ANZEIGE
Seite 1 von 2

City Wall Salzburg gewartet

BeitragVerfasst: 12 Oktober 2013 18:32
von AlexB
Servus aus den Mittelgebirge,

am 10.10.2013 war ich in Salzburg und wollte den City Wall mal schnell mitnehmen, leider ohne Erfolg :evil:

Am 11.10.2013 konnte er begangen werden. :D Grund waren Wartungsarbeiten am Steig. Eine der Seilsicherungen war wohl herausgerissen. Bei meiner Besteigung bot sich der Steig im TippTopp Zustand.

Wenn ich mal wieder dort sein sollte werde ich wohl wieder ....

Gruß aus Hessen

City Wall Klettersteig Panoramaleiter

BeitragVerfasst: 20 November 2014 15:43
von verticalo
Der (einst sehr schwere) City Wall Klettersteig ist interessanterweise um einige Varianten erweitert worden.

Habe heute zufällig dieses neue Topo gefunden: http://www.bergsteigen.com/sites/defaul ... g_topo.pdf

D.h. man kommt ab sofort in moderater Schwierigkeit (z.B. über die neue Panoramaleiter) auch durch die Wand und muss nicht mehr die Extremvariante (mit Schwierigkeit E) gehen! Wer war schon da und hat diese neuen Varianten ausgetestet?

Re: City Wall Salzburg gewartet

BeitragVerfasst: 15 September 2019 16:36
von Daria
City Wall CD.JPG
City Wall CD.JPG (227.05 KiB) 260-mal betrachtet
City Wall1.JPG
City Wall1.JPG (168.07 KiB) 260-mal betrachtet
:D Mit nur 5 Jahren Verspätung ist mein Post hier sicher mega aktuell. :oops: Aber, liebe erfahrene Kollegen, ich muss meine erste Erfahrung mit einem Klettersteig einfach irgendwo loswerden. :thumbup:
Null Zustieg, man kommt direkt von der Linzergasse zur Einstiegsstelle.
Nicht überlaufen. Trotz wunderbaren Wetter heute (stahlende Sonne, an die 25 Grad und windstill) war außer mit nur ein berührender junger Vater mit zwei Buben dort.
Die Topo-Karte im Großformat hängt am Eingang. Auswahl zwischen 3 Routen: 1) A-A/B + kurze Stelle C; 2) B/C; 3) B/C + D + kurze Stelle E
Gesamtlänge 150 h.m. Ausstieg zum kurzen Wanderweg und dann eine normale Asphaltstraße zurück in die Altstadt. (ca. 20 Gehminuten)
Seile und Stufen soweit ich es beurteilen kann schön neuwertig, niX wackelt oder so.
Familientauglich - offensichtlich: die zwei kleinen Buben, - einer noch im Vorschulalter, der zweite vielleicht 7 Jahre alt, - sind da rumgeturnt wie im heimischen Spielzimmer. :kuss:

Ach, Leute, wie hab`ich mich gefürchtet! :oops: Hab alles vergessen, was ich mir vorher im Internet angelesen habe und hievte mich vorwiegend aus den Armen hoch. Auch hab ich mich zig mal in den "Armen" vom Klettersteigset verheddert, ich hab`s sogar geschafft, sie um die Verankerung des "Fixpunktes" zu wickeln. :roll: Bin oben ausgestiegen auf so einer Adrenalinwolke, als hätte ich gerade einen Autounfall hinter mir. Bin dann langsam runtergelaufen, hab mich beruhigt und die Strecke noch mal geklettert. Auch ziemlich unbeholfen, aber gewiß viel besser als vorher und ohne Panik.

Re: City Wall Salzburg gewartet

BeitragVerfasst: 16 September 2019 9:36
von Julian
Hmm...ein D/E Steig ist aus meiner Sicht NICHT familientauglich, jedenfalls nicht für die Otto-Normalverbraucher-Familie. Wenn das Locals waren, die da jede zweite Woche sind, kann das was anderes sein...aber der Durchschnittstourist sollte mit seinen Sprösslingen lieber was anderes machen, schätze ich...
Mögen manche anders sehen.

Re: City Wall Salzburg gewartet

BeitragVerfasst: 16 September 2019 10:27
von UD
Julian hat geschrieben:Hmm...ein D/E Steig ist aus meiner Sicht NICHT familientauglich, jedenfalls nicht für die Otto-Normalverbraucher-Familie. Wenn das Locals waren, die da jede zweite Woche sind, kann das was anderes sein...aber der Durchschnittstourist sollte mit seinen Sprösslingen lieber was anderes machen, schätze ich...
Mögen manche anders sehen.


Hi Julian,
der Salzburg City Wall besteht inzwischen aus drei Varianten, das ist nicht mehr nur der (D/)E-Steig.
Die beiden neuen Varianten sind maximal C, also durchaus familientauglich. Ich glaub nicht, dass die beiden Kinder in der E-Variante rumturnen durften :shock:

Re: City Wall Salzburg gewartet

BeitragVerfasst: 16 September 2019 11:12
von Daria
Julian hat geschrieben:Hmm...ein D/E Steig ist aus meiner Sicht NICHT familientauglich, jedenfalls nicht für die Otto-Normalverbraucher-Familie. Wenn das Locals waren, die da jede zweite Woche sind, kann das was anderes sein...aber der Durchschnittstourist sollte mit seinen Sprösslingen lieber was anderes machen, schätze ich...
Mögen manche anders sehen.

Julian, da gibt es drei Varianten zur Auswahl. Die Leichteste hat nur eine kurze C Stelle und sonst A/B. - Man umgeht den Überhang links seitlich. Die zweit-leichteste Version hat eine kurze D Stelle und sonst A/B und C, der Überhang ist durch eine Leiter entschärft.

Re: City Wall Salzburg gewartet

BeitragVerfasst: 16 September 2019 11:15
von Daria
UD hat geschrieben:der Salzburg City Wall besteht inzwischen aus drei Varianten, das ist nicht mehr nur der (D/)E-Steig.
Die beiden neuen Varianten sind maximal C, also durchaus familientauglich. Ich glaub nicht, dass die beiden Kinder in der E-Variante rumturnen durften :shock:

Sie sind die C/D Variante mit der Leiter aufgestiegen und die A/B Variante abgestiegen. Aber ich denke trotzdem, dass sie öfter da sind. Es hat bei ihnen so selbstverständlich und mühelos ausgesehen...

Re: City Wall Salzburg gewartet

BeitragVerfasst: 16 September 2019 12:11
von Oldie
Und du hast natürlich die schwere Variante gemacht, Leistungsdenken und so. :D

Re: City Wall Salzburg gewartet

BeitragVerfasst: 16 September 2019 13:29
von Daria
Oldie hat geschrieben:Und du hast natürlich die schwere Variante gemacht, Leistungsdenken und so. :D

Nur die mittlere mit C/D und Leiter, vor dem Überhang hat die Vernunft doch gesiegt. Gott sei Dank waren eben wenig Leute da, - vor allem niemand, der mich kennt. Wäre z.B. mein Mann unten rumgestanden, wäre ich quasi gezwungen, diesen Überhang zu nehmen.

Re: City Wall Salzburg gewartet

BeitragVerfasst: 16 September 2019 17:11
von UD
Daria hat geschrieben: Gott sei Dank waren eben wenig Leute da, - vor allem niemand, der mich kennt. Wäre z.B. mein Mann unten rumgestanden, wäre ich quasi gezwungen, diesen Überhang zu nehmen.


Nee - falsche Einstellung :wink: . Nur weil irg.wo irg.wer steht und zuguckt, egal ob bekannt oder unbekannt, muss man/du sich zu gar nichts gezwungen fühlen. Entscheidend ist allein, was man/du selbst fühlst und willst. Alle anderen können dir mit ihren eventuellen Erwartungen den Buckel runterrutschen. :schlau:

Re: City Wall Salzburg gewartet

BeitragVerfasst: 16 September 2019 21:06
von Daria
UD hat geschrieben:Nee - falsche Einstellung :wink: . Nur weil irg.wo irg.wer steht und zuguckt, egal ob bekannt oder unbekannt, muss man/du sich zu gar nichts gezwungen fühlen. Entscheidend ist allein, was man/du selbst fühlst und willst. Alle anderen können dir mit ihren eventuellen Erwartungen den Buckel runterrutschen. :schlau:

Ich weiß, es ist eine mentale Sollbruchstelle bei mir. Ich nehme meinen Mann nie mit, wenn ich eine Option zum "aussteigen" behalten will (wörtlich oder im übertragenen Sinn). Inzwischen mache ich meine ersten kleinen Schritte in der Kletterhalle. Noch geht es nur um die elementarsten Techniken wie Eindrehen und ordentliches Auftreten auf die Fußspitze. Wenn ich aber "Klettern bis an den Absturz" und "Sturztraining" brauche, werde ich meinen Mann als Zuschauer mitnehmen. So bleibt mir quasi nichts Anderes übrig, als "bis an den Absturz".

Re: City Wall Salzburg gewartet

BeitragVerfasst: 17 September 2019 7:39
von Julian
:roll: :roll: :roll:

A la Udo Bölts, "quäl Dich, Du Sau"?

Das ist nicht meine Welt... :dagegen:

Edit: Nicht bös gemeint, Daria. Nur meine persönliche Ansicht.

Re: City Wall Salzburg gewartet

BeitragVerfasst: 17 September 2019 9:20
von Oldie
:gruebel: Sorry, Julian, ich sitze gerade auf dem Schlauch. Gegen was genau bist du? Sturztraining? Hilft schon Vertrauen in Seil und Sicherungspartner aufzubauen. Und ins Seil hauen kanns dich immer mal.

Re: City Wall Salzburg gewartet

BeitragVerfasst: 17 September 2019 11:34
von Daria
Julian hat geschrieben::roll: :roll: :roll:
A la Udo Bölts, "quäl Dich, Du Sau"?


Naja, der Sportmasochismus ist bestimmt auch dabei. Aber vor allem "große Pläne". :oops: Ich will auf richtig große hohe Berge; je schneller ich über die Phase der totalen Hilflosigkeit des Anfängers hinaus bin, umso mehr Hoffnung habe ich noch hinzukommen.

Re: City Wall Salzburg gewartet

BeitragVerfasst: 17 September 2019 12:13
von Julian
Ich bin in keinster Weise gegen Sturztraining, im Gegenteil, sollte man absolviert haben, bevor man vorsteigt...wobei man dann trainiert und dann kommts draußen doch wieder anders, weil Dein Bierhenkelgriff einfach mal ausbricht. Da hilft dann nur Instinkt, den kann man natürlich auch bis zu einem gewissen Grad trainieren.
Ich bin aber nicht begeistert von der Vorgabe "ich brauch jemanden, der mich so motiviert, dass ich über meine Verhältnisse bis zum Sturz klettere".
Hab ich wahrscheinlich missverstanden und dann auch missverständlich ausgedrückt entschuldigt das bitte.
Ich denke, Daria sollte so klettern, dass sie nicht stürzt. In der Halle im Toprope ist Stürzen ja meist kein Problem, im Klettersteig oder im Vorstieg in einer (zu schweren) Route vielleicht schon eher. Nichts für ungut.

via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account