ANZEIGE

Vorrauszahlung bei Hüttenübernachtung

Hier kann ein allgemeiner Austausch erfolgen.

Moderator: Erik

Re: Vorrauszahlung bei Hüttenübernachtung

Beitragvon harwin » 3 April 2014 8:39

wolf hat geschrieben:nicolai,wolf und steeler....die derzeit fuehrenden alpinisten in sachen 'kulinarik am berg' sind sich einig...eine berghuette ohne kaiserschmarrn geht gar nicht. :lol:

@sascha: du kannst die huette anschreiben, sie moegen sich entweder nach jemandem umschauen der einen gescheiten kaierschmarrn machen kann, oder gleich ganz zu sperren. 8) :lol:

deswegen sind also die wenigsten von Euch in der Schweiz unterwegs. Da gibts keinen Kaiserschmarrn. :lol:
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3401
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Has thanked: 262 times
Been thanked: 143 times

Re: Vorrauszahlung bei Hüttenübernachtung

Beitragvon wolf » 3 April 2014 9:24

harwin hat geschrieben:deswegen sind also die wenigsten von Euch in der Schweiz unterwegs. Da gibts keinen Kaiserschmarrn. :lol:


moin harald.

und wenns einen gaebe dann bestimmt zu nem preis wofuer du hierzulande einen kleinwagen kaufen koenntest. :?
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10499
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

Re: Vorrauszahlung bei Hüttenübernachtung

Beitragvon bergbiker » 4 April 2014 14:28

Schönen Nachmittag,

eine saublöde Geschichte, ich würde mich an die zuständige Sektion wenden und mit denen reden, vielleicht ist es kein Einzelfall...
Generell hatte ich noch keine Probleme, wenn ich aufgrund Krankheit/Schlechtwetter Reservierungen absagen mußte, allerdings versuche ich maximal eine Woche vorher zu reservieren. Ist natürlich zu zweit leichter als wenn man eine Gruppe ist.
Bzgl Hüttenreservierung am Berliner Höhenweg: antizyklisch sich verhalten, dann gibts keine Probleme mit den Hütten, am besten am Montag starten und der Karawane hinterherlaufen....
LG
Alexander
Benutzeravatar
bergbiker
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 153
Registriert: 6 Januar 2008 22:10
Wohnort: Salzburg
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Vorrauszahlung bei Hüttenübernachtung

Beitragvon msOXYD » 4 April 2014 15:59

bergbiker hat geschrieben:Bzgl Hüttenreservierung am Berliner Höhenweg: antizyklisch sich verhalten, dann gibts keine Probleme mit den Hütten, am besten am Montag starten und der Karawane hinterherlaufen....
LG
Alexander


Danke für die Idee. Wo ich mit dem Rundweg beginne ist ja egal. :idea:
HEAVEN is my Home

VG Fredi
Benutzeravatar
msOXYD
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 7709
Registriert: 4 Juni 2008 19:55
Wohnort: on Earth
Has thanked: 11 times
Been thanked: 14 times

Re: Vorrauszahlung bei Hüttenübernachtung

Beitragvon bergbiker » 5 April 2014 15:43

Ich bin letztes Jahr im Uhrzeigersinn gegangen, gestartet auf der Kassler Hütte, da hast Du an den ersten 3 Tagen die größeren Höhenunterschiede im Anstieg, fand ich schöner.

Lg
Alexander
Benutzeravatar
bergbiker
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 153
Registriert: 6 Januar 2008 22:10
Wohnort: Salzburg
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Vorherige

Zurück zu Allgemeines & Tips

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account