ANZEIGE

Frage zu Korsika

Hier kann ein allgemeiner Austausch erfolgen.

Moderator: Erik

Frage zu Korsika

Beitragvon Kraxel-Tobi » 31 Januar 2017 17:49

Hallo zusammen,

ich habe da mal eine Frage. Wir wollen dieses Jahr Ende Mai evtl. für zwei Wochen nach
Korsika fliegen und uns dort für die Zeit ein Auto mieten (oder bereits von D aus).
Nun stelle ich mir die Frage, wo man auf Korsika am besten eine Unterkunft nehmen sollte.
Wir haben vor, etwas wandern zu gehen, aber auch Sehenswürdigkeiten anzusehen
und ggf., sofern es die Wassertemperaturen zulassen, auch mal ins Meer zu springen.
Sozusagen eine gute Mischung aus allem.
Nun gibt es da ja die Ostküste, wo die Küstenstraße vom Nord- bis zum Südende der Insel
verläuft. Ich habe mich daher gefragt, ob es klug ist, an der Ostküste eine Unterkunft zu nehmen,
da man von dort dann evtl. am besten und schnellsten in die wichtigsten Ecken der Insel gelangt?

Alternativ schwebt mir aber auch die Nordküste vor, weil man von dort ggf. schneller
im Gebirge ist als von der Ostküste und es dort vielleicht auch landschaftlich schöner ist? Dafür
hat man aber ggf. auch längere Anfahrten z.B. ans Südende der Insel?

War jemand von euch schon einmal auf Korsika und kann mir ggf. Tipps geben?
Danke schonmal.
Grüße
Tobi
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Re: Frage zu Korsika

Beitragvon Julian » 31 Januar 2017 18:48

Korsika -> Wolf!!!
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9155
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 195 times
Been thanked: 169 times

Re: Frage zu Korsika

Beitragvon Kraxel-Tobi » 31 Januar 2017 18:51

Ok, dann warte ich mal ab, ob mir der Wolf ein paar Tipps schreibt. :thumbup:
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Re: Frage zu Korsika

Beitragvon Julian » 31 Januar 2017 18:58

Oder Du durchsuchst das Forum nach "Korsika" und findest seine Rätsel und die dazugehörigen Berichte! :wink:
Die Wölfe waren damals im Norden. Tolle Gegend!
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9155
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 195 times
Been thanked: 169 times

Re: Frage zu Korsika

Beitragvon Kraxel-Tobi » 31 Januar 2017 19:32

Ja, die Berichte habe ich auch schon gefunden. ;-)
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Re: Frage zu Korsika

Beitragvon ziller » 31 Januar 2017 22:51

Julian hat geschrieben:Tolle Gegend!



Finde ich auch.
Wenn nur die Korsen nicht wären!
War zweimal dort, das zweite Mal bin ich nach drei Tagen aufm schnellsten Weg wieder zurück nach Italien, weil ichs nimmer ertragen hab.
Ich kanns schwerlich beschreiben. Irgendwie hats bisher immer geklappt, egal wo ich war, dass die Einheimischen es honoriert haben, wenn man ausgetretene Pfade verlässt und in Ecken kommt, wo sich sonst kaum ein Touri hinverirrt. In Korsika war das beide Male anders. Gut, beim ersten Besuch (war beide Male mitm Motorrad dort) haben wir ziemlich viel der üblichen Sehenswürdigkeiten besucht und angeschaut, die Insel komplett umrundet und einige Abstecher ins Inland gemacht.
Das ging halbwegs, aber beim zweiten Mal war ich alleine dort und wollte nur auf kleinen und kleinsten Strässchen und Pfaden durchs Landesinnere tingeln, was ich immer gern gemacht hab, um Land und Leute kennenzulernen.
Die drei Tage in Korsika war ich manches Mal froh, ohne Messer im Rücken aus nem Café oder ner Bäckerei wieder rauszukommen, wo ich sonst und überall interessante Leute kennengelernt und viele Bekanntschaften geknüpft hab.
Die krassesten Erlebnisse unterwegs stammen auch von der Insel der Schönheit:
Das eine waren Deutsche auf der Rückfahrt mit der Fähre. Denen habense Löcher in alle vier Kotflügel des Autos geschossen.
Die andere Story war an nem Aussichtspunkt auf der Küstenstrasse im Westen Korsikas.
Franzosen (die könnense ja eh nicht leiden...) kamen mitm Wohnmobil und haben Tisch und Stühle aufgebaut, um auf dem (riesigen) Parkplatz was zu vespern.
Kommt der Typ vom Imbisswagen aufm Parkplatz gegenüber mit ner Knarre in der Hand angerannt, fuchtelt mit der vor der Family rum (die hatten Kinder dabei, die hatten wahrscheinlich nen Schock fürs Leben) und brüllt sie an, sie sollten verschwinden, wenn hier was gegessen würde, dann gefälligst nur aus seinem Imbiss...

Ich guck mir am liebsten nur noch Bilder von dort an, die andere gemacht haben. Hinfahren tu ich ganz gewiss nimmer...
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2028
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 52 times
Been thanked: 144 times

Re: Frage zu Korsika

Beitragvon wolf » 1 Februar 2017 7:10

moin.

die Erfahrungen von ziller kann ich nicht bestätigen. siehe dazu auch mein bericht aus 2013.

da wir hauptsächlich an Wanderungen und Bergtouren interessiert waren, aber auch zum Meer nicht zuuu weit fahren wollten kam für uns nur der norden in frage. Festgemacht haben wir das an den Entfernungen zu den lohnensten Touren die im Rother "Korsika" aufgeführt sind.
Dazu zählen auch die Wanderungen entlang der Nordküste.
Fahrten in den Süden haben wir uns gespart weil man eigentlich nur nen ganzen Urlaubstag im Auto sitzt. :?
auf jeden fall muss man in haute-asco gewesen sein und ein paar Bergtouren gemacht haben. allerdings sind die einfachen wege zu den seen und gipfeln in Korsikas hochgebirge bei schönem wetter total überlaufen. :?

Geheimtipp: falls ihr mit der fähre von genua nach Korsika übersetzt und am abend gerne ein Bierchen trinkt.....elektro-Kühltasche mitnehmen und im Supermarkt an land Bierchen oder weinchen kaufen....auffe fähre kost so'n kleenes heineken (bäääh! :? ) nen guten fünfer. :shock:
und die kastanien-plörre die die korsen brauen ist noch teurer und nicht jedermanns sache.

oiso...ich für meinen teil würde eher wieder im norden mein basislager aufschlagen.
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10499
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

Re: Frage zu Korsika

Beitragvon harwin » 1 Februar 2017 7:45

wir waren bisher zwei Mal auf Korsika.
Das erste Mal 2005 mit dem Wohnwagen an der Ostküste. Da haben uns die Frauen nach Haute Asco gefahren. Dort haben wir oberhalb auf einem ehemaligen Campground mitten in den Bergen in einem kleinen Zelt übernachten (wild zelten nicht erlaubt, aber wir waren ziemlich abseits). Wir sind dann am nächsten Morgen weiter auf dem GR20 und haben danach in Refuges und auf offiziellen Campgrounds übernachtet. Vier wunderschöne Tage und 5 Etappen später haben uns unsere Frauen wieder in Corte abgeholt. Der Rest der Zeit war Entspannen an der Ostküste, familientaugliche Wanderungen mit Badegumpen und Bonifacio angesagt.
Zwei Jahre später waren wir mit unserem VW-Bus zwei Wochen auf der Insel unterwegs, haben uns hier auf die uns bis dato unbekannte Westküste konzentriert, landschaftlich ein Traum. In dem Urlaub haben wir uns den Monte Cinto und weitere kleinere Wanderungen vorgenommen.
Generell sind die Korsen ein etwas raueres und verschlossenes Volk. Das haben wir auch auf dem GR20 festgestellt. Man sollte versuchen sich in Französisch zu verständigen. Damit und mit Freundlichkeit und Höflichkeit kommt man überall weiter. Italienisch und Englisch ist in den Touristikzentren auch verbreitet, Deutsch hingegen weniger. Das findet man nur auf einigen Campingplätzen.
Ach ja, das von wolf angesprochene Kastanien-Bier "Pietra" schmeckt wenn überhaupt nur in Korsika. Man kann es mal probieren, am Besten mit einem echten korsischen Ziegenkäse und Baguette. Zuhause taugt es nur für den Abfluss.
Zuletzt geändert von harwin am 1 Februar 2017 8:31, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3398
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Has thanked: 261 times
Been thanked: 143 times

Re: Frage zu Korsika

Beitragvon Julian » 1 Februar 2017 8:27

ziller hat geschrieben:
Julian hat geschrieben:Tolle Gegend!



Finde ich auch.
Wenn nur die Korsen nicht wären!
War zweimal dort, das zweite Mal bin ich nach drei Tagen aufm schnellsten Weg wieder zurück nach Italien, weil ichs nimmer ertragen hab.
Ich kanns schwerlich beschreiben. Irgendwie hats bisher immer geklappt, egal wo ich war, dass die Einheimischen es honoriert haben, wenn man ausgetretene Pfade verlässt und in Ecken kommt, wo sich sonst kaum ein Touri hinverirrt. In Korsika war das beide Male anders.


Um das zu verstehen, muss man doch nur "Asterix auf Korsika" gelesen haben!!! :lol:
("Die alte Sache mit Austerlix: Einem Korsen schadet die Sonne nix!" "Kannst Du einen Stammesältesten nicht von einer Sau unterscheiden?" "Immer noch schön, aber geschwätzig wie eine Elster" (nachdem die Frau "Ja" gesagt hat))

ziller hat geschrieben:Gut, beim ersten Besuch (war beide Male mitm Motorrad dort) haben wir ziemlich viel der üblichen Sehenswürdigkeiten besucht und angeschaut, die Insel komplett umrundet und einige Abstecher ins Inland gemacht.
Das ging halbwegs, aber beim zweiten Mal war ich alleine dort und wollte nur auf kleinen und kleinsten Strässchen und Pfaden durchs Landesinnere tingeln, was ich immer gern gemacht hab, um Land und Leute kennenzulernen.
Die drei Tage in Korsika war ich manches Mal froh, ohne Messer im Rücken aus nem Café oder ner Bäckerei wieder rauszukommen, wo ich sonst und überall interessante Leute kennengelernt und viele Bekanntschaften geknüpft hab.
Die krassesten Erlebnisse unterwegs stammen auch von der Insel der Schönheit:
Das eine waren Deutsche auf der Rückfahrt mit der Fähre. Denen habense Löcher in alle vier Kotflügel des Autos geschossen.


Ja, ein merkwürdiger Sinn für Humor. Andere schießen gleich in die Reifen...

ziller hat geschrieben:Die andere Story war an nem Aussichtspunkt auf der Küstenstrasse im Westen Korsikas.
Franzosen (die könnense ja eh nicht leiden...) kamen mitm Wohnmobil und haben Tisch und Stühle aufgebaut, um auf dem (riesigen) Parkplatz was zu vespern.
Kommt der Typ vom Imbisswagen aufm Parkplatz gegenüber mit ner Knarre in der Hand angerannt, fuchtelt mit der vor der Family rum (die hatten Kinder dabei, die hatten wahrscheinlich nen Schock fürs Leben) und brüllt sie an, sie sollten verschwinden, wenn hier was gegessen würde, dann gefälligst nur aus seinem Imbiss...

Ich guck mir am liebsten nur noch Bilder von dort an, die andere gemacht haben. Hinfahren tu ich ganz gewiss nimmer...


Franzosen und Korsen. Hassliebe. Schlimmer als Schotten und Engländer... :roll:
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9155
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 195 times
Been thanked: 169 times

Re: Frage zu Korsika

Beitragvon Julian » 1 Februar 2017 8:31

harwin hat geschrieben: [...]
Ach ja, das von wolf angesprochene Kastanien-Bier "Pietra" schmeckt wenn überhaupt nur in Korsika. Man kann es mal probieren, am Besten mit einem echten korsischen Ziegenkäse und Baguette. Zuhause taugt es nur für den Abfluss.


Dem kann ich mich nur anschließen. Dem ist nichts hinzuzufügen. Wobei man mit korsischem Käse vorsichtig sein muss...da können Schiffe explodieren!!!
("Ein Schiff kommt an, drei Typen hüpfen ins Wasser, das Schiff ist leer, es explodiert und andere Typen retten sich an Land.")
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9155
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 195 times
Been thanked: 169 times


Zurück zu Allgemeines & Tips

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account