ANZEIGE

[NEU] Sehr schwierige Einstiegsvariante Höhenglücksteig

Hier kann konkret nach einer bestimmten Tour gefragt werden, sofern diese noch nicht in der Datenbank vorhanden ist.

Moderatoren: Kaiser, wolf

Re: [NEU] Sehr schwierige Einstiegsvariante Höhenglücksteig

Beitragvon Kraxel-Tobi » 4 April 2017 16:24

Oh, der Königsjodler...
Reizen würde der mich ja schon, aber ich glaube, der überschreitet meine Fähigkeiten...
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Re: [NEU] Sehr schwierige Einstiegsvariante Höhenglücksteig

Beitragvon msOXYD » 5 April 2017 10:10

Schwierig ist die Stelle schon, dafür aber recht kurz.

Optimal ist wenn du von oben von einem Partner gesichert werden kannst. Dann kann man die Route erst mal sicher checken und wenn es gut klappt, fluppt es auch ohne Sicherung.

Wenn du keinen Partner hast, dann hilft dir die Rastschlinge, hier kann man die Arme nach jedem Aufschwung kurz baumeln lassen- und alles wird gut.
Die Rastschlinge ist übrigens im 3. Teil in der überhängenden Einstieg-Querung auch sehr nützlich. Eigentlich kann man dann an jeder Position Rasten.

Die Rastschlinge habe ich eigentlich immer dabei - Für Fotos ist sie eigentlich unentbehrlich.
HEAVEN is my Home

VG Fredi
Benutzeravatar
msOXYD
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 7762
Registriert: 4 Juni 2008 19:55
Wohnort: on Earth
Has thanked: 11 times
Been thanked: 14 times

Re: [NEU] Sehr schwierige Einstiegsvariante Höhenglücksteig

Beitragvon Julian » 5 April 2017 20:41

Hmmm...zugegebenermaßen hab ich die Einstiegsvariante erst einmal gemacht, aber da kam sie mir nicht schwerer vor als die Wittmannschikane. :roll:
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9409
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 203 times
Been thanked: 186 times

Re: [NEU] Sehr schwierige Einstiegsvariante Höhenglücksteig

Beitragvon Apicius » 8 April 2017 8:23

sehe ich wie Julian, :thumbup:
der Einstieg ist gegebenennfalls mal ein kurzer Kraftakt.
Da ich die Windmannschickane schon als recht glatt und ausgetreten in Erinnerung habe ist die in meinen Augen anspruchsvoller zum klettern.

Bild
Zuletzt geändert von Apicius am 8 April 2017 9:18, insgesamt 1-mal geändert.
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1065
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 77 times

Re: [NEU] Sehr schwierige Einstiegsvariante Höhenglücksteig

Beitragvon ziller » 8 April 2017 8:54

Wittmannschikane find ich jetzt nicht so derb, liegt aber ggf. auch daran, dass man bis dahin etwas aufgewärmt ist.
KS-Set einhaken und gleich auf D/E-E aus der kalten Hose und senkrecht rauf (bei mir bisher stets mit nassem Fels) ist halt doch ne andere Liga als schon ein paar Minuten unterwegs und warmgeturnt.
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2139
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 54 times
Been thanked: 152 times

Re: [NEU] Sehr schwierige Einstiegsvariante Höhenglücksteig

Beitragvon wolf » 10 April 2017 10:01

was ich nie verstehn werde: warum lässt man für die wittmanschikane die doofen rucksäcke nicht am boden und holt sie nachher ab? :gruebel:
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10500
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

Re: [NEU] Sehr schwierige Einstiegsvariante Höhenglücksteig

Beitragvon ziller » 10 April 2017 14:08

Weil 'wer ko, der ko'...;-)
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2139
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 54 times
Been thanked: 152 times

Re: [NEU] Sehr schwierige Einstiegsvariante Höhenglücksteig

Beitragvon Apicius » 11 April 2017 10:53

was ich nie verstehn werde: warum lässt man für die wittmanschikane die doofen rucksäcke nicht am boden und holt sie nachher ab? :gruebel:


Bis man da den Rucksack abgeschnallt hat ist man durch schon längst durchgeklettert Bild und
bei den Kindern ist da Gewichtsmäsig eh nicht viel drinne, und wenn ich es richtig in Erinnerung habe ist mein Sohn damals aufgrund seiner Größe eh außen rum gegangen... hat sich dann aber geärgert es nicht noch mal zu probieren.
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1065
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 77 times

Re: [NEU] Sehr schwierige Einstiegsvariante Höhenglücksteig

Beitragvon ziller » 30 Mai 2017 21:29

Freitag endlich mal die 'sehr schwere' Einstiegsvariante trocken vorgefunden und damit tatsächlich auche ndlich mal abhaken können.

War aber ansonsten aufgrund des langen Wochenendes (Brückentag) und schönen Wetters eher mässig am HGS.
Vor mir bzw. uns, bin noch im ersten Teil vom Teil 1 auf ein Paar aufgelaufen, ne Truppe Halbstarker und Unsterblicher im Alter um die 20, die mehr aufs Posen fürs FB-Profil aus waren denn auf Klettersteiggehn. Nervig, immerhin haben sie es irgendwann von selbst geschnallt, dass andere aus anderen Gründen als sie vor Ort waren.
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2139
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 54 times
Been thanked: 152 times

Re: [NEU] Sehr schwierige Einstiegsvariante Höhenglücksteig

Beitragvon Fattel » 31 Mai 2017 11:53

Ich finde die Wittmann technisch auch anspruchsvoller als den "KH". Der erfordert nur auf den oberen drei Metern etwas mehr Kraft als üblich. Wie Ziller richtig schreibt kommt es einen vermutlich schwieriger vor weil man von "Null auf hundert" ran muss. An der Wittmann ist man schon schön im Trott.

Zur letzteren:

Bei der Wittmann wurden (nach mir am letzten Donnerstag = Vatertag = zugänglich gemachten Informationen) von der zuständigen Sektion etliche Vertiefungen zugeschmiert, um es einen Tick schwieriger zu gestalten. Dass man selber in der Schwierigkeitsskala noch ein bisserl zulegen kann hat mir am 26.05. ein sehr netter älterer Herr (78 Jahre jung! :shock:) mit Bergschuhen und Rucksack gezeigt.

Er geht den Steig seit ca. 40 Jahren wöchentlich zwei Mal und zwar vom Einstieg bis zum Ende Teil III und dann auf demselben Weg wieder zurück, d.h. er geht auch die Wittmann rückwärts, muss demzufolge hochklettern.

Diese Variante dürfte nicht nur technisch sondern auch kräftemäßig eine Liga höher zu bewerten sein als der "KH". Jetzt weiß ich was beim nächsten Besuch in Hirschbach auf dem Programm steht :D
Fattel
Wanderer
Wanderer
 
Beiträge: 77
Registriert: 30 Juli 2015 18:34
Wohnort: Westpfalz
Has thanked: 4 times
Been thanked: 9 times

Re: [NEU] Sehr schwierige Einstiegsvariante Höhenglücksteig

Beitragvon ziller » 31 Mai 2017 14:19

Ui, da kann Ralf mit seinen 200x wohl einpacken. Das sind dann ja rund 100x pro Jahr...
Obwohl: bis er 78 ist, kann er ja auch noch tüchtig aufholen.

An der Wittmanschikane ist mir (am Freitag nachm Vatertag) nix Zugeschmiertes oder Erschwertes aufgefallen.
War ich evtl. noch im Laktatnebel vom Einstieg???
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2139
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 54 times
Been thanked: 152 times

Re: [NEU] Sehr schwierige Einstiegsvariante Höhenglücksteig

Beitragvon Ralf » 31 Mai 2017 19:47

da sagst du was.... 100 Begehungen pro Jahr sind ab sofort mein neues Ziel!! :mrgreen:
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 7907
Registriert: 13 März 2002 13:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 270 times
Been thanked: 397 times

Re: [NEU] Sehr schwierige Einstiegsvariante Höhenglücksteig

Beitragvon ziller » 11 Juli 2017 21:36

ziller hat geschrieben:An der Wittmanschikane ist mir (am Freitag nachm Vatertag) nix Zugeschmiertes oder Erschwertes aufgefallen.



Also diesmal schon. Hab aber speziell drauf geachtet. Ansonsten hätte ich wieder nix gemerkt davon.
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2139
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 54 times
Been thanked: 152 times

Vorherige

Zurück zu Klettersteige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account