ANZEIGE

Alpspitze und Zugspitze in einer Woche

Hier kann konkret nach einer bestimmten Tour gefragt werden, sofern diese noch nicht in der Datenbank vorhanden ist.

Moderatoren: Kaiser, wolf

Re: Alpspitze und Zugspitze in einer Woche

Beitragvon Kraxel-Tobi » 4 Februar 2017 13:57

Das Einbinden bei einem Klettersteigset mit Bandfalldämpfer ist ja easy.
Ein Helm ist natürlich auch wichtig und Klettersteighandschuhe empfehlenswert.
So eine Rastschlinge ist auch eine gute Sache. :thumbup: (auf der Alpspitz-Ferrata
braucht man die aber eigentlich nicht unbedingt)
Ggf. hat der Führer bei der Zugspitze auch noch ein kurzes Seil dabei,
um jemand bei Erfordernis an der Randkluft zu sichern.

Ach, übrigens noch Glückwunsch zu Deinem ersten Stern. :wink:
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Re: Alpspitze und Zugspitze in einer Woche

Beitragvon Mrs.Purple » 4 Februar 2017 14:30

Stand gerade erstmal auf dem Schlauch bis ich gecheckt hab was du meinst :?: :idea: Danke

Helm hab ich natürlich auch, safety first :thumbup:
Bin noch am überlegen ob ich mir da extra Handschuhe für kaufen soll oder einfach die alten Fitnesshandschuhe nehme. Die nehm ich auch zum biken. :gruebel:
Benutzeravatar
Mrs.Purple
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 25
Registriert: 4 September 2016 15:12
Wohnort: Raum Frankfurt/Main
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time

Re: Alpspitze und Zugspitze in einer Woche

Beitragvon ziller » 4 Februar 2017 15:07

Mrs.Purple hat geschrieben: Büdingen, falls dir das was sagt.



Ja klar, hat mal ne Freundin von mir gewohnt (ist aber gefühlt auch schon wieder ne Ewigkeit her).
Bin aus der Aschaffenburger Ecke, da ist die Kletterhalle relativ nah (zum Glück!) und man ist schnell in Hainstadt oder Heubach.
Sollteste da mal in die Ecke kommen/wollen, melde dich einfach. Bin zeitlich oft halbwegs flexibel und immer an irgendwelchen Aktionen interessiert.
Es ist fatal, wieviele von den 10-12 Brüdern und Schwestern hier aus der Klettertruppe immer nicht können oder wollen... :?
Manchmal könnt ich glauben, ich fahr nur noch Rad wegen der freien Abende und Wochenenden, an welchen von denen keine/r Zeit hat... :mrgreen:


Bin noch am überlegen ob ich mir da extra Handschuhe für kaufen soll oder einfach die alten Fitnesshandschuhe nehme.


Das ist natürlich ein totales No Go! Zeug von anderen Sportarten zu verwenden, tststs, ..., wohin soll das führen?
:mrgreen:

Also ernsthaft, ich war ewig mit Endurohandschuhen am Klettersteig (und zugegebenermassen auch mitm Fahrradhelm, obwohl ich weiss, dass der für andere Arten von Impact gemacht ist, aber er war halt eh dabei) unterwegs und hab mir letztes Jahr erstmalig spezielle KS-Handschuhe zugelegt. Abgesehen von den Schlaufen, um die irgendwo dranhängen zu können, hatten die für mich keine Vorteile, haben nach Gerb- oder Färbemittel oder sonstirgendnem Chemiekram gestunken wie nix Gutes und waren nachm dritten Klettersteig durch.
Nu hab ich mir nochmal welche für die Hälfte der ersten gekauft, die aussehn wie (dreimal so teure) Arbeitshandschuhe, und geb der Geschichte noch ne Chance.
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2140
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 54 times
Been thanked: 152 times

Re: Alpspitze und Zugspitze in einer Woche

Beitragvon Kraxel-Tobi » 4 Februar 2017 15:10

Mrs.Purple hat geschrieben:Stand gerade erstmal auf dem Schlauch bis ich gecheckt hab was du meinst :?: :idea: Danke

Helm hab ich natürlich auch, safety first :thumbup:
Bin noch am überlegen ob ich mir da extra Handschuhe für kaufen soll oder einfach die alten Fitnesshandschuhe nehme. Die nehm ich auch zum biken. :gruebel:


Ja, bei Deinem Profil hast Du ja jetzt einen gelben Stern, da Du mindestens 10 Beiträge geschrieben hast.
Du bist damit jetzt ein "Spaziergänger" im Forum. :wink: Ich glaube bei 50 Beiträgen gibt es dann den
zweiten Stern. :wink:

Sind das Handschuhe, wo die Fingerkuppen frei sind? Wenn ja, dann sollten die eigentlich völlig
ausreichen.
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Re: Alpspitze und Zugspitze in einer Woche

Beitragvon Mrs.Purple » 4 Februar 2017 16:39

ziller hat geschrieben:Ja klar, hat mal ne Freundin von mir gewohnt (ist aber gefühlt auch schon wieder ne Ewigkeit her).


Zufälle gibt's, hatte auch mal nen Freund in Aschaffenburg bzw. Goldbach. Ist aber auch schon ewig her.
:shock: Deine Klettertruppe ist ja ganz schön groß. Da sollte doch eigentlich immer jemand Zeit haben.

ziller hat geschrieben:man ist schnell in Hainstadt oder Heubach.
Sollteste da mal in die Ecke kommen/wollen, melde dich einfach.


Da wollte ich sowieso mal hin :thumbup:

Kraxel-Tobi hat geschrieben:Ja, bei Deinem Profil hast Du ja jetzt einen gelben Stern, da Du mindestens 10 Beiträge geschrieben hast.
Du bist damit jetzt ein "Spaziergänger" im Forum. :wink: Ich glaube bei 50 Beiträgen gibt es dann den
zweiten Stern. :wink:


Ja das hab ich dann auch gesehen. Aber irgendwie wird hier in den Beiträgen immernoch mein altes Profilbild angezeigt, obwohl ich das schon ne Weile geändert habe. Wenn ich auf mein Profil gehe ist aber das neue drin, komisch :gruebel:

Kraxel-Tobi hat geschrieben:Sind das Handschuhe, wo die Fingerkuppen frei sind?


Ja, das sind so Halbfinger Handschuhe.
Benutzeravatar
Mrs.Purple
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 25
Registriert: 4 September 2016 15:12
Wohnort: Raum Frankfurt/Main
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time

Re: Alpspitze und Zugspitze in einer Woche

Beitragvon ziller » 5 Februar 2017 12:30

Mrs.Purple hat geschrieben:Deine Klettertruppe ist ja ganz schön groß. Da sollte doch eigentlich immer jemand Zeit haben.


Ja, sollte. Sollte man meinen.
Aber ich will nicht jammern, meist hauts ja auch hin.


Da wollte ich sowieso mal hin :thumbup:


So ungleich ists verteilt auf der Welt: in anderthalb-zwei Stunden komm ich dort mitm Rad vorbei... :D
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2140
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 54 times
Been thanked: 152 times

Re: Alpspitze und Zugspitze in einer Woche

Beitragvon Mrs.Purple » 5 Februar 2017 16:08

Also mit dem alleine auf die Alpspitze gehen fühl ich mich jetzt noch nicht so wohl.
Vielleicht findet sich ja doch noch jemand der da mitgehen würde unter der Woche.
Dann würde ich nur die Zugspitz-Führung machen und hätte auch nicht so viel Überbrückungszeit.

Die Videos zum Höllental hab ich mir mal angesehen und bin gerade bei diesem 360 Grad Projekt.
Jetzt kann ich es erst Recht nicht mehr erwarten :roll:
Benutzeravatar
Mrs.Purple
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 25
Registriert: 4 September 2016 15:12
Wohnort: Raum Frankfurt/Main
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time

Re: Alpspitze und Zugspitze in einer Woche

Beitragvon ziller » 5 Februar 2017 21:28

Mrs.Purple hat geschrieben:Vielleicht findet sich ja doch noch jemand der da mitgehen würde unter der Woche.


Ich sag mal "nicht Nein".

Gibt ja noch n paar andere Klettersteige da in der Ecke und vielleicht erwisch ich ausnahmsweise mal ein gescheits Wetterfenster für ne Wettersteinrunde nicht in Regenklamotten.
Und ein Besuch im Kainzenbad steht auch noch aus... Bild

Lass mal n bissl was raus, was du so geplant hast?
Anreise, Unterkunft, ...
Zeitraum haste, mein ich, was Anfang Juli geschrieben, oder?
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2140
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 54 times
Been thanked: 152 times

Re: Alpspitze und Zugspitze in einer Woche

Beitragvon Apicius » 6 Februar 2017 3:14

Das meiste ist eh schon gesagt.
Oldi hat natürlich recht , keiner kann letztendlich sagen wie du die Tour bewerkstelligen wirst ohne dich zu kennen. Wobei, wenn die Eckdaten so sind wie du dich beschreibst, dann sollte die geplante Tour kein großes Problem sein.
Churfrankensteig ist halt sehr einfach gehalten, wenn du C Klettern möchtets das kannst du das ganz gut in Breuberg testen, ist von Büdingen aus nicht wesentlich weiter als der Churfrankensteig.
Die einzige Möglichkeit die ich bei uns kenne nahezu "alpin" zu wandern ist https://www.ich-geh-wandern.de/zacken-b ... g-feldberg ist rund um den Beilstein im Taunus (so ca. 45min- 1 Std. von Büdingen).
Da gibt es auch einige Kletterfelsen entlang der Tour die alle im Toprop zu klettern gehen. Auch wenn im text Klettersteig steht, es ist ein schmaler Wanderweg.
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1065
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 77 times

Re: Alpspitze und Zugspitze in einer Woche

Beitragvon wolf » 6 Februar 2017 7:16

Moin Anna.

1. du bist fit, hast dich schon mit klettersteigen, der Ausrüstung dazu und den gefahren von klettersteigen auseinandergesetzt. :thumbup:
2. du willst dir für die beiden touren einen Bergführer nehmen. :thumbup:
3. weiss gar nicht was es da alles zu schreibseln gibt.....ich sehe nullinger Problem bei deinem vorhaben. :thumbup:
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10500
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

Re: Alpspitze und Zugspitze in einer Woche

Beitragvon Oldie » 6 Februar 2017 8:07

Eine schöne Tour ist sicher auch der Weg zur Höllentalangerhütte (Klamm oder Stangensteig) und dann über die Knappenhäuser rauf zur Osterfeldbahn. Wo willst Du denn Quartier beziehen?
Genuss kann man nicht in Höhenmetern messen!
mit sportlichen Grüßen
Volker
Benutzeravatar
Oldie
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 4943
Registriert: 24 Oktober 2012 6:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 5 times
Been thanked: 89 times

Re: Alpspitze und Zugspitze in einer Woche

Beitragvon Stroty » 6 Februar 2017 8:30

Mrs.Purple hat geschrieben:Stand gerade erstmal auf dem Schlauch bis ich gecheckt hab was du meinst :?: :idea: Danke

Helm hab ich natürlich auch, safety first :thumbup:
Bin noch am überlegen ob ich mir da extra Handschuhe für kaufen soll oder einfach die alten Fitnesshandschuhe nehme. Die nehm ich auch zum biken. :gruebel:


ich schwöre da jetzt auf diese heimwerkerhandschuhe, maxi flex oder wie die heißen. da hat man, falls der griff ins seil notwendig wird, guten grip, wie ich finde. im sommer schwitztz man allerdings ordentlich darin, was ich aber in kauf genommen habe. klettersteighandschuhe, ich habe welche von vaude, hatten für mich jetzt keinen mehrwert, eher rutschig am seil - schlecht.
Benutzeravatar
Stroty
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6595
Registriert: 20 Oktober 2008 12:54
Wohnort: Pfalz
Has thanked: 88 times
Been thanked: 57 times

Re: Alpspitze und Zugspitze in einer Woche

Beitragvon wolf » 6 Februar 2017 8:40

Stroty hat geschrieben:klettersteighandschuhe, ich habe welche von vaude, hatten für mich jetzt keinen mehrwert, eher rutschig am seil - schlecht.


kann ich von meinen edelrid ks-handschuhen nicht behaupten. di trage ich schon immer und die pappen auch ganz ordentlich am seil.

@Anna: Die Fitnesshandschuhe haben meist sehr kurze finger und schützen daher die Fingerkuppen und meist auch das zweite fingerglied nicht.
bei den edelrid ist nur zeigefinger und Daumen ganz vorne offen...für mehr gefühl beim bedienen der Karabiner.
und je nachdem welcher art deine fitnesshandschuhe sind halten sie womöglich eh nur eine tour durch und sind ruck-zuck durchgescheuert.
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10500
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

Re: Alpspitze und Zugspitze in einer Woche

Beitragvon ziller » 6 Februar 2017 11:43

wolf hat geschrieben:kann ich von meinen edelrid ks-handschuhen nicht behaupten. di trage ich schon immer und die pappen auch ganz ordentlich am seil.



Das waren genau jene, die bei mir nachm dritten Steig durch waren... :(
Allerdings als Vollfingerversion, was allerdings in diesem Zusammenhang unerheblich sein dürfte, weil sie direkt neben ner Naht aufgerissen sind und nicht an irgendner belasteten Stelle.
Den Halt am Seil oder sonstigen Stahlerzeugnissen konnt ich bis dahin allerdings tatsächlich auch nicht bemängeln.
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2140
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 54 times
Been thanked: 152 times

Re: Alpspitze und Zugspitze in einer Woche

Beitragvon Mrs.Purple » 6 Februar 2017 18:56

Also wegen der Anreise weiß ich es noch nicht genau. Wenn ich die Führung zur Alpspitze machen würde, wäre die schon am 09.07. weswegen ich am 08.07. anreisen müsste. Zugspitzführung ist am 15.07. und ich würde am 14.07. auf die Höllentalangerhütte aufsteigen und dort übernachten und voraussichtlich am 16.07. abreisen (nach evtl. Übernachtung im Münchner Haus). Wenn ich die Alpspitze ohne Führung unter der Woche mache würde ich später anreisen (vielleicht so am 11.07. geht aber auch früher).

Unterkunft steht auch noch nicht fest, aber ich hab mich schon mal umgeschaut. Das Gästehaus Steinbrecher in Grainau klingt ganz gut und ist nicht zu teuer aber trotzdem nahegelegen. Bin aber für Vorschläge offen wenn da jemand irgendwas empfehlen kann.

Was ich ansonsten an Touren interessant finde wäre z. B. auch der Stangensteig, Partnachklamm, Mittenwalder Höhenweg oder bei passendem Wetter auch mal an einen See oder so.

Apicius hat geschrieben:Das meiste ist eh schon gesagt.
Oldi hat natürlich recht , keiner kann letztendlich sagen wie du die Tour bewerkstelligen wirst ohne dich zu kennen. Wobei, wenn die Eckdaten so sind wie du dich beschreibst, dann sollte die geplante Tour kein großes Problem sein.
Churfrankensteig ist halt sehr einfach gehalten, wenn du C Klettern möchtets das kannst du das ganz gut in Breuberg testen, ist von Büdingen aus nicht wesentlich weiter als der Churfrankensteig.
Die einzige Möglichkeit die ich bei uns kenne nahezu "alpin" zu wandern ist https://www.ich-geh-wandern.de/zacken-b ... g-feldberg ist rund um den Beilstein im Taunus (so ca. 45min- 1 Std. von Büdingen).
Da gibt es auch einige Kletterfelsen entlang der Tour die alle im Toprop zu klettern gehen. Auch wenn im text Klettersteig steht, es ist ein schmaler Wanderweg.


Breuberg steht definitiv auf der To-Do-Liste, vielleicht kann ich da auch meine (Hallen)Kletterpartnerin mal mobilisieren. Habe aber gerade gelesen der Steig sei von Feb. bis Juli wegen Vogelbrut gesperrt. Dann gäbe es aber noch Heubach und evtl. Lenzsteig. Das am Feldberg klingt auch interessant, zum klettern sollte man aber wohl noch etwas warten.

wolf hat geschrieben:@Anna: Die Fitnesshandschuhe haben meist sehr kurze finger und schützen daher die Fingerkuppen und meist auch das zweite fingerglied nicht.
bei den edelrid ist nur zeigefinger und Daumen ganz vorne offen...für mehr gefühl beim bedienen der Karabiner.
und je nachdem welcher art deine fitnesshandschuhe sind halten sie womöglich eh nur eine tour durch und sind ruck-zuck durchgescheuert.


Die Fitnesshandschuhe werden sicher nicht lange überleben am Klettersteig, aber wenn ich die danach wegwerfen muss macht das nix. Hatte sie in Boppard schon dabei, da war ich auch ganz froh drum. Am Churfrankensteig hatte ich sie vergessen. So sahen meine Hände dann auch aus dank ausgefranstem Drahtseil... Vielleicht hole ich mir aber trotzdem mal robustere.
Benutzeravatar
Mrs.Purple
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 25
Registriert: 4 September 2016 15:12
Wohnort: Raum Frankfurt/Main
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time

VorherigeNächste

Zurück zu Klettersteige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account