ANZEIGE

Mysteriös

Hier kann ein allgemeiner Austausch erfolgen.

Moderator: Erik

Beitragvon Apicius » 13 November 2015 10:00

BIELEFELD GIBT ES DOCH!!!


Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1042
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 75 times

Beitragvon Oldie » 13 November 2015 10:15

Julian hat geschrieben:Die Mondlandung war gefälscht!


Das ist sowieso klar.
Genuss kann man nicht in Höhenmetern messen!
mit sportlichen Grüßen
Volker
Benutzeravatar
Oldie
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 4775
Registriert: 24 Oktober 2012 6:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 5 times
Been thanked: 86 times

Re: Mysteriös

Beitragvon waeller » 31 August 2016 10:13

Ende gut alles gut und ein wenig mehr Klarheit!!!

http://www.allgaeuhit.de/Oberallgaeu-Oberstdorf-Urteil-im-Prozess-um-ausgebrannten-Smart-im-Oytal-ist-gefallen-Drogenabhaengiger-Baeckermeister-ist-freier-Mann-auf-Bewaehrung-article10017364.html

Urteil im Prozess um ausgebrannten Smart im Oytal ist gefallen
Drogenabhängiger Bäckermeister ist freier Mann - auf Bewährung

Das Urteil im Prozess rund um den ausgebrannten Smart im Oytal bei Oberstdorf ist gefallen. Für den 31-Jährigen Bäckermeister wurde die Unterbringung in einer Psychiatrie auf Bewährung angeordnet. Zudem werden 18 Monate Fahrverbot auf den Mann zukommen.

Der 31-Jährige kam bereits kurz nach seiner Smart-Fahrt in eine geschlossene Psychiatrie. Weil er dort erfolgreich auf Medikamente eingestellt wurde und bei der Therapie gut mitmachte, wurde die Unterbringung nun unter strengen Auflagen zur Bewährung ausgesetzt. Zudem wertete das Gericht positiv, dass er noch vor Beginn der Hauptverhandlung sämtliche Schäden – im Gesamtwert von rund 85.000 Euro- von sich aus beglichen hatte. Der Bäckermeister konnte aufgrund der Bewährung das Gericht gemeinsam mit seiner Familie als freier Mann verlassen.

Er hatte sich im vergangenen Jahr rund 20 Straftaten unter starkem Drogeneinfluss zukommen lassen. Darunter der versuchte Diebstahl eines Sattelzuges, sowie Brandstiftung, Ladendiebstahl und Sachbeschädigung. Am spektakulärsten war wohl der Ausflug mit seinem Smart ins Gebirge bei Oberstdorf. Gegen Ende vergangenen Jahres fuhr der 31-Jährige bis auf 1.400 Meter Höhe ins Oytal und blieb schließlich in einem Bachbett hängen. Aus Wut zündete der Mann das Auto schließlich an. Anschließend kletterte der barfuß auf die umliegenden Felsen und musste von der Bergwacht aus Bergnot gerettet werden.
Benutzeravatar
waeller
Hochtourenexperte
Hochtourenexperte
 
Beiträge: 280
Registriert: 27 Mai 2014 11:50
Has thanked: 101 times
Been thanked: 56 times

Re: Mysteriös

Beitragvon Steeler » 31 August 2016 11:19

waeller hat geschrieben:Ende gut alles gut und ein wenig mehr Klarheit!!!

http://www.allgaeuhit.de/Oberallgaeu-Oberstdorf-Urteil-im-Prozess-um-ausgebrannten-Smart-im-Oytal-ist-gefallen-Drogenabhaengiger-Baeckermeister-ist-freier-Mann-auf-Bewaehrung-article10017364.html

Urteil im Prozess um ausgebrannten Smart im Oytal ist gefallen
Drogenabhängiger Bäckermeister ist freier Mann - auf Bewährung

Das Urteil im Prozess rund um den ausgebrannten Smart im Oytal bei Oberstdorf ist gefallen. Für den 31-Jährigen Bäckermeister wurde die Unterbringung in einer Psychiatrie auf Bewährung angeordnet. Zudem werden 18 Monate Fahrverbot auf den Mann zukommen.

Der 31-Jährige kam bereits kurz nach seiner Smart-Fahrt in eine geschlossene Psychiatrie. Weil er dort erfolgreich auf Medikamente eingestellt wurde und bei der Therapie gut mitmachte, wurde die Unterbringung nun unter strengen Auflagen zur Bewährung ausgesetzt. Zudem wertete das Gericht positiv, dass er noch vor Beginn der Hauptverhandlung sämtliche Schäden – im Gesamtwert von rund 85.000 Euro- von sich aus beglichen hatte. Der Bäckermeister konnte aufgrund der Bewährung das Gericht gemeinsam mit seiner Familie als freier Mann verlassen.

Er hatte sich im vergangenen Jahr rund 20 Straftaten unter starkem Drogeneinfluss zukommen lassen. Darunter der versuchte Diebstahl eines Sattelzuges, sowie Brandstiftung, Ladendiebstahl und Sachbeschädigung. Am spektakulärsten war wohl der Ausflug mit seinem Smart ins Gebirge bei Oberstdorf. Gegen Ende vergangenen Jahres fuhr der 31-Jährige bis auf 1.400 Meter Höhe ins Oytal und blieb schließlich in einem Bachbett hängen. Aus Wut zündete der Mann das Auto schließlich an. Anschließend kletterte der barfuß auf die umliegenden Felsen und musste von der Bergwacht aus Bergnot gerettet werden.




Also dann existiert Bielefeld doch und die Mondlandung wurde nicht gefakt und JFK wurde nicht erschossen sondern starb eines natürlichen Todes - alles nur Verschwörungstheorieen 8) :mrgreen:
February 10th 2014, i survived
Benutzeravatar
Steeler
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 4720
Registriert: 1 Juli 2008 14:23
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Has thanked: 125 times
Been thanked: 61 times

Re: Mysteriös

Beitragvon ziller » 31 August 2016 12:31

Scheint ein interessanter Typ zu sein: kriegt lustige Medikamente, kann mal eben 85k Öre abdrücken und nen Smart im Gebirge abfackeln um sich hinterher barfuss mitm Heli abholen lassen... :mrgreen:

Ich sag euch: wenns ne Krankheit gibt, die ok ist, scheints mir diese zu sein!
:thumbup:
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2052
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 53 times
Been thanked: 146 times

Vorherige

Zurück zu Allgemeines & Tips

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account