ANZEIGE

Off Topic Rätsel

Bergrätsel - unsere beliebte Rubrik zur Überbrückung der "Klettersteig-freien" Zeit!

Moderator: Steeler

Re: Off Topic Rätsel

Beitragvon bolero934 » 26 November 2019 6:07

Kaiser hat geschrieben:Aber damit sollte das Rätsel ja wohl gelöst sein.


Mehr als das.... :thumbup:

Damit dürfte auch relativ klar sein dass Hans Truöl bei der Aufnahme mit seinem eigenen Porsche 356 (SF- Sonthofen) unterwegs war.

" Neue Ziele Fotografische Meisterwerke von Hans Truöl Hans Truöl mit seiner geliebten Leica Mit den Motiven Porschesprung wurde Hans Truöl über die Grenzen bekannt zusammengestellt von Johannes M. Keßler & Bernd G. Helber Verlag itrouvaille.com UG Hauptstraße Böllenborn Copyright aller Fotos Hans Truöl / Schaffara Idee und Text Johannes-Matthias Keßler, Bernd G. Helber Druck PUSH! Medienservice KG Alle Rechte vorbehalten. Die vollständige und auszugsweise Speicherung, Vervielfältigung oder Übertragung dieses Werkes bestehend aus Bild und Text, ob elektronisch, mechanisch, durch Fotokopie oder Aufzeichnung, ist ohne vorherige Genehmigung der Rechteinhaber urheberrechtlich untersagt. Vorabdruck-Exemplar / 75 Hans Truöl wurde 1920 als Sohn eines Kaufmanns in Augsburg geboren. Schon früh interessierte er sich für die Fotografie, die zu seiner großen Leidenschaft wurde. Bereits zu Beginn der 1950er Jahre fotografierte Truöl mit einer seinerzeit modernen Hasselblad-Kamera, die sich durch Schärfe, Auflösungs- und Kontrastumfang auszeichnete. Schnell erregten seine Arbeiten besonders seine alpinen Motive viel Aufmerksamkeit. Die hohe Qualität seiner Bilder und sein Auge für außergewöhnliche Motive verschafften ihm schnell einen großen Namen in der Branche. Internationale Auszeichnungen und Aufträge aus den bekanntesten Skiorten der Welt folgten. Hans Truöl starb im Jahr 1981 in Immenstadt im Allgäu. Hans Truöl war ein Meister der Fotoreportage und sein Kernthema war die neu gewonnene Mobilität der 50er und 60er Jahre, die neue Welten als Reiseziele erschloss: die Alpen als einfach zu erreichendes Ski- und Freizeitparadies, neue Urlaubsziele in Italien, Frankreich, in der Schweiz und Österreich. Hans Truöl wurde zum Chronisten und Bewerber der Anfangsjahre des Skitourismus in Zürs, Lech, Kitzbühel, Chamonix, Badgastein, Zermatt und Cortina. All diese erreichbaren Ziele hat er verbunden mit seiner eigenen Lust am Bergsteigen, Skifahren, Reisen und Fahren am liebsten in seinem geliebten Porsche 356. Dabei kamen ihm seine sportlichen Qualitäten bei der leidenschaftlichen Ausübung seines Berufes sehr entgegen: Um den Bau der Seilbahnstation am Aiguille du Midi in fast 4000 m Höhe fotografisch zu dokumentieren, musste er aus eigener Kraft mit hochempfindlicher Fotoausrüstung erst einmal selbst auf den Gipfel. Allein das war eine Meisterleistung im prädigitalen Fotozeitalter. Gleiches gilt für die einzigartigen Motive mit Skispuren im Tiefschnee. Auch dorthin führte in den 50er Jahren meist noch keine Seilbahn. Zu seinen Themen gehörten neben den Anfängen des Tourismus, den sportlichen Höchstleistungen natürlich auch die baulichen Errungenschaften als Voraussetzungen für die neu gewonnene Mobilität wie z. B. der Bau des Mont Blanc Tunnels, der Brennerautobahn oder der höchsten Seilbahn der Welt. Mal inszenierend, mal mit sicherem Blick für die Ästhetik der Natur, aber immer mit einer fast distanzlosen Begeisterung hält er die Aufbruchstimmung jener Jahre auf Foto fest."


Hans Truöl, Artikel in der bild journalist, Ausgabe 1, 1958: Bildjournalist in Höhenluft :...Für mich als Reporter war natürlich das Interessanteste die höchste Seilbahn der Welt auf den Vorgipfel des Montblanc, den 3842 m hohen Aiguille du Midi. In den 5 Jahren sommerzeitlicher Bauzeit habe ich in regelmäßigen Abständen diese gewaltige Anlage durchphotographiert. So war ich auch zu Beginn der Bauarbeiten einer der ersten Reporter, die bis hinauf zum Gipfel des Aiguille du Midi kamen.... Bei diesen Klettereien hatte ich meine Kameras in einen Nylon-Beutel gesteckt und fest um Hals und Brust gebunden, damit sie nicht am Fels anschlugen oder mit Schnee in Berührung kamen... Bau der Bergstation der Seilbahn zum Aiguille du Midi (3842 m), 1954 Die Höhlen des Aiguille du Midi, Chamonix/Mont Blanc, 1954
(Quelle: http://docplayer.org/75806445-Neue-ziel ... elber.html)
Benutzeravatar
bolero934
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3862
Registriert: 26 September 2011 22:20
Wohnort: Filderstadt
Has thanked: 0 time
Been thanked: 69 times

Re: Off Topic Rätsel

Beitragvon UlfBehr » 28 November 2019 11:56

Hallo liebe Gemeinde,
der Urheber dieses Rätsels bin ich.
Das Foto von Hans Truöl habe ich vor ca. 2 Wochen in einem Porsche 356 Verkaufsprospekt aus dem Jahr 1961 für den US Markt entdeckt.
Einige Tage später tauchte auf der Plattform eines bekannten Kleinanzeigenmarktes die ADAC Motorwelt mit dem gleichen Foto auf dem Cover auf.
Ich fand dieses Foto so interessant, dass ich es gerne "wiederholen" möchte und umso spannender, herauszufinden, wo diese Kapelle steht / gestanden hat.
Auf diesem Wege möchte ich mich bei allen Beteiligten die zur Lösung des Rätsels beigetragen haben, herzlich bedanken.
Wenn es gelingt, werde ich das "neue" Foto hier einstellen. (Das Auto muss noch fertig zusammengebaut werden...)
Auf allen neueren Fotos die zu diesem Ort im Netz zu finden sind, erschließt sich mir noch nicht, wie das Foto genau entstanden ist.
Das Größenverhältnis von Porsche, Kapelle und Bergkulisse bekomme ich noch nicht in Einklang. Ich bin aber auch kein professioneller Fotograf.
Zum Kennzeichen "SF - N 99"... das Kennzeichen taucht immer wieder mal an diversen Porsche Fahrzeugen auf. Auch 911er sind damit zu finden.
Evtl. hat Herr Truöl diese Fahrzeuge nacheinander gefahren, oder Porsche hat dieses Kennzeichen für diverse "Fotoshooting-Fahrzeuge" verwendet.
Ein spannendes Thema.

Beste Grüße und einen schönen Wochenausklang.

Ulf Behrends
UlfBehr
 
Beiträge: 1
Registriert: 28 November 2019 11:23
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times

Re: Off Topic Rätsel

Beitragvon Lampi » 4 Dezember 2019 6:47

mad hat geschrieben:Naja, der gute Man ist offenbar nicht nur im wörtlichen Sinn vom richtigen Weg abgekommen und im Orco-Tal am Grand Paradiso gelandet. Über den Nivolet-Pass kommt er jedenfalls nicht nach München...

Noch schlimmer: Die Straße endet einige 100 m nördlich des Passes, auf der anderen Seite wurde sie nicht zuende gebaut. Es fehlen wenige Kilometer. Vermutlich ist der Krieg dazwischengekommen. Von der Sorte gibt es noch etliche andere, auch vom Maira- Tal in das nördliche Paralleltal gibt es eine Fast- Parallel- Verbindung.

https://www.deine-berge.de/Karte/?mapty ... 7.15948105
Benutzeravatar
Lampi
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 12
Registriert: 5 Mai 2009 18:32
Wohnort: Stuttgart
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Vorherige

Zurück zu Bergrätsel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account