ANZEIGE

Wie geht ihr mit den Gefahren der Klimaerwärmung um?

Hier kann ein allgemeiner Austausch erfolgen.

Moderatoren: Erik, Sandra

Re: Wie geht ihr mit den Gefahren der Klimaerwärmung um?

Beitragvon Oldie » 27 Juni 2019 6:56

und die Diesel, die bei uns von Fahrverboten getroffen werden, erfreuen die Gebrauchtwagenkäufer in Polen und Tschechien oder sonstwo auf der Welt. Das ist ja genau das, was ich meinte, es braucht Mindeststandards, die global gelten. Aber es gibt eben kein Interesse, so etwas durchzusetzen. Unser Müll wird nach Afrika und Asien verschifft, dann haben wir eine tolle Bilanz und dort dürfen dann Kinder unter unmenschlichen Bedingungen die "Wertstoffe" wiedergewinnen. Turbokapitalismus pur, es braucht ein generelles Umdenken in der Bevölkerung. Nicht Konsum und Wachstum, sondern Verzicht und Nachhaltigkeit. Recycling, Upcycling, Cradle-to-Cradle Konzepte. Europa und USA lebem so, als ob wir 4 Erden zur Verfügung hätten, wir haben aber nur eine. Es gibt doch diesen Tag, der für jedes einzelne Land zeigt, ab wann es sozusagen auf Kosten anderer (Afrika, Asien) lebt. Das war in D letztes Jahr irgendwo im Juli. Ich habe mir die Tabelle mal angeschaut. Eigentlich müsste dann die ganze Welt leben wie Vietnam, die sind bei Ende Dezember.
Genuss kann man nicht in Höhenmetern messen!
mit sportlichen Grüßen
Volker
Benutzeravatar
Oldie
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 4012
Registriert: 24 Oktober 2012 6:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 2 times
Been thanked: 73 times

Re: Wie geht ihr mit den Gefahren der Klimaerwärmung um?

Beitragvon Oldie » 2 Juli 2019 9:47

https://www.merkur.de/lokales/garmisch- ... 53467.html
da steht zwar nichts von Klimawandel dabei, passt aber zu den bröckelnden Alpen.
Genuss kann man nicht in Höhenmetern messen!
mit sportlichen Grüßen
Volker
Benutzeravatar
Oldie
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 4012
Registriert: 24 Oktober 2012 6:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 2 times
Been thanked: 73 times

Re: Wie geht ihr mit den Gefahren der Klimaerwärmung um?

Beitragvon Julian » 2 Juli 2019 12:29

Tja nun...die Alpen bröckeln seit dem ersten Tag ihrer Entstehung. Im Artikel steht noch was von einem Erdbeben - da fallen halt manchmal Steine runter.
Ich werde auch nie den Felssturz an der Ilmspitze vergessen, den Ralf und ich vor über 10 Jahren beobachten konnten - durch Frost in einer Spätsommernacht ausgelöst. Sehr beeindruckend, da will man nicht direkt drunter stehen. Mir hat der Anblick von der anderen Talseite aus gereicht - und das Gefühl, wie der Boden zitterte, wenn Brocken von der Größe eines Lieferwagens mit Schwung in den Gegenhang unten am Bach einschlugen...
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9013
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 189 times
Been thanked: 159 times

Re: Wie geht ihr mit den Gefahren der Klimaerwärmung um?

Beitragvon Oldie » 2 Juli 2019 14:10

Das Beben war am Mittwoch und im Estergebirge, ob das gestern noch dazu geführt hat, dass da am Predigtstuhl eine Ladung Geröll abgeht? Ich habe so etwas mal drei Meter hinter mir erlebt, danach habe ich etwas weiche Knie gehabt.
Genuss kann man nicht in Höhenmetern messen!
mit sportlichen Grüßen
Volker
Benutzeravatar
Oldie
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 4012
Registriert: 24 Oktober 2012 6:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 2 times
Been thanked: 73 times

Re: Wie geht ihr mit den Gefahren der Klimaerwärmung um?

Beitragvon DannyBoy » 2 Juli 2019 23:21

Mit Felsstürzen ist es wohl das gleiche wie bei Wetterextremen.

Es gab immer schon schwere Unwetter in Deutschland. Auch wenn die Zahl der Unwetter relativ stabil ist, ist durch die globale Erwärmung eine Zunahme der Extreme zu verzeichnen. Die Unwetter werden tendenziell heftiger. Ähnlich stell ich ich mir das mit Steinschlag vor. Etwas kam immer runter. Mal mehr, mal weniger, mal richtig viel. Durch das abtauen des Permafrost dürfte die Anzahl der extremen Ereignisse aber zunehmen.

Das einzelne Ereignis aber mit dem Klimawandel in Zusammenhang zu bringen dürfte nur schwer möglich sein. Man kann durch die Anzahl und dem Ausmaß der Ereignisse eine Tendenz feststellen. Nicht mehr, nicht weniger.
Würden sämtliche Berge der ganzen Welt zusammengetragen und übereinander gestellt. Und wäre zu Füßen dieses Massivs ein riesiges Meer, ein breites und tiefs. Und stürzte dann unter donnern und blitzen der Berg in dieses Meer - Das würd spritzen.
Benutzeravatar
DannyBoy
Hochtourenexperte
Hochtourenexperte
 
Beiträge: 363
Registriert: 11 April 2015 8:16
Wohnort: Köln
Has thanked: 15 times
Been thanked: 34 times

Re: Wie geht ihr mit den Gefahren der Klimaerwärmung um?

Beitragvon Julian » 24 Juli 2019 9:00

Ich glaube nicht, dass ich meine Steigeisen in 20 Jahren noch oft brauchen werde:

Gletscherschmelze Klimaerwärmung
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9013
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 189 times
Been thanked: 159 times

Re: Wie geht ihr mit den Gefahren der Klimaerwärmung um?

Beitragvon Oldie » 24 Juli 2019 9:19

Ich muss bei diesem Thema schon seit Jahren an Robert Long denken, kennt wahrscheinlich kaum noch einer. Das müsste bei jeder Klimakonerenz gespielt werden:
https://www.songtexte.com/songtext/robe ... d93dd.html
Wir müssen unser Leben im Prinzip ganz neu organisieren. Mobilität, Arbeit, alles. Wer braucht ein Auto, das 23 h am Tag still steht? Eigentlich kein Mensch. Lieber ÖPNV vernünftig ausbauen, Rad(schnell)wege für die wachsende Zahl an E-Bikern. Und wenn die Karren dann auf dem Firmenparkplatz stehen, heizen sie durch Reflektion auch noch die Luft auf. Und Bäume sind Mangelware. Wer muss wirklich jeden Morgen zur Arbeit fahren und die Straßen verstopfen? Klar, Ärzte, Menschen in Jobs in der Produktion oder mit Kundenkontakt (Einzelhandel), aber wie viele schieben denn nur noch Dateien hin und her? Die könnten doch bequem von zu Hause arbeiten und würden damit das CO2 Konto entlasten. Dann wird eben nicht mehr Anwesenheit bewertet, sondern Arbeitsergebnis. Alles maximal komplex, aber mit ein bisschen Fantasie wäre auch heute schon viel möglich.
Genuss kann man nicht in Höhenmetern messen!
mit sportlichen Grüßen
Volker
Benutzeravatar
Oldie
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 4012
Registriert: 24 Oktober 2012 6:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 2 times
Been thanked: 73 times

Re: Wie geht ihr mit den Gefahren der Klimaerwärmung um?

Beitragvon Oldie » 24 Juli 2019 9:53

Hier noch ein etwas anderer Blick auf die Welt. Extrem interessant.
https://kontrast.at/co2-ausstoss-verursacher/
Genuss kann man nicht in Höhenmetern messen!
mit sportlichen Grüßen
Volker
Benutzeravatar
Oldie
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 4012
Registriert: 24 Oktober 2012 6:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 2 times
Been thanked: 73 times

Re: Wie geht ihr mit den Gefahren der Klimaerwärmung um?

Beitragvon harwin » 24 Juli 2019 10:02

Julian hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass ich meine Steigeisen in 20 Jahren noch oft brauchen werde:

Gletscherschmelze Klimaerwärmung


Kommentar:
Zehn bis zwanzig Jahre geben die Experten dem Dachstein-Gletscher noch, dann ist er Vergangenheit.


am Dachstein vermutlich nicht, da hast Du Recht. In den höheren Alpen der Schweiz wird es sie noch etwas länger geben.

Auch wenn ich persönlich in 20 Jahren vermutlich nicht mehr auf den Gletscher gehe (bin dann 76), ist es doch wichtig den Klimawandel soweit möglich zu bremsen. Und ja, Verzicht ist für das CO2-Konto besser als "nur" einsparen.

Insofern bin ich da voll bei Dir @Oldie
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3379
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Has thanked: 255 times
Been thanked: 139 times

Re: Wie geht ihr mit den Gefahren der Klimaerwärmung um?

Beitragvon ziller » 24 Juli 2019 10:12

Oldie hat geschrieben:Hier noch ein etwas anderer Blick auf die Welt. Extrem interessant.
https://kontrast.at/co2-ausstoss-verursacher/



Danke für den Link.
Unabhängig von der Verursacherpyramide aufgeschlüsselt nach Einkommen war ich schon länger auf der Suche nach ner Statistik, die die Emissionen auf die Länder und Gegenden umschlüsselt, in denen die Produkte genutzt werden.
Natürlich verursacht China oder Bangladesh nen riesen Dreck, aber nur, weil sie (beispielsweise) Produktionsstätten für die ganze Welt sind.
Ich bin sicher, würden die nur fürn Eigenbedarf produzieren, rangierten sie unter ferner liefen.
(Wobei speziell China schon wieder n ganz andere Problem hat: Konsumgüter wie Bikes oder Ebikes sind so billig, dass nix mehr repariert wird und an allen Ecken defektes Zeug rumsteht von dem niemand weiss, obs wild entsorgt ist oder nur geparkt und nochmal geholt wird... :( )
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1985
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 50 times
Been thanked: 142 times

Re: Wie geht ihr mit den Gefahren der Klimaerwärmung um?

Beitragvon Oldie » 25 Juli 2019 9:18

Genuss kann man nicht in Höhenmetern messen!
mit sportlichen Grüßen
Volker
Benutzeravatar
Oldie
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 4012
Registriert: 24 Oktober 2012 6:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 2 times
Been thanked: 73 times

Re: Wie geht ihr mit den Gefahren der Klimaerwärmung um?

Beitragvon Julian » 25 Juli 2019 9:26

Oldie hat geschrieben:https://www.gmx.net/magazine/panorama/wetter/hochwasser-zermatt-unterirdischer-see-entleert-ploetzlich-33876262

geht munter weiter


Beeindruckend!

What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9013
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 189 times
Been thanked: 159 times

Re: Wie geht ihr mit den Gefahren der Klimaerwärmung um?

Beitragvon EfBieEi » 1 August 2019 11:19

Was ja auch Grund zur Beunruhigung gibt ist dass der Eibsee sein heutiges Aussehen durch einen gigantischen Felssturz bekommen hat. 400 Millionen m³ Fels sollen zwischen Gipfel und der Riffelwand hintuntergestürzt sein.

Was das für ein Naturereignis gewesen sein unglaublich :shock:

Wenn so etwas noch mal passiert hoffe ich dass keiner zu schaden kommt aber es soll jemand filmen :thumbup:
EfBieEi
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 160
Registriert: 18 Juli 2018 9:52
Has thanked: 2 times
Been thanked: 14 times

Re: Wie geht ihr mit den Gefahren der Klimaerwärmung um?

Beitragvon Oldie » 1 August 2019 11:31

Du kannst ja deine sieben Rucksäcke, randvoll mit Film/Fotoausrüstung, schon mal strategisch verteilt im gesamten Alpenraum platzieren.
Genuss kann man nicht in Höhenmetern messen!
mit sportlichen Grüßen
Volker
Benutzeravatar
Oldie
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 4012
Registriert: 24 Oktober 2012 6:51
Wohnort: Pforzheim
Has thanked: 2 times
Been thanked: 73 times

Re: Wie geht ihr mit den Gefahren der Klimaerwärmung um?

Beitragvon EfBieEi » 2 August 2019 10:19

Oldie hat geschrieben:Du kannst ja deine sieben Rucksäcke, randvoll mit Film/Fotoausrüstung, schon mal strategisch verteilt im gesamten Alpenraum platzieren.

Habe leider noch keine 7 Kameras :(
EfBieEi
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 160
Registriert: 18 Juli 2018 9:52
Has thanked: 2 times
Been thanked: 14 times

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines & Tips

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


via-ferrata.de ©2019    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account