ANZEIGE

Huterlaner Klettersteig Zillertal

Hier kann konkret nach einer bestimmten Tour gefragt werden, sofern diese noch nicht in der Datenbank vorhanden ist.

Moderatoren: Kaiser, wolf

Huterlaner Klettersteig Zillertal

Beitragvon Kraxel-Tobi » 2 April 2017 10:19

Hallo zusammen,
ich möchte mir gern mal eure Meinungen zum Huterlaner Klettersteig einholen.
Könnte mir vorstellen, den mal demnächst im Frühjahr zu gehen. Nun habe ich dazu aber
unterschiedliche Beschreibungen bzgl. seiner Schwierigkeit bzw. der Anforderungen gefunden.

Hier auf unserer Seite ist er z.B. als "nicht allzu schwerer Klettersteig" beschrieben,
der "gut für Familien und Anfänger geeignet" sei. Teilweise habe ich auf anderen
Seiten auch gelesen, dass er für Kinder ebenso geeignet sei, wenn man sie zusätzlich sichert.
Lesen konnte ich auch was von "familientauglich" bzw. "familienfreundlicher Routenführung".

Bei Hikr wird die ganze Sache jedoch viel kritischer gesehen:
http://www.hikr.org/tour/post39134.html

Wer ist denn von euch den Steig schon gegangen und kann dazu was berichten?
Ganz unerfahren sind wir bzgl. Klettersteige ja nicht mehr, von Anfängern kann man bei uns also
sicher nicht sprechen. :wink: Gibt es vergleichbare Klettersteige bzgl. Anforderung?
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Re: Huterlaner Klettersteig Zillertal

Beitragvon Ralf » 2 April 2017 11:06

Servus Kraxel-Tobi,

ich habe den Huterlaner Klettersteig und auch alle anderen Steige im Zillertal schon mehrfach gemacht.
Aus meiner Sicht ist der Huterlaner für klettergewandte Anfänger gut zu meistern. Die Abstände zwischen den Klammern sind auch für kleinere PErsonen gut zu meistern. Das GElände wechselt dort auch immer zwischen Steilaufschwüngen und leichteren Passagen ab. Wir hatten den Huterlaner Klettersteig schon zusammen mit Kindern im Alter von 6 und 8 Jahren gemacht. Und beide hatten ihren Spaß und nicht sonderlich große Schwierigkeiten den Steig zu meistern (aber das ist ja von Kind zu Kind auch immer unterschiedlich)

Ihr könnt aber ja zunächst den direkt daneben befindlichen Familienklettersteig machen (der auch sehr schön ist) und danach den Huterlaner Klettersteig machen. Beim Huterlaner Klettersteig hast du / habt ihr zudem noch die Möglichkeit an der Seilbrücke den Notausstieg zunehmen.

Vergleichen kann man den Huterlaner Klettersteig von der Schwierigkeit in etwa mit dem Stuibenfall Klettersteig (Wenn du den schon gemacht haben solltest).
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 7917
Registriert: 13 März 2002 13:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 270 times
Been thanked: 398 times

Re: Huterlaner Klettersteig Zillertal

Beitragvon Kraxel-Tobi » 2 April 2017 11:16

Hallo Ralf,

Danke für Deine Hinweise und Tipps. :thumbup:
Nach Deiner Beschreibung denke ich schon, dass wir den Huterlaner Klettersteig schaffen.
Wir sind ja auch nicht ganz unerfahren, haben ja schon einige KS gemacht, auch C-Klettersteige
mit ein paar C/D-Stellen drin. Mir fällt da z.B. der Egesengrat an der Dresdner Hütte ein,
da war sogar eine D-Stelle drin, die wir gemeistert haben. Oder der Masaré, Fennberg,
Cima SAT...

Stuibenfall haben wir noch nicht gemacht, steht aber auch mit auf meiner List möglicher KS
in diesem Jahr. :wink:
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Re: Huterlaner Klettersteig Zillertal

Beitragvon Ralf » 2 April 2017 11:18

also der Egesengrat Klettersteig ist definitiv deutlich anspruchsvoller als der Huterlaner Klettersteig!
Da brauchst du dir dann also wirklich keine Sorgen zu machen, wenn du den schon gepackt hast!
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 7917
Registriert: 13 März 2002 13:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 270 times
Been thanked: 398 times

Re: Huterlaner Klettersteig Zillertal

Beitragvon Kraxel-Tobi » 2 April 2017 11:23

Alles klar. Danke Dir. :thumbup:

Vielleicht ist mein Problem, dass ich mich, bevor ich einen KS begehe, immer sehr ausführlich
über dessen Anforderungen informiere. Sollte man ja aber auch machen, bevor man einsteigt.
Je mehr man jedoch liest, umso mehr verunsichern einen ggf. manche Berichte und man fängt
an zu überlegen, ob man das wirklich packt. Ich habe ja immer auch Verantwortung für meine
Mitstreiter, ich muss dann immer abschätzen, ob die das auch schaffen oder ob es doch zu
schwer ist.
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Re: Huterlaner Klettersteig Zillertal

Beitragvon Kraxel-Tobi » 3 April 2017 7:04

Na dann werde ich mich bei Gelegenheit mal da hinbegeben... :mrgreen: :thumbup:
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Re: Huterlaner Klettersteig Zillertal

Beitragvon Ralf » 3 April 2017 9:53

Kraxel-Tobi hat geschrieben:Alles klar. Danke Dir. :thumbup:

Vielleicht ist mein Problem, dass ich mich, bevor ich einen KS begehe, immer sehr ausführlich
über dessen Anforderungen informiere. Sollte man ja aber auch machen, bevor man einsteigt.
Je mehr man jedoch liest, umso mehr verunsichern einen ggf. manche Berichte und man fängt
an zu überlegen, ob man das wirklich packt.


Ja, da hast du Recht. Ist wie wenn man nach Krankheiten im Netz recherchiert... da wird aus einem Hühnerauge ganz schnell ein zu amputierender Fuß ;-)
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 7917
Registriert: 13 März 2002 13:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 270 times
Been thanked: 398 times

Re: Huterlaner Klettersteig Zillertal

Beitragvon Kraxel-Tobi » 3 April 2017 15:16

:-) :-) :-)
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Re: Huterlaner Klettersteig Zillertal

Beitragvon wolf » 4 April 2017 6:53

Kraxel-Tobi hat geschrieben:Alles klar. Danke Dir. :thumbup:

Vielleicht ist mein Problem, dass ich mich, bevor ich einen KS begehe, immer sehr ausführlich
über dessen Anforderungen informiere. Sollte man ja aber auch machen, bevor man einsteigt.
Je mehr man jedoch liest, umso mehr verunsichern einen ggf. manche Berichte und man fängt
an zu überlegen, ob man das wirklich packt. Ich habe ja immer auch Verantwortung für meine
Mitstreiter, ich muss dann immer abschätzen, ob die das auch schaffen oder ob es doch zu
schwer ist.


prinzipiell ist das informieren über die zu erwartenden Bedingungen und Schwierigkeiten richtig.
das gilt sowieso für jede Bergtour. aber wenn du dich auf 1-2 einschlägigen Websites und/oder mittels eines guten touren- bzw. klettersteigführers informiert hast und mit dem technischen wie konditionellen können von dir und deinen Mitstreitern vergleichst reichts dann auch. :wink:
ich hatte früher auch oft Anfänger dabei und sehr häufig unseren Neffen. wenn ich mir nicht 100%ig sicher war dass alle den ks ohne Hilfestellung an der ein- oder anderen stelle packen (vergleiche auch immer trockene Bedingungen vs. nasser fels) war seil und sicherungsmaterial zum nachsichern dabei.
klar das zeug muss man auch wieder tragen...manchmal ist man (vor allem der zu sichernde :wink: ) aber auch sehr froh es dabei zu haben.
im zustieg kann man das zusatzgewicht ja auch prima auf alle aufteilen.
aber: die Hilfestellung kann und darf sich wirklich nur auf die ein oder andere stelle beschränken müssen...sonst gibt's stau und mecker am steig...und was noch schlimmer ist: der trupp oder die gruppe wird zu langsam und kann z.b. bei einem Wettersturz/aufziehendem gewitter nicht schnell genug flüchten.
im zweifel, damit spass und Gesundheit nicht leiden: kürzere und/oder leichtere touren auswählen.
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10500
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

Re: Huterlaner Klettersteig Zillertal

Beitragvon Kraxel-Tobi » 4 April 2017 9:12

Jo Wolf, da haste Recht. :thumbup:
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times


Zurück zu Klettersteige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account