ANZEIGE

Flying Fox am Wendelstein geplant

Hier kann ein allgemeiner Austausch erfolgen.

Moderator: Erik

Beitragvon frankenkai » 6 August 2009 21:22

wolf hat geschrieben:nabend nochmal.

desweiteren frage ich mich...was ist fuer dich der unterschied zwischen einem bergsteiger und einem klettersteiggeher.
ich behaupte 95% aller hier vertretenen user sind in erster linie bergsteiger! klettersteigen ist eine variante die sich aus dem 'normalen' bergsteigen herausgebildet hat. wiederum behaupte ich dass 95% aller user hier, klassische (also solche mit geschichte) sportklettersteigen vorziehen. das ist meines erachtens bergsteigen nahe an seiner urform.


Hallo Wolf,

denke auch, dass die wenigsten hier Anhaenger der reinen Sportklettersteige sind, gebe dir da also voll recht :) . Andererseits moegen die meisten dieser 95% auch KS, die NICHT auschliesslich einen Gipfel oder einen Punkt zum Ziel haben. Viele der KS Endpunkte kannst du auch ueber einen "normalen" Wandersteig erreichen.

Und nicht zu letzt: gerade als KS immer mehr aufkamen, gab es genug Stimmen von "echten" Bergsteigern, die laut gesagt haben: WEG mit dem Fixierten Stahl und Beton im Fels...wer nicht in der Lage ist "klassisch" einen Berg zu erstiegen/erklettern soll gefaelligst unten bleiben und "UNS" hier oben nicht die Füsse platt treten und ihren Abfall da lassen....

Will das nur mal anmerken, nicht dass ich mehr Erschliessung und Events moechte, wirklich nicht, aber die Grenzen sind fliessend...

Stell dir vor es gaebe nur den Heilbronner Weg und alle wollten mangels Alternativen darueber :roll:

Harald
Benutzeravatar
frankenkai
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 160
Registriert: 1 März 2009 22:23
Wohnort: Nähe Erlangen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

viel Grau

Beitragvon Frank Macha » 10 August 2009 6:50

Tach Zusammen,
das Thema hat sicher sehr viele Facetten, viele Grauzonen.
S gibt halt, wie so oft, nicht nur Schwarz und Weiß.
Wir werden es nicht schaffen, alle "Unwürdigen" aus den Bergen zu verbannen - selbst der DAV vermag dies nicht zu schaffen.
Ich fühl mich einfach mit diesem dogmatischen etwas unkomfortabel.

Mir ist es lieber, die Fun-"Bergsportler" werden konzentriert an bestimmten Punkten mit
ihrem Adrenalin versorgt....dann sind sie nämlich an den wunderschönen, ruhigen, spannenden, wenig erschlossenen Plätzen aus dem Weg.
Außerdem wird dann an eben diesen touristischen Punkten die vorhandene Infrastruktur genutzt, im blödsten Fall
erweitert.
Mir fällt auf, und ich lass mich hier gerne korrigieren, daß die Menschenmenge mit zunehmender Entfernung zu Wanderparkplätzen und Bergbahnen abnimmt. Das ist, so finde ich, sehr erfreulich. Denn wirklich rein in die Berge wollen die wenigstens, denn das ist ja anstrengend.
Ergo ist doch die Faulheit des Menschen in gewisser Weise unser Vorteil?

Horrido
Frank
Nur wo Du zu Fuß hingegangen bist, bist Du wirklich gewesen.
Benutzeravatar
Frank Macha
 
Beiträge: 4
Registriert: 5 August 2009 19:51
Wohnort: Bondorf
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: viel Grau

Beitragvon wolf » 10 August 2009 8:12

Frank Macha hat geschrieben:
Mir ist es lieber, die Fun-"Bergsportler" werden konzentriert an bestimmten Punkten mit
ihrem Adrenalin versorgt....dann sind sie nämlich an den wunderschönen, ruhigen, spannenden, wenig erschlossenen Plätzen aus dem Weg.
Außerdem wird dann an eben diesen touristischen Punkten die vorhandene Infrastruktur genutzt, im blödsten Fall
erweitert.
Mir fällt auf, und ich lass mich hier gerne korrigieren, daß die Menschenmenge mit zunehmender Entfernung zu Wanderparkplätzen und Bergbahnen abnimmt. Das ist, so finde ich, sehr erfreulich. Denn wirklich rein in die Berge wollen die wenigstens, denn das ist ja anstrengend.
Ergo ist doch die Faulheit des Menschen in gewisser Weise unser Vorteil?

Horrido
Frank


hallo frank.

da gehe ich in beiden punkten konform mit dir.
a. konzentration der adrenalin-junkies an bestimmten locations: ja, gut so. :wink:
b. abnahme der menschen proportional zur entfernung vom parkplatz: absolut (und wie du schon schreibst....gut fuer uns. :wink: )!
nicht jeder mag einen 2 stunden zustieg zu z.b. einem klettersteig in kauf nehmen. somit ist man dort auch meist unter gleichgesinnten, am besten noch wenn's in der naehe auch keine huette gibt und die tour somit zur tagestour wird. :)
auch wahrscheinlich ein grund warum man vom brandneuen lachenspitz-steig bisher so wenig feedback bekommt (obwohl huettennah), dagegen sich die leute mit info's vom iseler und dessen verlaengerung gegenseitig mit kommentaren "erschlagen". 8)
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10499
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 177 times
Been thanked: 145 times

Vorherige

Zurück zu Allgemeines & Tips

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account