ANZEIGE

Monte Pelmo

Seid ihr kürzlich auf einer Tour unterwegs gewesen? Dann lasst uns bitte hier an euren persönlichen Erfahrungen teilhaben und fertig einen Tourenbericht samt Bildern bei uns hier im Forum an...

Moderator: Bjarga

Monte Pelmo

Beitragvon KarlM » 31 Juli 2017 21:39

Hallo

kurze Vorstellung unserer Tour
Nach der Civetta Hüttenwechsel von Rif. Coldai zum Rif Venezia (1.946 m) und dort Übernachtet, sehr nette und gute Hütte
Start 6:15 bei starker Bewölkung 200 m über der Hütte
nach 30 min am berühmt-(berüchtigten) Ballband; man geht etwa 40 min durch die senkrechte Felswand, links 200 m runter, rechts 600 m hoch.
Wegbreite ca 50-60 cm, mehrere Unterbrechungsstellen, wo man kriecht oder sich außen wirklich über Grund durchhangelt, also nichts für Höhenangst und schwache Nerven. Die schwereren Stellen etwa Schwierigsgrat knapp II.
Im 1. Bild der Beginn des Bandes ganz rechts am äußersten Rand des Bildes auf etwa halber Höhe des Bildes wo das Geröllfeld auf die Felsen trifft. Ende des Bandes im mittleren Hochkar (durch das geht es hinauf) an der tiefsten Stelle links im Bild. Weitere 2 Bilder de Bandes sind beigefügt.
Bild
Bild
Bild
Dann folgt der 1.000 hm Anstieg, zuerst wandern, dann die Bänderzone, immer abwechseld 2-3 m hochklettern und dann etwas laufen.
Hier sind wir zum ersten Mal in die Sonne gekommen.
Bild
Bei etwa 2900 m das ehemalige Gletschergelände, im Hintergrund der Spalle Ost (siehe Erklärung letztes Bild)
Bild
Von dort geht man zum Westgrat und an diesem entlang zum Gipfel, kurz vor dem waagrechten breiiten Grat oben die schwerste Stelle, ca 2,5 m leicht überhängend auf eine Rippe bzw. Rippenwand klettern und dann hat man es geschafft. Oben waren wir um 10 mit phantastichem Blick über die Wolkendecke zu allen 3.000er der Dolomiten die durchstachen.
Der Abstieg ging nur 15 min weniger, da das Abklettern der vielen Bänder etc. und das Ballband am schluß wenn man schon müde ist vollste Konzentration erfordert.
Blick NO Cristallo Sorapis
Bild
Blick N Tofanen
Bild
Königin M im NW
Bild
Blick O Sorapis Antelao
Bild
Blick W Civetta und im Hintergund Pala
Bild
Spalle West (einer der beiden südlichen vorderen Spitzen des Pelmo dito das ansteigende steile Aufstiegskar einrahmen.
Bild
Zuletzt geändert von KarlM am 1 August 2017 10:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
KarlM
Himalaya-Bezwinger
Himalaya-Bezwinger
 
Beiträge: 988
Registriert: 2 August 2008 19:42
Wohnort: Balingen Württemberg
Has thanked: 0 time
Been thanked: 13 times

Re: Monte Pelmo

Beitragvon wolf » 1 August 2017 7:19

KarlM hat geschrieben:Bild


Großartige Bilder und bestimmt ein einmaliges Bergerlebnis.
Danke, Karl fürs herzeigen! :thumbup: :thumbup:

Ach so ja.....cooler Radweg! :mrgreen:
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10500
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

Re: Monte Pelmo

Beitragvon KarlM » 1 August 2017 7:24

Ja klar cooler Radweg

es ist ein vollständiges Brentaerlebniss, nur völlig ohne Seil und an den Engstellen wirklich richtig eng.
Ein paar Haken gibt es, aber wenn man dort sichern wollte, muss man oben übernachten aus Zeitmangel.
Es gibt auch an 3 Stellen kurze eingehängte Seile, die haben die beste Zeit schon lange hinter sich, da haben wir uns nicht getraut daran festzuhalten.....

LG
Benutzeravatar
KarlM
Himalaya-Bezwinger
Himalaya-Bezwinger
 
Beiträge: 988
Registriert: 2 August 2008 19:42
Wohnort: Balingen Württemberg
Has thanked: 0 time
Been thanked: 13 times

Re: Monte Pelmo

Beitragvon wolf » 1 August 2017 7:27

Glaub ich dir.
da haste bestimmt ganztags erhöhten puls und nasse Hände.
und jedesmal wemma umme ecke kuckt hört man sich selbst Oh, Oh! sagen. :mrgreen: :mrgreen:
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10500
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

Re: Monte Pelmo

Beitragvon Stroty » 1 August 2017 7:33

das ganz ohne seil. respekt. da hätte ich ja dauerdünnpf.....
ein fehltritt und das war`s? :shock:
Benutzeravatar
Stroty
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6566
Registriert: 20 Oktober 2008 12:54
Wohnort: Pfalz
Has thanked: 88 times
Been thanked: 56 times

Re: Monte Pelmo

Beitragvon Julian » 1 August 2017 7:48

Wow.

Hammer Tour! Ich schätze mal bei 1000 Hm und der Querkraxelei ca. 4 Stunden rauf und in etwa dasselbe wieder runter, oder gings runterwärts doch etwas schneller (bis auf das Ballband)?

Den Pelmo hab ich auch schon oft sehnsüchtig angeglotzt...vielleicht klappt das ja auch irgendwann.
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9292
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 200 times
Been thanked: 179 times

Re: Monte Pelmo

Beitragvon KarlM » 1 August 2017 7:56

Hallo Julian

war auch mein Traum seit mehreren Jahren und Dank meiner Tochter die genau diese Tour rausgesucht hat war ich jetzt endlich oben.
Also nur zu........

30 min zum Einstieg 40 min Ballband, das ca 200 hm,
dann die 1000 hm rauf in ca 2,5 h hoch ergibt zusammen 3 3/4 h zum Gipfel, um 10 waren wir oben.
runter nur wenig kürzer mit 3,5 h, da man nur zwischen 2.750 und 2.200 m normal über einen steilen Hang absteigt,
oberhalb ständige Abkletterei über 2-3 m hohe Absätze und beim Band gehst du freiwillig langsam, wenn du schon etwas müde bist.

Mutig finde ich John Ball, der das 1857 als Erstbesteigung machte, da gabs noch keine Spuren und Steinmännchen.
Bei den Absatzklettereien oben steht immer ein Männchen an der einfachsten Stelle, das ist schon eine große Hilfe und Zeitersparniss.

ach übrigens, es gibt da ein noch "schlimemres Band". Das startet an der Fissura, die scharte zwischen Pelmetto und Pelmo.
Gebt mal bei google.it (italien) das Suchwort - cengia grohmann - ein und geht auf Bildersuche.
Man kann ja mal träumen......

LG
Zuletzt geändert von KarlM am 1 August 2017 10:23, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
KarlM
Himalaya-Bezwinger
Himalaya-Bezwinger
 
Beiträge: 988
Registriert: 2 August 2008 19:42
Wohnort: Balingen Württemberg
Has thanked: 0 time
Been thanked: 13 times

Re: Monte Pelmo

Beitragvon Julian » 1 August 2017 8:02

Ja, verrückte Hunde, diese Iren! 8)
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9292
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 200 times
Been thanked: 179 times

Re: Monte Pelmo

Beitragvon Julian » 1 August 2017 8:24

Schönes Video - aber übernachten wollte ich da nicht, glaub ich.

What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9292
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 200 times
Been thanked: 179 times

Re: Monte Pelmo

Beitragvon Julian » 1 August 2017 8:41

KarlM hat geschrieben: [...]

ach übrigens, es gibt da ein noch "schlimemres Band". Das startet an der Fissura, die scharte zwischen Pelmetto und Pelmo.
Gebt mal bei google.it (italien) das Suchwort - cengia grohmann - ein und geht auf Bildersuche.
Man kann ja mal träumen......

LG


Grindig. Auch der Aufsteig durch die Fissura schaut nicht gerade lustig aus. Steiles, oben auch sehr schmales Geröllfeld...bestimmt nicht ungefährlich, je nachdem, wer über einem geht... :roll:
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9292
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 200 times
Been thanked: 179 times

Re: Monte Pelmo

Beitragvon Ralf » 1 August 2017 8:54

Danke für die tollen Tourenbilder und den tollen Tourenbericht (hatten wir leider schon lange nicht mehr in der Form im Forum - vielleicht fühlt sich ja der ein oder andere dadurch motiviert ;-) )
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 7816
Registriert: 13 März 2002 13:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 265 times
Been thanked: 392 times

Re: Monte Pelmo

Beitragvon Julian » 1 August 2017 12:22

Na, Ray, der Pelmo ist doch genau Dein Ding - nicht enden wollender Anstieg durch Geröllhalden! Wann fahren wir? :wink: :lol: :lol: :lol:
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9292
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 200 times
Been thanked: 179 times

Re: Monte Pelmo

Beitragvon Ralf » 1 August 2017 12:29

Julian hat geschrieben:Na, Ray, der Pelmo ist doch genau Dein Ding - nicht enden wollender Anstieg durch Geröllhalden! Wann fahren wir? :wink: :lol: :lol: :lol:


da gibt es doch bestimmt auch einen "direkteren" Aufstieg... ab dem IV.Grad wird´s fester :wink:
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 7816
Registriert: 13 März 2002 13:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 265 times
Been thanked: 392 times

Re: Monte Pelmo

Beitragvon Stroty » 1 August 2017 12:44

genau, hat der keine ostwand? 8)
Benutzeravatar
Stroty
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6566
Registriert: 20 Oktober 2008 12:54
Wohnort: Pfalz
Has thanked: 88 times
Been thanked: 56 times

Re: Monte Pelmo

Beitragvon KarlM » 1 August 2017 12:50

Ost-, West- und vor allem Nordwand sind alle ca 800-1200 m senkrecht.
R. Messner kam übrigens in der Nordwand fast ums Leben, ihn erwischte dort auf 2/3-Höhe ein sehr schweres Gewitter.
Südlich gibt es wohl einen aufstieg, der in der Nähe des Ballbandendes hochkommt, ca 250 m Wandhöhe......
(wie wär's Ralf? :P )
Da müßte ich mal ein Uralt-Alpin ausgraben, in dem sind Handskizzen von weiteren begehbaren Bändern drin, aber alle mit
größeren-längeren Unterbrechungsstellen und damit zwischen III und iV.Ich hatte die skizzen auch schon mal zu Mannifex geschickt.
Benutzeravatar
KarlM
Himalaya-Bezwinger
Himalaya-Bezwinger
 
Beiträge: 988
Registriert: 2 August 2008 19:42
Wohnort: Balingen Württemberg
Has thanked: 0 time
Been thanked: 13 times

Nächste

Zurück zu Tourenberichte + Tourenbedingungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account