ANZEIGE

Klettersteigtour Brenta - boccette-weg

Hier kann konkret nach einer bestimmten Tour gefragt werden, sofern diese noch nicht in der Datenbank vorhanden ist.

Moderatoren: Kaiser, wolf

Klettersteigtour Brenta - boccette-weg

Beitragvon Drahtseil Paule » 14 Juni 2009 10:13

Hallo Zusammen,
ich plane derzeitig eine KS-Tour durch die Brenta - Folgende Route wollen wir gehen: Seilbahn Groste Rifugio Graffler - Benini KS-Rifugio Tucket-Boccette-weg -Rifugio Alimonta-Bochette Centrali-Rifugio Agostini-Castiglioni KS-Martinazzi KS-Refugio Brentei-Senttiero Sossat-Groste Seilbahn.
Hat jemand Erfahrungen mit dieser Tour ? Wolten in der 2.Septemberwochen gehen.
Danke für jeden Tipp.
Paul
Benutzeravatar
Drahtseil Paule
 
Beiträge: 6
Registriert: 15 Mai 2009 16:24
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Klttersteigtour Brenta

Beitragvon frankenkai » 14 Juni 2009 11:47

Drahtseil Paule hat geschrieben:Hallo Zusammen,
ich plane derzeitig eine KS-Tour durch die Brenta. Folgende Route wollen wir gehen: Seilbahn Groste Rifugio Graffler - Benini KS-Rifugio Tucket-Bochette Weg-Rifugio Alimonta-Bochette Centrali-Rifugio Agostini-Castiglioni KS-Martinazzi KS-Refugio Brentei-Senttiero Sossat-Groste Seilbahn.
Hat jemand Erfahrungen mit dieser Tour ? Wolten in der 2.Septemberwochen gehen.
Danke für jeden Tipp.
Paul


Hallo Paul,

also wir sind letztes Jahr im August fast die gleiche Route unterwegs gewesen :) . Wir hatten allerdings einige KS nur mit Tagesgepäck, sprich in der Tuckett und Alimonta haben wir mehrfach übernachtet. So sind wir den Sent. Orsi mit vollem Gepäck gegangen, aber z.b. den SOSAT, BENINI, MARTINAZZI ohne, bzw. nur mit Tagesrucksack.
Wir hatten allerdings auch Kinder zwischen 9 und 13 dabei, und da ist es uns allen lieber wenn diese ohne Rucksack "klettern" dürfen.

Im September ist eine frühzeitige Hüttenreservierung auf alle Fälle auch sehr zu empfehlen (ausser du bist nur alleine/zu zweit), da die Hütten doch gut voll sind in der Regel...

Viel Spass beim Planen und bei der Tour,
viele Gruesse
Harald

P.S. wenn du mehr wissen willst, frag einfach :wink:
Benutzeravatar
frankenkai
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 160
Registriert: 1 März 2009 22:23
Wohnort: Nähe Erlangen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Klettersteigtour Brenta

Beitragvon Drahtseil Paule » 16 Juni 2009 16:22

Hallo Paul,

also wir sind letztes Jahr im August fast die gleiche Route unterwegs gewesen :) . Wir hatten allerdings einige KS nur mit Tagesgepäck, sprich in der Tuckett und Alimonta haben wir mehrfach übernachtet. So sind wir den Sent. Orsi mit vollem Gepäck gegangen, aber z.b. den SOSAT, BENINI, MARTINAZZI ohne, bzw. nur mit Tagesrucksack.
Wir hatten allerdings auch Kinder zwischen 9 und 13 dabei, und da ist es uns allen lieber wenn diese ohne Rucksack "klettern" dürfen.

Im September ist eine frühzeitige Hüttenreservierung auf alle Fälle auch sehr zu empfehlen (ausser du bist nur alleine/zu zweit), da die Hütten doch gut voll sind in der Regel...

Viel Spass beim Planen und bei der Tour,
viele Gruesse
Harald

P.S. wenn du mehr wissen willst, frag einfach :wink:


Hallo Harald,
vielen Dank für die Info. Das hört sich gut an. Kannst Du mir den genauen Verlauf Eurer Tour beschreiben. Seid ihr auch den Boccette Alte gegangen? Hier schreibt der KS Führer von Rother "....für die Querung von Firnrinnen oft Pickel und Seilsicherung erforderlich."
Gruß
Paul
Benutzeravatar
Drahtseil Paule
 
Beiträge: 6
Registriert: 15 Mai 2009 16:24
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Klttersteigtour Brenta

Beitragvon Manni-Fex » 16 Juni 2009 17:11

Drahtseil Paule hat geschrieben:vielen Dank für die Info. Das hört sich gut an. Kannst Du mir den genauen Verlauf Eurer Tour beschreiben. Seid ihr auch den Boccette Alte gegangen? Hier schreibt der KS Führer von Rother "....für die Querung von Firnrinnen oft Pickel und Seilsicherung erforderlich."
Gruß
Paul


Wahrscheinlich werdet ihr im September auf dem Bocchette Alte keinen Schnee mehr in der berüchtigten Eisrinne vorfinden. Zu Mitnahme von Steigeisen oder Grödel würde ich euch aber schon raten, da auf den Gletschern dann gerne schon Blankeis ist.
Benutzeravatar
Manni-Fex
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1183
Registriert: 13 Juli 2007 19:26
Wohnort: Percha / Südtirol
Has thanked: 15 times
Been thanked: 34 times

Re: Klttersteigtour Brenta

Beitragvon frankenkai » 16 Juni 2009 17:31

Drahtseil Paule hat geschrieben:Hallo Harald,
vielen Dank für die Info. Das hört sich gut an. Kannst Du mir den genauen Verlauf Eurer Tour beschreiben. Seid ihr auch den Boccette Alte gegangen? Hier schreibt der KS Führer von Rother "....für die Querung von Firnrinnen oft Pickel und Seilsicherung erforderlich."
Gruß
Paul



Hallo Paul,

ich denke Manni-Fex hat schon genug zur Frage gesagt..
wir sind genau aus diesem Grund den Bochette Alte NICHT gegangen, da wir zu acht waren mit 4 Kindern zwischen 9 und 13, und ich hatte nur EINEN Pickel mit dabei und keinerlei Steighilfen für die Schuhe...
wir trafen damals Leute mit und ohne "Gletscherausrüstung", die den Alte gegangen sind. Ob nötig oder nicht, hängt sicherlich stark von den jeweiligen Witterungsverhältnissen ab.
Alle anderen (tiefer gelegenen) Gletscher gingen übrigens problemlos, was in der Literatur ja auch unterscheidlich beschrieben wird. Wobei als ich das vorletzte Mal in der Brenta war (schon fast 20 Jahre her), waren die Gletscher auch noch deutlich ausgeprägter :x ...ist aber ja auch keine neue Erkenntnis :twisted:
Ich habe gerade nicht soooo viel Zeit, melde mich später noch einmal für unseren genauen Verlauf...

schöne Gruesse
Harald
Benutzeravatar
frankenkai
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 160
Registriert: 1 März 2009 22:23
Wohnort: Nähe Erlangen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Klttersteigtour Brenta

Beitragvon Drahtseil Paule » 16 Juni 2009 18:37

Vielen Dank euch beiden für die Antwort.
Die Idee von Harald auf einer Hütte mehrere Tage zu beliben und vor dort aus Touren zu machen gefällt mir ehrlich gesagt auch sehr gut.
Gruß
Paul
Benutzeravatar
Drahtseil Paule
 
Beiträge: 6
Registriert: 15 Mai 2009 16:24
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Klttersteigtour Brenta

Beitragvon frankenkai » 17 Juni 2009 21:22

Drahtseil Paule hat geschrieben:Vielen Dank euch beiden für die Antwort.
Die Idee von Harald auf einer Hütte mehrere Tage zu beliben und vor dort aus Touren zu machen gefällt mir ehrlich gesagt auch sehr gut.
Gruß
Paul


hallo Paul,

ich hatte ja noch eine Kurzzusammenfassung unserer Tour versprochen: 6 tage gemütliche Hüttenwanderungen durch die Brenta! Teilnehmer 4 Erw. und 4 Kinder

Ausgangs- und Endpunkt: Rifugio Valesinella
1. Tag: Aufstieg von Valesinella zur Rifugio Tuckett mit vollem Gepäck: knappe 3 h
2. Tag: mit Tagesrucksack: Rif. Tuckett - Sent. Bruno Dallagaicoma - Sent. Benini - Rif. Graffer - Höhenweg 316? (kann die Aufzeichnungen nicht mehr entziffern, zum Glück muss ich kein Buch schreiben :roll: - Rif Tuckett: gute 7 h
3. Tag: wieder nur mit Tagesrucksack :) : Rif. Tuckett - Sent. SOSAT - Rif. Brentei - Höhenweg Nr. ??? - Rif Tuckett: 6 h
4. Tag: Hüttenwechsel, Rif Tuckett - Bocca del Tuckett - Sent. Orsi - Rif. Pedrotti in 5 h
5. Tag: wieder Tagesgepäck: Rif Pedrotti - Via ferrata Brentari - Rif. Agostini - Sent. alto Palmieri - Rif Pedrotti: etwa 7 h
6. Tag: "Highlight" der Tour mit vollem Gepäck: Rif Pedrotti - Bocc. Centrale - Rif. Alimonta - Rif. Brentei in 6 h (leider zum Teil längere Wartezeiten auf dem Bocc. Centrale, da viel Verkehr und Gegenverkehr...)
7. Tag Rif. Brentei - Valesinella

Vielleicht hilft Dir das ja etwas für euer Planung,

wünsche jetzt schon gutes Gelingen und viel Spass,
Harald
Benutzeravatar
frankenkai
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 160
Registriert: 1 März 2009 22:23
Wohnort: Nähe Erlangen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon Bergziegle » 23 Juli 2009 10:47

Hallo Paul!
Wir waren vom 14. bis zum 18. Juli in der Brenta. Unsere Tour: Groste Bergstation- Sent. Benini - Rif. Tuckett - Sentiero SOSAT - Rif.Alimonta - Bocchette Centrale - Rif. Pedrotti - Sentiero Palmieri - Rif. Agostini - Sent. Castiglioni - Rif. Apostoli - Sent. del Ídeale - Sent. Martinazzi - Rif. Brentei - Madonna di Campiglio.
Wir wollten eigentlich den Bocchette Alte und den Sent. Brentari auch machen, aber die Wetterlage und die vielen Schneefelder haben uns davon abgehalten. Nachdem wir für den Benini am ersten Tag wegen dem Nebel 10 Stunden gebraucht haben, haben wir uns für die anderen Wege entschieden. Wir haben aber auf den Hütten erfahren, dass alle Klettersteige machbar sind. Allerdings sind Steigeisen und Pickel wirklich unerlässlich. Ich kann dir deine Tour im Übrigen nur empfehlen. Im "Herzen der Brenta" ist es wirklich wunderschön. Und im September werden die Schneefelder auch -wenn der Wettergott mitmacht- verschwunden sein.
Viele Grüße Bettina
Bergziegle
 
Beiträge: 4
Registriert: 3 August 2008 8:03
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time


Zurück zu Klettersteige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account