 80%.
Wennst ne Marke hast, wo du in 5 Jahren 3x ein Bike einschicken musstest, obwohl du Unmengen davon verkaufst und dann kommen die Deutschländer mit ihrem Hochtechnologieanspruch und braten dir in 3 Monaten die dreifache Menge auf, musste abends eigentlich immer nen Baldriantee trinken, ehe du dich in den Schlaf weinst... :mrgreen:
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1763
Registriert: 16 August 2016 0:16
Wohnort: Bayerisch Nizza
Has thanked: 35 times
Been thanked: 126 times

Re: Flyer Uproc

Beitragvon Apicius » 1 November 2018 17:12

....wenns funktioniert, geht der Akku wirklich leicht rein und raus da geb ich dir recht.

Dafür ist mir Heute beim Bulls der Kettenspanner ca. 10 Km vorm Ziel abgebrochen :mrgreen:

Zum Glück gings erst mal 3,5 KM bergab, dann Fahrad beim Kaffee in Neu Anspach sammr Frau stehen gelassen und mit Ihrem weiter zur Saalburg und Auto geholt 8)

ZUm Glück ist es erst nach dem Mittagessen (Hirsch und Rehmedallions) passiert :mrgreen:
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
Himalaya-Bezwinger
Himalaya-Bezwinger
 
Beiträge: 982
Registriert: 5 Oktober 2014 13:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 63 times

Re: Flyer Uproc

Beitragvon ziller » 1 November 2018 19:51

Apicius hat geschrieben:...Hirsch und Rehmedallions...

Interessante Mischung.
Ich nehm ja gern Kroketten zu Hirsch.
:mrgreen:
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1763
Registriert: 16 August 2016 0:16
Wohnort: Bayerisch Nizza
Has thanked: 35 times
Been thanked: 126 times

Re: Flyer Uproc

Beitragvon Apicius » 1 November 2018 22:15

... :mrgreen:
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
Himalaya-Bezwinger
Himalaya-Bezwinger
 
Beiträge: 982
Registriert: 5 Oktober 2014 13:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 63 times

Re: Flyer Uproc

Beitragvon ziller » 8 November 2018 16:43

Bissl Zubehör aufgeladen, um dem Alltag gerecht zu werden.
Generell find ich, gibts schlimmeres als während der Arbeitszeit MTB-fahren zu müssen, aber den Weg auf die und von der Arbeit 'mitzuerledigen', wenn man eh schon mit der Kiste unterwegs ist, ist halt auch ganz nett.
Und letztlich war nicht ich derjenige, der diese, für meinen hauptsächlichen Einsatzzweck völlig ungeeignete (wie man dem Bild deutlich ansieht) Rodel anschaffen wollte.
Ich hab das billigste, hässliche Hardteil mit dem gleichen Motor vorgeschlagen, aber nachdem der Zahlmeister eh schon dabei war, wurds halt ein gradmal doppelt so teures Fully.
Mei...

Bild

Nu bin ich gespant, wie lang das Tascherl da hinten drauf rumschaukeln wird, ehe mir das ganze Zubehör ins Hinterrad gerät.
Die erste Probefahrt hats überstanden, nichtmal das Rücklicht ging verloren, aber ich nehm vorsichtshalber mal das Werkzeug mit an Bord, mit dem die Strapse dieser Konstruktion nachgezogen bzw. gelöst werden können.
Am Reifen ist links und rechts grad mal n Zentimeter Platz, da ist nicht viel Luft, um sich mal eben unter grad mal der Hälfte der (angeblichen) Maximalbeladung zu verschieben...

Licht an/aus ist am Schalter vorgesehen, mal gucken, ob ich da ne passende Spannung auftreib, um ein Lampion fest zu installieren.
Immerhin liegen die Stecker im Vergleich zu den andern Yamaha-Trieblingen, die immer raus mussten, um irgendwas an- oder abzustöpseln, unter nem Spritzschutz unterm Motor und nicht im Rahmen darüber.
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1763
Registriert: 16 August 2016 0:16
Wohnort: Bayerisch Nizza
Has thanked: 35 times
Been thanked: 126 times

Vorherige

Zurück zu Mountainbike-Touren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


via-ferrata.de ©2018    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account