ANZEIGE

Stirnlampen für den Outdoorbereich

Hier kann ein allgemeiner Austausch erfolgen.

Moderator: Erik

Stirnlampen für den Outdoorbereich

Beitragvon Gipfelstürmerin » 10 September 2015 18:25

Hallo Ferrata-Mitglieder
Ich bin auf der Suche nach einer geeigneten Stirnlampe die ich zum Wandern (vor allem wenn es mal wieder im dunkeln durch den Wald geht) nützen kann. In den Shops kann man die Dinger was die Leuchtreichweite angeht schlecht ausprobieren. Preis,-Leistungsverhältnis sollte passen. Sind die Knopfzellen,- oder Batteriebetrieben? Welche würdet ihr mehr oder weniger empfehlen?
Danke für Antworten im vorraus
Benutzeravatar
Gipfelstürmerin
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 22
Registriert: 6 September 2015 18:35
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Stirnlampen für den Outdoorbereich

Beitragvon Kraxel-Tobi » 10 September 2015 18:47

Gipfelstürmerin hat geschrieben:Hallo Ferrata-Mitglieder
Ich bin auf der Suche nach einer geeigneten Stirnlampe die ich zum Wandern (vor allem wenn es mal wieder im dunkeln durch den Wald geht) nützen kann. In den Shops kann man die Dinger was die Leuchtreichweite angeht schlecht ausprobieren. Preis,-Leistungsverhältnis sollte passen. Sind die Knopfzellen,- oder Batteriebetrieben? Welche würdet ihr mehr oder weniger empfehlen?
Danke für Antworten im vorraus


Hallo Janis,

also ich habe z.B. eine von Petzl, welche zwei Mignon-AAA-Batterien hat. Die hat glaube ich so um die 30 € gekostet.
So eine Stirnlampe sollte meiner Meinung nach für Deine Zwecke bzgl. Wandern ausreichen oder z.B. auch für den Fall,
dass Du mal in einer Hütte übernachten willst.
Hier mal noch der Link zum Shop von Bergfreunde mit Stirnlampen von Petzl, vielleicht ist da ja was für Dich dabei:
http://www.bergfreunde.de/marken/petzl/stirnlampen/

Grüße
Tobias
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Beitragvon Apicius » 10 September 2015 19:50

ich machs ähnlich wie der Tobias, ich hab die e Lite von Petzl im Rucksack, das ist nätürlich nichts für ausgeprägte Nachtwanderungen aber ein guter Behelf der einen im Notfall nicht im Dunklen stehen läst.
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1046
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 75 times

Beitragvon Julian » 10 September 2015 20:04

Hi,

meine Petzl hat mich bisher durch fast jede Düsternis gebracht. Zum Beispiel das halbe Mathaisenkar runter zur Höllental angerhütte, und nach Gulaschsuppe und Seidl Bier im strömenden Regen durch die Klamm bis Hammerbach.

Ist ein kleines Ding mit 3 Mal AAA Batterien, hält damit fast Jahre lang.

Dürfte der Vor-vorgänger von der Tikka sein, hat drei LEDs, meine.
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9276
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 200 times
Been thanked: 179 times

Beitragvon Sigrun » 10 September 2015 20:44

... da ich auch 24-Stunden-Wanderungen mache, gerne zum Sonnenaufgang mit den Schneeschuhen (Eiseskälte) auf meinen Hausberg spaziere, benutze ich eine zuverlässige Stirnlampe. Meine Silva hat ein externes Batteriefach, das ich in die Tasche stecken kann (wo's warm ist). Inklusive 4 AA-Batterien wiegt sie 180g (Hauptgewicht ist das Batteriefach mit den Batterien, das Kopf-Teil ist leicht). Als Sicherheitsfanatiker habe ich eine kleine Petzl zusätzlich dabei mit 3 AAA - Batterien.
Die Silva benutze ich seit mehreren Jahren. Es gibt bestimmt inzwischen leichtere Lampen...
Grüße aus dem Allgäu!
Benutzeravatar
Sigrun
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 14
Registriert: 2 Februar 2015 11:34
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon Gipfelstürmerin » 10 September 2015 21:01

Hi Julian,
man sagt ja immer; ein Fehler macht man nur einmal. Aber ich hab ihn dummerweise das 2. Mal gemacht :cry: . Wir sind gestern vom Osterfelderkopf zu Fuß übers Kreuzeck ins Tal weil keine Bahn mehr fuhr. Wir liefen solange es unsere Augen zugelassen haben ohne Handylicht. Aber irgendwann musste die Taschenlampe aktiviert werden. Doch leider hielt der Akku nicht lange und wir mussten im dunkeln bis ins Tal laufen. Schotterwege konnte man schon noch leicht erkennen, aber ein vorwärtskommen war nur noch mit fühlen der Trekkingstöcke möglich. Gott sei Dank sind die Waldstücke nicht so dicht bewachsen. Dafür weiß ich jetzt wie sich ein Blinder fühlen muss. Es war wirklich ne Terrortour und ich bin stolz auf meine Tochter, dass sie so tapfer ohne Heulerei oder Gemecker durchgehalten hat. Du glaubst gar nicht wie froh wir waren als wir das erste Haus gesehen haben. Dort ging immer wieder das Hoflicht an, dass auch ein stückweit in den Wald geleuchtet hat.
Das war mal wirklich - Real Adventure -
Benutzeravatar
Gipfelstürmerin
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 22
Registriert: 6 September 2015 18:35
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon schwaben1 » 10 September 2015 21:33

Sorry für die blöde Frage, was spricht eigentlich gegen ne ganz poplige Stirnlampe von Aldi/Lidl mit Akubatterien?
Damit bin ich problemlos vom Tajakopf runter gekommen
So was gibts für 3,99

Noch was:

Handschuhe gibts dorten ebenfalls 1 oder 2 Mal pro Jahr.
Die kosten 6.99 und sind absolut genial
Halten bei mir immer eine Saison (30 Klettersteige)


S1
schwaben1
 
Beiträge: 9
Registriert: 15 Juni 2014 11:18
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon Julian » 10 September 2015 22:12

Nix - hab halt keine Erfahrung damit. Meine Lampe hab ich geschenkt bekommen, und bin sehr zufrieden. Hab das Ding jetzt 10 Jahre, hat gute Dienste geleistet.

@Gipfelstürmerin: Aller guten Dinge sind drei!!! :wink: :lol:

Nein, das passiert euch sicher nicht mehr! Hut ab vor der Kleinen, wie alt ist sie denn?
Kann mich an ein White Out beim Skifahren erinnern, da war ich etwa 8 - man hat nicht mehr gesehen, wo Himmel und wo Erde ist. Ich hab ordentlich geheult! :cry: :oops: :roll:
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9276
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 200 times
Been thanked: 179 times

Beitragvon Apicius » 11 September 2015 1:26

Sorry für die blöde Frage, was spricht eigentlich gegen ne ganz poplige Stirnlampe von Aldi/Lidl mit Akubatterien?


gar nix, solange man die Sachen auch dabei hat im Rucksack.
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1046
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 75 times

Beitragvon Sigrun » 11 September 2015 5:30

was IMMER im Rucksack ist: eine mini Kurbellampe (kostete 5 Euro), die braucht weder Batterien noch Akkus... aber ab und zu mal ein paar Umdrehungen. Damit ist zumindest der Notfall entschärft. Und für Hüttentouren genügt sie auch (nachts aufs Klo finden...)
Grüße aus dem Allgäu!
Benutzeravatar
Sigrun
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 14
Registriert: 2 Februar 2015 11:34
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon Oldie » 11 September 2015 6:42

Ich habe so ein Teil vom Discounter, das reicht immerhin um den Weg einigermaßen zu erhellen, habe ich mir vor einigen Jahren gekauft für winterliche Abendgänge mit dem Hund. Und eine kleine Taschenlampe ist auch immer noch im Rucksack. Das sind einfach Basics.
Genuss kann man nicht in Höhenmetern messen!
mit sportlichen Grüßen
Volker
Benutzeravatar
Oldie
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 4788
Registriert: 24 Oktober 2012 6:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 5 times
Been thanked: 86 times

Beitragvon Erik » 11 September 2015 7:36

schwaben1 hat geschrieben:Sorry für die blöde Frage, was spricht eigentlich gegen ne ganz poplige Stirnlampe von Aldi/Lidl mit Akubatterien?
Damit bin ich problemlos vom Tajakopf runter gekommen
So was gibts für 3,99
S1


Generell nichts, aber warum kosten dann die Petzl, LED Lenser, usw so viel mehr, wenn man doch beim Discounter die gleiche Qualität für kleines Geld bekommt?

Richtig, weil man sich auf die Markenlampen nicht nur 3 Tage verlassen kann.

Jetzt mal im Ernst, eine Lampe für 3,99 kannst ins Ferienlager mitnehmen. Wenn man sich mal richtig Nachts verlaufen hat, dazu noch in einer Notsituation ist (aufmerksam machen) und vllt noch in Abbruchgelände geht nichts über einen kleinen gescheiten Strahler. Und das machen nunmal die Namenhaften Hersteller. Klein, leicht, zuverlässig und nicht nach 3 Stunden Akku leer.
Lg Erik
Benutzeravatar
Erik
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2711
Registriert: 6 März 2011 19:43
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Has thanked: 67 times
Been thanked: 77 times

Beitragvon Fattel » 11 September 2015 7:46

In meinem Rucksack ist auch ein Billigteil vom Discounter http://www.weltdertechnik.de/technik/cr ... -31-8-2015).

Ist ja nur für den Notfall. Wenn die in drei Jahren kaputt sein sollte (wahrscheinlich sein wird) geht das i.O. :thumbup:
Fattel
Wanderer
Wanderer
 
Beiträge: 77
Registriert: 30 Juli 2015 18:34
Wohnort: Westpfalz
Has thanked: 4 times
Been thanked: 9 times

Beitragvon Gipfelstürmerin » 11 September 2015 8:28

Julian hat geschrieben:Nix - hab halt keine Erfahrung damit. Meine Lampe hab ich geschenkt bekommen, und bin sehr zufrieden. Hab das Ding jetzt 10 Jahre, hat gute Dienste geleistet.

@Gipfelstürmerin: Aller guten Dinge sind drei!!! :wink: :lol:

Nein, das passiert euch sicher nicht mehr! Hut ab vor der Kleinen, wie alt ist sie denn?
Kann mich an ein White Out beim Skifahren erinnern, da war ich etwa 8 - man hat nicht mehr gesehen, wo Himmel und wo Erde ist. Ich hab ordentlich geheult! :cry: :oops: :roll:


Sie ist 8. Sie hat immer wieder gesagt" Mama wir schaffen das, wir sind bald da".
Benutzeravatar
Gipfelstürmerin
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 22
Registriert: 6 September 2015 18:35
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon Gipfelstürmerin » 11 September 2015 8:37

schwaben1 hat geschrieben:Sorry für die blöde Frage, was spricht eigentlich gegen ne ganz poplige Stirnlampe von Aldi/Lidl mit Akubatterien?
Damit bin ich problemlos vom Tajakopf runter gekommen
So was gibts für 3,99

Noch was:

Handschuhe gibts dorten ebenfalls 1 oder 2 Mal pro Jahr.
Die kosten 6.99 und sind absolut genial
Halten bei mir immer eine Saison (30 Klettersteige)


S1

Gar nichts-im Gegenteil. Wenn die Reichweite, Winkel und die Helligkeit passt kauf ich lieber eine vom Discounter. Ich trage auch Arbeitshandschuhe (bin aus der Metallbranche) die fest sitzen und nicht locker sind und kostenlos sind sie auch noch. Die haben die Klettersteige bis jetzt gut überstanden. Selbst als ich mich mal hochziehen musste (bin kein Fliegengewicht,im Gegenteil) hatte ich einen guten Halt drin.
Benutzeravatar
Gipfelstürmerin
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 22
Registriert: 6 September 2015 18:35
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Nächste

Zurück zu Allgemeines & Tips

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: EfBieEi und 7 Gäste


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account