ANZEIGE

Unfälle am Berg

Hier kann ein allgemeiner Austausch erfolgen.

Moderator: Erik

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon DannyBoy » 19 August 2021 15:38

Ralf hat geschrieben:das ist schon krass! über 100 Jahre war der Weg durch die Höllentalklamm quasi wartungsfrei und jetzt innerhalb von 2 Sommern wird der Klammweg 2x zerstört. Letztes Jahr wurde ja bereits die Brücke in Mitleidenschaft gezogen und wurde durch die "neue" Rundbrücke ersetzt. Jetzt hat es schon wieder die (?) bzw. eine Brücke zerstört.


Offenbar handelt es sich um die kleine Brücke hinterm Klammausgang. Die sei wohl auch bewusst so konstruiert, dass sie bei großen Wassermassen weg geschwemmt wird. Um zu verhindern, dass sich treibgut ansammelt und Wasser anstaut.

http://www.merkur.de/lokales/garmisch-p ... 28203.html
Würden sämtliche Berge der ganzen Welt zusammengetragen und übereinander gestellt. Und wäre zu Füßen dieses Massivs ein riesiges Meer, ein breites und tiefs. Und stürzte dann unter donnern und blitzen der Berg in dieses Meer - Das würd spritzen.
Benutzeravatar
DannyBoy
Hochtourenexperte
Hochtourenexperte
 
Beiträge: 395
Registriert: 11 April 2015 8:16
Wohnort: Köln
Danke gesagt: 15 mal
Danke erhalten: 37 mal

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Julian » 20 August 2021 7:58

Übrigens gibt es einen Wikipedia-Eintrag NUR zu den Toten (und ich könnte mir vorstellen, der ist nicht vollständig) an der Zugspitze seit den 1930er Jahren. Da sind schon einige zusammen gekommen! :|
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9956
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Danke gesagt: 219 mal
Danke erhalten: 200 mal

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon KarlM » 28 August 2021 10:54

Hallo

Das hatten wir doch schon mal

Mein Beileid an die Angehörigen.

Tragisch, dich Dummheit jemanden so zu verlieren,
Das ist mal wieder ein Fall für den Darwin-Award, leider

https://www.google.com/amp/s/amp.heute. ... d-51751831

Grüße
Benutzeravatar
KarlM
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1057
Registriert: 2 August 2008 19:42
Wohnort: Balingen Württemberg
Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 19 mal

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon ziller » 28 August 2021 12:13

Ich kapiers nicht, wie das (heutzutage noch) möglich ist.
Partnercheck mal komplett aussen vor, wieso iss jemand gut ausgerüstet (Zitat ausm Artikel) und hängts KS-Set dann an die Materialschlaufe???
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2211
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Danke gesagt: 59 mal
Danke erhalten: 157 mal

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon EfBieEi » 28 August 2021 19:04

Verstehe ich auch nicht. Wie kommt man überhaupt darauf das KSS an der Seite einzuhängen?

Man benutzt Socken ja auch nicht als Handschuhe hmm...
EfBieEi
Hochtourenexperte
Hochtourenexperte
 
Beiträge: 294
Registriert: 18 Juli 2018 9:52
Danke gesagt: 6 mal
Danke erhalten: 17 mal

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon UD » 29 August 2021 10:36

Alles möglich: Ich hab im Sommer (in einem A/B-Steig) einen getroffen, der hatte den Gurt falschrum an - also Einbindeschlaufe an Rücken und Hintern... Da kann man das KS-Set vorn nur noch in eine Materialschlaufe oder die kleine Separatschlaufe einbinden. :shock: :roll:
You know it ain't easy, you know how hard it can be (John Lennon)
Benutzeravatar
UD
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3957
Registriert: 24 März 2007 14:56
Wohnort: Bonn
Danke gesagt: 15 mal
Danke erhalten: 66 mal

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Stroty » 30 August 2021 13:18

ziller hat geschrieben:Ich kapiers nicht, wie das (heutzutage noch) möglich ist.
Partnercheck mal komplett aussen vor, wieso iss jemand gut ausgerüstet (Zitat ausm Artikel) und hängts KS-Set dann an die Materialschlaufe???


klassischer fall von ich-kaufe-mir-die-beste-ausrüstung-weil-es-geht-ja-auch-um-sehen-und-gesehen-werden, habe aber leider überhaupt keine ahnung, wie das funktioniert. ebensowenig anscheinend auch die anderen klettersteigler. und hinzu kommt noch, dass man sich als anscheinend völlig unerfahrene dann auch noch in den loser-ks begibt.........ja, da fallen mir auch nur noch die darwin awards ein........ :roll:
Benutzeravatar
Stroty
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6657
Registriert: 20 Oktober 2008 12:54
Wohnort: Pfalz
Danke gesagt: 94 mal
Danke erhalten: 60 mal

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Stroty » 30 August 2021 13:22

anderes beispiel: ein freund von mir arbeitet in einem kleinen outdoorladen. kunde: ich hätte gerne die mammut extreme-jacke XY für einen haufen geld, freund fragt ihn interessehalber, was er so vorhat. antwort "bissel wandern", freund: naja, dafür wäre die jacke natürlich etwas überzogen. er wollte sie dennoch unbedingt haben, also hat er sie ihm verkauft......hauptsache gut aussehen 8)
Benutzeravatar
Stroty
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6657
Registriert: 20 Oktober 2008 12:54
Wohnort: Pfalz
Danke gesagt: 94 mal
Danke erhalten: 60 mal

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon harwin » 13 September 2021 6:46

Am Samstag ist leider ein Klettersteiggeher an der Zugspitze ums Leben gekommen:
https://www.spiegel.de/panorama/bayern- ... af5aeda1d0
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3774
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Danke gesagt: 290 mal
Danke erhalten: 172 mal

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon ziller » 13 September 2021 9:23

Ebenfalls am Samstach iss ne 52 Jährige im Karwendel beim Bergwandern tödlich abgestürzt:
https://www.allgaeuer-zeitung.de/oester ... rid-326788
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2211
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Danke gesagt: 59 mal
Danke erhalten: 157 mal

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Stroty » 13 September 2021 9:54

harwin hat geschrieben:Am Samstag ist leider ein Klettersteiggeher an der Zugspitze ums Leben gekommen:
https://www.spiegel.de/panorama/bayern- ... af5aeda1d0


tragisch. wo und wie genau erschließt sich aus dem artikel allerdings nicht.
Benutzeravatar
Stroty
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6657
Registriert: 20 Oktober 2008 12:54
Wohnort: Pfalz
Danke gesagt: 94 mal
Danke erhalten: 60 mal

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon harwin » 13 September 2021 10:04

Stroty hat geschrieben:
harwin hat geschrieben:Am Samstag ist leider ein Klettersteiggeher an der Zugspitze ums Leben gekommen:
https://www.spiegel.de/panorama/bayern- ... af5aeda1d0


tragisch. wo und wie genau erschließt sich aus dem artikel allerdings nicht.


war die Route übers Höllental. Hier gibt es noch ein paar Infos mehr:
https://www.merkur.de/lokales/garmisch- ... 75709.html
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3774
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Danke gesagt: 290 mal
Danke erhalten: 172 mal

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon Stroty » 13 September 2021 13:54

harwin hat geschrieben:
Stroty hat geschrieben:
harwin hat geschrieben:Am Samstag ist leider ein Klettersteiggeher an der Zugspitze ums Leben gekommen:
https://www.spiegel.de/panorama/bayern- ... af5aeda1d0


tragisch. wo und wie genau erschließt sich aus dem artikel allerdings nicht.


war die Route übers Höllental. Hier gibt es noch ein paar Infos mehr:
https://www.merkur.de/lokales/garmisch- ... 75709.html


dann muss er ja zwangsläufig zum absturzzeitpunkt nicht gesichert gewesen sein......
Benutzeravatar
Stroty
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 6657
Registriert: 20 Oktober 2008 12:54
Wohnort: Pfalz
Danke gesagt: 94 mal
Danke erhalten: 60 mal

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon EfBieEi » 13 September 2021 14:35

Stroty hat geschrieben:
dann muss er ja zwangsläufig zum absturzzeitpunkt nicht gesichert gewesen sein......


Kann es sein dass am Höllentalklettersteig besonders viele Leute verunglücken?
EfBieEi
Hochtourenexperte
Hochtourenexperte
 
Beiträge: 294
Registriert: 18 Juli 2018 9:52
Danke gesagt: 6 mal
Danke erhalten: 17 mal

Re: Unfälle am Berg

Beitragvon harwin » 13 September 2021 18:25

EfBieEi hat geschrieben:
Stroty hat geschrieben:
dann muss er ja zwangsläufig zum absturzzeitpunkt nicht gesichert gewesen sein......


Kann es sein dass am Höllentalklettersteig besonders viele Leute verunglücken?

nun, er ist stark frequentiert. Dann passieren zwangsläufig auch mehr Unfälle. Gletscher und Randkluft sind zeitweise anspruchsvoll. Und der Steig ist lang. Das geht dann über einen normalen Klettersteig schon hinaus. Aber eine Statistik habe ich auch keine.
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3774
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Danke gesagt: 290 mal
Danke erhalten: 172 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines & Tips

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


via-ferrata.de ©2021    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern





Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account