Zugspitze über Höllental

Hier kann konkret nach einer bestimmten Tour gefragt werden, sofern diese noch nicht in der Datenbank vorhanden ist.

Moderatoren: Kaiser, wolf

Zugspitze über Höllental

Beitragvon waeller » 22 August 2015 12:41

Mein Kumpel und ich haben am 21.08.2015 die Zugspitze über die Klamm den Ferner
die Randkluft und den Klettersteig gemacht.

Start um 4:10 Uhr am Parkplatz Hammersbach, weiter durch die Höllentalklamm wo die Decken u. Wände
alle undicht waren und wir danach klatsch Nass, bis zur Höllentalangerhütte die wir um 5:35 Uhr erreicht hatten.

Kurze Pause und kurzes Gespräch mit einem der dort übernachtet hat und sich über das laute Dieselaggregat
beschwert hat das ihm den Schlaf gekostet hat.

Weiter Richtung "Leiter" 6:43 Uhr dort der Aufstieg und weiter zum "Brett"

Bild

Bild

Bild

Bild

danach der mühselige nicht enden wollender Weg zum Höllentalferner 8:29 Uhr, kleine Pause und Steigeisen anlegen.

Bild

Bild

Bild

Die Situation am Gletscher ist ohne Steigeisen sehr schwierig und schwachsinnig aber mit sehr gut machbar
es war nur an einigen Stellen richtiges Blankeis und so hatten wir mit den Steigeisen einen guten Gripp im Eis.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Gletscherspalten mussten wir stellenweiße im Zickzack umgehen und zwei Spalten die noch nicht richtig
geöffnet waren, mit einem kleinen Schritt überschreiten.

Eispickel und Seil, die wir vorsichtshalber auch mitgenommen hatten, brauchten wir nicht einsetzen.

Drei Leute, die wir hinter dem "Brett" überholt hatten und wir später vom Klettersteig aus beobachtet haben,
hatten wohl wegen fehlender Ausrüstung (mehrere Versuche hoch zu kommen) die Tour am Gletscher abgebrochen und sind zurück!

Die Randkluft haben wir um 9:00 Uhr erreicht, hier ist die Situation folgende, es sind am Fels
drei Stahlseile gespannt, links ein einzelnes aber da war der Abstand ca. 1 Meter zum Fels zu groß (Bild 1)
rechts dort sind zwei Stahlseile ging das ohne Probleme, die Eis / Schneebrücke ging
fast noch bis zum Fels und am Fels war noch ein kleiner Vorsprung den man im Notfall hätte nutzen können (Bild 2+3).

Bild

Bild

Bild

Bild

Der Klettersteig selbst ist sehr gut begehbar und liegt im Bereich A / A/B also relativ leicht und gut gesichert
aber Achtung, unbedingt Helm tragen da es doch sehr häufig gerieselt und auch stärker gepoltert hat.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


In der Nebelfreien Zeit hatten wir sehr schöne Ausblicke auf den Ferner sowie das ganze Höllental und später
auch auf Eibsee, Garmisch und die umliegenden Berge.
Auf dem Bild auch die drei die umgekehrt sind!
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Den Gipfel (Horrorgipfel) haben wir um 10:45 bestiegen, wobei das wohl die gefährlichste Situation des Tages war!!!!!
Durch viele Touristen, mit ihren schweren Rucksäcken, die sich zum Kreuz gedrängt haben mussten
wir aufpassen nicht abgedrängt zu werden.

Bild

Also für die gesamte super Tour hatten wir ca. 6,5 Std. bis zum Gipfel benötigt,
was aber auch daran gelegen hat, dass keiner vor uns war und es keine Wartezeiten gab.
Benutzeravatar
waeller
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 249
Registriert: 27 Mai 2014 12:50
Has thanked: 81 times
Been thanked: 48 times

Beitragvon Kraxel-Tobi » 22 August 2015 18:38

Servus,

schöne und auch sehr informative Fotos vom Aufstieg durchs Höllental zur Zugspitze.
Der Gletscher sieht ja allerdings grausam aus - wenn man ihn überhaupt noch so nennen kann... :cry:
Herrje ist der ausgeapert und abgeschmolzen. Ich bin mal 2005 darüber zur Zugspitze aufgestiegen,
da war er wenigstens noch etwas massiger... Die Klimaerwärmung ist nicht aufzuhalten. :cry:

Das mit dem "Horrorgipfel" kann ich gut nachvollziehen - mir ging es damals mit meinem Kumpel genauso.
Du kommst nach etlichen Höhenmetern und Stunden mit dem Klettersteig-Gerödel oben an und wirst
fast vom Gipfel geschubst... :shock:
Allerdings haben wir damals im Münchner Haus übernachtet und nach der letzten Talfahrt der Seilbahn
haben wir die Ruhe oben seeeehr genossen - und perfekte Gipfelfotos allein waren dann auch drin. :wink:
"Wenn ich die Zivilisation hinter mir lasse, fühle ich mich sicher." Zitat Heinrich Harrer
Benutzeravatar
Kraxel-Tobi
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 4395
Registriert: 20 Januar 2013 12:26
Wohnort: Raum München
Has thanked: 76 times
Been thanked: 88 times

Beitragvon Ralf » 22 August 2015 20:47

Super Beschreibung!! :thumbup:

Vielen Dank, Holger!

Das Wetter wurde dann ja doch besser als gedacht nachdem es zwischendurch nicht so toll aussah, oder?
Viele Grüße, Ralf

Der Spaß muss das Tun bestimmen! (Reinhold Messner)
Favorite Hobby: Klettersteige - Tools: Koordinten umrechnen, GPS Routenplaner
Benutzeravatar
Ralf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5869
Registriert: 13 März 2002 14:46
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 140 times
Been thanked: 254 times

Beitragvon waeller » 23 August 2015 10:14

Ralf hat geschrieben:Super Beschreibung!! :thumbup:

Vielen Dank, Holger!

Das Wetter wurde dann ja doch besser als gedacht nachdem es zwischendurch nicht so toll aussah, oder?


Im Steig hatten wir später besseres Wetter aber am Gipfel hat es sich leider wieder zugezogen und es wurde saukalt.
Im oberen Teil hat auch schon ein wenig Neuschnee gelegen und die Felsen war stellenweiße vereist.

Bild
Benutzeravatar
waeller
Bergsteiger
Bergsteiger
 
Beiträge: 249
Registriert: 27 Mai 2014 12:50
Has thanked: 81 times
Been thanked: 48 times

Beitragvon Timmy » 23 August 2015 11:54

Sehr guter Bericht vorallem schön detailiert was die Gletschersituation angeht ;)
Danke Holger! :)
Benutzeravatar
Timmy
Himalaya-Bezwinger
Himalaya-Bezwinger
 
Beiträge: 937
Registriert: 26 Juni 2013 22:29
Wohnort: Hessen
Has thanked: 103 times
Been thanked: 60 times

Beitragvon Steeler » 26 August 2015 12:27

Super Tour und Super berichtet.
Werde am Samstag auch dort sein. Werde aber nur bis zum Gletscher gehen und danach wieder umdrehen und evtl. über die Riffelscharte runter zum Eibsee gehen.
Ich weiß ist hirnrissig nur bis zum Gletscher und dann umdrehen. Aber ich wollte da schon immer mal hoch und jetzt hab ich die Zeit dazu und das Wetter passt auch.
February 10th 2014, i survived
Benutzeravatar
Steeler
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3277
Registriert: 1 Juli 2008 15:23
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Has thanked: 40 times
Been thanked: 34 times

Beitragvon Erik » 26 August 2015 14:07

Steeler hat geschrieben:Super Tour und Super berichtet.
Werde am Samstag auch dort sein. Werde aber nur bis zum Gletscher gehen und danach wieder umdrehen und evtl. über die Riffelscharte runter zum Eibsee gehen.
Ich weiß ist hirnrissig nur bis zum Gletscher und dann umdrehen. Aber ich wollte da schon immer mal hoch und jetzt hab ich die Zeit dazu und das Wetter passt auch.


Bist allein unterwegs? Suche noch eine schöne Tour für Samstag und hab noch nichts.
Lg Erik
Benutzeravatar
Erik
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2266
Registriert: 6 März 2011 20:43
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Has thanked: 27 times
Been thanked: 26 times

Beitragvon Stroty » 26 August 2015 14:58

erik, dann teste doch mal den waxenstein vor..... :wink:
Benutzeravatar
Stroty
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 5454
Registriert: 20 Oktober 2008 13:54
Wohnort: Pfalz
Has thanked: 57 times
Been thanked: 28 times

Beitragvon Erik » 26 August 2015 15:15

Stroty hat geschrieben:erik, dann teste doch mal den waxenstein vor..... :wink:


Oder einmal Zugspitze und zurück. Die Waxensteine wollt ich mir aufheben.
Lg Erik
Benutzeravatar
Erik
God of VIA-FERRATA
God of VIA-FERRATA
 
Beiträge: 2266
Registriert: 6 März 2011 20:43
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Has thanked: 27 times
Been thanked: 26 times

Beitragvon harwin » 26 August 2015 16:10

Erik hat geschrieben:
Stroty hat geschrieben:erik, dann teste doch mal den waxenstein vor..... :wink:


Oder einmal Zugspitze und zurück. Die Waxensteine wollt ich mir aufheben.

dann hast Du am Sonntag ja Zeit und kannst mit mir joggen gehen. 30 km sind geplant :mrgreen:
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3110
Registriert: 31 Mai 2011 7:38
Wohnort: KA
Has thanked: 178 times
Been thanked: 69 times

Beitragvon Steeler » 26 August 2015 21:08

Erik hat geschrieben:
Steeler hat geschrieben:Super Tour und Super berichtet.
Werde am Samstag auch dort sein. Werde aber nur bis zum Gletscher gehen und danach wieder umdrehen und evtl. über die Riffelscharte runter zum Eibsee gehen.
Ich weiß ist hirnrissig nur bis zum Gletscher und dann umdrehen. Aber ich wollte da schon immer mal hoch und jetzt hab ich die Zeit dazu und das Wetter passt auch.


Bist allein unterwegs? Suche noch eine schöne Tour für Samstag und hab noch nichts.


Ja. Bin bisher allein. Kannst aber gerne mitgehen. Nur möchte ich nicht über den Gletscher.
February 10th 2014, i survived
Benutzeravatar
Steeler
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3277
Registriert: 1 Juli 2008 15:23
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Has thanked: 40 times
Been thanked: 34 times

Beitragvon Julian » 27 August 2015 8:23

Steeler hat geschrieben:Nur möchte ich nicht über den Gletscher.


Wohl kürzlich "Sturz ins Leere" angeschaut? :wink:
Spalten springen macht mir auch keinen Spaß, ich gebe es zu.
What goes up, must come down.
Benutzeravatar
Julian
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 7853
Registriert: 27 September 2007 14:36
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 130 times
Been thanked: 85 times

Beitragvon harwin » 27 August 2015 8:39

Julian hat geschrieben:
Steeler hat geschrieben:Nur möchte ich nicht über den Gletscher.


Wohl kürzlich "Sturz ins Leere" angeschaut? :wink:
Spalten springen macht mir auch keinen Spaß, ich gebe es zu.

vielleicht sind auch einfach keine Steigeisen vorhanden oder ausreichend Erfahrung im Gehen mit denselben. Nicht umsonst lernt man das gehen mit Steigeisen explizit in den Ausbildungskursen. Wobei ich Dir lieber Uwe da jetzt nicht zu nahe treten will. :oops:
Und schließlich haben wir ja gerade erst mitbekommen wie schnell man bei 40° weg sein kann. :(
Gruß
Harald
Benutzeravatar
harwin
biwakiert im Forum
biwakiert im Forum
 
Beiträge: 3110
Registriert: 31 Mai 2011 7:38
Wohnort: KA
Has thanked: 178 times
Been thanked: 69 times

Beitragvon aktuell » 27 August 2015 8:45

Uwe, nix für ungut- aber nur bis zum gletscher zu laufen und denselben weg wieder zurück ist nicht toll. Der weg vom brett bis zum gletscher ist so ziemlich das besch++++++ von der ganzen tour Nur um dann vor den dreckigen resten vom höllentalferner zu stehen :roll:
entweder dann weiter rauf oder erst gar nicht hochsteigen. Leih dir steigeisen aus und dann geh das ding hoch :wink:
Benutzeravatar
aktuell
Hochtourenexperte
Hochtourenexperte
 
Beiträge: 325
Registriert: 4 Juli 2013 10:06
Has thanked: 4 times
Been thanked: 3 times

Beitragvon wolf » 27 August 2015 9:00

harwin hat geschrieben:Wobei ich Dir lieber Uwe da jetzt nicht zu nahe treten will. :oops:


tut auch weh, jemandem mit Steigeisen zu nahe zu treten. 8)

user aktuell hat aber recht....vom Brett bis zum ferner ist wirklich der, vorsichtig ausgedrueckt, unschoenste wegabschnitt.
Viele Grüße,
Wolf

Seiwlisolwäisendeffriwea. (EehAhFau)

http://wolf.hat-gar-keine-homepage.de
Benutzeravatar
wolf
Forums-Altvordere(r)
 
Beiträge: 9970
Registriert: 16 Januar 2007 20:48
Wohnort: Großherzogthum-Baden
Has thanked: 118 times
Been thanked: 114 times

Nächste

Zurück zu Klettersteige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


via-ferrata.de ©2017    Kontakt - Impressum - Datenschutz | Partnerseite: Klettern

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account