ANZEIGE

Suche besonders lohnenswerte Klettersteige nahe GaPa

Hier kann konkret nach einer bestimmten Tour gefragt werden, sofern diese noch nicht in der Datenbank vorhanden ist.

Moderatoren: Kaiser, wolf

Re: Suche besonders lohnenswerte Klettersteige nahe GaPa

Beitragvon Kraxel-Tobi » 17 August 2018 10:09

Vielleicht ist es außerdem auch nicht verkehrt, noch ein paar Meter Seil mitzunehmen.
Gurt vom Klettersteigset hast Du ja eh dabei...
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Re: Suche besonders lohnenswerte Klettersteige nahe GaPa

Beitragvon carbonicim » 17 August 2018 10:52

@Tobi, so ist der Plan mit den Schuhen: Hanwags+Steigeisen :thumbup: Ich gehe so wenig Risiko wie möglich ein-muss zurück gesund zu meiner Familie kommen!

Das mit dem Seil ist etwas komplizierter, denn eigentlich plane ich die Tour alleine :oops: (da habe ich auch noch so meine Bedenken...aber das ist ein anderes Thema:))
Es sei denn mein Mann kann doch mitkommen, aber er will nicht auf die Zugspitze :roll: Und ich glaube als Seilschaft ich(62kg), er(85kg)....uhhhh ich beführchte ich kann ihn eh nicht halten! Zu zweit sind wir noch nie überm Glettscher in Seilschaft gegangen....

Naja, mal schauen was aus diesem Plan alles so wird...und wenn nicht ist ja auch nicht tragisch. Die Zugspitze läuft ja nicht weg :wink:
this is my church, this is where I heal my hurts
Benutzeravatar
carbonicim
Rocky-Mountains-Rambo
Rocky-Mountains-Rambo
 
Beiträge: 510
Registriert: 6 Juli 2007 21:00
Wohnort: Trier
Has thanked: 4 times
Been thanked: 23 times

Re: Suche besonders lohnenswerte Klettersteige nahe GaPa

Beitragvon EfBieEi » 18 August 2018 10:22

Ohje Wenn ich die Bilder von Randkluft sehe wirds mir ganz anders. Wenn ich vernünftig bin kann ich Höllental dieses Jahr knicken.

Ohne Begleitung sind mir Randkluft und Gletscherspalten dann doch ein zu großen Risiko. Ich meine Gruppen können sich ja anseilen aber humpeln einzelne wirklich ungesichert über diese instabile Schneebrücke bis sie sich an der Felswand einhaken können?!

vielleicht macht mich der Bericht https://www.alpenverein-muenchen-oberla ... s6QcCCVSpg
aber auch viel zu panisch. Die Randkluft ist nur halt eine fiese unbekannte Komponente.

Aber ist echt heftig dass bereits im August so viel abgeschmolzen ist.
EfBieEi
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 221
Registriert: 18 Juli 2018 9:52
Has thanked: 2 times
Been thanked: 15 times

Re: Suche besonders lohnenswerte Klettersteige nahe GaPa

Beitragvon carbonicim » 18 August 2018 12:35

EfiBi, ja ich bin auch am grübeln...über das Blankeis, die Schneebrücke, allein ohne meinen Begleiter usw. und kam zu dem Ergebnis die Tour doch nicht zu machen! Wie gesagt sie läuft ja nicht weg:)
Und da mein Mann nicht kann und an sich schlechtes Wetter gemeldet ist fällt mir die Entscheidung sehr einfach :wink:

Aber ich wollte euch noch allen danke für tolle Ratschläge und Tipps! :kuss:
this is my church, this is where I heal my hurts
Benutzeravatar
carbonicim
Rocky-Mountains-Rambo
Rocky-Mountains-Rambo
 
Beiträge: 510
Registriert: 6 Juli 2007 21:00
Wohnort: Trier
Has thanked: 4 times
Been thanked: 23 times

Re: Suche besonders lohnenswerte Klettersteige nahe GaPa

Beitragvon harwin » 18 August 2018 12:46

carbonicim hat geschrieben:EfiBi, ja ich bin auch am grübeln...über das Blankeis, die Schneebrücke, allein ohne meinen Begleiter usw. und kam zu dem Ergebnis die Tour doch nicht zu machen! Wie gesagt sie läuft ja nicht weg:)
Und da mein Mann nicht kann und an sich schlechtes Wetter gemeldet ist fällt mir die Entscheidung sehr einfach :wink:

wobei, bei nicht optimalem Wetter ist es evtl. nicht so voll... :gruebel: :mrgreen:

carbonicim hat geschrieben:Aber ich wollte euch noch allen danke für tolle Ratschläge und Tipps! :kuss:

na, genau dafür sind wir doch ne Gemeinschaft :thumbup:
Und hier stimmt einfach die Chemie :)
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3448
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Has thanked: 273 times
Been thanked: 153 times

Re: Suche besonders lohnenswerte Klettersteige nahe GaPa

Beitragvon ziller » 18 August 2018 15:18

Wahnsinn, vor nem Monat gabs noch gar keine Randkluft. Da konnte man rechts und links vom Seil auf gut 3m direkt bis zum Fels und wenn Schnee und Eis nicht eh bis zum Fels gingen, wars nur ne kaum erkennbare Ritze.
Aber gut, brannte mehr oder weniger auch nen Monat lang nur die Sonne drauf.

In Bezug auf Schlechtwetter: voriges Jahr (auch Mitte Juli) hats ja durchgehend geschifft bzw. ab ca. Zwosechs geschneit. Da war nicht wirklich deutlich weniger los als heuer. Man hat meistens die Leute halt nicht gesehn.
Nur am Gipfelkreuz war deutlich weniger los. Da haben halt selbst die hartgesottenen Kandidaten in Schläppchen geschnallt, dass für sie kein Weg hin führt.
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2089
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 54 times
Been thanked: 152 times

Re: Suche besonders lohnenswerte Klettersteige nahe GaPa

Beitragvon believethehike » 24 August 2018 19:40

Also ich bin die Höllentaltour am Freitag letzter Woche gegangen und gegen 4:50 als erster an der Hütte los gemacht.

Die Randkluft ist echt nicht ohne, bin auch alleine los gemacht. Aber nochmal würde ich es nicht bei diesen Bedingungen machen...

Was kam bei dir raus?
Benutzeravatar
believethehike
 
Beiträge: 8
Registriert: 24 August 2018 19:30
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time

Re: Suche besonders lohnenswerte Klettersteige nahe GaPa

Beitragvon EfBieEi » 26 August 2018 0:54

Falls ich gemeint bin...

Ich war jetzt wie geplant eine Woche lang in GaPA und habe viel neues erlebt.
Überhaupt alleine so eine lange Zeit mal auf sich selbst gestellt zu sein war für mich neu und dann in einen Hostel zu schlafen :o

Nein so schlimm war es nicht, gab halt viele flüchtige Bekanntschaften weil die meisten nur einen Tag dort übernachtet haben und nie so früh aufgestanden sind wie ich :D

Bzgl des Höllental- Zugspitze. Den Weg bin ich nicht gegangen. Eben wegen eingestürtzter Schneebrücke, Blankeis und weil die Alpen für mich noch relativ Neuland waren.

1. Anfahrt bis nach Schwangau und zum Tegelberg. Ich wollte eigentlich nur den Tegelbergklettersteig machen. Kam dann aber mit 2 Leuten in Gespräch ob man nicht zusammen zum Fingersteig kraxeln möchte. Der war schon wesentlich knackiger :thumbup:
Danach im Hostel einquartiert, etwas gegessen und als Abendprogramm die Partnachklamm gemacht....

2. Fahrt zum Osterfelderkopf (first time Seilbahn:P) dann hinauf zur Alpspitze. Es war herrlich wenig los. Die 10 Leute vom Start verteilten sich recht schnell und auf dem Gipfel angekommen machte ich zum ersten mal mit dem Alpendohlen Bekanntschaft. Ich finde die ziemlich putzig :D

3. Fahrt nach Ehrwald zur Talstation der Almbahn. Von dort aus über den Seenebenklettersteig zu den malerischen See und dort vorbei bis zum Einstieg des Tajaklettersteigs. Auf den Weg dort hin konnte ich sogar ein Murmeltier sehen
Die beiden Stiege waren schon recht knackig aber problemlos machbar. Was mich fertig machte war der Abstieg, der zog sich. Der war zwar auch schön aber mit meinen Schuhen bin ich so extrem leicht auf den kleinen Steinen gerutscht. Aber naja es war trotzdem die schönste und anstrengenste Tour der Woche
wolf hat geschrieben:Jo.wennst scho so ambitioniert bist...gehst den seebener ks nauf dann die tajakante und zurück übern hohen Gang.

Jo habe ich gemacht und danach war ich so richtig platt :oops:

4. Mittenwalder Höhenweg
5. Wallgau- Mautstraße- durchstreifen des wilden Isarbeckens bis es regnet...
Dann fahrt nach Innsbruck die Stadt mit erinnerte mich daran dass ich Großstädte nicht mag. Überall bekommt man direkt eine Beschilderung wo die Bergbahnen sind aber nicht dort :D
naja die Aussicht hat entschädigt und die Kletterei war auch nett wenn auch nur minimal schwerer als der Mittenwalder Höhenweg.
6. Höllental über Stangensteig dann bis zum Wasserfall und über die Klamm zurück.

so und nun ins Bett ^^
EfBieEi
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 221
Registriert: 18 Juli 2018 9:52
Has thanked: 2 times
Been thanked: 15 times

Re: Suche besonders lohnenswerte Klettersteige nahe GaPa

Beitragvon Julian » 27 August 2018 7:35

Tolle Woche, EfBieEi!!! :thumbup:

Wo sind die Bilder? :lol: :wink:

Finde das gut, dass Du die Zugspitze weggelassen hast - und Respekt für Seeben und Tajakante. In meinem Alter für einen Tag definitiv zu viel! :roll:

Die Dohlen nennen wir "Brotzeitadler"! :D
Können auch ganz schön nervig werden. Aber als Segler rund um das Gipfelkreuz unschlagbar!
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9289
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 200 times
Been thanked: 179 times

Re: Suche besonders lohnenswerte Klettersteige nahe GaPa

Beitragvon Kraxel-Tobi » 27 August 2018 16:32

Jaja, die Dohlen, die sind manchmal schon ziemlich frech und reißen einem förmlich die Brotzeit aus den Händen- :lol:
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Re: Suche besonders lohnenswerte Klettersteige nahe GaPa

Beitragvon EfBieEi » 27 August 2018 19:43

Habe tatsächlich bis auf 1-2 Ausnahmen keine Bilder gemacht sondern Videos. Hatte stets meine Actioncam am Helm befestigt und meinen Camcorder in der Tasche. Kam 200gb rohmaterial raus :P

Die Videos verschnippel ich derzeit.

Hatte eigentlich erst mal nicht vor sie auf Youtube zu laden aber wenn Interesse besteht?
Da ich sie fast ohne Qualitätsverlust in 4k rendere könnte das hochladen nur Tage dauern.

btw. so dreist habe ich die Dohlen zum Glück nicht erlebt.

Bild

Bild

Bild

edit: Von Ehrwald aus sieht das Wettersteinmassiv viel unspektakulärer ist.
EfBieEi
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 221
Registriert: 18 Juli 2018 9:52
Has thanked: 2 times
Been thanked: 15 times

Vorherige

Zurück zu Klettersteige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account