ANZEIGE

Heisse Tage im Allgäu

Hier kann konkret nach einer bestimmten Tour gefragt werden, sofern diese noch nicht in der Datenbank vorhanden ist.

Moderatoren: wolf, Kaiser

Re: Heisse Tage im Allgäu

Beitragvon Apicius » 15 September 2016 16:11

Das sowohl die Kletterei als auch die gesammte Tour keine hohen Ansprüche an Kondition und Klettertechnick stellen.

Wobei das ein sehr denbahrer Begriff ist.

Ich würd mich von dem ganzen lösen und die Tops studieren. Dazu gehört was du ja schon mal gefragt hast neben den HM des Klettersteigs eben auch die Höhenmeter der gesammten Tour so kann ein A/B Steig mit 250 HM Klettern der aber ein Gesammttour von über 1000 HM hat durchaus sehr anstrengend sein.

Neben den Topos ist auch immer mal wichtig die ZU - und vor allem Abstiegsbeschreibungen zu lesen, nur weil ein Steig leicht ist, kann der Abstieg durchaus durch schwieriges Gelände gehen was manchmal erheblich mehr Gefahren birgt als die ganze Kletterei.
Apicius ist die freundliche Art Fressag zu sagen
Benutzeravatar
Apicius
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 1099
Registriert: 5 Oktober 2014 12:25
Danke gesagt: 5 mal
Danke erhalten: 80 mal

Re: Heisse Tage im Allgäu

Beitragvon ziller » 15 September 2016 22:42

Apicius hat geschrieben:Das sowohl die Kletterei als auch die gesammte Tour keine hohen Ansprüche an Kondition und Klettertechnick stellen.

Ah, ok, danke.

Wobei das ein sehr denbahrer Begriff ist.


Eben. Daher versuch ich, mich zu orientieren.
Die Aktion in der Brenta war auch mit 'Mittel' charakterisiert, wobei mir klar ist, dass das ein Mittelwert aus Technik, Kraft und Kondition ist.
Drum bin ich auch arglos da hin gefahren, denn das stellt mich normalerweise nicht vor Probleme, geschweige denn, dass ich so deutlich meine Grenzen aufgezeigt bekomme.
Dazu hab ich ja im Vorfeld noch mit -zig Leuten gesprochen, die da im Kindesalter von ihren Eltern mitgeschleift wurden, und/oder ihre Kinder dorthin mitgeschleppt haben und mir erzählten 'das packste locker'.
Werde mit denen wohl die Einsatzgebiete genau abgleichen müssen um zu sehn, ob ich wirklich so ne Wurst bin.
Meine Kurze klettert sicher ein paar Nummern besser als ich;- die würd ich da beim besten Willen nicht dabeigehabt haben wollen...

Ich würd mich von dem ganzen lösen und die Tops studieren. Dazu gehört was du ja schon mal gefragt hast neben den HM des Klettersteigs eben auch die Höhenmeter der gesammten Tour so kann ein A/B Steig mit 250 HM Klettern der aber ein Gesammttour von über 1000 HM hat durchaus sehr anstrengend sein.

Neben den Topos ist auch immer mal wichtig die ZU - und vor allem Abstiegsbeschreibungen zu lesen, nur weil ein Steig leicht ist, kann der Abstieg durchaus durch schwieriges Gelände gehen was manchmal erheblich mehr Gefahren birgt als die ganze Kletterei.



Jupp. Daher taugen mir normal auch die Outdooractive-Touren, die mit Zu- und Abstieg ab Parkplatz/Lift/whatsoever sind.
Keine Spekulation über (Gesamt-)Streckenlänge, Höhenprofil ohne Überraschungen, Einkehrmöglichkeiten usw.
Die Lütte war voriges Jahr mit ihrer Mutter irgendwo unterwegs: 6Stunden Fussmarsch für 200m Klettersteig.
Bin froh, dass ich bei DER Aktion nicht in der Nähe war... Bild
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2212
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Danke gesagt: 59 mal
Danke erhalten: 157 mal

Re: Heisse Tage im Allgäu

Beitragvon wolf » 16 September 2016 5:14

ziller hat geschrieben:Die Lütte war voriges Jahr mit ihrer Mutter irgendwo unterwegs: 6Stunden Fussmarsch für 200m Klettersteig.
Bin froh, dass ich bei DER Aktion nicht in der Nähe war... Bild


daher, wie apicius schon anmerkte, die zu- und abstiegszeiten sowie die erforderlichen Hm eruieren.
wenn ich in ner steigbeschreibung 3 stunden zustieg für ne halbe stunde klettersteig lese, dann sage ich mir: den musste nicht gemacht haben! :mrgreen:
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 10500
Registriert: 16 Januar 2007 19:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Danke gesagt: 177 mal
Danke erhalten: 145 mal

Re: Heisse Tage im Allgäu

Beitragvon ziller » 16 September 2016 10:54

Steigbeschreibung? Ich glaub, sowas kennt die nicht.
Irgendwo von irgendwem irgendwas gehört und losgetigert.
Internet ist eh böse und selbst ich wundere mich bisweilen, welch steile Passagen Wege haben können, die (vermeintlich) haargenau parallel zu Höhenlinien auf der Karte verlaufen... :mrgreen:
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2212
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Danke gesagt: 59 mal
Danke erhalten: 157 mal

Re: Heisse Tage im Allgäu

Beitragvon Kraxel-Tobi » 16 September 2016 11:08

So eine Steigbeschreibung kann einem schon so manchen Hatscher ersparen.
Grundsätzlich mag ich ja kurze Zustiege, wenn ich mal nur ein reines Klettersteig-
vergnügen haben möchte. Habe aber auch kein Problem, auch mal länger zuzu-
steigen, wenn es insgesamt eine gescheite Bergtour ist.
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Danke gesagt: 127 mal
Danke erhalten: 123 mal

Re: Heisse Tage im Allgäu

Beitragvon ziller » 16 September 2016 11:17

Ja, sehe ich ähnlich. Aufs Gesamtpaket kommts an.
Aber imho auch auf ein gesundes Verhältnis. Das seh ich bei 6 Stunden Anmarsch zu n paar Eisenleitern eher nicht gegeben...

Aber anyway: seit ich mich in den Bergen rumtreibe, begegnen mir Italiener, die quengelnde und höchst unglückliche Kinder mit sich rumschleppen.
(Ich hatte ja als Kind auch keine Lust auf Wandern...)(eigentlich strenggenommen auch heute noch nicht, aber ich trags mit Fassung...:mrgreen: )
An sich sollte man meinen, dass mittlerweile eine der Generationen, die ich vor n paar Jahrzehnten beobachten konnte, heute die ist, die wiederum ihre unwilligen Kiddies mitschleppen. Interessante Form von Ignoranz...:mrgreen:
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2212
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Danke gesagt: 59 mal
Danke erhalten: 157 mal

Re: Heisse Tage im Allgäu

Beitragvon Kraxel-Tobi » 16 September 2016 11:21

Naja 6 Stunden Anmarsch für ein bissel Klettersteig muss ich auch nicht haben. :mrgreen:
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Danke gesagt: 127 mal
Danke erhalten: 123 mal

Re: Heisse Tage im Allgäu

Beitragvon Ralf » 19 September 2016 20:25

Ralf hat geschrieben:
ziller hat geschrieben:
Was genau bedeutet bei den Beschreibungen "Höhenunterschied der Tour (gesamt)"? Höhenmeter rauf und runter (Auf- und Abstiegsmeter) kumuliert, Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt, nur Aufstiegshöhenmeter?


Gute Frage! Hier wird bei uns in der Regel der Höhenunterschied vom Tal bis zum Berg(gipfel) einfach angegeben!
Bsp. Tour durchs Höllental auf die Zugspitze:
Talort Hammersbach (~800m] - Berg Zugspitze (~3000m) = Höhenunterschied ~2200m
In der Regel passt das auch....


servus Ziller,

seit heute gibt es bei uns auf dem Portal eine interessante Neuerung... wir können nun bei den Steigbeschreibungen perfekt einen Track abbilden...
auf einer Topo-Karte wird dort der wegverlauf angezeigt und darunter findet sich eine Auswertung mit ALLEN relevanten Eckdaten (Wegstrecke, Gesamthöhe, Absolute Höhe, Aufstiegs-HM, Abstiegs-HM, etc)... noch sind die tracks bei nur einigen wenigen ausgewählten Steigen eingefügt. Wir werden hier aber sukzessive ergänzen... wer über entsprechende GPX-Tracks verfügt kann uns diese auch gerne per eMail schicken:
Bild

http://www.via-ferrata.de/klettersteige ... ettersteig
Dateianhänge
GPX-Track-via-ferrata.jpg
GPX Track vom Pidinger Klettersteig
GPX-Track-via-ferrata.jpg (265.34 KiB) 309-mal betrachtet
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 8194
Registriert: 13 März 2002 13:46
Wohnort: Erlangen
Danke gesagt: 291 mal
Danke erhalten: 410 mal

Re: Heisse Tage im Allgäu

Beitragvon ziller » 19 September 2016 21:48

Puh, das ist ja mal ziemlich geschmeidig, klasse!

Da lass ich dann wohl mal die Aufzeichnung mitlaufen, wenn ich angreife... :thumbup:

Kann man die (bereits vorhandenen) Tracks denn auch irgendwo runterladen, um sie nachzulaufen?
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2212
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Danke gesagt: 59 mal
Danke erhalten: 157 mal

Re: Heisse Tage im Allgäu

Beitragvon Kraxel-Tobi » 20 September 2016 6:56

Ralf hat geschrieben:
ziller hat geschrieben:
Was genau bedeutet bei den Beschreibungen "Höhenunterschied der Tour (gesamt)"? Höhenmeter rauf und runter (Auf- und Abstiegsmeter) kumuliert, Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Punkt, nur Aufstiegshöhenmeter?


Gute Frage! Hier wird bei uns in der Regel der Höhenunterschied vom Tal bis zum Berg(gipfel) einfach angegeben!
Bsp. Tour durchs Höllental auf die Zugspitze:
Talort Hammersbach (~800m] - Berg Zugspitze (~3000m) = Höhenunterschied ~2200m
In der Regel passt das auch....


Naja, bei der Zugspitztour durch das Höllental passt das schon, weil es nur rauf geht.
Aber was ist z.B. mit sowas wie dem Jubigrat? Da sind ja nun jede Menge Gegenanstiege,
Auf und Ab usw. drin. Bei meinem Arbeitskollegen sind da letztens bei seiner Tagestour 3000 Hm
zusammen gekommen:
Hammersbach -> Höllentalangerhütte -> Mathaisenkar -> Jubigrat -> Zugspitze -> Abstieg
über Stöpselzieher zum Eibsee und zurück nach Hammersbach.

Also extra noch eine Höhenmeterangabe kumuliert wäre vielleicht gar nicht so schlecht?
Nur so als Anregung...?
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5893
Registriert: 20 Januar 2013 11:26
Wohnort: Raum München
Danke gesagt: 127 mal
Danke erhalten: 123 mal

Re: Heisse Tage im Allgäu

Beitragvon ziller » 20 September 2016 8:49

Kraxel-Tobi hat geschrieben:Also extra noch eine Höhenmeterangabe kumuliert wäre vielleicht gar nicht so schlecht?
Nur so als Anregung...?


Klick mal auf den Link oben (Pidinger KS). Der Screenshot in Ralfs Beitrag ziegt nicht alles;- weiter unten ist bereits vorhanden, was du anregst:

Bild
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2212
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Danke gesagt: 59 mal
Danke erhalten: 157 mal

Re: Heisse Tage im Allgäu

Beitragvon Ralf » 20 September 2016 8:58

Danke dir @ziller!! Genauso ist es...
anhand der eingefügten GPX Daten wird das nun alles automatisch ausgewertet und auch angezeigt...
Pidinger Klettersteig und Höllental Klettersteig sind dabei natürlich eher schlechte Beispiele, da es ja hier nur vom Tal bis auf den Berg geht (ohne die von dir angemerkten Zwischenanstiege)...
Besser sieht man das z.B. beim Friedberger Klettersteig
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 8194
Registriert: 13 März 2002 13:46
Wohnort: Erlangen
Danke gesagt: 291 mal
Danke erhalten: 410 mal

Re: Heisse Tage im Allgäu

Beitragvon ziller » 20 September 2016 9:03

Wenn man die bereits vorhandenen Tracks nun noch runterladen könnte... 8)

(Oder find ich nur den passenden Schalter nicht?)
Irgendwann und irgendwo triffst auf jeden Fall mal den Sensenmann.
Und in dem Moment denkst ganz gewiss nedd "Oh, ich hätte viel öfter ins Büro gehn sollen!"
Benutzeravatar
ziller
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2212
Registriert: 15 August 2016 23:16
Wohnort: Puy la Clavette
Danke gesagt: 59 mal
Danke erhalten: 157 mal

Re: Heisse Tage im Allgäu

Beitragvon Ralf » 20 September 2016 9:13

ziller hat geschrieben:Wenn man die bereits vorhandenen Tracks nun noch runterladen könnte... 8)

(Oder find ich nur den passenden Schalter nicht?)


bei uns werden generell die GPX-Tracks nur zur visualisierung auf der Karte angezeigt und NICHT als Download angeboten.
Das liegt daran, dass die tracks teilweise nicht mit GPS-Geräten vor ORt aufgezeichnet wurden, sondern mit speziellen Tools "offline" in googlemaps gezeichnet wurden und somit die Genauigkeit im Outdoor-Einsatz nicht akkurat ist! Die GEfahr dass dann einer blindlings (im Vertrauen auf die absolute Richtigkeit des Tracks) mit starrem Blick nach unten nachläuft ist einfach zu groß (sollte man nicht meinen, ist aber so ;-) - Stichwort Handygesellschaft)
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 8194
Registriert: 13 März 2002 13:46
Wohnort: Erlangen
Danke gesagt: 291 mal
Danke erhalten: 410 mal

Re: Heisse Tage im Allgäu

Beitragvon Ralf » 20 September 2016 9:20

diese Karrikatur verdeutlicht die "Problematik" finde ich am besten

[googleplus]https://plus.google.com/+StefanKeuchel/posts/A1zw1zNANGe[/googleplus]

Statt dem Wasser stellt man sich in den Bergen eine Felsspalte vor :wink:
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinaten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 8194
Registriert: 13 März 2002 13:46
Wohnort: Erlangen
Danke gesagt: 291 mal
Danke erhalten: 410 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Klettersteige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


via-ferrata.de ©2021    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern





Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account