ANZEIGE

Papa möchte mit seinen 8 Jährigen Sohn eine Bergtour machen

Spezielle Tourentipps mit Kindern, Wie sichere ich meine Kinder im Klettersteig?, Was macht Kindern Spass in den Alpen?

Moderator: Erik

Papa möchte mit seinen 8 Jährigen Sohn eine Bergtour machen

Beitragvon zentschläge » 17 August 2013 20:33

Hallo Forum,
bin neu hier und dies ist mein erster Beitrag.
Eine kurze Vorstellung meinerseits: Bin 45 Jahre und wohne in der Nähe von Bamberg. Habe mich schon eigene male als Tourengänger im Winter versucht und meinen Sohn macht das Wandern und das Klettern auch viel Vergnügen.

Nun möchte ich in den nächste zwei Wochen mit meinen Sohn eine Bergtour mit ein oder zwei Übernachtungen machen. Da ich die Alpen nur mit Schnee und Brettern an den Füßen kenne bin ich auf organisatorische Hilfe angewiesen.
Die Tour kann auch mit Klettersteige sein, da mein Sohn gut klettern kann und eine sehr gute Kondition hat.
Die Übernachtungsmöglichkeit möchte ich schon im voraus anmelden, um nicht in den Ferien hungrig vor verschlossenen Türen zu stehen.
Bin kein Stadtmensch sondern auf dem Bauernhof aufgewachsen und bin mit den Widrigkeiten der Natur vertraut und schätze ihre Schönheit.
Die Tour möchten wie in den Bayrischen Alpen machen.

Kann mir jemand unter die Arme greifen?

Vielen Dank im Voraus
Bernhard
zentschläge
 
Beiträge: 2
Registriert: 17 August 2013 19:52
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon Erik » 17 August 2013 21:27

Servus Bernhard,

Willkommen bei uns ;)

Müssen es die Bayrischen Alpen sein oderkönnen es auch die Allgäuer sein?
wenn ja, dann wäre sicherlich der Mindelheimer KS was für euch.
Freitag auf die Fiderepasshütte, Samstag Übergang über Mindelheimer KS zurMindelheimer Hütte und dann noch Gipfel der Wahl mit nehmen ;)

Falls noch Fragen zu den Allgäuern sind immer raus, in den Bayrischen kenn ich mich eher weniger aus ^^ aber dafür haben wir genug andere profis hier bei uns ;)

lg Erik
Lg Erik
Benutzeravatar
Erik
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2706
Registriert: 6 März 2011 19:43
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Has thanked: 67 times
Been thanked: 74 times

Beitragvon zentschläge » 17 August 2013 21:31

Nein es müssen nicht unbedingt die Bayrischen Alpen sein, nur nicht so weit zum Fahren von Bamberg aus, dein Vorschlag hört sich gut an :)
zentschläge
 
Beiträge: 2
Registriert: 17 August 2013 19:52
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon Erik » 17 August 2013 21:48

Hab die Tour erst vorkurzem gemacht.

Wir sind vom walsertal aus mit der Bahn auf die Kanzelwand gefahren und dann über die Kühgundalpe zur Fiderepass gewandert. Ca. 2,5 Std
Da Übernachtung und am Samstag über den Mindelheimer KS zum Kemptener Köpfle. Ab hier kann die Tour zum Tal beendet werden oder man kann zur Mindelheimer Hütte, da übernachten und am nächsten Tag zum Geißhorn und dann über die Sterzerhütte und das Gemsteltal zurück ins Tal. Von da aus den Walserbus zur Kanzelwand Talstation nehmen. Die Busse fahren regelmäßig.

Ist eine schöne Runde und der Mindelheimer KS ist in der Schwierigkeit "C" noch nicht zuuuu ansprungsvoll aber landschaftlich wunderschön. Fiderepasshütte ist auch sehr schön gelegen. Der Zustieg von der Kanzelwand kann auch über Hammerspitze und Wanneralpe erfolgen. Je nachdem wann ihr ankommt. Ober eben ohne Bergbahn von Mitttelberg aus über die Fluchtalpe. Die Alpe ist übrigens sehr zu empfehlen. Sehr urig und super Bewirtung.


Wenn Ihr eine Tour gemacht habt, egal ob diese oder eine andere, schreibt doch einen kurzen Tourenbericht hier bei uns. Wir würden usn freuen.

Lg Erik
Lg Erik
Benutzeravatar
Erik
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2706
Registriert: 6 März 2011 19:43
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Has thanked: 67 times
Been thanked: 74 times

Mindelheimer

Beitragvon Die Schlümpfe » 30 September 2013 17:32

Hallo
der Mindelheimer klingt, wenn man ihn in Etappen macht, echt toll. Wir suchen auch genau sowas. Der Kleine ist 8 Jahre alt, irre gern in den Bergen, und läuft dort stundenlang auf der Suche nach Kraxeleien und Murmeltieren. Jetzt sollen Klettersteige dazu kommen (Hochseilgarten klappt super, und am Boxberg waren wir zum Testen letzte Woche auch. Da haben WIR dann auch geübt, ihn an den Leitern von oben zusätzlich zu sichern).
Nun soll es wieder eine 4tägige Wanderung mit Hüttenübernachtungen werden, aber bitte mit Klettersteigen. Da klingt der von dir beschriebene Mindelheimer super. Was bedeutet "dann noch Gipfel nach Wahl"? Kann man da noch was verbinden, damit´s 4 Tage werden? 4-5 Stunden Gehzeit täglich wären perfekt.

Freuen uns auf Vorschläge :-)
Die Schlümpfe
Die Schlümpfe
 
Beiträge: 8
Registriert: 30 September 2013 17:18
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon Erik » 30 September 2013 18:21

Na Servus ihr blauen Monster ;)

so, also um eine 4 Tage Wanderung draus zu machen wird es schwierig. Zumal man den Mindelheimer KS nicht in Etappen einteilen kann.
Der Mindelheimer kann auf eine 3 Tage Tour ausgedehnt werden.
Folgender Vorschlag:
1. Tag: Anfahrt Riezlern im Kleinwalsertal
- von da entweder mit Bahn oder ohne auf die Kanzelwand. Dort kann der Walsersteig gemacht werden. Von da aus über die Kühgundalpe zur Fiderepasshütte.
2. Tag: Mindelheimer KS mit Kemptner Köpfle zur Mindelheimer Hütte
3. Tag: von der Mindelheimer Hütte auf das Geißhorn. Von da 2 Möglichkeiten: entweder über die Kemptner Scharte zurück ins Tal. Kann ich übrigens sehr empfehlen wegen der Fluchtalpe im Talboden
oder vom Geißhorn über die Sterzer Hütte und die Obere Gemstalhütte zurück ins Tal und dann per Bus zurück nach Ritzlern.


Was ihr allerdings beachten solltet: Das sind alles Touren die über die 4-5 Stunden pro Tag hinausgehen.
Bei nur 4-5 Stunden Gehzeit pro Tag solltet ihr eher mal in die Dolo´s schauen. Da lässt sich das eher als Hüttentour mit Klettersteigen verbinden. Aber dafür bin ich der falsche Ansprechpartner. Dazu einfach nochmal nen eigenen Thread aufmachen wo ihr speziell nach Hüttentouren in den Dolo´s fragen könnt. :)


Nochwas: Ich kenne weder eure Fährigkeiten noch weis ich was ihr könnt und was nicht. Das von mir ist lediglich ein Vorschlag wie man eine 3-Tage Hüttentour laufen kann.

Lg Erik
Lg Erik
Benutzeravatar
Erik
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2706
Registriert: 6 März 2011 19:43
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Has thanked: 67 times
Been thanked: 74 times

Beitragvon Kraxel-Tobi » 30 September 2013 18:42

Ich würde als Gipfel noch den Widderstein vorschlagen. :-)
Falls ihr den Mindelheimer Klettersteig jetzt noch machen wollt, bedenkt bitte, dass dort oben auch schon etwas Schnee und Eis sein kann.
Der Klettersteig verläuft immerhin auf gut 2.200 Hm. Vor gut zwei Wochen war bei der Schlechtwetter-Phase die Schneefallgrenze auf ca. 1.200 Hm
runter gegangen.
Zu prüfen wäre außerdem, ob und bis wann die Hütten noch offen haben.
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Beitragvon Die Schlümpfe » 30 September 2013 20:03

Hallo und vielen Dank.
Offen hat die Mindelheimer Hütte noch, bloß die Webcam ist um diese Uhrzeit nicht geeignet, um zu sehen, ob da Schnee liegt ;-)

Erik: kannst du mir ungefähre Gehzeiten für deine Vorschläge sagen? Oder Alternativrouten? Dolomiten sind halt arg weit....
3 Tage wären auch ok, das Wetter scheint Richtung Sonntag schlechter zu werden...

Fähigkeiten: Ausdauer vorhanden, Erwachsene: Rennradler, Kind: permanent in Bewegung ;-)
Im August mit Kind 4tägige Hüttenwanderung mit 5-6stündigen Etappen gemacht. Kind war abends der fitteste von allen 13 Teilnehmern.
Die Sache mit dem Klettersteig ist recht neu (wir Erwachsenen haben zum Einstieg den Hindelanger gemacht, war klasse). Der Kleine kennt Hochseilgärten und den Boxberg Klettersteig.

Was ich noch gefunden habe sind: Mittenwalder + Heinrich Noe Steig. Wer kennt´s, kann was empfehlen bezüglich Verbinden mit Hüttenübernachtungen?

Oder was gibt´s noch?
Die Schlümpfe
 
Beiträge: 8
Registriert: 30 September 2013 17:18
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon Erik » 30 September 2013 20:22

Die Schlümpfe hat geschrieben:Hallo und vielen Dank.
Offen hat die Mindelheimer Hütte noch, bloß die Webcam ist um diese Uhrzeit nicht geeignet, um zu sehen, ob da Schnee liegt ;-)

Erik: kannst du mir ungefähre Gehzeiten für deine Vorschläge sagen? Oder Alternativrouten? Dolomiten sind halt arg weit....
3 Tage wären auch ok, das Wetter scheint Richtung Sonntag schlechter zu werden...

Fähigkeiten: Ausdauer vorhanden, Erwachsene: Rennradler, Kind: permanent in Bewegung ;-)
Im August mit Kind 4tägige Hüttenwanderung mit 5-6stündigen Etappen gemacht. Kind war abends der fitteste von allen 13 Teilnehmern.
Die Sache mit dem Klettersteig ist recht neu (wir Erwachsenen haben zum Einstieg den Hindelanger gemacht, war klasse). Der Kleine kennt Hochseilgärten und den Boxberg Klettersteig.

Was ich noch gefunden habe sind: Mittenwalder + Heinrich Noe Steig. Wer kennt´s, kann was empfehlen bezüglich Verbinden mit Hüttenübernachtungen?

Oder was gibt´s noch?


Ok damit kann man was anfangen:
1. Tag: mit Seibahn zur Fiderepasshütte inkl. Walsersteig, ca. 5 Std.
ohne Seilbahn: eher mit 7 Std. rechnen
2. Tag: ab Fiderepass mit Pausen zur Mindelheimer Hütte 5,5 Std.
3. Tag: gute Frage, bin die Route so noch nicht gegangen. Auf alle Fälle seid ihr mehr im Abstieg unterwegs, egal welche Route ihr geht, aber mehr als 6 Std sollten es auch nicht sein.

natürlich sind die Zeiten abhängig von Witterung und Co.

Wenn ihr dieses Jahr das noch machen wollt, dann schaut euch ganz genau die Vorhersage an. Auch mal auf den Hütten anrufen.


Zum Mittenwalder kann ich nichts sagen.

Lg
Lg Erik
Benutzeravatar
Erik
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2706
Registriert: 6 März 2011 19:43
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Has thanked: 67 times
Been thanked: 74 times

Beitragvon Stroty » 1 Oktober 2013 8:07

Hallo zusammen,

kurzer Hinweis, da dieser hier glaube ich noch nicht gefallen ist: Informiert euch vorher, ob die Hütten überhaupt noch geöffnet haben.
Fiderepass Tel.: 0043 (0) 5517 - 20626
Mindelheimer H. hat laut HP bis 12.10. geöffnet.

Viel Spass dann, falls es klappt. Midnelheimer ist eine landschaftlich tolle, nicht zu schwierige Tour, die bei entsprechender Kondition auch an einem Tag bewerkstelligt werden kann.
Benutzeravatar
Stroty
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6538
Registriert: 20 Oktober 2008 12:54
Wohnort: Pfalz
Has thanked: 84 times
Been thanked: 54 times

Beitragvon Die Schlümpfe » 1 Oktober 2013 12:23

Hallo zusammen,
Anfragen an die Hütten sind versendet :-) (Mindelheimer und Fiderepass)
Hat noch jemand ne Idee für den 3. Tag? (mit Gehzeiten?).

Alternativ, oder für´s nächste Mal: Hat jemand die Überschreitung Nagelfluhkette mit Übernachtung (-en) schon gemacht?

Grüße und vielen Dank
Die Schlümpfe
 
Beiträge: 8
Registriert: 30 September 2013 17:18
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon Julian » 1 Oktober 2013 12:50

Mittenwalder halte ich für einen Achtjährigen für zu lang, nicht zu schwer. Auch mit Gondelbahn ist der Abstieg und Rückweg weit!

Und einmal mit Gondel rauf, hin und dann wieder zurück ist auch nicht gerade kurz!

Karwendel hat sowieso im Allgemeinen eher lange Zustiege und erfordert einiges an Kondition...

Ihr habt euch ja aber eh schon entschieden.
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9257
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 198 times
Been thanked: 178 times

Beitragvon Oldie » 1 Oktober 2013 13:01

Die Schlümpfe hat geschrieben:Hallo zusammen,
Anfragen an die Hütten sind versendet :-) (Mindelheimer und Fiderepass)
Hat noch jemand ne Idee für den 3. Tag? (mit Gehzeiten?).

Alternativ, oder für´s nächste Mal: Hat jemand die Überschreitung Nagelfluhkette mit Übernachtung (-en) schon gemacht?

Grüße und vielen Dank


Wenn Ihr auf der Mindelheimer übernachtet, bietet es sich an noch das Geißhorn zu erklimmen und dann über das Gemsteltal abzusteigen.
Benutzeravatar
Oldie
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 4777
Registriert: 24 Oktober 2012 6:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 5 times
Been thanked: 86 times

Beitragvon Oldie » 1 Oktober 2013 13:03

Julian hat geschrieben:Mittenwalder halte ich für einen Achtjährigen für zu lang, nicht zu schwer. Auch mit Gondelbahn ist der Abstieg und Rückweg weit!

Und einmal mit Gondel rauf, hin und dann wieder zurück ist auch nicht gerade kurz!

Karwendel hat sowieso im Allgemeinen eher lange Zustiege und erfordert einiges an Kondition...

Ihr habt euch ja aber eh schon entschieden.


Die Alternative wäre mit der Gondel rauf, Klettersteig machen, runter zur Brunnsteiner Hütte, dort übernachten und am nächsten Tag via Leitersteig zurück nach Mittenwald.
Benutzeravatar
Oldie
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 4777
Registriert: 24 Oktober 2012 6:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 5 times
Been thanked: 86 times

Beitragvon Die Schlümpfe » 1 Oktober 2013 14:24

Hallo Julian,
danke. Dann lassen wir den Mittenwalder mal noch bleiben, wir wolln ja die nächsten Jahre auch noch was zu tun haben :-)
Ist von der Anfahrt her eh nicht grad die erste Wahl.

Grüße


Julian hat geschrieben:Mittenwalder halte ich für einen Achtjährigen für zu lang, nicht zu schwer. Auch mit Gondelbahn ist der Abstieg und Rückweg weit!

Und einmal mit Gondel rauf, hin und dann wieder zurück ist auch nicht gerade kurz!

Karwendel hat sowieso im Allgemeinen eher lange Zustiege und erfordert einiges an Kondition...

Ihr habt euch ja aber eh schon entschieden.
Die Schlümpfe
 
Beiträge: 8
Registriert: 30 September 2013 17:18
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Nächste

Zurück zu Mit Kindern in die Berge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account