ANZEIGE

Unfälle am Berg

Hier kann ein allgemeiner Austausch erfolgen.

Moderatoren: Erik, Sandra

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon harwin » 15 August 2018 15:24

Bergnarrischer hat geschrieben:
ziller hat geschrieben:Göll, Ostwand, Schneebrett.
http://www.bergsteigen.com/news/lawinen ... ll-ostwand


Bin einer davon...

ich weiß, ich habs ja auch auf FB verfolgt. Und ich bin sehr beeindruckt wie fit Du schon wieder bist. Das ging echt schnell bei Dir. Aber da zeigt sich auch Deine absolute Liebe zu den Bergen :)
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3265
Registriert: 31 Mai 2011 7:38
Wohnort: KA
Has thanked: 232 times
Been thanked: 114 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Kraxel-Tobi » 15 August 2018 18:26

Hallo Franz,

ich habe mir gerade Dein Video zum Bergunfall am Göll angesehen.
Ich bin sehr beeindruckt davon, wie offen Du im Video über diesen Unfall sprichst!
Meinen größten Respekt! :thumbup:
Ich wünsch Dir alles Gute und dass Du wieder vollständig gesund wirst!
Dein Lebenswille ist sehr imponierend.
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5520
Registriert: 20 Januar 2013 12:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 122 times
Been thanked: 119 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Bergnarrischer » 15 August 2018 23:11

Kraxel-Tobi hat geschrieben:Hallo Franz,

ich habe mir gerade Dein Video zum Bergunfall am Göll angesehen.
Ich bin sehr beeindruckt davon, wie offen Du im Video über diesen Unfall sprichst!
Meinen größten Respekt! :thumbup:
Ich wünsch Dir alles Gute und dass Du wieder vollständig gesund wirst!
Dein Lebenswille ist sehr imponierend.


Danke dir Tobi, ich denke mir, dass es schon irgendeinen Sinn haben muss, dass ich noch dasein darf. Deshalb möchte ich unter anderem auch die Erfahrungen mit euch teilen und ein bisschen zum Nachdenken anregen. Wünsche uns allen, dass wir immer wieder gut retour kommen.

Hoffe natürlich auch, dass ich über kurz (lieber ;) ) oder lang wieder völlig hergestellt bin. Wenn a bissi was zurück bleibt, dann ist das halt der Preis, den ich dafür zahlen muss, dass ich überleben hab dürfen. Wär auch ok.

LG, Franz
Benutzeravatar
Bergnarrischer
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 35
Registriert: 30 März 2016 16:30
Has thanked: 10 times
Been thanked: 25 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Ralf » 16 August 2018 11:21

Alles gute dir weiterhin für deine nächsten Touren @bergnarrischer
und toll wie du das geschehene in dem video aufgearbeitet hast.
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6554
Registriert: 13 März 2002 14:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 196 times
Been thanked: 330 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Kraxel-Tobi » 16 August 2018 11:46

Hallo Franz,

das Wichtigste ist wirklich, dass wir immer heil vom Berg runter kommen! :thumbup:
Auch wenn die Berge noch so schön sind uns immer wieder in ihren Bann ziehen,
ist mir mein Leben einfach zu viel wert. Natürlich gibt es immer ein Restrisiko, egal
ob man eine steile Wand durchklettert oder "nur" eine Wanderung macht. Aber
in die Berge bzw. raus in die Natür zu gehen, heißt für mich einfach: LEBEN.

Ich habe auch schon die eine oder andere Erfahrung in den Bergen gemacht,
nicht so in der Kategorie von Touren wie Du so machst, aber iim Nachhinein
betrachtet war ich froh, dass nichts Schlimmeres passiert ist. Ich bin auch schon
öfters umgekehrt, wenn ich mich an einer für mich heiklen Stelle nicht weiter
getraut habe - quasi auf mein Bauchgefühl gehört. Im Moment der Entscheidung
umzudrehen ist das zwar ein doofes Gefühl, aber im Nachhinein habe ich das
immer für mich als Stärke betrachtet.
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5520
Registriert: 20 Januar 2013 12:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 122 times
Been thanked: 119 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Julian » 16 August 2018 14:47

Hey Franz,

Danke für den vor allem ersten Teil des Videos - sehr offen, wie Du damit umgehst, und hoffentlich ein weiterer Schritt bei der Heilung. Denn dass nach so einem Sturz nicht nur der Körper heilen muss, ist ja klar. Ich wünsche Dir, dass Dein Körper mit jedem Tag und jeder Tour stärker und schmerzfreier wird, und bin auch zuversichtlich, dass Dir das gelingen wird!
Der Umgang von Klinikpersonal mit Patienten und deren Angehörigen ist nun ein Thema, das komplexer nicht sein könnte...und worüber sicher auch solange diskutiert werden wird, wie Menschen in Kliniken von Menschen behandelt werden. Das soll das Erlebte nicht entschuldigen, aber ordentliche zwischenmenschliche Kommunikation ist sicher das Schwerste, was es gibt. Die Sorge Deiner Eltern sollte sicher nicht ins Lächerliche gezogen werden, vielleicht wäre es hier besser gewesen, etwas zu sagen wie "im Augenblick wird alles getan, um die Verletzungen zu versorgen, es besteht keine Lebensgefahr" - wenn der/diejenige denn überhaupt soviel wußte... Die Zeit, bis man dann zu seinem Angehörigen darf, ist trotzdem immer eine Tortur.
Ich denke, ihr hattet Glück im Unglück (was die Rettung betrifft, meine ich). Hätte die Wechte nur eine Viertelstunde länger gehalten...

Alles Gute!
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 8526
Registriert: 27 September 2007 14:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 160 times
Been thanked: 129 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Kraxel-Tobi » 17 August 2018 10:51

Vielleicht habt ihr ja auch schon über die Medien von dem vermissten Kanadier Jeff Freiheit mitbekommen:

https://www.merkur.de/lokales/bad-toelz ... 09734.html

Er wird seit 2. August vermisst. Heute soll noch einmal eine Suchaktion stattfinden.
Die Hoffnung stirbt zwar bekanntlich zuletzt, aber ich befürchte da das Schlimmste.
Seit gut zwei Wochen kein Lebenszeichen.

Es ist zwar sicher unwahrscheinlich, aber vielleicht hat ihn ja jemand aus dem Forum gesehen...
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5520
Registriert: 20 Januar 2013 12:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 122 times
Been thanked: 119 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon UD » 26 August 2018 20:24

Kraxel-Tobi hat geschrieben:Vielleicht habt ihr ja auch schon über die Medien von dem vermissten Kanadier Jeff Freiheit mitbekommen:

https://www.merkur.de/lokales/bad-toelz ... 09734.html

Er wird seit 2. August vermisst. Heute soll noch einmal eine Suchaktion stattfinden.
Die Hoffnung stirbt zwar bekanntlich zuletzt, aber ich befürchte da das Schlimmste.
Seit gut zwei Wochen kein Lebenszeichen.

Es ist zwar sicher unwahrscheinlich, aber vielleicht hat ihn ja jemand aus dem Forum gesehen...


Der Kanadier ist von einem Landsmann, einem kanadischen Bergpolizisten, der auf eigene Faust die abgebrochene Suche fortgesetzt hat, tot gefunden worden:
https://web.de/magazine/panorama/bayern ... n-33133118
You know it ain't easy, you know how hard it can be (John Lennon)
Benutzeravatar
UD
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3074
Registriert: 24 März 2007 15:56
Wohnort: Bonn
Has thanked: 2 times
Been thanked: 29 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon UD » 26 August 2018 20:26

Zwei Deutsche an etwa derselben Stelle in den Zillertaler Alpen abgestürzt.
Der zweite war wohl noch nicht vermisst worden und wurde nur zufällig bei der Bergung des anderen gefunden...
https://tirol.orf.at/news/stories/2932060/
You know it ain't easy, you know how hard it can be (John Lennon)
Benutzeravatar
UD
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3074
Registriert: 24 März 2007 15:56
Wohnort: Bonn
Has thanked: 2 times
Been thanked: 29 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon EfBieEi » 27 August 2018 5:49

UD hat geschrieben:
Kraxel-Tobi hat geschrieben:Vielleicht habt ihr ja auch schon über die Medien von dem vermissten Kanadier Jeff Freiheit mitbekommen:

https://www.merkur.de/lokales/bad-toelz ... 09734.html

Er wird seit 2. August vermisst. Heute soll noch einmal eine Suchaktion stattfinden.
Die Hoffnung stirbt zwar bekanntlich zuletzt, aber ich befürchte da das Schlimmste.
Seit gut zwei Wochen kein Lebenszeichen.

Es ist zwar sicher unwahrscheinlich, aber vielleicht hat ihn ja jemand aus dem Forum gesehen...


Der Kanadier ist von einem Landsmann, einem kanadischen Bergpolizisten, der auf eigene Faust die abgebrochene Suche fortgesetzt hat, tot gefunden worden:
https://web.de/magazine/panorama/bayern ... n-33133118


k Krass hatte einen Vermissten Brief bei einem Wanderparkplatz zwischen Vorderriss und Wallgau gelesen.
Kann nicht so nachvollziehen warum so etwas passiert. War er denn so töricht den Weg zu verlassen? Oder war der Weg so ausgesetzt dass er durch Gleichgewichtsverlust abgestürzt ist?
EfBieEi
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 34
Registriert: 18 Juli 2018 10:52
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon ziller » 27 August 2018 8:25

EfBieEi hat geschrieben:War er denn so töricht den Weg zu verlassen?

Bist du so töricht, anzunehmen, dass man den Weg unbedingt absichtlich verlassen muss um sich zu versteigen und nimmer vorwärts und rückwärts zu können?


Aber: Spekulation. Wir wissen es nicht. Vielleicht wollt er auch nur hintern Busch, um zu scheixxen. Oder sich nen alternativen Weg angucken, über den irgendjemand geredet hatte und als er ihn als zu schwierig empfand wollt er umdrehn und hat sich dabei mitm Rucksack selbst runtergeschnickt.
Oder...
Oder...
Oder...
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1765
Registriert: 16 August 2016 0:16
Wohnort: Bayerisch Nizza
Has thanked: 35 times
Been thanked: 126 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Julian » 27 August 2018 8:38

In allen Fällen mein Beileid den Angehörigen. :(

Lassen wir doch in solchen Fällen wenigstens einen gemäßigten Tonfall herrschen.
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 8526
Registriert: 27 September 2007 14:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 160 times
Been thanked: 129 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon UD » 27 August 2018 15:21

Julian hat geschrieben:Lassen wir doch in solchen Fällen wenigstens einen gemäßigten Tonfall herrschen.


Danke, Julian :thumbup:
You know it ain't easy, you know how hard it can be (John Lennon)
Benutzeravatar
UD
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3074
Registriert: 24 März 2007 15:56
Wohnort: Bonn
Has thanked: 2 times
Been thanked: 29 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Kraxel-Tobi » 27 August 2018 17:30

Ich kann auch nur mein größtes Beileid allen Angehörigen aussprechen. :cry:
Hatte u.a. ja bereits das Schlimmste bei dem Kanadier Jeff Freiheit befürchtet.
Auch wenn es kein Trost ist, aber nun hat man wenigstens Gewissheit.
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5520
Registriert: 20 Januar 2013 12:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 122 times
Been thanked: 119 times

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon bolero934 » 27 August 2018 18:57

UD hat geschrieben:Der Kanadier ist von einem Landsmann, einem kanadischen Bergpolizisten, der auf eigene Faust die abgebrochene Suche fortgesetzt hat, tot gefunden worden:
https://web.de/magazine/panorama/bayern ... n-33133118


Die aktualisierte Version des Auffindens: https://www.merkur.de/lokales/bad-toelz ... 09734.html

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

In diesem Zusammenhang das Verschwinden von Gisela Reiß wird seit dem 8. Juni 2016 vermisst

Bild

Die 65-jährige Gisela Reiß wird seit dem 8. Juni vermisst.
Bild: Polizei
Der jüngste ist der Fall Gisela Reiß: Das letzte Lebenszeichen findet sich schwarz auf weiß auf einem Parkzettel. Demnach stellte die Urlauberin am Morgen des 8. Juni dieses Jahres ihr Auto auf dem Parkplatz der Fellhornbahn in Oberstdorf ab. Sie hatte am Automaten das Ein-Tages-Ticket gelöst. Seither fehlt von der 65 Jahre alten Frau aus dem Hochsauerland-Kreis (Autokennzeichen HSK) jede Spur. Nicht geklärt werden konnte bisher, ob die sportliche Frau die Bergbahn benutzte oder ob sie sich von der Talstation aus zu Fuß zu einer Wanderung in den Oberstdorfer Bergen aufmachte. Eine Bekannte meldete die Frau bei der Oberstdorfer Polizei am 10. Juni als vermisst. Noch am Abend und in der Nacht flog ein Hubschrauber das Gebiet ab. Schließlich meldete sich ein Zeuge, der nach eigenen Angaben die schlanke Frau mit den kurzen, grauen Haaren und der Brille im Bereich des Oberstdorfer Ortsteils Schwand gesehen hatte. Bergwachtler und Polizei durchkämmten das umliegende Gelände – ohne greifbaren Erfolg.

Demnach müsste Sie doch in diesem Bereich zu finden sein....

Bild

- Unzugängliches Gelände,
- von Latschen verdeckt,
- niemand der Zeit und `Passion` hätte intensiver nachzusehen?!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2013
https://www.augsburger-allgemeine.de/ba ... 68737.html

"In einer großangelegten Suchaktion hatte die Polizei die alpine Einsatzgruppe, Diensthundeführer und eine Hubschrauber-Besatzung ins Gelände des Fellhorns geschickt - und war nun fündig geworden.

Auf einer Höhe von 1.150 Meter unterhalb des Herzrückengrates hatte die Besatzung des Polizeihubschraubers gegen 13.30 Uhr eine tote Frau entdeckt. "




Vielleicht irgendwann durch Zufall doch noch gefunden!?



Gruß Andy
Benutzeravatar
bolero934
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3425
Registriert: 26 September 2011 23:20
Wohnort: Filderstadt
Has thanked: 0 time
Been thanked: 54 times

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines & Tips

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste


via-ferrata.de ©2018    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account