ANZEIGE

Tour am Höhenglücksteig

Seid ihr kürzlich auf einer Tour unterwegs gewesen? Dann lasst uns bitte hier an euren persönlichen Erfahrungen teilhaben und fertig einen Tourenbericht samt Bildern bei uns hier im Forum an...

Moderator: Bjarga

Tour am Höhenglücksteig

Beitragvon NOmex » 9 August 2009 11:57

Wir waren letzten Mittwoch bei herlichem Wetter am Höhenglücksteig unterwegs. Die Tour war für mich die erste Klettersteigerfahrung und muss sagen, ich glaub ich habe Blut geleckt :D . Unsere Tour umfasste den Höhenglücksteig Teil 2 & 3. Auch die kleinen Kletterpassagen zwischen den Klettersteigen sorgte für viel Spaß. Konnte hierbei auch meinen neuen Klettergurt Mammut Buffin testen und kann ihn jeden nur empfehlen super bequem der Gurt!


Anbei einige Bilder vom Ausflug:

http://picasaweb.google.de/lh/sredir?uname=leipoldj&target=ALBUM&id=5367153150825357553&authkey=Gv1sRgCKqek-rJ3t7hEQ&invite=CNuN_L8O&feat=email
Benutzeravatar
NOmex
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 18
Registriert: 12 Juli 2009 12:57
Wohnort: Weiden i.d.Opf.
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Tour am Höhenglücksteig

Beitragvon Mary_63 » 9 August 2009 17:16

NOmex hat geschrieben:Wir waren letzten Mittwoch bei herlichem Wetter am Höhenglücksteig unterwegs. Die Tour war für mich die erste Klettersteigerfahrung und muss sagen, ich glaub ich habe Blut geleckt :D . Unsere Tour umfasste den Höhenglücksteig Teil 2 & 3. Auch die kleinen Kletterpassagen zwischen den Klettersteigen sorgte für viel Spaß. Konnte hierbei auch meinen neuen Klettergurt Mammut Buffin testen und kann ihn jeden nur empfehlen super bequem der Gurt!


Anbei einige Bilder vom Ausflug:

http://picasaweb.google.de/lh/sredir?uname=leipoldj&target=ALBUM&id=5367153150825357553&authkey=Gv1sRgCKqek-rJ3t7hEQ&invite=CNuN_L8O&feat=email


hai,
ich bin den HGS am tag vor dir gegangen, alle 3 teile.
wobei mir ein teil im 3. teil mal kurz schwer gefallen ist. aber nur kurz :-)

schöne bilder..

werde da noch ein paar mal hinfahren, damit ich es noch besser kann.

viele grüße nach weiden
marion
Gibbon Slacklines ab 15.02.10 bei mir erhältlich
und suche immer wieder Kletterpartner für die Halle
Mary_63
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 27
Registriert: 9 Juli 2009 23:09
Wohnort: 91242 ottensoos
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Tour am Höhenglücksteig

Beitragvon Nobby » 10 August 2009 11:34

NOmex hat geschrieben:Wir waren letzten Mittwoch bei herlichem Wetter am Höhenglücksteig unterwegs. Die Tour war für mich die erste Klettersteigerfahrung und muss sagen, ich glaub ich habe Blut geleckt :D . Unsere Tour umfasste den Höhenglücksteig Teil 2 & 3. Auch die kleinen Kletterpassagen zwischen den Klettersteigen sorgte für viel Spaß. Konnte hierbei auch meinen neuen Klettergurt Mammut Buffin testen und kann ihn jeden nur empfehlen super bequem der Gurt!


Anbei einige Bilder vom Ausflug:

http://picasaweb.google.de/lh/sredir?uname=leipoldj&target=ALBUM&id=5367153150825357553&authkey=Gv1sRgCKqek-rJ3t7hEQ&invite=CNuN_L8O&feat=email



Hi NOmex,

freut mich das euch die Tour am HGS gefallen hat, ich habe mir eure pic's mal angesehen.... :shock: sagt mal ihr habt aber keine KS-Set's mit Seilbremse und wenn dann Marke Eigenbau, oder sehe ich das richtig?? Die rießigen Karabiner sind sicher von der Freiwilligen Feuerwehr stimmts?

Na dann seid mal froh, das das beim mentalen "Blutlecken" geblieben ist, die nächste Tour womöglich im Alpinen Gelände aber bitte nur mit richtiger Ausrüstung... :wink:

Gruß
Nobby
Bild Ein Berg gehört Dir erst, wenn Du wieder unten bist, denn solange gehörst Du ihm.
Benutzeravatar
Nobby
Rocky-Mountains-Rambo
Rocky-Mountains-Rambo
 
Beiträge: 545
Registriert: 5 Mai 2008 18:59
Wohnort: Nürnberger Land
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Tour am Höhenglücksteig

Beitragvon wolf » 10 August 2009 14:38

Nobby hat geschrieben:
Hi NOmex,

freut mich das euch die Tour am HGS gefallen hat, ich habe mir eure pic's mal angesehen.... :shock: sagt mal ihr habt aber keine KS-Set's mit Seilbremse und wenn dann Marke Eigenbau, oder sehe ich das richtig?? Die rießigen Karabiner sind sicher von der Freiwilligen Feuerwehr stimmts?

Na dann seid mal froh, das das beim mentalen "Blutlecken" geblieben ist, die nächste Tour womöglich im Alpinen Gelände aber bitte nur mit richtiger Ausrüstung... :wink:

Gruß
Nobby



zu huuuueeeelllfeee! :shock: :shock:
was sind das denn fuer konstruktionen? so riesige karabiner hab ich ja noch nie gesehen! :shock:
...und warum traegt die frau kampfstiefel anstatt sportschuhe? :?:
...und warum traegt da einer eine stirnlampe am helm? hattet ihr sorge nicht vor einbruch der dunkelheit fertig zu sein? :wink:
...und dann noch die panzerfahrerbrille am klettersteig....dieses ding entbehrt wohl jedem kommentar. :lol:

im ernst...nobby hat recht...kauft oder leiht euch die richtige ausruestung.
das gezeigte ist sicherheitstechnisch ein No-Go!
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10499
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

Beitragvon NOmex » 10 August 2009 15:49

Die Ausrüstung auf den Bildern entspricht allen gängigen EN und UIAA Normen und zusätzliche Normen der Feuerwehren, sonst dürften wir sie gar nicht einsetzen. Zu den Helmlampen/"Kampfstiefeln"/Helmbrillen: Dabei handelt es sich um Typische Ausrüstungsgegenstände der Absturzsicherung/Höhenrettung. Die Klettersteigtour war nur ein kurzer Abstecher danach haben wir noch Abseilübungen durchgeführt, deshalb die etwas untypische Ausrüstung
Benutzeravatar
NOmex
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 18
Registriert: 12 Juli 2009 12:57
Wohnort: Weiden i.d.Opf.
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon frankenkai » 10 August 2009 17:54

NOmex hat geschrieben:Die Ausrüstung auf den Bildern entspricht allen gängigen EN und UIAA Normen und zusätzliche Normen der Feuerwehren, sonst dürften wir sie gar nicht einsetzen. Zu den Helmlampen/"Kampfstiefeln"/Helmbrillen: Dabei handelt es sich um Typische Ausrüstungsgegenstände der Absturzsicherung/Höhenrettung. Die Klettersteigtour war nur ein kurzer Abstecher danach haben wir noch Abseilübungen durchgeführt, deshalb die etwas untypische Ausrüstung


Hallo NOmex,

nix gegen EN und UIAA Normen, ich finde es ist aber schon ein Unterschied ob du Freizeitsport betreibst, oder im Einsatz bist.... da koennen auch sicherheitstechnisch ja andere Fragestellungen greifen (ein Wagen im Einsatz mit Blaulicht und Sirene faehrt ja auch bei Rot ueber die Ampel, weil es wichtig ist schnell zu sein..und macht dafuer Abstriche punkto Sichherheit) am KS musst du nicht schnell sein und dich auch nicht schnell umhaengen koennen was ja z.b. bei einer Evakuierung eines brennenden Hochhause sicher was anderers ist...

Wobei zu den fahrzeugen faellt mir noch ein: sind bestimmt alle TÜV geprueft, und dennoch wenn ich mir so manche Einsatzfahrzeuge ansehe mit DER Reifengroesse z.b. (mh da gibt es schon besserer Alternativen)

Bitte verstehe mich nicht falsch, es gibt auch viele Sachzwaenge, fuer die weder du noch der Rettungsdienst im allgemeinen was kann, aber wenn du privat unterwegs bist, liegt es in DEINER hand...

gruss
Harald
Benutzeravatar
frankenkai
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 160
Registriert: 1 März 2009 22:23
Wohnort: Nähe Erlangen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon wolf » 10 August 2009 18:59

NOmex hat geschrieben:Die Ausrüstung auf den Bildern entspricht allen gängigen EN und UIAA Normen und zusätzliche Normen der Feuerwehren, sonst dürften wir sie gar nicht einsetzen. Zu den Helmlampen/"Kampfstiefeln"/Helmbrillen: Dabei handelt es sich um Typische Ausrüstungsgegenstände der Absturzsicherung/Höhenrettung. Die Klettersteigtour war nur ein kurzer Abstecher danach haben wir noch Abseilübungen durchgeführt, deshalb die etwas untypische Ausrüstung


:lol: :lol: :lol: wolf sich auf dem boden waelzt vor lachen......und dabei drueber nachdenkt ob obiges zitat ironisch gemeint war (was er hofft!!) :? :? :?

UIAA bei der firebrigade ich lach mich schlapp!!!! :lol: :lol:

...und ihr seid mit blaulicht an den einstieg geduest, habt erstmal einen atemschutztrupp vorgeschickt welcher auch gleich mit waermebildkamera ausgestattet war.
...ach so...die rettungsschere, falls am steig jemand eingeklemmt werden sollte habe ich vermisst.
gibts eigentlich schon eine rettungskarte fuer unfaelle am klettersteig?


oh mann...ich hoffe dein beitrag war pure ironie! :lol: :lol: :lol:
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10499
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

Beitragvon NOmex » 10 August 2009 19:50

@wolf:

Will dir nicht zu nahe treten, aber von Feuerwehr, im speziellen der Höhenrettung hast du nicht viel Ahnung kann das sein? 8)

Der Klettersteig in seiner Form entspricht natürlich nicht unserem typischen Einsatzbild, aber er war als Übung zur Gewöhnung an die Höhe gedacht. Die auf dem Bild abgebildeten Bandfalldämpfer entsprechen, auch wenn du es mir nicht glaubst, den gültigen Normen im Bereich des Bergsteigens und werden bei der Höhenrettung zum Vorstieg in teilgesichertem Gelände eingesetzt.
Benutzeravatar
NOmex
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 18
Registriert: 12 Juli 2009 12:57
Wohnort: Weiden i.d.Opf.
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon wolf » 11 August 2009 7:59

NOmex hat geschrieben:Höhenrettung zum Vorstieg in teilgesichertem Gelände eingesetzt.


das haette ich gerne naeher erlaeutert.
was bedeutet vorstieg in der hoehenrettung und was kann ich unter teilgesichertem gelaende verstehen?
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10499
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

Beitragvon Nobby » 11 August 2009 11:30

NOmex hat geschrieben:@wolf:

Will dir nicht zu nahe treten, aber von Feuerwehr, im speziellen der Höhenrettung hast du nicht viel Ahnung kann das sein? 8)

Der Klettersteig in seiner Form entspricht natürlich nicht unserem typischen Einsatzbild, aber er war als Übung zur Gewöhnung an die Höhe gedacht. Die auf dem Bild abgebildeten Bandfalldämpfer entsprechen, auch wenn du es mir nicht glaubst, den gültigen Normen im Bereich des Bergsteigens und werden bei der Höhenrettung zum Vorstieg in teilgesichertem Gelände eingesetzt.


Hi NOmex,

also was ich zum Thema Höhenrettung gefunden habe, ist das es sicherlich viele Elemente aus dem Bereich des Klettersports beinhaltet, sowas wie HMS Karabiner, Bandschlingen etc. diese entsprechen selbstverständlich auch den gängigen EN-Normen und normalerweise auch der UIAA, aber dein Y-Bandfalldämpfer mit Gerüsthaken Y-CLIMB entspricht sicher "nur" EN 354 EN 355. Das soll nicht heißen das er nicht taugt, nein sicherlich ist das auch ein gutes Material, aber halt nicht für den alpinen Bereich geeignet, oder warum glaubst Du werden dann die gängigen Klettersteigsets mit den z.B. Attack-Handballenkarabinern hergestellt und vertrieben und nicht deine Gerüsthaken dafür hergenommen?

Nachdem Die Gerüsthaken aus Stahl sind, denke ich mal wird die Querbruchlast sicherlich dem eines Handballenkarabiners aus dem Klettersport ebenbürtig sein.... aber.... das Handling im Klettersteig ist nicht das was die anderen bieten , oder noch schlimmer, die Gefahr des Verklemmens nach einem möglichen Sturz bis an die Seilbefestigungen sind hier erheblich höher, da der Durchmesser deiner Gerüsthaken nicht für Klettersteige ausgelegt ist, und die Erbauer von alpinen KS'en nicht ihren Steig so konzipieren das er für solche ausgelegt wäre. Was noch auffällt ist das die Gerüsthaken nur einfache Schnapper sind, also mir wäre das zu Risikoreich.

Ausserdem verwechsle mal nicht Feuerwehr (nix gegen die Roten Freunde) und die Bergwacht, die einen haben ihre Einsätze wie schon oben vom Wolf erwähnt in Häusern, Brunnen,an Kränen in Industrieanlagen etc, und dafür sind die Gurte und soweiter auch ausgelegt, die Bergwacht hingegen verwendet sicherlich alle Dinge die auch im normalen Klettersport angewendet werden... jeder halt für seinen entsprechenden Anwendungszweck, und das ist ja auch gut und richtig so.

Aber nicht böse sein, hier im Forum wollen und müssen wir das eben etwas kritischer betrachten, denn jeder Neuling schustert sich sonst selber seine Sicherungsuttensilien zusammen und dann?? Nichts ist schlimmer als ein schlechtes Vorbild abzugeben.... oder möchtest Du das?

Also nix für ungut :wink:
Gruß
Nobby
Bild Ein Berg gehört Dir erst, wenn Du wieder unten bist, denn solange gehörst Du ihm.
Benutzeravatar
Nobby
Rocky-Mountains-Rambo
Rocky-Mountains-Rambo
 
Beiträge: 545
Registriert: 5 Mai 2008 18:59
Wohnort: Nürnberger Land
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon wolf » 11 August 2009 11:59

tach nochmal.

nur noch eins dazu. dieses bild naemlich, welches m.E. saemtliche weiteren kommentare zum thema sicherheit am steig ueberfluessig macht.
ob das material nun UIAA oder EN geprueft ist, ist in diesem falle nachrangig wenn es falsch eingesetzt wird.

Bild

wo bei diesem konstrukt eine fallstossdaempfung stattfinden soll weiss ich nicht.
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10499
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times


Zurück zu Tourenberichte + Tourenbedingungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account