ANZEIGE

Unfälle am Berg

Hier kann ein allgemeiner Austausch erfolgen.

Moderator: Erik

Beitragvon Apicius » 6 September 2015 19:43

Die Frage ist was machst du wenn du auf dieses Drama triffstBild

ich möchte hier Mark Twain zitieren

"Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit " und nicht wenige beharren auf dieses RechtBild

Aber selbst wenn sie Hilfe möchte, kannst du eigendlich nur die Bergwacht rufen, denn einen Erwachsenen ohne geeignetes Sicherungesgerät in einem schwierigen Steig runter zu bringen ist nicht einfach.

Und bei 4x ins Set fallen ist schon drauß zu schließen das Vernunnft nicht grad die stärkste Eigenschaft der 3 war sonst hätten sie vieleicht etwas schneller gemerkt das da was verkehrt läuft.
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1065
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 77 times

Beitragvon Julian » 7 September 2015 7:25

Dem kann ich nicht viel hinzufügen...

Aber ich erlaube mir schon, dezent auf den Umstand hinzuweisen, dass da vielleicht was schief läuft, mit freundlichen, aber klaren Worten wie "Are you nuts, you bloody fools? Don´t you see that this is way too hard for her? Turn back before someone gets seriously injured!"

Oder so...

Mark Twain hatte es einfach drauf!
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9378
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 203 times
Been thanked: 186 times

Beitragvon Stroty » 7 September 2015 12:45

ebenfalls :gruebel: :steinschlag:
Benutzeravatar
Stroty
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6595
Registriert: 20 Oktober 2008 12:54
Wohnort: Pfalz
Has thanked: 88 times
Been thanked: 57 times

Beitragvon Julian » 8 September 2015 7:45

Die Unfallserie reißt nicht ab. Leider auch schon wieder ein Toter:

Absturz bei Schneizlreuth
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9378
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 203 times
Been thanked: 186 times

Beitragvon Reinhard » 8 September 2015 8:24

Julian hat geschrieben:Die Unfallserie reißt nicht ab. Leider auch schon wieder ein Toter:

Absturz bei Schneizlreuth

Anscheinend waren die beiden Wanderer betrunken: 1 Toter und 1 Schwerstverletzter:
http://www.bgland24.de/bgland/schneizlr ... 06392.html
Gruß Reinhard
Benutzeravatar
Reinhard
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5719
Registriert: 28 Dezember 2007 18:36
Wohnort: Fränkische Schweiz
Has thanked: 68 times
Been thanked: 34 times

Beitragvon Julian » 8 September 2015 9:07

Bergsport und Alkohol passen einfach nicht zusammen - erst das eine, dann das andere, aber eben erst wieder sicher im Tal oder auf der Übernachtungshütte!
Ich versteh das schon beim Skifahren nicht. Beim Wandern ist es aber eben auch nicht viel besser, wenn noch Absturzgelände droht.
Gott sei Dank liegt der 5-Seidla-Steig so günstig.
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9378
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 203 times
Been thanked: 186 times

Beitragvon Kraxel-Tobi » 8 September 2015 10:28

Alkohol + Bergsport = Ungünstige Kombination...
(es sei denn, man genießt das Bier etc. abends auf einer Übernachtungshütte oder nach Ende der Tour)
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Beitragvon Stroty » 8 September 2015 10:41

Kraxel-Tobi hat geschrieben:Alkohol + Bergsport = Ungünstige Kombination...
(es sei denn, man genießt das Bier etc. abends auf einer Übernachtungshütte oder nach Ende der Tour)


genau so soll/kann es sein. schließlich ist das :bier: das ziel...... 8)
Benutzeravatar
Stroty
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6595
Registriert: 20 Oktober 2008 12:54
Wohnort: Pfalz
Has thanked: 88 times
Been thanked: 57 times

Beitragvon Kraxel-Tobi » 8 September 2015 12:43

Stroty hat geschrieben:
Kraxel-Tobi hat geschrieben:Alkohol + Bergsport = Ungünstige Kombination...
(es sei denn, man genießt das Bier etc. abends auf einer Übernachtungshütte oder nach Ende der Tour)


genau so soll/kann es sein. schließlich ist das :bier: das ziel...... 8)


So ist es! :mrgreen: :bier:
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Beitragvon Erik » 8 September 2015 14:08

Jetzt werdet mal nicht päpstlicher als der Papst selbst.
Was spricht den gegen nen kühles Blondes selbst wenn ich noch 4 Stunden Abstieg vor mir habe? Man sollte doch schon unterscheiden zwischen betrinken und der Auffüllung von Elektrolyten.

Als ob Ihr das noch nicht gemacht habt ^^
Lg Erik
Benutzeravatar
Erik
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2734
Registriert: 6 März 2011 19:43
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Has thanked: 69 times
Been thanked: 81 times

Beitragvon Stroty » 8 September 2015 14:13

...hast ja auch wieder recht, erik. solange man es mit dem gipfelschnaps im flachmann nicht übertreibt.....
Benutzeravatar
Stroty
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6595
Registriert: 20 Oktober 2008 12:54
Wohnort: Pfalz
Has thanked: 88 times
Been thanked: 57 times

Beitragvon möhrchen857 » 8 September 2015 14:55

Stroty hat geschrieben:...hast ja auch wieder recht, erik. solange man es mit dem gipfelschnaps im flachmann nicht übertreibt.....

Es gibt genügend, die ein Gipfelschnapserl trinken, oder bei einem Einkehrschwung und Glaserl Bier zur "regeneration" trinken :-)))
Wichtig ist, dass sich jeder selber kennt, weiß was er in welcher Situation verträgt und das verantwortungsbewusst anwendet.
Dann gebe ich dir und Erik Recht.

Ich trinke privat zu Hause am Abend wenn ich nicht mehr weg muss gerne mal ein Bier - nur Dunkeles, in der Regel Doppelbock, 7 bis 8 Umdrehungen - und ich merke praktisch nichts.
In der Bergen während/nach einer Tour genügt mir eine Radlerhalbe und ich bin knülle.
So ist es mir z.B. auf der Coburger Hütte nach dem Seeben-KS passiert. Um 19:30 Uhr waren wir in der Koje. Der "wenige" Alc wird so schnell oxidiert, dass er fast sofort wirkt.
D.h., ich dürfte, wie von Julian angesprochen, während einer Tour keinen Tropfen trinken, vor allem, wenn der Weg etwas heikel sein könnte.

Wer also nicht weiß, wie sein Körper in der Luft nach Bewegung auf Alc reagiert, sollte auch die Finger weglassen, es könnte eine böse Überraschung geben.
LG Walter
Benutzeravatar
möhrchen857
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1835
Registriert: 22 Dezember 2006 21:27
Has thanked: 263 times
Been thanked: 69 times

Beitragvon Julian » 8 September 2015 15:04

Erik hat geschrieben:Jetzt werdet mal nicht päpstlicher als der Papst selbst.
Was spricht den gegen nen kühles Blondes selbst wenn ich noch 4 Stunden Abstieg vor mir habe? Man sollte doch schon unterscheiden zwischen betrinken und der Auffüllung von Elektrolyten.

Als ob Ihr das noch nicht gemacht habt ^^


Dagegen sagt niemand was. Aber genau so, wie Du das jetzt darstellst, ist es auch gemeint gewesen. Ein Bier auf der Hütte, keine Frage, da hat wohl niemand was dagegen.
Du weißt doch: Ein Bier zum Essen zählt in Bayern nicht als Alkohol! ;-)

Wobei ich schon einschränken will: Es kommt drauf an, was danach noch kommt! Und ich trinke wirklich gern Bier, das ist ja kein Geheimnis... :oops: 8)

Kleine Anekdote dazu: Nach meiner ersten Besteigung der Elmauer Halt war ich recht durstig. Mein Vater hat mir dann auf der Gruttenhütte ein Radler-Maß bestellt, welches ich zügig, aber ohne Hast, auch getrunken habe.
Ich konnte ohne Scherz danach nicht grade laufen, und zwar etwa eine halbe Stunde lang. Gut, ich war erst 15 und völlig ohne Alkerfahrung, aber das war schon beeindruckend!
Von daher: Wenn der Abstieg anspruchsvoll ist, warte ich mit dem Bier womöglich tatsächlich bis zum Tal... :roll: :wink:
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9378
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 203 times
Been thanked: 186 times

Beitragvon möhrchen857 » 8 September 2015 15:23

Julian hat geschrieben:... welches ich zügig, aber ohne Hast, auch getrunken habe. ...

Bei mir heiß dass immer "Tschüss Norgall!" :-)
LG Walter
Benutzeravatar
möhrchen857
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1835
Registriert: 22 Dezember 2006 21:27
Has thanked: 263 times
Been thanked: 69 times

Beitragvon Erik » 8 September 2015 17:17

Klingt doch schon besser meine lieben :bier: Freunde :mrgreen:
Lg Erik
Benutzeravatar
Erik
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2734
Registriert: 6 März 2011 19:43
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Has thanked: 69 times
Been thanked: 81 times

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines & Tips

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account