ANZEIGE

Frankekamin im Norissteig nun gesichert

Hier kann konkret nach einer bestimmten Tour gefragt werden, sofern diese noch nicht in der Datenbank vorhanden ist.

Moderatoren: Kaiser, wolf

Re: Frankekamin im Norissteig nun gesichert

Beitragvon Ralf » 4 April 2017 15:47

Kraxel-Tobi hat geschrieben:Und auch der Einstieg in die Mittelbergwand war damals eine gewisse Herausforderung,
aber nun ja leider auch gesichert.


Ja, leider! aber was noch ne Herausforderung geblieben ist, ist die freie Überkletterung des Noristörl :D
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 7917
Registriert: 13 März 2002 13:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 270 times
Been thanked: 398 times

Re: Frankekamin im Norissteig nun gesichert

Beitragvon Kraxel-Tobi » 4 April 2017 15:52

So sah es damals am Francke-Kamin aus:

Bild Bild

Und so an der Mittelbergwand:

Bild Bild

:wink:
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Re: Frankekamin im Norissteig nun gesichert

Beitragvon Kraxel-Tobi » 4 April 2017 15:55

War das das Noristörl?
Das sind wir damals umgangen, da der Fels recht nass war...

Bild
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Re: Frankekamin im Norissteig nun gesichert

Beitragvon wolf » 4 April 2017 16:00

ich kann mich an eine comm-tour am HGS erinnern....wenn ich es noch recht weiss samma da hinterm Bambini-steig so ne art Kamin naufkraxelt.
ois war batschnoss....es hatte geregnet in der nacht!
ralf sein weiberl ist eingestiegen, a stückerl naufkraxelt und mir ohne vorwarnung rückwärts aus dem Kamin und auf den rücken vor die füße gefallen. :shock:
WOW!!! :shock: ...dess war nur riesenglück dass sie nicht auf den Hinterkopf gefallen ist oder sich sonst schwerer verletzt hätte.
es ging auch so schnell dass keiner der umstehenden irgendetwas hätte tun können. :shock: :shock: :shock:

insofern...grämet auch nicht wegen ein paar bügeln die mancher stelle die würze nehmen....sie retten auch manchmal Gesundheit und leben. :thumbup:

..die jüngeren unter uns wollen das ja manchmal nicht wahrhaben...aber wir alle sind recht schnell kaputtbar...auch wenn wir uns momentan nicht so fühlen. :wink:

ach ja....und zuviel würze schadet ja auch...musst du nur chinarestaurantsyndrom gockeln. :mrgreen:
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10500
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

Re: Frankekamin im Norissteig nun gesichert

Beitragvon Ralf » 4 April 2017 16:03

Kraxel-Tobi hat geschrieben:War das das Noristörl?
Das sind wir damals umgangen, da der Fels recht nass war...

Bild


Ja, genau das ist das Noristörl.

Da würde ich auch nur bei absoluter Trockenheit (so wie letzte Woche) rüberkraxeln, da auch hier der Fels auch schon gscheit abgspeckt is!
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 7917
Registriert: 13 März 2002 13:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 270 times
Been thanked: 398 times

Re: Frankekamin im Norissteig nun gesichert

Beitragvon Kraxel-Tobi » 4 April 2017 16:03

wolf hat geschrieben:
insofern...grämet auch nicht wegen ein paar bügeln die mancher stelle die würze nehmen....sie retten auch manchmal Gesundheit und leben. :thumbup:



Auch wieder wahr. Ich bin oft genug dankbar über ein stabiles Seil am Fels...
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Re: Frankekamin im Norissteig nun gesichert

Beitragvon Kraxel-Tobi » 4 April 2017 16:06

Ralf hat geschrieben:
Da würde ich auch nur bei absoluter Trockenheit (so wie letzte Woche) rüberkraxeln, da auch hier der Fels auch schon gscheit abgspeckt is!


Ja stimmt, was Abgespecktheit angeht fallen mir noch andere Beispiele ein: bspw. das Ettaler Manndl.
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Re: Frankekamin im Norissteig nun gesichert

Beitragvon wolf » 4 April 2017 16:08

Kraxel-Tobi hat geschrieben:
wolf hat geschrieben:
insofern...grämet auch nicht wegen ein paar bügeln die mancher stelle die würze nehmen....sie retten auch manchmal Gesundheit und leben. :thumbup:



Auch wieder wahr. Ich bin oft genug dankbar über ein stabiles Seil am Fels...


genau. es wär doch saublöd wenn nachher ein weissbier auf der hütte wegen nichteintreffen des Trinkers schal würde. :mrgreen:
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10500
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

Re: Frankekamin im Norissteig nun gesichert

Beitragvon Kraxel-Tobi » 4 April 2017 16:11

:lol: Jo, das wäre in der Tat saublöd...
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Re: Frankekamin im Norissteig nun gesichert

Beitragvon Julian » 5 April 2017 8:36

Die neuen Sicherungen haben vermutlich auch eine gewisse VERsicherungstechnische Relevanz.

Da sind halt doch schon einige runtergepurzelt, wie auch im Einstieg des Höhenglücks.

Und bevor dann jemand klagt...wir leben nun mal im Land der "Rechtssicherheit"...
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9413
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 203 times
Been thanked: 186 times

Re: Frankekamin im Norissteig nun gesichert

Beitragvon ziller » 5 April 2017 14:12

Ich denke, man muss sich nicht sichern damit, es gibt ja keine Pflicht dazu.
Ich wäge auch immer ab: wo/wie lande ich mit KS-Set, wo/wie ohne.
Wenn mit die Gefahr besteht, eher von nem Trittstift aufgespiesst zu werden, als ohne 3m runter in eine Hecke zu purzeln, kanns schonmal passieren, dass ich ungesichert geh.
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2140
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 54 times
Been thanked: 152 times

Re: Frankekamin im Norissteig nun gesichert

Beitragvon Kraxel-Tobi » 5 April 2017 15:58

An das Versicherungsthema hatte ich jetzt noch gar nicht gedacht.
Das ist natürlich eine mögliche Begründung für die neuen Sicherungen - vielleicht gab es ja sogar schon Klagen?
Hätte man aber sicher mal was gelesen, oder?

Nur stelle ich mir die Frage, wo fängt man dann an zu sichern und wo hört man auf?
Gibt ja auch genügend andere Klettersteige, wo auch mal zwischendurch ungesicherte Wegpassagen
zu meistern sind. Da komme ich gedanklich wieder auf das Thema "gesunder Menschenverstand":
sich vorher über die Tour informieren, also packe ich z.B. ungesicherte IIer- Zwischenstellen oder nicht?

Ist das Bergsteigen, Klettersteig gehen, Skitouren gehen nicht immer eine Sache "auf eigene Gefahr"?
Man kann ja nicht alles übersichern.

Fand es eigentlich viel besser, dass z.B. der Einstieg an der Mittelbergwand ungesichert ist. Dann wird
eben doch etwas selektiert und nicht jeder schafft es, einzusteigen.
Daher finde ich es auch gut, dass bei vielen Klettersteigen die Einstiege bewusst schwerer angelegt sind.
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Re: Frankekamin im Norissteig nun gesichert

Beitragvon Kraxel-Tobi » 5 April 2017 16:00

ziller hat geschrieben:Ich denke, man muss sich nicht sichern damit, es gibt ja keine Pflicht dazu.
Ich wäge auch immer ab: wo/wie lande ich mit KS-Set, wo/wie ohne.
Wenn mit die Gefahr besteht, eher von nem Trittstift aufgespiesst zu werden, als ohne 3m runter in eine Hecke zu purzeln, kanns schonmal passieren, dass ich ungesichert geh.


Meinst Du jetzt, Du gehst in einem versicherten Steig ungesichert?
Dann würdest Du Dich ohne Selbstsicherung ja ggf. auch in nem Trittstifft aufspießen - oder eben ganz abstürzen...
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Re: Frankekamin im Norissteig nun gesichert

Beitragvon ziller » 5 April 2017 18:01

Kraxel-Tobi hat geschrieben:Meinst Du jetzt, Du gehst in einem versicherten Steig ungesichert?


Ist schon vorgekommen, ja.
Wenn ich mich z.B. mit der Leiter aufn Baum steigend unwohler fühle als unangeleint im Klettersteig.
Nimm den Lenzsteig in Karlstadt: wo wolltest du da ernsthaft runterfallen?
Da hab ich mehr Bedenken, wenn ich zum Putzen mit ner Trittleiter aufs nasse Wohnwagendach klettere...
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2140
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 54 times
Been thanked: 152 times

Re: Frankekamin im Norissteig nun gesichert

Beitragvon wolf » 6 April 2017 7:09

Kraxel-Tobi hat geschrieben:
Meinst Du jetzt, Du gehst in einem versicherten Steig ungesichert?
Dann würdest Du Dich ohne Selbstsicherung ja ggf. auch in nem Trittstifft aufspießen - oder eben ganz abstürzen...


in klinke mich in leichten stellen von klettersteigen niemals ein. ich fühle mich da immer sinnlos an die leine gelegt.
wenn es kein absturzgelände ist...wozu soll ich mich da sichern? :shock: die Chance dass du über dein ks set stolperst und dich verletzt ist imho größer als die verletzungsgefahr wenn du ein Stückchen ne wiese runterrutschst.
die biacesa runde z.b. machen wir immer ungesichert....allerdings machen wir auch ungesicherte alpine touren im IIer grad.
oh da fällt mir ein.....heuer sollten wir mal wieder die hackenköpfe machen. :D

und ich amüsier mich immer köstlich wenn sich leute am einstieg vom ks schon in den ersten metern ins Stahlseil einklinken.
ist es ein unterschied ob ich mir im falle eines sturzes vor der ersten seilverankerung angeleint oder unangeleint die haxen breche? :lol:

Fazit: wer sich sicher im alpinen gelände bewegt muss sich nicht in jedes vorhandene seilchen einklinken...und wer sich noch nicht so sicher bewegt sollte leichte stellen zum anlass nehmen ein wenig zu üben.....wenns mal schnell gehen muss ist man froh drum dass mans kann. :wink:


...und außerdem ist der steig ja versichert. wenn ich also runterfalle muss seine Versicherung blechen. :lol: :lol:
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10500
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

VorherigeNächste

Zurück zu Klettersteige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account