ANZEIGE

Klettersteigsets für Kinder TV-Bericht

Spezielle Tourentipps mit Kindern, Wie sichere ich meine Kinder im Klettersteig?, Was macht Kindern Spass in den Alpen?

Moderator: Erik

Klettersteigsets für Kinder TV-Bericht

Beitragvon nove » 23 September 2010 11:12

Salve zusammen,

schaut euch mal den Bericht an. Die Sendung wurde gestern ausgestrahlt, wie ich finde ganz interessant...

http://www.br-online.de/bayerisches-fer ... /index.xml
http://www.br-online.de/bayerisches-fer ... 202856.xml

Viel Spaß!

Ciao
NOV
Benutzeravatar
nove
Himalaya-Bezwinger
Himalaya-Bezwinger
 
Beiträge: 788
Registriert: 6 Mai 2008 19:28
Wohnort: NBG
Has thanked: 3 times
Been thanked: 16 times

Beitragvon Gecko84 » 24 September 2010 6:56

Hallo Nove,

WOW, sehr interessanter Beitrag, hätte ich nicht gedacht... :( ...Diesen Beitrag sollten vielleicht alle die mit Kindern einen Klettersteig machen wollen vorher mal anschauen, denn diese Fakten kennen wahrscheinlich die wenigsten. Daher bitte ich vielleicht einer der Admins diesen Beitrag in den öffentlichen Bereich zu verlagern...ist sicherlich für alle sehr interessant!!!
Gruß Heiko

Die einzigen Gipfelgespräche,
die wirklich einen Sinn haben,
sind die, der Alpinisten... (Luis Trenker)
Benutzeravatar
Gecko84
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 23
Registriert: 30 Mai 2010 8:21
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon Manni-Fex » 24 September 2010 7:36

Gecko84 hat geschrieben:Hallo Nove,

Daher bitte ich vielleicht einer der Admins diesen Beitrag in den öffentlichen Bereich zu verlagern...ist sicherlich für alle sehr interessant!!!


Habe den Beitrag in die Kategorie "Mit Kindern in die Berge" verschoben. Somit ist der wirklich interessante Beitrag fuer ALLE ersichtlich.
Benutzeravatar
Manni-Fex
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1189
Registriert: 13 Juli 2007 19:26
Wohnort: Percha / Südtirol
Has thanked: 17 times
Been thanked: 45 times

Beitragvon SimonS » 24 September 2010 9:34

Hallo zusammen,
Interessanter Beitrag. So richtig neu sind die Informationen aber nicht und ein wenig reißerisch.
Eigentlch ist doch schon länger bekannt, dass die Sets bei leichteren Personen ein Problem mit der Auslösung haben. Dennoch ist der Versuch senkrechter Normsturz nur mit Hüftgurt bei Kindern eine wahrscheinlich seltene Unfallart. Da diese meist in leichteren Steigen unterwegs sind, ist hier der Sturz eher ein Entlanggleiten und in Seil rutschen. Wenn ein 6m senkrechter Sturz droht, habe ich meine Kinder immer zusätzlich von oben (oder wie der Vater im Film Lehrmeinungswidrig von unten) gesichert. Meinen Kinder möchte ich keinen senkrechten 6m Sturz zumuten. Egal ob die Klettersteigsicherung anspringt oder nicht. Und dass ein Brustgurt bei Kindern nicht unbedingt falsch ist, ist auch nicht sooo neu.
Deshalb teile ich das Fazit des Films "Verantwortungsvolle Eltern gehen mit ihren Kindern keine Klettersteige mehr" nicht.
Ich kann mir auch keine sichere Lösung des Problems vorstellen. Wenn es Klettersteigsets für Leichtgewichte gibt, wie soll dann verhindert werden, dasss irtümlich ein Schwergewicht ein solches anzieht.
Gruss simon
SimonS
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 26
Registriert: 8 Februar 2009 11:52
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon KarlM » 24 September 2010 11:48

Hallo
diese Problematik ist schon lange bekannt.

Mit dem Bergsporthändler meines Vertrauens (Kletterer bis 7.000 im Himalaya, Profi und beste Beratung))
haben wir, solange meine kinder noch sehr klein waren, das Bremsseil gegen ein anderes mitt 1 mm
kleinerem Durchmesser getauscht.
Bei einem Freifalltest am Balkon mit 30 kg hat die Bremse sehr gut gewirkt.
Bei Bandfalldämpfer geht das natürlich nicht.
Man muss das Set dann natürlich, wenn die Kinder mal schwerer wie 40 kg sind, entsorgen.

Grüße
Karl
Benutzeravatar
KarlM
Himalaya-Bezwinger
Himalaya-Bezwinger
 
Beiträge: 997
Registriert: 2 August 2008 19:42
Wohnort: Balingen Württemberg
Has thanked: 0 time
Been thanked: 16 times

Beitragvon SimonS » 24 September 2010 12:03

Hallo zusammen
ja, das Thema Bandfalldämpfer vs Bremsplatte mit Seil ist in Bezug auf leichte Personen eine interessante Fragestellung.
Auch ich vermute, dass die herkömlichen Sets mit Seil bei leichten Menschen überlegen sind, weil sie nicht so einen harten Ansprechpunkt haben (Bei den einen reißt die Dämpfung oder sie tut es nicht / bei den andern rutscht das Seil auch schon ein wenig bei geringeren Stößen durch) und darüber hinaus durch die Seildehnung etwas mehr abfedern.
Aber wissen tu ichs net. Wäre mal interessant für die Forschung. Gleich aber eine eigene Sicherung mit einem andern Seil bauen, ist so etwas wie Bremszüge am Auto selber löten.
Eine ernsthafte Testung der eigenen Arbeit ist kaum möglich.
Aber wie schon oben gesagt, wahrscheinlich ist das Thema künstlich aufgeblasen. Selbst im Film wird ja bestätigt,dass es bislang noch gar keine diesbezüglichen Unfallberichte gibt.

Gruss Simon
SimonS
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 26
Registriert: 8 Februar 2009 11:52
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon Sandra » 24 September 2010 17:13

Fast der gleiche Bericht wurde vor kurzem bei Bergauf-Bergab ausgestrahlt, bei weitem aber nicht so "kritisch (vielleicht das falsche Wort?)" dargestellt. Wer mit seinen Kindern Klettersteige geht, sollte die Problematik kennen (leider tun das nicht viele!) und deshalb im schwierigeren, senkrechten Gelände zusätzlich mit Seil sichern! Vom UrzeitElefanten gibt es mittlerweile ein KS-Set, welches ab 20 Kn stufenweise reissen soll. Dieses haben wir jetzt, wobei ich meinen A... darauf verwetten möchte, daß spätestens nächstes Jahr ein KS-Set für Kinder auf den Markt geworfen wird!

Wenn es Klettersteigsets für Leichtgewichte gibt, wie soll dann verhindert werden, dasss irtümlich ein Schwergewicht ein solches anzieht.


Genauso wie jeder den eigenen Klettergurt anzieht und nicht den seiner Frau, genauso wie jeder seine eigenen Schuhe anzieht und nicht die der Kinder! Man braucht sich doch nur mal die Produktpalette für Kinder-Funktionskleidung ansehen, alles in Rosa, Pink, Blau, Grün, mit Fröschen oder Herzchen drauf. Genauso werden mit Sicherheit auch die KlettersteigSets für Kinder auf deren Geschmack abgestimmt (Sicherheit muss ja net unbedingt hässlich sein! :wink: ) Ich denke, dann ist die Verwechslungsgefahr nicht mehr allzu groß und wer nicht in der Lage ist zwei versch. Steigsets auseinander zu halten, hmmm, dem würde ich raten, lieber ein bissl spazieren zu gehen anstatt in den Klettersteig! :wink:
GlG

Smörrebröd Smörrebröd Römdömdömdöm, heute gibts Fischauflauf!!!
Benutzeravatar
Sandra
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 4524
Registriert: 14 April 2008 9:15
Wohnort: Boiern, an der Grenze zu den Vindelikern!
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon Karsten Gröhling » 26 September 2010 19:16

Ich finde die Äusserung vom Edlrid Sprecher ziemich unpassend. Muss den immer erst was passieren bevor gehandelt wird? :?:
Benutzeravatar
Karsten Gröhling
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 27
Registriert: 31 August 2010 19:26
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon Hamburger-Michel » 30 Mai 2011 9:50

Das Wetter ist besser, also ein guter Moment nun doch noch mal das Thema "Kinder und Klettersteigsets" anzugehen (was auch immer das mit dem Wetter zu tun hat :D)

Ich war von einiger Zeit in einem Hamburger Bergsportladen, man redete so miteinander und ich schaute mir den Skylock an. Dann erführt ich, dass Mammut nun einen Bandfalldämpfer hat, der schon ab 30KG auslöst. Ich habe mir Tec Step aufgeschrieben - und musste nun feststellen, dass die alle so heißen :D.

Wir haben dann noch in die Packungsbeilage geschaut und in der Tat stand dort ein angegebendes Gewicht des Kletternden von 30-100KG. Das liegt dann ja schon im Bereich von Kindern - zumindest älteren. Hat jemand von euch hierzu schon eine Meinung? Leider habe ich im Netz die Packungsbeilage noch nicht gefunden, aber ich suche weiter.

Hamburger Michel
Hamburger-Michel
Wanderer
Wanderer
 
Beiträge: 54
Registriert: 12 Februar 2011 10:47
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon Sandra » 30 Mai 2011 14:58

Hamburger-Michel hat geschrieben:Das Wetter ist besser, also ein guter Moment nun doch noch mal das Thema "Kinder und Klettersteigsets" anzugehen (was auch immer das mit dem Wetter zu tun hat :D)

Ich war von einiger Zeit in einem Hamburger Bergsportladen, man redete so miteinander und ich schaute mir den Skylock an. Dann erführt ich, dass Mammut nun einen Bandfalldämpfer hat, der schon ab 30KG auslöst. Ich habe mir Tec Step aufgeschrieben - und musste nun feststellen, dass die alle so heißen :D.

Wir haben dann noch in die Packungsbeilage geschaut und in der Tat stand dort ein angegebendes Gewicht des Kletternden von 30-100KG. Das liegt dann ja schon im Bereich von Kindern - zumindest älteren. Hat jemand von euch hierzu schon eine Meinung? Leider habe ich im Netz die Packungsbeilage noch nicht gefunden, aber ich suche weiter.

Hamburger Michel


Servus Michel!

Das KS-Set TecStep via Ferrata Brenta ist damit gemeint! Dieses haben wir schon seit letztem Jahr und sind sehr zufrieden damit, allerdings ist es noch immer nicht das Non-Plus-Ultra in Sachen Kinder-Klettersteig-Set!!! Deshalb in steileren Passagen bitte immer noch zusätzlich die (leichtere, kleinere) Kinder mit Seil sichern! :wink:
GlG

Smörrebröd Smörrebröd Römdömdömdöm, heute gibts Fischauflauf!!!
Benutzeravatar
Sandra
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 4524
Registriert: 14 April 2008 9:15
Wohnort: Boiern, an der Grenze zu den Vindelikern!
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon Hamburger-Michel » 30 Mai 2011 15:55

Selbstverständlich nachsichern! Egal wie toll der Bandfalldämpfer auslöst, das muss am besten garnicht sein! (und der KS hält so auch länger ;) )

Schön zu hören, dass da jemand schon gute Erfahrung mit hat - wobei ich annehme, dass euer Kind da noch nicht reingefallen ist, und der dämpfer daher auch noch nicht auslösen musste - hoffe ich. Das finde ich, ist ja immer das schwierige. Bei allen anderen Materialen prüfe ich, ob es greift und habe ein gefühl, dass es geht. Den Bandfalldämpfer kannste nicht prüfen, sondern musst glauben, was auf der Packung steht. Unangenehm!

Ok, deinen Ausführungen folgend ist es der Brenta. Auf der Mammut-Seite wird angegeben, dass drei den "Tec Step-Bandfalldämpfer-Technologie" haben. Wenn das überall wirklich der gleiche Bandfalldämpfer ist, dann könnte man ja noch mal schauen, mit welchen Karabinern die kleinen Hände besser klar kommen, nicht dass ich hier geißen will, aber zwischen 75€ und 115€ ist schon ein Unterschied :D

Noch wer Erfahrungen oder wissen zu diesen Dingern?

Hamburger Michel
Hamburger-Michel
Wanderer
Wanderer
 
Beiträge: 54
Registriert: 12 Februar 2011 10:47
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon LexSchmi » 31 Mai 2011 8:40

Tja ... der Beitrag ist zwar alt, aber solche Informationen bleiben noch immer aktuell, vor allem wenn es sich um die Sicherheit der Kinder handelt. Neue Beiträge zum Thema sind erwartet, da ein neuer Kletter Saison beginnt :)
LexSchmi
 
Beiträge: 5
Registriert: 26 Mai 2011 12:46
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon Hamburger-Michel » 1 Juni 2011 20:35

?, also deinen Beitrag verstehe ich nun garnicht. Fals ich hiermit gemeint bin, so bin ich verwundert. Hier zu fragen, ob es Erfahrung gibt, ist wohl kaum die Verantwortung abgeben. Und auch die Herrsteller zu kritisieren finde ich überhaupt nicht falsch. Wenn es ein Gewicht gibt, dass für den Bandfalldämpfer zu berücksichtigen ist - weil er sonst schlicht nicht auslöst - so ist schon zu erwarten, dass die Herrsteller dass schon auf dem bandfalldämpfer deutlich machen. Das findet sich garnicht und gilt somit nicht nur für Kinder als Risiko. Erschreckend übrigens dass auch in vielen Kleingedrucktem keine Gewichte angegeben werden.
Hamburger-Michel
Wanderer
Wanderer
 
Beiträge: 54
Registriert: 12 Februar 2011 10:47
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon Toni » 1 Juni 2011 21:16

Hallo Michel,

ich glaube nicht, dass Kletterkiki den Beitrag auf dich bezogen hat. Es geht eher darum, dass das Klettersteigen von Eltern allgemein immer öfter als spannende Unterhaltungs-Action für ihre Kinder gesehen wird und dabei die Risiken oft zu wenig beachtet werden. Ansonsten geb ich dir aber Recht, dass man schon erwarten könnte, dass ein Vermerk auf der Bedienungsanleitung steht (da ist ja sonst alles idiotensicher erklärt) oder dass man wenigstens in Bergsportgeschäften auf das Problem hingewiesen wird.
VG Toni

Bevor man die Welt vollendet, wäre es vielleicht doch wichtiger, sie nicht zugrunde zu richten. (Paul Claudel)
Benutzeravatar
Toni
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 41
Registriert: 20 August 2008 12:01
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon Hamburger-Michel » 2 Juni 2011 11:25

Wie man doch Dinge in den falschen Hals bekommen kann :oops:
Hamburger-Michel
Wanderer
Wanderer
 
Beiträge: 54
Registriert: 12 Februar 2011 10:47
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Nächste

Zurück zu Mit Kindern in die Berge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account