ANZEIGE

Unfälle am Berg

Hier kann ein allgemeiner Austausch erfolgen.

Moderator: Erik

Beitragvon waeller » 15 September 2015 5:32

Die beiden hatten bestimmt gedacht, dass sie morgens wieder alleine weiter kommen könnten,
was sich aber dann, durch das schlechter werdende Wetter, als Fehler rausgestellt hat!

Beim Abseilen vom Weg abgekommen: Bergwacht rettet zwei Kletterer (32 und 33) in Oberstdorf
Benutzeravatar
waeller
Hochtourenexperte
Hochtourenexperte
 
Beiträge: 284
Registriert: 27 Mai 2014 11:50
Has thanked: 111 times
Been thanked: 57 times

Beitragvon harwin » 15 September 2015 7:09

waeller hat geschrieben:Die beiden hatten bestimmt gedacht, dass sie morgens wieder alleine weiter kommen könnten,
was sich aber dann, durch das schlechter werdende Wetter, als Fehler rausgestellt hat!

was einmal mehr zeigt wie wichtig es ist das Wetter und die Vorhersage richtig zu beurteilen und in die Planung mit einzubeziehen. Auf jeden Fall eine großartige Leistung der Bergwacht.
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3523
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Has thanked: 285 times
Been thanked: 156 times

Beitragvon waeller » 15 September 2015 10:37

harwin hat geschrieben: was einmal mehr zeigt wie wichtig es ist das Wetter und die Vorhersage richtig zu beurteilen und in die Planung mit einzubeziehen. Auf jeden Fall eine großartige Leistung der Bergwacht.


Zumal das Wetter für Sonntag, in Oberstdorf so voraus gesagt wurde!
Die Leistung der Bergwachtleute, egal wo, ist einfach gigantisch.

Und dann kommt auch wieder die Frage des Bezahlens, waren die versichert oder im DAV........

Der Einsatz wird den beiden geretteten Männern aus der Region Göppingen aller Voraussicht nach in Rechnung gestellt.
Benutzeravatar
waeller
Hochtourenexperte
Hochtourenexperte
 
Beiträge: 284
Registriert: 27 Mai 2014 11:50
Has thanked: 111 times
Been thanked: 57 times

Beitragvon bolero934 » 15 September 2015 11:59

waeller hat geschrieben:
harwin hat geschrieben: was einmal mehr zeigt wie wichtig es ist das Wetter und die Vorhersage richtig zu beurteilen und in die Planung mit einzubeziehen. Auf jeden Fall eine großartige Leistung der Bergwacht.


Zumal das Wetter für Sonntag, in Oberstdorf so voraus gesagt wurde!
Die Leistung der Bergwachtleute, egal wo, ist einfach gigantisch.

Und dann kommt auch wieder die Frage des Bezahlens, waren die versichert oder im DAV........

Der Einsatz wird den beiden geretteten Männern aus der Region Göppingen aller Voraussicht nach in Rechnung gestellt.


Einiges schiefgelaufen!

Fünf Stunden verharrten die Kletterer in der Wand, bis sie sich zum Notruf entschlossen.
:shock:

Bild

@waeller bist du schonmal oben gewesen?
Eventuell wäre es sinnvoll gewesen erstmal über den Nordwestgrat aufzusteigen und sich die Abseilstellen in Ruhe anzuschauen!

In der Situation würd ich ganz schnell, ganz freiwillig bezahlen! :oops:
Benutzeravatar
bolero934
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3899
Registriert: 26 September 2011 22:20
Wohnort: Filderstadt
Has thanked: 0 time
Been thanked: 70 times

Beitragvon Apicius » 16 September 2015 5:00

die erste Schneelawine ist leider auch schon abgegangen
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1065
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 77 times

Beitragvon Kraxel-Tobi » 16 September 2015 7:43

Apicius hat geschrieben:die erste Schneelawine ist leider auch schon abgegangen


Hab auch schon davon gehört, das ist echt tragisch. :cry:
Mein Beileid den Angehörigen und Freunden.
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 127 times
Been thanked: 123 times

Beitragvon Timmy » 23 September 2015 12:32

25 jähriger Münchner verunglückt tödlich am Waxenstein. Offenbar ist er im Schroffen Gelände abgestürzt.
Mein Beileid den Angehörigen.

25-jähtiger Münchner verunglückt am Waxenstein
Benutzeravatar
Timmy
Himalaya-Bezwinger
Himalaya-Bezwinger
 
Beiträge: 949
Registriert: 26 Juni 2013 21:29
Wohnort: Hessen
Has thanked: 120 times
Been thanked: 64 times

Beitragvon Gipfelstürmerin » 23 September 2015 19:03

Tragisch so ein Unglück. Beileid an die Angehörigen. Der war wohl allein unterwegs. Bei mir könnte auch niemand die Rettung rufen, da ich niemand im Bekannten- und Freundeskreis hab, der Klettersteig macht
Benutzeravatar
Gipfelstürmerin
Spaziergaenger
Spaziergaenger
 
Beiträge: 22
Registriert: 6 September 2015 18:35
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Beitragvon DannyBoy » 24 September 2015 9:10

Ich bin auch öfters alleine in den Bergen unterwegs. Dann weiß aber auch immer wer bescheid, wo genau ich rumturne. Andererseits sage ich mir aber auch: wenn's hart auf hart kommt und ich abstürze wird mir wohl auch niemand helfen können, wenn ich mit Begleitung unterwegs bin. Bei kleineren Unfällen, zb. Umknicken, könnte Begleitung helfen, ein Telefon aber auch. ;) Das A und O bleibt wohl gute Vorbereitung und ehrliche Selbsteinschätzung.
Benutzeravatar
DannyBoy
Hochtourenexperte
Hochtourenexperte
 
Beiträge: 389
Registriert: 11 April 2015 8:16
Wohnort: Köln
Has thanked: 15 times
Been thanked: 36 times

Beitragvon harwin » 24 September 2015 9:52

DannyBoy hat geschrieben:Ich bin auch öfters alleine in den Bergen unterwegs. Dann weiß aber auch immer wer bescheid, wo genau ich rumturne. Andererseits sage ich mir aber auch: wenn's hart auf hart kommt und ich abstürze wird mir wohl auch niemand helfen können, wenn ich mit Begleitung unterwegs bin. Bei kleineren Unfällen, zb. Umknicken, könnte Begleitung helfen, ein Telefon aber auch. ;) Das A und O bleibt wohl gute Vorbereitung und ehrliche Selbsteinschätzung.

das sehe ich mit Verlaub etwas anders, hängt aber auch vom Schweregrad des Unfalls ab. Nicht immer ist ein Absturz gleich mit dem Verlust des Lebens verbunden. Eine Begleitung ermöglicht dann sofort das Absetzen eines Notrufs. Ohne diese und ohne das Vorhandensein anderer Personen geht möglicherweise kostbare Zeit verloren.
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3523
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Has thanked: 285 times
Been thanked: 156 times

Beitragvon Apicius » 24 September 2015 9:57

Ich gehe ja auch einige male Alleine und gebe die recht Harwin , es ist mit einem höheren Risiko verbunden wenn schnelle Hilfe notwendig ist, da es vor allem in anspruchvoleren Touren je nach Wetterlage und Uhrzeit mal über eine länger Zeit auch keine weiteren Begeher geben kann.

Allerdings ist für mich die Alternative es zu lassen keine Option und das Risiko zumindest für mich akzeptabel.
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1065
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 77 times

Beitragvon harwin » 24 September 2015 10:00

Apicius hat geschrieben:... und das Risiko zumindest für mich akzeptabel.

und letztendlich ist genau das entscheidend, die eigene Risikoeinschätzung um zumindest selbst verschuldete Unfälle zu minimieren bzw. auszuschließen. Vor Fremdverschulden bleibt man nie gefeit.
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3523
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Has thanked: 285 times
Been thanked: 156 times

Beitragvon Julian » 24 September 2015 10:55

Ich geh schon deswegen nicht gern allein, weil

1. es zu zweit schöner ist und
2. das Bier hinterher alleine zu trinken auch nicht so sehr motiviert...

Ansonsten sehe ich das ähnlich wie Harald - in der Polytraumaversorgung zählt jede Minute.
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9377
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 203 times
Been thanked: 186 times

Beitragvon Stroty » 24 September 2015 12:00

Ich muss zugeben, dass ich die zwei tage, die ich bisher (fast) alleine unterwegs war, sehr genossen habe. wirklich absolute ruhe und du kannst den zeitplan so bauen, wie du ihn gerne hättest. das ist (als papa) absoluter luxus :wink:
oder?
und der sechser bier ist für dich alleine :thumbup:
Benutzeravatar
Stroty
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6595
Registriert: 20 Oktober 2008 12:54
Wohnort: Pfalz
Has thanked: 88 times
Been thanked: 57 times

Beitragvon wolf » 24 September 2015 12:03

manchmal machts echt spass auch mal alleine unterwegs zu sein, stimmt! :thumbup:
beim after-tour-Bier habe ich aber gesellschaft ganz gerne.
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10500
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines & Tips

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account