ANZEIGE

Anfänger Klettersteigen

Hier kann ein allgemeiner Austausch erfolgen.

Moderator: Erik

Anfänger Klettersteigen

Beitragvon Anja2015 » 10 August 2015 10:11

Hallo,

Ich lese hier tolle Tourberichten und sehe schöne Bilder von Fortgeschrittene beim Klettersteigen. Sind hier auch Anfänger auf diesem Forum? Ich sehe/lese sehr wenig über Sie. Ich möchte doch gerne Erfahrungen austauschen. Bitte meldet euch bei mir (mit z.B. eine persönliche Nachricht).

Viele Grüsse, Anja
Liebe Grüsse,
Anja
Anja2015
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 107
Registriert: 3 Juli 2015 21:14
Has thanked: 3 times
Been thanked: 1 time

Beitragvon Erik » 10 August 2015 13:20

Servus Anja,

Erfahrungsgemäß gibt es bei uns viele Anfänger in das Thema. Viele melden sich meist nur dann wenn es wirklich spezifische Fragen gibt und halten sich sonst zurück, da die Wissensvielfalt auch gerade im Internet sehr hoch ist.

Wir freuen uns trotzdem immer wenn Fragen gepostet werden (egal wie vllt einfach die Antwort dazu ist). So profitieren dann auch wieder andere Beginner.

Also wenn dir was auf dem Herzen liegt, raus damit. (gerne auch per PN)

Grüße Erik
Lg Erik
Benutzeravatar
Erik
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2711
Registriert: 6 März 2011 19:43
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Has thanked: 67 times
Been thanked: 77 times

Beitragvon Fattel » 10 August 2015 14:57

Hallo Anja,

ich habe mich hier kürzlich als Neuling angemeldet (u. vorgestellt).

Diese Seite und die vielen Verlinkungen über die man wieder zu anderen informativen Quellen weitergeleitet wird bieten so viele Infos, dass ich bisher keinen Fragebedarf hatte.

Bei mir ist der Eindruck entstanden, dass es kaum eine Frage gibt die hier noch nicht gestellt und beantwortet wurde. Deshalb belasse auch ich es bis jetzt auch beim "stillen" Mitlesen.

Gruß

Siggi
Fattel
Wanderer
Wanderer
 
Beiträge: 77
Registriert: 30 Juli 2015 18:34
Wohnort: Westpfalz
Has thanked: 4 times
Been thanked: 9 times

Beitragvon Anja2015 » 11 August 2015 8:26

Hallo Sigi,

Ich habe deine Begrüssungsbericht gelesen. Mein mann und ich haben in 2013 den Wilder Kaiser Regio besucht und so das Begriff Klettersteigen kennen gelernt. Wir wollten am Wilden Kaiser hoch, aber wir hatten nicht die richtige Ausrüstung dabei. Deshalb sind wir in 2014 den Jubiläumsteig mit Bergführer gelaufen. Die Ausrüstung hatten wir im Fachgeschäft in Holland gekauft. Dieser Steig fanden wir nicht schwierig. Es hat uns sehr begeistert um Nähe an den Felsen herum zu gehen und die Natur zu geniessen.

Wir sind Abenteuer und hatten uns nicht auf den Steig vorbereitet. Wir hatten die Kletterausrüstung und den Bergführer dabei und los ging es. Ich glaube dass hat ja auch mit dem Karakter eines Menschen zu tun wie mann so eine Tour vorbereitet. Ich persönlich möchte nicht alles vorher bestudieren. Ich will nur wissen ob ich den Steig kann klettern den Rest sehe ich unterwegs (wandern/klettern ist für mich ja auch ein kleines Abenteuer).

Dieses Jahr wird mein Mann zum Ellmauer Halt unter Begleitung klettern. ich habe letzte Woche meine Arm ausgerenkt beim Trainung zum Klettersteigen (Grrr..). Nächstes Jahr möchte ich ja auch wieder dabei sein und allein mit meinem Mann Ellmauer Halt klettern.

Ich finde es schön um zu lesen wie jeder sich auf eine Tour vorbereitet. Jeder Mensch ist ja einmalig!

Ich werde deine Berichte im Auge halten und wünsche dir viel Spass bei der Vorbereitung! :)

Grüsse, Anja
Liebe Grüsse,
Anja
Anja2015
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 107
Registriert: 3 Juli 2015 21:14
Has thanked: 3 times
Been thanked: 1 time

Beitragvon Apicius » 11 August 2015 10:48

Ich will nur wissen ob ich den Steig kann klettern den Rest sehe ich unterwegs


liebe Anja,

wer soll dir das beantworten können ? Das hängt letztendlich von der dir zur Verfügung stehenden Kondition, Kraft und Klettertechnick ab. Alles 3 sehr individulle Werte die man ohne denjenigen zu kennen überhaupt nicht einschätzen kann.
Wenn du den Jubiläumsklettersteig als nicht schwierig bezeichnest so sollte der Elmauer Halt kein wirkliches Problem darstellen, aber wer will sich da eine Ferndiagnose anmasen.
Selbst die Schwierigkeitsstufen sind vor allem nach oben raus zum Teil stark diskutierte Anhaltspunkte die einem zwar Hilfe bei der Planung geben sollen, aber letztendlich keine festen Werte vor allem bei den Betrachtern(Kleterern) sind.

Ein Überhangstück mit Bügeln versehen kann der eine als C/D bewerten und der nächste schreibt völlig unterbewertet das ist schon mindestens D/E so wie das überhängt.
Nur der erste hat sich wahrscheinlich mit dem Körper zum Felsen eingedreht und ist dannn locker drüber gegangen und der andere hat sich mit dem Hintern raushängend schnaufend über den Überhang gewuchtet.

Wer will jetzt sagen wo du von deinem Kletterverständniss her stehst ?

So wird halt je nach Übung und Fähigkeit aus einem spasigen Abschnittt schnell ein kaum zu bewältigendes Hinderniss für einem anderen.

Am besten ein paar Klettersteige machen, langsam in schwierigere Sachen einsteigen und so ein Gefühl für das ganze entwickeln.So wie Ihr das mit dem Bergführer gemacht habt.

Grundsätzlich gilt, der Klettersteig ist nicht dazu gedacht um seine Kletterfähigkeiten zu verbessern oder gar am eigenen Limit zu klettern sondern dort nur zu Klettern was man an Schwierigeiten
problemlos beherscht.

Somit ist eine gesunde Selbsteinschätzung die beste Vorraussetzung für ein optimalen Spaß am Klettersteig.

Gruß Michael
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1046
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 75 times

Beitragvon Anja2015 » 11 August 2015 11:56

Hallo Michael,

Letztes Jahr waren wir mit einen Bergführer unterwegs am Wilden Kaiser. Am Ende des Tages haben wir mit ihm den Tag bewertet. Er hat uns erzählt das wir alleine einen A/B Steig gehen können. Familiensteige sind auch kein Problem. Das hiess, dass wir auch den Steig am Scheffauer allein gehen könnten. Das haben wir auch gemacht und es ging gut. Der Steig zum Ellmauer Halt sollten wir besser Ünterbegleitung gehen (mann lernt ja immer etwas dazu). Der Klamml KS sollten wir ja links liegen lassen (nicht klettern!). So weiss ich auf diesen Moment welchen Steig am Wilden Kaiser ich alleine gehen pder nicht gehen kann. Viel Üben ist ja auch sehr wichtig. In einem neuen Region werden wir das erste Mal auch wirden einen Bergführe mitnehmen.

Grüsse, Anja
Liebe Grüsse,
Anja
Anja2015
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 107
Registriert: 3 Juli 2015 21:14
Has thanked: 3 times
Been thanked: 1 time

Beitragvon Apicius » 11 August 2015 16:25

Wenn du den Jubiläumsklettersteig als nicht schwierig bezeichnest so sollte der Elmauer Halt kein wirkliches Problem darstellen

Vergiss bitte meine Äußerung !
Ich bin davon ausgegangen das du wenn du vom Elmauer Halt und vom Jubiläumsklettersteig sprichst ( den du im Vorjahr in Begleitung mit Bergführer gegangen bist) den im Dachstein meinst, der ist aber erheblich schwieriger als der am Elmauer Halt, und daher auch meine Antwort "dann ist der Elamauer Halt (auch Jubiläumssteig) kein Problem".

Wenn Ihr von einem Bergführer eine Einschätzung habt was geht, solltet Ihr diese auch umbedingt Berücksichtigen den der hat Euch Klettern gesehen und kann Euch demetsprechend einschätzen.

Der Steig zum Ellmauer Halt sollten wir besser Ünterbegleitung gehen

Wenn Ihr sowieso schon dort seit, währe es ja eine Idee so wie geplant den Jubiläumssteig zu machen und tatsächlich noch mal einen Bergführer zu nehmen und versuchen nach Absprache die erste Sektion vom Klamml mit einzubauen.

Klamml ist in 2 Sektionen geteilt, Sektion 1 würde ich mit dem Berführer besprechen wenn ich eh schon dort bin. Ist für einen meist einfacheren Steig fast nur im Fels gebaut ohne Steighilfen (eher selten).

Bild Einstieg Sektion I

Schwierigkeit geht bis C und es gibt eigendlich keine Stelle an der nicht ausreichend Tritte und Griffe sind.
Wir hatten vor uns ein Familie mit 2 Kindern wo der kleinere leider völlig überfordert war, was Ihm (wahrscheinlich auch seinen Eltern) und auch uns wenig Freude bereitet hat.
Und es währe vermeidbar gewesen, da man schon auf den ersten Metern erkennen konnte das macht keinen Sinn.
Und so könnte auch ein Bergführer bei Euch gut nach den ersten Metern entscheiden, dass Past oder wir brechen ab und gehen weiter zum Jubiläumssteig.

Sektion II würde ich weg lassen es sei den der Bergführer sagt ausdrücklich machen(eher unwahrscheinlich).
Die ist zwar auch überall mit genügend Tritten und Griffen versehen macht aber schon von seiner Optik her mehr Stress für Anfänger und fordert auch erheblich mehr als das C Stück in Sektion I

Bild Einstieg Sektion II
Vor der Stahlseilbrücke geht es auf den Klammwanderweg zur Gruttenhütte, auch der sollte mit Bergführer keine Probleme bereiten und bietet gleichzeitig eine kleine Kletterei wie sie auch immer wieder in Klettersteigen (nicht versicherte Abschnitte) vorkommen kann.

Bild

Bitte meine Kinder nicht als Beispiel nemen, wir kommen vom Freiklettern und haben daher einen ganz andern Einstieg in die Klettersteiggeherei und eine ganz andere Sichtweise auf die Schwierigkeitstufen als die Klettersteiggeher die übers Bergwandern kommen.

Das ganze soll in erster Linie Spaß machen und andere oder zusätzliche Impressionen zum Wandern liefern aber kein zusätzlich Gefärdung darstellen und dazu gehört im Klettersteig umbedingt nichts zu machen was man nicht wirklich zu 100 % Bewältigen kann.
Ein Klettersteigset dient leider nicht der Verletzungsverhütung sondern soll einzig verhindern das man zu Tode stürzt.

Anders ausgedrück, überfordert man sich im Steig beim Klettern und Stürzt wird die Folge meistens irgenwo zwischen sehr schmerzhaft und erheblichen Verletzungen liegen !

Ein Tip noch, einfach Zuhause ab und an mal in eine Kleterhalle gehen, dort einen Kurs besuchen das man sich gegenseitig Sichern kann und ab und an mal Klettern gehen. Das hilft auch beim Klettersteiggehen und macht Spaß.
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1046
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 75 times

Beitragvon Anja2015 » 11 August 2015 19:56

Hallo Michael,

Der Klammwanderweg sind wir ja auch mit Bergführer gegangen und den Weg hat uns sehr begeistert (ein wenig klettern). Diese Art Wanderwegen sind wir schon öfter gelaugen/geklettert und ist kein Problem.

Danke für deinen Tipp um das erste Teil (I) vom Klamml Steig mit Bergführer mit zu nehmen. Teil 2 haben wir letztes Jahr gesehen und der Bergführes hat uns erzählt dass der Steig einen mit kat. D/E ist.

Grüsse, Anja
Liebe Grüsse,
Anja
Anja2015
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 107
Registriert: 3 Juli 2015 21:14
Has thanked: 3 times
Been thanked: 1 time

Beitragvon Apicius » 11 August 2015 21:23

hier der Topo Klamml von den Kolegen von Bergsteigen.com

Da siehst du den Verlauf von Sektion I + Sektion II
Unabhängig davon das ich eine D/E Einstufung für deutlich zu hoch halte, der Anfang sieht spektakulärer aus als er sich klettert, würde ich mich erst mal an der Sektion I versuchen.

Wenn das gut klappt währen die 3 Stripsenkopfklettersteige gegebenennfalls auch mit Bergführer eine anspruchsvolle Wanderung mit guter Hütte und tollen Ausblicken.
Zumal man alle 3 Klettersteige auch umgehen kann (der 2. ist der einfachste). Die Wanderung selbst hat keine Kletterpasagen ist aber durchaus anspruchsvoll und man sollte Trittsicher sein.

hier gehts zur Topo Stripsenkopf

Das E Stück im 3. Klettersteig sowie die Stahlseilbrücke im 1. Zustieg C/D können umgangen werden.

Bild vor 2 Jahren am Stripsenkopf Aufstieg zur Stahseilbrücke.

Eine weitere schöne Wanderung mit Klettersteig in dem Bereich Kufsteinregion ist im Zahmen Kaiser die Wanderung auf die Pyramidenspitze (wollen wir auch umbedingt mal machen) schaust du hier)
Die ist was den Klettersteig betrifft einfacher als Stripsenkopf belohnt aber mit einem schönen Gipfel.
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1046
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 75 times

Beitragvon Kathleen » 17 August 2015 13:12

Huhu, ich bin noch relativ neu in diesem Gebiet würd ich sagen .. deswegen hab ich mich hier angemeldet, um mich zu informieren etc (:
Benutzeravatar
Kathleen
 
Beiträge: 5
Registriert: 13 August 2015 14:57
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon harwin » 17 August 2015 13:15

Kathleen hat geschrieben:Huhu, ich bin noch relativ neu in diesem Gebiet würd ich sagen .. deswegen hab ich mich hier angemeldet, um mich zu informieren etc (:

Informationen bekommst Du hier sicherlich mehr als genug. Und es wäre auch nett wenn Du Dich in unserem Begrüßungsthread kurz vorstellst? Umso besser und zielgerichteter können wir Dir Informationen geben. :)

ich-bin-neu-hier-begru-szlig-ungsthread-t6206.html
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3432
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Has thanked: 272 times
Been thanked: 148 times


Zurück zu Allgemeines & Tips

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account