ANZEIGE

kurzfristiger Wintereinbruch in den Alpen

Hier kann ein allgemeiner Austausch erfolgen.

Moderator: Erik

Re: kurzfristiger Wintereinbruch in den Alpen

Beitragvon carbonicim » 22 September 2017 8:46

Danke Julian!!! Sehr wertvolle Infos! Wir werden schauen und anrufen wenn wir unser Domizil bezogen haben. Ansonsten machen wir was anderes....
Für heute ist der reintalersee ks geplant. Bestimmt ohne schnee :D
this is my church, this is where I heal my hurts
Benutzeravatar
carbonicim
Rocky-Mountains-Rambo
Rocky-Mountains-Rambo
 
Beiträge: 504
Registriert: 6 Juli 2007 21:00
Wohnort: Trier
Has thanked: 4 times
Been thanked: 22 times

Re: kurzfristiger Wintereinbruch in den Alpen

Beitragvon carbonicim » 23 September 2017 20:50

OK, der Schnee ist da, reichlich! Heute haben wir beim Kaiserwetter versucht den 5 Gipfel KS zu machen. Es wurden nur 2 :thumbup:
Unterwegs zu Seekarspitze versanken wir bis zur Hüfte im Schnee und mussten erstmal spuren. Der richtige Weg war nur annähernd zu erkennen.
Am Spieljoch haben wir beschlossen abzusteigen. Alles einfach zu gefährlich und anstrengend in dem Schnee.

Nichtsdestotrotz haben wir diese Tour in der perfekten, winterlichen Szenerie genossen. Wir kommen wieder wenn kein Schnee dort liegt. :thumbup:


KS Seekarspitze
Bild

Bild

Bild

Bild
this is my church, this is where I heal my hurts
Benutzeravatar
carbonicim
Rocky-Mountains-Rambo
Rocky-Mountains-Rambo
 
Beiträge: 504
Registriert: 6 Juli 2007 21:00
Wohnort: Trier
Has thanked: 4 times
Been thanked: 22 times

Re: kurzfristiger Wintereinbruch in den Alpen

Beitragvon ziller » 24 September 2017 23:27

Lavaredohütte - Büllelejochhütte

Bild


Paternkofel-KS

Bild


Bild


Abstieg Büllelejochhütte-Zsigmondyhütte

Bild


(Alles 18./19.9.2017...)
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2043
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 52 times
Been thanked: 146 times

Re: kurzfristiger Wintereinbruch in den Alpen

Beitragvon harwin » 25 September 2017 7:11

@carbonicim

da wurde also mal schnell ein Winterklettersteig draus. :) :thumbup:
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3401
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Has thanked: 262 times
Been thanked: 143 times

Re: kurzfristiger Wintereinbruch in den Alpen

Beitragvon Apicius » 25 September 2017 8:40

Wir hatten auch überlegt am Freitag den 22.09. zum 5ér KS zu fahren, da wir eh von Südtirol zur Zugspitze fahren mußten und es uns egal war, wo auf dem Weg wir klettern.

Aufgrund der Infoe über Bergfex haben wir das aber lieber gelassen, wie zu sehen soweit eine gute Entscheidung.

Die ausgesuchte Alternative war der Piciadu Klettersteig der Wettermäsig problemlos ging, bis auf die kurze Abstiegsvariante, die zu nemen uns vom Hüttenwirt abgeraten wurde , da sie sehr vereist sei. Aber die längere Variante durch das Mittagstal war kein Problem.

Bild. Blick von der Picadu Hütte

Den Steig fand ich langweilig Bild und bei weitem nicht so schön wie allseits beschrieben, da ist Mazare um ein vielfaches schöner in meinen Augen.

Ich glaub wir währen lieber mit Euch durch den Schnee im Rofan gestapft Bild

@ Ziller

Du bist (mußtest)leider zu früh aus Südtirol wieder weg, ab dem 21. ging doch wieder einiges.
Auf der anderen seite schöne Schneewanderung Bild
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1028
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Has thanked: 3 times
Been thanked: 73 times

Re: kurzfristiger Wintereinbruch in den Alpen

Beitragvon carbonicim » 25 September 2017 9:09

harwin hat geschrieben:@carbonicim

da wurde also mal schnell ein Winterklettersteig draus. :) :thumbup:


so ist es Harald! An sich gar kein Problem solange man schön gesichert am Seil gehen darf, aber der Rest war schon tricky, vor allem wenn man die Tour nicht kennt!

Auf dem letzten Bild stehe ich auf dem Spieljoch wo wir nach dem weiteren Weg zum Abstiegs-KS gesucht haben. Wir haben zum Glück aufgegeben! Auch zwei Männer die das machen wollten und einer von denen die Tour schon kannte sind dann wohl irgedwann umgedreht....

@Ziller, oha! bei euch sieht es auch aus nach tiefem Winter, aber zumindest sind die Wege vorhanden und gespurt :thumbup: :lol:
this is my church, this is where I heal my hurts
Benutzeravatar
carbonicim
Rocky-Mountains-Rambo
Rocky-Mountains-Rambo
 
Beiträge: 504
Registriert: 6 Juli 2007 21:00
Wohnort: Trier
Has thanked: 4 times
Been thanked: 22 times

Re: kurzfristiger Wintereinbruch in den Alpen

Beitragvon harwin » 25 September 2017 10:19

carbonicim hat geschrieben:
harwin hat geschrieben:@carbonicim

da wurde also mal schnell ein Winterklettersteig draus. :) :thumbup:


so ist es Harald! An sich gar kein Problem solange man schön gesichert am Seil gehen darf, aber der Rest war schon tricky, vor allem wenn man die Tour nicht kennt!

Auf dem letzten Bild stehe ich auf dem Spieljoch wo wir nach dem weiteren Weg zum Abstiegs-KS gesucht haben. Wir haben zum Glück aufgegeben! Auch zwei Männer die das machen wollten und einer von denen die Tour schon kannte sind dann wohl irgedwann umgedreht....

sicher die richtige Entscheidung, das hatten wir am letzten Samstag auch getan. Mit einer weitgehend unerfahrenen Gruppe wollte ich bei Neuschnee nicht übers Laufbacher Eck. :shock:
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3401
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Has thanked: 262 times
Been thanked: 143 times

Re: kurzfristiger Wintereinbruch in den Alpen

Beitragvon carbonicim » 25 September 2017 10:47

Sicherlich die beste Entscheidung Harald!

Zu unser Checkliste gesellen sich nach dieser Tour auf jeden Fall Gamaschen und leichter Grödel :thumbup: :thumbup:
this is my church, this is where I heal my hurts
Benutzeravatar
carbonicim
Rocky-Mountains-Rambo
Rocky-Mountains-Rambo
 
Beiträge: 504
Registriert: 6 Juli 2007 21:00
Wohnort: Trier
Has thanked: 4 times
Been thanked: 22 times

Re: kurzfristiger Wintereinbruch in den Alpen

Beitragvon Julian » 25 September 2017 12:12

Da muss ich als Schisser doch mal kurz nachfragen, warum ihr da erst NACH der Tour dran denkt? :gruebel:
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9183
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 196 times
Been thanked: 170 times

Re: kurzfristiger Wintereinbruch in den Alpen

Beitragvon ziller » 25 September 2017 12:58

Apicius hat geschrieben:
@ Ziller

Du bist (mußtest)leider zu früh aus Südtirol wieder weg, ab dem 21. ging doch wieder einiges.
Auf der anderen seite schöne Schneewanderung Bild



Naja, hatte mich ja bereits an anderer Stelle über das Dilemma ausgelassen, sich n dreiviertel Jahr vor der Tour anmelden zu müssen.
Wir hatten an sich vor, Dienstag von der Büllelejochhütte zur Carduccihütte zu gehen, völlig aussichtslos unter den gegebenen Wetterverhältnissen, genauso, wie jedwelche Vorhaben, die von dort aus noch aufm Plan standen, realisieren zu können, und sind daher einen Tag früher abgereist.
Bei den Bildern, die ich nachher noch von den Drei Zinnen zum Beispiel gesehen hab, blutet einem natürlich das Herz, aber mei, so isses nun mal (hin und wieder), wenn man langfristig plant oder planen muss.
Ich bin da mittlerweile echt gespalten, denn das Wochenende danach war mit Kollegen und Kletterbuddies zur spontanen Planung nach einem Kundenbesuch in Innsbruck ein Fr-So-Wochenende mit Klettersteigen angesagt.
Daraus resultierte dann dank aller Spontanität, dass die andern beiden Samstag wieder heimfuhren und ich, nachdem ich eh auf ein langes Wochenende voller Action eingerichtet war, Samstag Abend und Sonntag erstmal wieder allein in der Fränkischen sass, weil ich nicht einsah, Sonntag daheimhocken zu wollen oder die Hausrunde zum 50x abzuradeln, obwohl mir knapp die halbe Welt offensteht.

Also beides nix (in diesem Fall), aber _alles_ will man halt auch nicht immer alleine machen.

carbonicim hat geschrieben:@Ziller, oha! bei euch sieht es auch aus nach tiefem Winter, aber zumindest sind die Wege vorhanden und gespurt :thumbup: :lol:



Von wegen gespurt.
Wenn da was gespurt aussieht, waren wir das... :schlau:

Das kommt auf den Bildern nicht so raus, aber beim Abstieg von der Büllelejochhütte hats gestürmt und geschneit (das Bild ist relativ weit unten entstanden, da hatte es zum Glück kurz vor der Zsigmondyhütte aufgehört), montags aufm Paternkofel fings an zu schneien, als wir ca. 80m unterm Gipfel hingen, so dass wir frühzeitig umgekehrt sind (hätten so oder so aufm gleichen Weg zurückgemusst).
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2043
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 52 times
Been thanked: 146 times

Re: kurzfristiger Wintereinbruch in den Alpen

Beitragvon carbonicim » 25 September 2017 13:30

Julian hat geschrieben:Da muss ich als Schisser doch mal kurz nachfragen, warum ihr da erst NACH der Tour dran denkt? :gruebel:


:oops: :oops: :oops: darauf habe ich gewartet Julian! :lol: Wenn es dich etwas tröstet haben wir schon WÄHREND deswegen schwarz geärgert :wink:

Es gibt dafür keine Erklärung....wir haben es einfach vergessen?, nicht mitgenommen? Keine Ahnung.... :stumm: Aber das passiert uns das einzige Mal. Beim nächsten Mal schmeissen wir es ins Auto, der Platz ist ja da, auch wenn 30 Grad gemeldet sind


@ziller, ich bezog das gespurte auf das erste Bild, schöner ausgetretener, flacher Weg! Aber ihr wart ja einige :wink:
this is my church, this is where I heal my hurts
Benutzeravatar
carbonicim
Rocky-Mountains-Rambo
Rocky-Mountains-Rambo
 
Beiträge: 504
Registriert: 6 Juli 2007 21:00
Wohnort: Trier
Has thanked: 4 times
Been thanked: 22 times

Re: kurzfristiger Wintereinbruch in den Alpen

Beitragvon ziller » 25 September 2017 13:52

carbonicim hat geschrieben:@ziller, ich bezog das gespurte auf das erste Bild, schöner ausgetretener, flacher Weg! Aber ihr wart ja einige :wink:



Achso, ja. Da hatte es ja nur alles weiss angestaubt über Nacht, noch nicht richtig geschneit... :mrgreen:
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2043
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 52 times
Been thanked: 146 times

Re: kurzfristiger Wintereinbruch in den Alpen

Beitragvon Julian » 27 September 2017 8:32

carbonicim hat geschrieben:
Julian hat geschrieben:Da muss ich als Schisser doch mal kurz nachfragen, warum ihr da erst NACH der Tour dran denkt? :gruebel:


:oops: :oops: :oops: darauf habe ich gewartet Julian! :lol: Wenn es dich etwas tröstet haben wir schon WÄHREND deswegen schwarz geärgert :wink:

Es gibt dafür keine Erklärung....wir haben es einfach vergessen?, nicht mitgenommen? Keine Ahnung.... :stumm: Aber das passiert uns das einzige Mal. Beim nächsten Mal schmeissen wir es ins Auto, der Platz ist ja da, auch wenn 30 Grad gemeldet sind
[...]


So ist das brav! :thumbup:
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9183
Registriert: 27 September 2007 13:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 196 times
Been thanked: 170 times

Vorherige

Zurück zu Allgemeines & Tips

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account