ANZEIGE

Unfälle am Berg

Hier kann ein allgemeiner Austausch erfolgen.

Moderatoren: Erik, Sandra

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon carbonicim » 25 Juni 2019 11:33

Ähnliches, aber ich leben zum Glück noch!!! habe ich in der Pfeilspitzwand erlebt, es war zu heiss für mich, es gab ewig stau im KS ich erlitt einen Hitzeschlag :roll: totale Übelkeit und aufs Klo zu müssen :shock: Das kam ganz schnell!
Danach lag ich 3 Tage flach in Mayerhofen. Hitze und Anstrengung, wobei man in dem Fall nicht von Anstrengung sprechen kann, ist eine schlimme Kombi für mich....
this is my church, this is where I heal my hurts
Benutzeravatar
carbonicim
Rocky-Mountains-Rambo
Rocky-Mountains-Rambo
 
Beiträge: 504
Registriert: 6 Juli 2007 21:00
Wohnort: Trier
Has thanked: 3 times
Been thanked: 22 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Oldie » 25 Juni 2019 12:16

Hitzschlag wäre auch mein erster Tipp gewesen, gerade beim Che wird ja die Hitze in allen Beschreibungen ausführlich behandelt. Und letzte Woche war es da unten sehr warm, sogar drückend schwül. Wir waren ja erstmals in Arco, aber nachdem ich am ersten Tag den Gänsemarsch auf den Colodri gesehen habe, war das Thema Klettersteig für mich abgehakt.
Genuss kann man nicht in Höhenmetern messen!
mit sportlichen Grüßen
Volker
Benutzeravatar
Oldie
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3963
Registriert: 24 Oktober 2012 6:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 2 times
Been thanked: 71 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon ziller » 25 Juni 2019 14:02

Irgendwo hatte ich gelesen, dass die junge Dame nix zu Trinken mithatte.
Kanns mir aber nicht vorstellen.
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1979
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Bayerisch Nizza
Has thanked: 48 times
Been thanked: 142 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon carbonicim » 25 Juni 2019 15:38

...ich kann mir mittlerweile alles vorstellen! Wobei mich rettet das viele Trinken nicht davon :cry:
Es ist der Kopf, der zu heiss wird, unter dem Helm glüht es, die dicken Haare machen noch wärmer. Ich gehe mittlerweile grundsätzlich keine Tour mehr, ohne mir vorher die Haare nicht komplett nass gemacht zu haben!
Und führe extra Wasser und ein Tuch mit, was unter dem Helm nass gelegt wird. Oder Schnee lege ich mir unter dem Helm. :oops:
Ich habe bereits drei Hitzeschläge hinter mir, auch in Situationen wo ich sie nicht für möglich gehalten hätte...

Aber es gibt schlimmeres :wink:
this is my church, this is where I heal my hurts
Benutzeravatar
carbonicim
Rocky-Mountains-Rambo
Rocky-Mountains-Rambo
 
Beiträge: 504
Registriert: 6 Juli 2007 21:00
Wohnort: Trier
Has thanked: 3 times
Been thanked: 22 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Julian » 26 Juni 2019 8:16

Hitzschlag ist natürlich eine naheliegende Erklärung - wobei das plötzliche Eintreten nicht ganz dazu passt. Normalerweise spürt man das kommen...aber kann natürlich sein, dass die junge Frau das alles auf die Anstrengung im Klettersteig geschoben hat.

In jedem Fall gilt mein Beileid den Angehörigen.
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 8912
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 189 times
Been thanked: 154 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon harwin » 26 Juni 2019 9:46

Julian hat geschrieben:Hitzschlag ist natürlich eine naheliegende Erklärung - wobei das plötzliche Eintreten nicht ganz dazu passt. Normalerweise spürt man das kommen...aber kann natürlich sein, dass die junge Frau das alles auf die Anstrengung im Klettersteig geschoben hat.

In jedem Fall gilt mein Beileid den Angehörigen.

Sehe ich das richtig @Julian, dass Hitzschlag die einzige hitzebedingte Erkrankung (medizinischer Notfall) ist, die zum Tod führen kann?
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3377
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Has thanked: 255 times
Been thanked: 139 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon carbonicim » 26 Juni 2019 9:54

@harwin, gute Frage? würde mich auch interessieren!
@Julian, ja, plötzlich kommt das nicht, das schleicht schon langsam an. Ich denke wenn man evtl. mit dem Gehen und KS zu tun hat merkt man das oft nicht, bzw. man tut es ab als nicht schlimm/geht schon vorbei.
Bei mir in der Pfleifspitzwand war es dann eben heftig als ich im Stau zur Ruhe kam. Es verschlimmert sich einfach mit der Zeit.
Finde schon eine üble Sache :dagegen: 8)
this is my church, this is where I heal my hurts
Benutzeravatar
carbonicim
Rocky-Mountains-Rambo
Rocky-Mountains-Rambo
 
Beiträge: 504
Registriert: 6 Juli 2007 21:00
Wohnort: Trier
Has thanked: 3 times
Been thanked: 22 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon ziller » 26 Juni 2019 10:13

harwin hat geschrieben:Sehe ich das richtig @Julian, dass Hitzschlag die einzige hitzebedingte Erkrankung (medizinischer Notfall) ist, die zum Tod führen kann?

Bin zwar nicht Julian, aber mir fällt kein weiteres, lebensbedrohliches Hitze-Notfallszenario ein.
Selbst der Sonnenstich mit Hirnödem in Folge ist nicht ernsthaft lebensbedrohlich (und tritt in der Regel erst zeitverzögert auf, also typisches Szenario, dass abends jemand auf der Hütte Probleme kriegt).

Hier n bissl Input:
https://www.rettungsdienst.de/downloads ... mers-50035
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1979
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Bayerisch Nizza
Has thanked: 48 times
Been thanked: 142 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Ralf » 26 Juni 2019 13:21

bei der Hitze momentan den Mahdlgupf Klettersteig zu machen ist sicherlich keine so glorreiche idee (und schon gar nicht da erst am nachmittag einzusteigen)
https://www.via-ferrata.de/eine-zu-heis ... -geborgen/
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 7266
Registriert: 13 März 2002 13:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 239 times
Been thanked: 362 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon carbonicim » 26 Juni 2019 14:33

Joa, habe ich gelesen Ralf! Passt genau ins Thema gerade...

Wir sind bald dort, hoffentlich können wir ihn machen, aber nicht bei Hitze :stumm:
this is my church, this is where I heal my hurts
Benutzeravatar
carbonicim
Rocky-Mountains-Rambo
Rocky-Mountains-Rambo
 
Beiträge: 504
Registriert: 6 Juli 2007 21:00
Wohnort: Trier
Has thanked: 3 times
Been thanked: 22 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Julian » 27 Juni 2019 7:27

Moin.

Es gibt noch zwei andere Szenarien, die zu einem Hitzetod führen können - aber in der Regel nicht im Klettersteig...
Einmal das schlichte chemische Verbrennen (siehe Mittelalter...) und zum anderen Erkrankungen mit sehr hohem Fieber, also schwere Infektionen. Letzteres ist eher selten dank der modernen Fiebersenker, aber wäre zum Beispiel bei Blutvergiftung oder Hirnhautentzündung möglich, wenn diese nicht intensivmedizinisch behandelt werden.
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 8912
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 189 times
Been thanked: 154 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon harwin » 27 Juni 2019 8:31

Julian hat geschrieben:Moin.

Es gibt noch zwei andere Szenarien, die zu einem Hitzetod führen können - aber in der Regel nicht im Klettersteig...
Einmal das schlichte chemische Verbrennen (siehe Mittelalter...) und zum anderen Erkrankungen mit sehr hohem Fieber, also schwere Infektionen. Letzteres ist eher selten dank der modernen Fiebersenker, aber wäre zum Beispiel bei Blutvergiftung oder Hirnhautentzündung möglich, wenn diese nicht intensivmedizinisch behandelt werden.

das bedeutet, dass eine endgültige Diagnose erst nach einer Autopsie möglich wäre. Hilft der Dame leider auch nicht mehr. :-(
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3377
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Has thanked: 255 times
Been thanked: 139 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Oldie » 27 Juni 2019 8:39

Ich lehne mich jetzt mal so weit aus dem Fenster, dass ich behaupten möchte, eine (Hexen)verbrennung halte ich für ausgeschlossen, dazu ist ein Klettersteig auch ziemlich ungeeignet.
Genuss kann man nicht in Höhenmetern messen!
mit sportlichen Grüßen
Volker
Benutzeravatar
Oldie
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3963
Registriert: 24 Oktober 2012 6:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 2 times
Been thanked: 71 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Julian » 28 Juni 2019 7:16

harwin hat geschrieben:das bedeutet, dass eine endgültige Diagnose erst nach einer Autopsie möglich wäre. Hilft der Dame leider auch nicht mehr. :-(


Nein, nicht wirklich. Aber eine Autopsie würde ich in einem solchen Fall, sollte die Diagnose Hitzschlag nicht klinisch einigermaßen sicher gestellt worden sein, dennoch anstreben. Es könnte ja auch etwas ganz Anderes gewesen sein, zum Beispiel ein Aneurysma. Die kommen nicht selten familiär gehäuft vor, und ggf. kann man dann Familienangehörigen dieses Schicksal ersparen...

Ansonsten halte ich, genau wie Volker, direkte thermische Einwirkung für ausgeschlossen, auch eine schwere Infektion - bei einer solchen wäre die Dame vermutlich schon nachts schwer krank gewesen und nie eingestiegen, auch wenn es ab und zu schon extrem rasche Sepsis-Verläufe gibt.

Was immer mal sein kann, ist eine Myokarditis - da reicht manchmal ein normaler Schnupfen als Auslöser. Und wenn dann die Pumpe versagt...ich bleibe dabei, eine Autopsie sollte in solchen Fällen immer angestrebt werden.
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 8912
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 189 times
Been thanked: 154 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon EfBieEi » 28 Juni 2019 8:21

Nachdem er immer langsamer wurde, trennten sich die beiden und vereinbarten, dass der 26-Jährige nach dem Ausstieg ins Tal absteigt um Wasser zu holen.


Sagt doch eigentlich schon alles.
EfBieEi
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 158
Registriert: 18 Juli 2018 9:52
Has thanked: 2 times
Been thanked: 14 times

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines & Tips

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


via-ferrata.de ©2019    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account