ANZEIGE

Dreifach Karabiner

Hier kann ein allgemeiner Austausch erfolgen.

Moderator: Erik

Dreifach Karabiner

Beitragvon msOXYD » 9 Juli 2017 8:04

Ich suche HMS Karabiner mit dreifacher Sicherung die man trotzdem noch gut mit Handschuhen bedienen kann.

Welche Erfahrungen habt ihr mit den verschiedenen Modellen gemacht und welche nutzt ihr selber?
HEAVEN is my Home

VG Fredi
Benutzeravatar
msOXYD
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 7712
Registriert: 4 Juni 2008 19:55
Wohnort: on Earth
Has thanked: 11 times
Been thanked: 14 times

Re: Dreifach Karabiner

Beitragvon Erik » 9 Juli 2017 8:30

PETZL Karabiner

Benutzen wir auch beim eisklettern. Lässt sich mit Handschuhen ohne Probleme bedienen
Lg Erik
Benutzeravatar
Erik
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2723
Registriert: 6 März 2011 19:43
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Has thanked: 69 times
Been thanked: 79 times

Re: Dreifach Karabiner

Beitragvon msOXYD » 9 Juli 2017 16:31

Einen Ball-Lock habe ich letzte Woche getestet und hatte arge Probleme den mit der linken Hand und Handschuhen zu bedienen. Es war aber ein anderes Modell als das von Dir, Erik.

Gedacht ist es schon für Eis, dementsprechend sind es auch schon dickere (Finger-)Handschuhe.
HEAVEN is my Home

VG Fredi
Benutzeravatar
msOXYD
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 7712
Registriert: 4 Juni 2008 19:55
Wohnort: on Earth
Has thanked: 11 times
Been thanked: 14 times

Re: Dreifach Karabiner

Beitragvon Erik » 9 Juli 2017 17:42

msOXYD hat geschrieben:Einen Ball-Lock habe ich letzte Woche getestet und hatte arge Probleme den mit der linken Hand und Handschuhen zu bedienen. Es war aber ein anderes Modell als das von Dir, Erik.

Gedacht ist es schon für Eis, dementsprechend sind es auch schon dickere (Finger-)Handschuhe.


ok. wie gesagt, im WInter zum Eisklettern nehmen wir eigntlich nur den Petzl Ball-Lock auch mit dicken Handschuhen.
Ich persönlich finde die anderen zu unangenehm, auch im Sommer ohne Handschuhe
Lg Erik
Benutzeravatar
Erik
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2723
Registriert: 6 März 2011 19:43
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Has thanked: 69 times
Been thanked: 79 times

Re: Dreifach Karabiner

Beitragvon harwin » 10 Juli 2017 8:07

ich habe sowohl den Ball-Lock in der alten (rund) und neuen (der von Erik gezeigte) Version. Mit dicken Handschuhen kann das ein wenig frickelig werden.

Recht unkompliziert ist hier der Belay Master: http://dmmclimbing.com/products/belay-master-2/
Nen HMS bekommst Du mit Handschuhen leichter auf und zu. Es braucht nur etwas länger, aber dafür verdreht er sich nicht.
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3456
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Has thanked: 277 times
Been thanked: 154 times

Re: Dreifach Karabiner

Beitragvon Erik » 10 Juli 2017 8:26

Der BelayMaster ist zum sichern sicherlich ein Plus an Sicherheit aber eben auch nur da. Er ist kleiner als ein herkömmlicher HMS und das Plastik stell ich mir unter alpinen Einsätzen eher weniger Sinnvoll vor. Siehe Vereisung und das daraus resultierende spröde werden des Material.

Ich würde in allen Fällen einen herkömmlichen TriLock Karabiner immer bevorzugen.
Lg Erik
Benutzeravatar
Erik
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2723
Registriert: 6 März 2011 19:43
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Has thanked: 69 times
Been thanked: 79 times

Re: Dreifach Karabiner

Beitragvon harwin » 10 Juli 2017 9:14

Erik hat geschrieben:Der BelayMaster ist zum sichern sicherlich ein Plus an Sicherheit aber eben auch nur da. Er ist kleiner als ein herkömmlicher HMS und das Plastik stell ich mir unter alpinen Einsätzen eher weniger Sinnvoll vor. Siehe Vereisung und das daraus resultierende spröde werden des Material.

Ich würde in allen Fällen einen herkömmlichen TriLock Karabiner immer bevorzugen.

Dann wäre es vielleicht gut wenn @msOXYD mal schreibt wofür er ihn benötigt. Beim Standplatz oder zum Sichern per HMS nehme ich bspw. gerne den Ball Lock. Zum Einbinden bei der Hochtour oder auch beim Abseilen ist mir der Belay Master lieber da verdrehungssicher (keine Querbelastung). Und da spielt die Größe eher eine untergeordnete Rolle. Also evtl. beide. :wink:
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3456
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Has thanked: 277 times
Been thanked: 154 times

Re: Dreifach Karabiner

Beitragvon Erik » 10 Juli 2017 10:03

Standplatz und sichern sind wir uns einig.
Nur finde ich dass es unter Belastung beim abseilen selten zum verdrehen oder querbelasten kommen kann und selbst da packt der quer wie selbst offen! immer noch 8kn. Die bekommst bei ner dauerhaften Belastung (abseilen) sowie ich glaube bei einem Spaltensturz selten zusammen. Zumal der bei 9 oder 10kn immer noch nicht bricht ^^
Wie siehst du das Harald?

Bei manchen Sicherungsgeräten sind natürlich die verdrehsicheren Karabiner vorgeschrieben, da die aber alle alpin nicht zur Anwendung kommen kann man sich das Geld und den Kauf der Karabiner getrost sparen.

Ach und noch wegen der Größe der HMS. Wenn du einen wie den Petzl nimmst ist der vielseitiger Einsetzbar. Bei kleinen HMS kannst schon mal Probleme mit dem Halbmastwurf bekommen wenn du ein Einfachseil hast. (nass, ausgepelzt, usw)
Lg Erik
Benutzeravatar
Erik
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2723
Registriert: 6 März 2011 19:43
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Has thanked: 69 times
Been thanked: 79 times

Re: Dreifach Karabiner

Beitragvon harwin » 10 Juli 2017 10:49

Erik hat geschrieben:Nur finde ich dass es unter Belastung beim abseilen selten zum verdrehen oder querbelasten kommen kann und selbst da packt der quer wie selbst offen! immer noch 8kn. Die bekommst bei ner dauerhaften Belastung (abseilen) sowie ich glaube bei einem Spaltensturz selten zusammen. Zumal der bei 9 oder 10kn immer noch nicht bricht ^^
Wie siehst du das Harald?

Wir hatten beim Abseilen bereits mehrfach nen querstehenden Karabiner, wobei sich der dann schon am Anfang quer gedreht hatte. Ich gebe Dir natürlich auch Recht, dass wir beim Abseilen keine 800 kg Belastung hinbekommen.

Anders sähe es bei einem ordentlichen Sturz aus. Aber bei einer Hochtour sollte der so auch nicht auftreten. Schließlich soll es zwischen den Teilnehmern in der Seilschaft ja kein Schlappseil geben.

Erik hat geschrieben:Ach und noch wegen der Größe der HMS. Wenn du einen wie den Petzl nimmst ist der vielseitiger Einsetzbar. Bei kleinen HMS kannst schon mal Probleme mit dem Halbmastwurf bekommen wenn du ein Einfachseil hast. (nass, ausgepelzt, usw)

Das ist beim Belay Master in der Tat sehr eng.

Bleibt allerdings das Handling. Der Knopf im Ball Lock ist schon recht klein. Mein Vorschlag: Die Handschuhe in den Laden mitnehmen und testen.
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3456
Registriert: 31 Mai 2011 6:38
Wohnort: KA
Has thanked: 277 times
Been thanked: 154 times

Re: Dreifach Karabiner

Beitragvon ziller » 10 Juli 2017 17:48

Ich nehm mittlerweile auch nur noch den Belay Master von DMM.
Erfahrung in Eis und Schnee hab ic h damit nicht, aber beim Klettern, Sichern und allem, was dabei vorkommt, komm ich klasse damit zurecht. Alles, wo man Schieben, Drücken, Drehen muss, ist mir ein Greuel.
Selbst wenn der Kunststoffbügel mal nicht verwendet werden könnte, hat man immer noch nen Schrauber.
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2115
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 54 times
Been thanked: 152 times

Re: Dreifach Karabiner

Beitragvon Erik » 10 Juli 2017 18:50

ziller hat geschrieben:Ich nehm mittlerweile auch nur noch den Belay Master von DMM.
Erfahrung in Eis und Schnee hab ic h damit nicht, aber beim Klettern, Sichern und allem, was dabei vorkommt, komm ich klasse damit zurecht. Alles, wo man Schieben, Drücken, Drehen muss, ist mir ein Greuel.
Selbst wenn der Kunststoffbügel mal nicht verwendet werden könnte, hat man immer noch nen Schrauber.


Bei allem notwendigen Respekt. Aber das unterscheidet den Alpinisten vom Hallenkletterer. Auch wenn das jetzt zu groß und weitläufig klingt.

In der Halle ist eine derartige verdrehsicherung sicherlich ne gelungende Sache. Aber Alpin einfach zu einseitig. Wenn es nach mir gehen würde dann würde ich für alles nur reine HMS verwenden. Weil man eben damit ALLES machen kann.
Ein TriLock bietet aber an einiges mehr an Sicherheit. Ein Plastiksteg dazwischen macht es nur spezifischer für nicht alpine Anwendungen.

Just my 2 cents.
Lg Erik
Benutzeravatar
Erik
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2723
Registriert: 6 März 2011 19:43
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Has thanked: 69 times
Been thanked: 79 times

Re: Dreifach Karabiner

Beitragvon msOXYD » 10 Juli 2017 19:16

Die Karabiner benötige ich für eine Hochtour, bisher bin ich immer mit Schraubern unterwegs gewesen. Beim letzten Eiskurs ist mir aber der Zusatz der dritten Sicherung bewusst geworden und möchte zum Einbinden und Abseilen unbedingt einen Dreifach-Karabiner benutzen.

Geplant ist derzeit der Einsatz als HMS nicht- aber generell davon auszugehen, dass es bei der (...oder der nächsten...) nicht dazu kommen könnte, ist ja recht auch blind.

Den Belay Master habe ich mit Handschuhen getestet und komme zum abseilen und Einbinden damit zurecht.

Also werde ich in den örtlichen Handel wohl mal meine Handschuhe mitbringen und möglichst das neuere Modell von dem Ball Lock testen und evtl auch so einem mit Magnetischem Verschluss.

Danke für Euren Input!
HEAVEN is my Home

VG Fredi
Benutzeravatar
msOXYD
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 7712
Registriert: 4 Juni 2008 19:55
Wohnort: on Earth
Has thanked: 11 times
Been thanked: 14 times

Re: Dreifach Karabiner

Beitragvon ziller » 11 Juli 2017 17:10

Erik hat geschrieben:
Bei allem notwendigen Respekt. Aber das unterscheidet den Alpinisten vom Hallenkletterer.


Weiss jetzt ehrlich gesagt nicht, worauf du hinaus willst.
Gesucht wird ein dreifach gesicherter Karabiner. Der Belay Master ist einer.
Ball Lock, Twistlock und wie sie alle heissen, sicher auch, aber beim Belay Master find ichs pfiffig, dass die dritte Sicherung zusätzlich verhindert, dass das Ding quer belastet wird (wenn nicht erwünscht).
Klickste den Kunststoffbügel aus (ist ja abnehmbar), haste nen normalen HMS mit Schraubverschluss und kannst ihn auch quer in nem am Auge aufgehängten Tube verwenden wie hier zu sehen.

Speziell draussen, alpin wennst so willst, wo vieles der Vielseitigkeit wegen noch mit HMS gemacht wird, schätze ich den zusätzlichen Schutz gegens Aufdrehen der Drehverschlusshülse.
Vor 20Jahren haben wir auch ausschliesslich HMS-Karabiner genommen, aber aus gutem Grund wurden n paar Typen entwickelt, die über den simplen Verschluss selbiger hinausgingen...

@msOXYD: so n Magnetrondingens kannste für lau haben. Fand ich auch klasse, bis ich dann mal gesehen hab, wie ein kunstvoll um den Verschluss laufendes Seil den easypeasy geöffnet hat...

Edith fügt noma an, dass ich mit Schnee und Eis nix am Hut hab. Da bleib ich daheim oder fahr Fahrrad. Wie egal welcher Karabiner sich eingefroren verhält, sich öffnen lässt oder halt auch nicht, weiss ich nicht.
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2115
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Has thanked: 54 times
Been thanked: 152 times


Zurück zu Allgemeines & Tips

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


via-ferrata.de ©2020    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern



Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account