ANZEIGE

Churfrankensteig in Klingenberg am Main

Hier kann konkret nach einer bestimmten Tour gefragt werden, sofern diese noch nicht in der Datenbank vorhanden ist.

Moderatoren: Kaiser, wolf

Churfrankensteig in Klingenberg am Main

Beitragvon Ralf » 22 September 2015 17:29

Ich war mal wieder auf dem Churfrankensteig am Main unterwegs. Wenn man in der Ecke ist, eine nette Runde (extra hinfahren lohnt sich nicht unbedingt- da sind Lenzsteig, Höhenglücksteig und Starkenburger Klettersteig lohnender, wenn man auf der suche nach nem Klettersteig im Mittelgebirge ist).

hier ein paar Bilder vom Churfrankensteig und dem dazugehörigen Track!

Bild Bild

Bild Bild

phpBB [media]


Ich habe ne knappe halbe stunde gebraucht... hatte aber auch keinerlei Leute im Steig und konnte so ziemlich durchlaufen :wink:
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 7917
Registriert: 13 März 2002 13:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 270 times
Been thanked: 398 times

Beitragvon Apicius » 22 September 2015 18:19

extra hinfahren lohnt sich nicht unbedingt-



das ist natürlich richtig, aber ich finde der Wanderweg dort hin ist irgenwie inspirierend Bild

Bild
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1065
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 77 times

Beitragvon Timmy » 22 September 2015 18:24

Heisst das mann den Rotweinwanderweg rabelsteif begeht? :bier:
Wie sieht es da eigentlich mit Klettermöglichkeiten via Toprope aus? Da wär Starkenburg wahrscheinlich die Bessere Option.
Benutzeravatar
Timmy
Himalaya-Bezwinger
Himalaya-Bezwinger
 
Beiträge: 949
Registriert: 26 Juni 2013 21:29
Wohnort: Hessen
Has thanked: 120 times
Been thanked: 64 times

Beitragvon Apicius » 22 September 2015 19:10

Stakenburg hat viele schon etwas anspruchsvollere Routen die eigendlich meist im Vorstieg gegangen werden.
Eigendlich deshalb, weil du bei der ein oder andern Kletterei über den Klettersteig ein Top Rop legen kannst.

Aber man muss dazu sagen das es halt Sandsteinkletterei ist wo häufig die Griffe eher nach unten geneigt und rund sind. Kalkstein oder Granir klettern sich häufig selbst wennn es schwieriger ausschaut aufgrund der besseren Griffe einfacher.

Wenn man aber eh wegen dem Klettersteig mal zum Stakenburgen hin will, dann ist es kein Fehler das Seil dabei zu haben.
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1065
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 77 times

Beitragvon Regensburger » 23 September 2015 6:35

Klasse Tipp.
Ich muss häufig nach Frankfurt pendeln.
Da kann man mal schnell anhalten - Danke! :thumbup:
Grüße
Tobias
Benutzeravatar
Regensburger
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 35
Registriert: 13 August 2015 20:25
Wohnort: Regensburg
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time

Beitragvon Fattel » 23 September 2015 7:17

Der Churfrankensteig ist sicherlich auf den ersten Blick unspektakulär.

Wenn man sich nur am Seil entlanghangelt, wofür wegen des Durchhanges einiges an Kraft investiert werden muss, ist der Steig nur mäßig interessant.

Die Herausforderung besteht m.E. darin, so wenig Seilkontakt als möglich zu bekommen. Gute Kletterer dürften wohl in der Lage sein beide Wände ohne Griff ins Seil zu queren - genug Griffstellen sollten vorhanden sein.

Ich bin davon leider noch meilenweit entfernt :cry:

Gruß

Siggi
Fattel
Wanderer
Wanderer
 
Beiträge: 77
Registriert: 30 Juli 2015 18:34
Wohnort: Westpfalz
Has thanked: 4 times
Been thanked: 9 times

Re:

Beitragvon Ralf » 18 September 2016 10:21

Fattel hat geschrieben:
Wenn man sich nur am Seil entlanghangelt, wofür wegen des Durchhanges einiges an Kraft investiert werden muss, ist der Steig nur mäßig interessant.

Die Herausforderung besteht m.E. darin, so wenig Seilkontakt als möglich zu bekommen. Gute Kletterer dürften wohl in der Lage sein beide Wände ohne Griff ins Seil zu queren - genug Griffstellen sollten vorhanden sein.


wir waren vor ein paar Tagen mal wieder am Churfrankensteig unterwegs.

Ja, genauso wie es @fattel beschrieben hat, muss man den Churfrankensteig begehen. Das Drahtseil (das ja gefühlt auch nur 6mm dick ist und somit ziemlich in die finger einschneidet) sollte wirklich nur zur Selbstsicherung und nicht zum "festhalten" verwendet werden.
Es gibt v.a. bei der schönen langen Querung im Mittelteil oberhalb des Drahtseils einen wunderbaren Schlitz und viele "Taschen" in denen man sich perfekt festhalten kann.

auf diesem Foto kann man das super sehen!

Bild

Weitere aktuelle Fotos lade ich morgen in unsere Steigbeschreibung unter http://www.via-ferrata.de/klettersteige ... ankensteig hoch!!
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 7917
Registriert: 13 März 2002 13:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 270 times
Been thanked: 398 times

Re: Churfrankensteig in Klingenberg am Main

Beitragvon Timmy » 19 September 2016 9:41

Der Steig eignet sich super um ein wenig zu traversieren. Am besten das Ding 3 mal hintereinder machen ;)
Die Griffe sind wirklich hervorragend und zugleich gutes Armtraining.

BildBildBild
Benutzeravatar
Timmy
Himalaya-Bezwinger
Himalaya-Bezwinger
 
Beiträge: 949
Registriert: 26 Juni 2013 21:29
Wohnort: Hessen
Has thanked: 120 times
Been thanked: 64 times


Zurück zu Klettersteige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account